E-Book: Harmagedons Endgericht

X3.15  R:1.4.05

 

Zeitband Jesu Wiederkehr: Beginn des „Tages des Herrn“

 

Die Ereignisse der Attentate von Madrid am 11. März 2004 und die angedrohten weiteren Grossattentate machen eine exakte Analyse des Zeitgeschehens aufgrund biblischer Prophetie notwendig.

 

 

 

Einführung: Zeitband Jesu Wiederkehr: Beginn des „Tages des Herrn“

 

Aufgrund der sich überstürzenden Ereignisse im heutigen Zeitgeschehen und deren Einreihung auf der Zeitachse aufgrund biblischer Vorhersagen, müssen wir zum Schluss gelangen, dass wir bereits in der Mitte der Endzeit stehen, am Beginn der Zeit der „grossen Drangsal“.

 

Was hatte das Attentat von Madrid mit der Endzeit zu tun?

 

Vieles deutet darauf hin, dass Gottes Königreich bereits errichtet ist. Wer dazu weitere grosse Zeichen seitens des Königreiches Gottes erwartet, der wird allerdings enttäuscht werden.

 

Die Errichtung des Königreiches geschieht in der Stille, inmitten der Feinde, so hat es Jesus den Pharisäern damals angekündigt

 

*** Rbi8  Lukas 17:20-21 ***

20 Als er aber von den Pharisäern gefragt wurde, wann das Königreich Gottes komme, antwortete er ihnen und sprach: „Das Königreich Gottes kommt nicht in auffallender Weise, so daß man es beobachten könnte, 21 noch wird man sagen: ‚Siehe hier!‘ oder: ‚Dort!‘ Denn siehe, das Königreich Gottes ist in eurer Mitte.“

 

Als die Pharisäer bei einer anderen Gelegenheit von Jesus ein Zeichen erwarteten, erklärte ihnen Jesus, dass das einzige Zeichen, das sie sehen würden, das Zeichen Jona wäre.

 

Jona war ein wichtiger Prophet, welcher der blutvergiessenden Stadt Ninive eine Gerichtsbotschaft zu überbringen hatte. Anstatt die Nachricht zu überbringen versuchte Jona vor seiner Aufgabe in die entgegengesetzte Richtung zu fliehen. Jehova liess einen Sturm kommen und Jona war während dreieinhalb Tagen inaktiv im Bauch eines Fisches, bevor er an Land ausgespien wurde und seine Aufgabe nun wahrnahm.

 

Ist dies bloss eine biblische Anekdote oder ein Ereignis, das wirklich stattfand? Jesus nahm darauf wie auf ein anderes geschichtliches Ereignis Bezug!

 

*** Rbi8  Matthäus 12:38-42 ***

38 Da antworteten ihm einige von den Schriftgelehrten und Pharisäern und sagten: „Lehrer, wir möchten ein Zeichen von dir sehen.“ 39 Er erwiderte ihnen und sprach: „Eine böse und ehebrecherische Generation sucht fortwährend nach einem Zeichen, doch wird ihr kein Zeichen gegeben werden, ausgenommen das Zeichen Jonas, des Propheten. 40 Denn gleichwie Jona drei Tage und drei Nächte im Bauch des riesigen Fisches war, so wird der Menschensohn drei Tage und drei Nächte im Herzen der Erde sein. 41 Männer von Ninive werden im Gericht mit dieser Generation aufstehen und werden sie verurteilen; denn sie bereuten auf das hin, was Jona predigte, doch siehe, hier ist mehr als Jona. 42 Die Königin des Südens wird im Gericht mit dieser Generation zum Aufstehen veranlaßt werden und wird sie verurteilen; denn sie kam von den Enden der Erde, um die Weisheit Salomos zu hören, doch siehe, mehr als Salomo ist hier.

 

Ganz offensichtlich verbindet Jesus das Geschehen um Jona mit dem Gerichtstag und aufgrund des Kontextes ist davon auszugehen, dass es mit seiner Wiederkehr und dem Tag des Herrn einen direkten Zusammenhang hat. Worin besteht dieser Zusammenhang, wie erfüllt er sich in der Endzeit?

 

Auch von den „zwei Zeugen“ wird gesagt, dass sie während dreieinhalb Tagen leblos sein würden, dann aber würde Geist Gottes sie zu neuer Aktivität erwecken. Besteht zwischen den „zwei Zeugen“ und dem „Zeichen Jona“ ein weiterer Zusammenhang? Wenn ja worin besteht er?

 

Die Grafik „Zeitband Jesu Wiederkehr: Beginn des „Tages des Herrn““ gib darauf und auf viele weitere Fragen konkrete Antworten. Die zusätzlichen Erklärungen dazu führen in die Tiefe und zeigen viele Querverbindungen zwischen Prophetie und Zeitgeschehen.

 

Viele biblische Vorhersagen haben sich in den letzten Jahren vor unseren Augen erfüllt. Die Frage bleibt bestehen: Können wir selbst die Zeichen erkennen, oder sind es einfach weitere Geschehnisse, die ohne direkten Zusammenhang zu biblischer Vorhersage stehen?

 

Sind diese Zeichen in Übereinstimmung mit dem was Jesus und andere Propheten angekündigt haben, oder muss eine spätere Zeitperiode erwartet werden, wo neue Zeitzeichen besser mit dem im Einklang stehen, was vorhergesagt ist?

 

Nur eine persönliche Überprüfung kann das Eine oder das Andere bestätigen oder verneinen. Du bist eingeladen selbst zu prüfen und dabei vieles zu lernen.

 

 

Der Weg

 

Urs Martin Schmid

 

Bariloche,  24. April 2004

 

 

Home ¦ Eingang ¦ Erkenntnis ¦ Was tun? ¦ Portrait ¦ Bestellung ¦ Mail ¦ Forum ¦ Links ¦ Copyright

 

© 2004-2010  DER WEG, Martin Schmid, Bariloche, AR  www.harmagedon.com.ar  / All rights reserved / E-Mail: ms@bariloche.com.ar