Brief an unsere Mitbrüder

X2.2-13.05.10  Wahrheit

 

Wie reagierst Du auf Wahrheit, wenn Du im Irrtum bist?

 

Bariloche,  10. Mai 2013

 

Lieber Bruder, liebe Schwester im Glauben!

 

Ja, es stimmt, wir irren uns alle! Wir irren uns täglich. Und wenn es darum geht für künftiges Geschehen heute Entscheidungen zu treffen, dann wird es besonders schwer! Vor diesem Dilemma stehen in Europa hunderttausende von Menschen, weil sie keine Arbeit mehr finden oder sie daran sind die Wohnung, das Haus und gar die Ehe zu verlieren. Einige müssen gar ihre Heimat verlassen. Oft ruft das Eine das andere!

 

In solchen Zeiten aber lernen auch viele erneut das Beten! Religionen haben unerwartet Zulauf! Man sucht Hilfe in der Not, wo immer solche geboten wird. So landen viele Menschen in religiösen „Gehegen“, in die sie ohne Krise nie freiwillig gegangen wären!

 

http://www.taz.de/uploads/images/684x342/obdachlose-unterkunft.jpegSobald wir innerhalb einer bestimmten Religion sind beginnt auch deren Form der Unterweisung zu wirken, deren Art die Zusammenkünfte zu gestalten, unsere Kinder und Jugendlichen mit einzuschliessen! Wir werden Teil eines religiösen „Leibes“, einer Organisation, die unser Leben zu beeinflussen beginnt, uns mit einbezieht! Im Tausch gegen Aufmerksamkeit, Liebe, Gaben geben wir Zeit und dann auch finanzielle Hilfen. Daran ist an sich nichts Schlechtes.

 

http://d1.stern.de/bilder/politik/2006/34/obdachlos250_fitwidth_420.jpgZuerst werden mit Hilfe der institutionell organisierten Kreise unsere Grundbedürfnisse gestillt: Essen und Trinken in ihren Freiküchen, Bekleidung wird verteilt, dann ein Platz im Obdachlosenheim, die Hilfe bei der Jobsuche. All dies ergibt Sinn und erscheint uns nicht bloss nützlich, sondern auch gut in Gottes Augen: Ist es nicht gelebte Nächstenliebe? Jene die es tun, sie geben ihre Kraft und ihr Herz! Das ist zu anerkennen!

 

Wir aber möchten weiter dahinter blicken, nicht die schöne Fassade alleine betrachten, sondern auch sehen, wie Staat und Kirchen mehr und mehr Unrecht zementieren und einer den anderen nutzt, damit die Schere des ungerecht verteilten Gewinnes sich weiter und weiter öffnet! Auch hier hilft nur nackte Wahrheit weiter, so unangenehm sie uns erscheinen mag! Wir lieben die Institution, der wir uns freiwillig angeschlossen haben und wollen nur das Gute erkennen: Auch das ist menschlich! Es ist aber äusserst weise den Standpunkt Gottes sich zu eigen zu machen und auf das zu hören, was Er zu diesen Dingen in Schriftform bereits erklärt hat! Tatsache ist: Kirchen profitieren von der Armut und werden reicher und reicher! Dies war schon in Israel so und kann uns darum als Vorbild dienen!

 

(Psalm 27:11)

Unterweise mich, o Jehova, in deinem Weg,

Und führe mich auf dem Pfad der Geradheit meiner Feinde wegen.

 

Hier beginnen noch andere Fragen einzuwirken auf die es Rücksicht zu nehmen gilt: „Gott“ und „GOTT“ sind zwei verschiedene Dinge, die viele Menschen nicht mehr zu unterscheiden wissen! Der „Gott dieses Systems der Dinge“ hat die gesamte Erde in seinem Griff, was Politik, Wirtschaft und Religion mit einschliesst! Es sind seine drei Standbeine!

 

(2. Korinther 4:3-6)  Wenn nun die gute Botschaft, die wir verkündigen, tatsächlich verhüllt ist, so ist sie unter denen verhüllt, die zugrunde gehen, 4 unter denen der Gott dieses Systems der Dinge den Sinn der Ungläubigen verblendet hat, damit das erleuchtende Licht der herrlichen guten Botschaft über den Christus, der das Bild Gottes ist, nicht hindurchstrahle. 5 Denn wir predigen nicht uns selbst, sondern Christus Jesus als Herrn und uns selbst als eure Sklaven um Jesu willen. 6 Denn Gott ist es, der gesagt hat: „Das Licht strahle aus der Finsternis“, und er hat in unsere Herzen gestrahlt, um [sie] mit der herrlichen Erkenntnis Gottes durch das Angesicht Christi zu erleuchten.

 

https://www.spk-burgenlandkreis.de/module/ihre_sparkasse/stiftungen/kunst-im-blk/kuenstler/fritz-amann/pixel/weinberg2.jpg?IFLBSERVERID=IF@@031@@IFSchon Jesus musste die Juden warnen, dass die damaligen religiösen Strömungen der Pharisäer und Schriftgelehrten in Wirklichkeit nicht dem Gott des Himmels, dem Schöpfer dienten, obwohl sie davon überzeugt waren! Nicht Überzeugung genügt, die eigene feste Meinung, sondern das wirkliche Überprüfen, wie der geäusserte Wille des Vaters wirklich lautet und ob wir dies erfüllen! Wenn wird irgendeinen anderen Willen höher stellen, so bieten wir uns jenem als „Sklaven“, als Arbeiter in dessen Weinberg an!

 

Dieses Überprüfen, wem wir in Wirklichkeit und nicht bloss dem Schein nach dienen, dies tun aber die wenigsten und weit weniger noch von jenen, die in Not sind! Es gibt viele „Weinberge“ aber nur einer gehört dem Sohn des Vaters: Das „Königreich des Sohnes seiner Liebe“! Es benötigt Anstrengung und Zeit und vor allem: Liebe zur Wahrheit und zur Gerechtigkeit Gottes, um die Feinheiten zu entdecken, die Irrtum und Lüge von Wahrheit wie mit Messers Schneide abtrennen!

 

(2. Korinther 13:5, 6)  Prüft immer wieder, ob ihr im Glauben seid, bewährt euch immer wieder. Oder erkennt ihr nicht an, daß Jesus Christus in Gemeinschaft mit euch ist? Es sei denn, daß ihr unbewährt seid. 6 Ich hoffe wirklich, daß ihr erkennen werdet, daß wir nicht unbewährt sind.

 

Prüfung, was Gott von uns wirklich erwartet und Bewährung im wahren, im unveränderten Glauben zeigt sich nur aufgrund von beständiger Nachprüfung!

 

Christliche Religionen, 2001.Hier kommt das Thema „Wahrheit“ zum Zuge: Sind die Lehren, die uns nun neu oder seit Jahrzehnten schon vermittelt werden wirklich in Übereinkunft mit dem, was der Vater durch Jesus gelehrt hat? Das mag oberflächlich gesehen der Fall sein. Was aber ist, wenn wir Einzellehren mit den Aussagen der ganzen Bibel zu einem Bestimmten Thema untersuchen?

 

Aber halt: Dies betrifft wirklich nicht bloss jene, die erst neulich einer Kirche aus sozialer Not oder indem sie überzeugt wurden beigetreten sind, sondern uns alle: Dich und mich!  So wenige Sekten wie es zur Zeit Jesu gab: Die Pharisäer, die Sadduzäer, die Herodianer und die kleine Gruppe der Essener von Kumran; so viele „Pferche“ für Gottes gestohlene „Schafe“ gibt es heute! Es sind inzwischen Hunderte und gar Tausende! Ihre von Gottes Wort abweichenden lehren lassen sich in Gruppen zusammenfassen, warum meist auch Bünde unter den Glaubensrichtungen aufkommen, die jeweils am selben Dogma festhalten! Dort geht es längst nicht mehr ob etwas Wahr oder Lüge sei, sondern die Struktur verlangt Glaubensgehorsam. Jehova aber kennt keine Toleranz zu Lügen, das sollte uns aufschrecken!

 

http://riesop.beepworld.de/files/religionendeutschlandkopie.gifLaut der Offenbarung werden in der Endzeit die „Schafe“ zerstreut und Jesus der Hirte wird sie selbst einsammeln! Wer Statistiken von Christen in Deutschland z.B. studiert mag sich erstaunt zeigen, dass ein Drittel sich bereits konfessionslos nennt! Schon der Befehl in der Offenbarung: „Geht aus ihr hinaus, mein Volk“, das Weltreich aller Religionen zu verlassen legt solches nahe! Ein Drittel der so genannten „Christenheit“ in Deutschland hat diesen Schritt somit bereits vollzogen!

 

Hinauszugehen aus einer Kirche bedeutet doch nicht einer anderen beizutreten! Täuschen wir uns da? Jesu „Königreich des Sohnes seiner Liebe“ ist als einzige Organisation im himmlischen Register des Vaters legal eingetragen und benötigt keinerlei staatliche Anerkennung in Eintrag in einem öffentlichen Register!

 

Jesu Königreich ist auch nicht identisch mit einer der bestehenden Religionen! Jehova erklärte deutlich im Psalm 2, dass alle Könige und Richter seinem Sohn dienen sollen, nicht umgekehrt, wie dies die Herrscher erwarten! Der Christus ist zudem der einzige Hohepriester der uns vor Gott zu vertreten vermag!

 

 

Viele fragen sich zu Recht: Sind diese religiösen „Pferche“ so vieler unterschiedlicher Religionsfamilien aber wirklich mit der „Hürde“ Jesu identisch? Beachten wir, dass gar ewiges Leben davon abhängt sich darin nicht zu irren! Wir müssen Glauben in Jesus entwickeln und dies nicht damit verwechseln, in diese oder jene Kirche Vertrauen zu setzen die behauptet Jesus anzugehören!

 

Die meisten Menschen die einer Religion angehören haben Jesu klare Worte nicht verstanden, die er spezifisch für jene in der Endzeit Lebenden erklärte: Wenn dann jemand zu euch sagt: ‚Siehe! Hier ist der Christus‘ oder: ‚Dort!‘, glaubt es nicht. Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten aufstehen und werden große Zeichen und Wunder tun, um so, wenn möglich, selbst die Auserwählten irrezuführen. Siehe! Ich habe euch im voraus gewarnt.“ (Mat 24:23-25)

 

(Johannes 6:44-47)  Niemand kann zu mir kommen, es sei denn, der Vater, der mich gesandt hat, ziehe ihn; und ich will ihn am letzten Tag zur Auferstehung bringen. 45 Es steht in den PROPHETEN geschrieben: ‚Und sie werden alle von Jehova belehrt sein.‘ Jeder, der vom Vater gehört und gelernt hat, kommt zu mir. 46 Nicht, daß jemand den Vater gesehen hat, ausgenommen der, der von Gott her ist; dieser hat den Vater gesehen. 47 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer glaubt, hat ewiges Leben.

 

„Auserwählt“ aus „der Welt“ ist jeder, der sich Christus in der Glaubenstaufe hingegeben hat, sich von all dem absondert, was Gott als Böse bezeichnet, denn „niemand kann zu mir kommen, ausser der Vater ziehe ihn“. Der Vater zieht niemanden hin zu einer Religion, sehr wohl aber der Teufel, der doch „der Herrscher dieses Systems“ ist!

 

(Johannes 6:39, 40)  Dies ist der Wille dessen, der mich gesandt hat, daß ich von allem, was er mir gegeben hat, nichts verliere, sondern daß ich es am letzten Tag zur Auferstehung bringe. 40 Denn dies ist der Wille meines Vaters, daß jeder, der den Sohn sieht und Glauben an ihn ausübt, ewiges Leben habe, und ich will ihn am letzten Tag zur Auferstehung bringen.“

 

Zwischen Glauben und Aberglauben, der auf Irrtum und gar dreister religiöser Lüge aufbaut existiert ein steiler Abgrund! Glaube in Jesus bedeutet seine Gebote zu halten, Glaube in irgendeine Religion bedeutet deren eigenes abweichendes Gesetz anzuerkennen, das mit dem „GESETZ des Christus“ nicht identisch ist!

 

Allein schon ein Blick auf die Zehn Gebote und ihre Auslegung durch Katholiken und Protestanden macht dies deutlich!

 

 

Wer einmal Gottes Standpunkt in Fragen der Wahrheit und Lüge erkannt hat, vor allem im Hinblick auf eines seiner Gerichte, der merkt bald, dass Jehova keinerlei Lügen anerkennt: Weder damals, beginnend in Eden noch heute, bald schon im kommenden Endgericht werden „Schafe und Böcke“ getrennt! 

 

Wir haben eine interessante Grafik gefunden, die uns zumindest was absolute Wahrheit anbetrifft eine Idee vermittelt, die unsere eigene Meinung und den Standpunkt anderer, hier z.B. den einer Kirche mit einbezieht:

 

Was ist absolute Wahrheit und warum sollten wir sie zu erkennen anstreben?

 

Erst dann, wenn der Konsens sämtlicher Menschen den Tatsachen, somit Wahrheit entspricht, sprechen einige von „Absoluter Wahrheit“ (AW). Etwas, was in diesem System bestimmt nie der Fall sein wird, da die meisten auf der eigenen Meinung und dem Standpunkt ihrer Gruppe, auf der „offizielle Wahrheit“ beharren und es wenige sind, die Tatsachen vorab prüfen und geprüfte Wahrheit anerkennen!

 

(1. Petrus 1:6-9)  Über diese Tatsache freut ihr euch sehr, obwohl ihr jetzt für eine kleine Weile, wenn es sein muß, durch mancherlei Prüfungen betrübt worden seid, 7 damit die geprüfte Echtheit eures Glaubens, viel wertvoller als Gold, das vergeht, obwohl es durch Feuer erprobt wird, bei der Offenbarung Jesu Christi als eine Ursache zum Lobpreis und zur Herrlichkeit und Ehre erfunden werde. 8 Obwohl ihr ihn niemals gesehen habt, liebt ihr ihn. Obwohl ihr ihn jetzt nicht seht, übt ihr doch Glauben an ihn aus und freut euch sehr mit unaussprechlicher und verherrlichter Freude, 9 da ihr das Endziel eures Glaubens, die Rettung eurer Seelen [[eures Lebens]], erlangt.

 

Die geprüfte Echtheit des Glaubens“ ist mit Tatsachen im Einklang, weil Wahrheit in jeder Beziehung mit Tatsachen übereinstimmen muss. Jesus nannte uns den absoluten Massstab dem zu vertrauen ist:

 

(Johannes 17:17)  Heilige sie durch die Wahrheit; dein Wort ist Wahrheit.

 

Wahrheit kann und muss verbindlich mit Gottes Wort im Einklang sein! Die drei Kreise sollten sich somit vollkommen decken, nicht bloss im Zentrum überschneiden! Die heutige Realität mag zeigen, wie wenige Menschen absolute Wahrheit erkannt haben und wie wenige sie sich und ihrer Gruppe zu Eigen machten, darum tendieren sie nach aussen! Diese volle Kongruenz geht heute nur in kleinen Hausversammlungen, niemals in organisierten Religionen, die doch stets im Zentrum des Interesses Satans liegen und die er zu korrumpieren weiss!

 

Diese so genannte „Absolute Wahrheit“, die volle Kongruenz der drei Kreise jedoch wird erst durch die Reinigung des Endgerichts mittels der Aussonderung der „Schafe“ der „grossen Volksmenge“ erreicht und dann während des Millenniums durch einheitliche Belehrung durch das „Israel Gottes“, die kommende erdenweite Verwaltung aus Priesterkönigen vervollständigt!

 

(Jesaja 54:13, 14)  Und alle deine Söhne werden von Jehova Belehrte sein, und der Frieden deiner Söhne wird überströmend sein. 14 In Gerechtigkeit [[(unter dem „GESETZ des Christus“)]] wirst du dich als fest gegründet erweisen. Du wirst von Bedrückung weit entfernt sein — denn du wirst niemand fürchten — und von irgend etwas Erschreckendem, denn es wird sich dir nicht nahen.

 

Dort wird „persönlicher Standpunkt“ und „eigene Meinung“ die von Wahrheit abweichen, hin zu Irrtum und Lüge führen vollkommen ausgemerzt werden! Ein Neuanfang danach wird uns „reine Wasser“ unverfälschter Wahrheit vermitteln, all denen, die nach Wahrheit gedürstet haben!

 

Während des Millenniums folgt die allgemeine Auferstehung. Erneut kommen Menschen mit ihrem früheren Standpunkt und ihrer bisherigen Meinung! Nun aber existiert eine einheitliche Lehre aufgrund unveränderlicher Wahrheit und jeder sollte sie annehmen! Denn nur Wahrheit „heiligt“, löst uns von bisherigen Sünden mittels Gottes „unverdienter Güte“ oder Gnade!

 

Das Schlussgericht am Ende des Millenniums entfernt erneut jeden der Gottes Wahrheit zurückweist! Frieden und Sicherheit hängen von unverfälschter Wahrheit und ihrer Anwendung ab! Psalm 119:142 erklärt: „Deine Gerechtigkeit ist eine Gerechtigkeit auf ewig, Und dein GESETZ ist Wahrheit.“ Ohne Gottes GESETZ anzuerkennen können wir niemals in der Wahrheit „fest begründet erweisen“!

 

Der Schreiber des Originalartikels mit obiger Grafik argumentiert:

 

Was nützt es Dir, wenn Deine Meinung den Tatsachen entspricht (Meinungs-Wahrheit MW) und der Rest der Welt Sie dennoch als Lügner bezeichnet? Tatsachen werden erst dann als wahr empfunden, wenn diese von der Gesellschaft als Wahrheit akzeptiert werden – Nikolaus Kopernikus: "Die Erde dreht sich um die Sonne." [1]

 

http://www.weltethos.org/1-abb/40-literatur/deu/101-kueng-umstrittene_wahrheit/101-300.jpgFür den Autor existiert nicht Wahrheit als feste, unveränderliche Grösse, unabhängig von persönlicher Meinung und dem Standpunkt einer Gruppe oder der gesamten Mehrheit. Dies ist die Meinung auch der meisten Religionsführer, die sich vollkommen bewusst sind, dass ihre Lehre „offizielle Wahrheit“, Dogmen sind, die in vielerlei Hinsicht von der Wahrheit der Schrift abweichen! Dies bedeutet, dass sie sich bewusst der Lüge und Verbreitung von Lügen mitverantwortlich machen. Laut Jesu Lehren aber bedeutet dies „Sünde wider heiligen Geist“, denn jedes Wort aus dem Munde des Vaters ist „heiliger Geist“! Nur einige Tage bevor jene religiösen Führer Jesus töteten trat er ihnen mit all seiner im verliehenen Macht des Wortes entgegen:

 

(Matthäus 23:33-35)  Schlangen, Otternbrut, wie solltet ihr dem Gericht der Gehẹnna entfliehen? 34 Darum siehe, ich sende Propheten und Weise und öffentliche Unterweiser zu euch. Einige von ihnen werdet ihr töten und an den Pfahl bringen, und einige von ihnen werdet ihr in euren Synagogen [[gr. Versammlungen, Kirchen]] geißeln und von Stadt zu Stadt verfolgen, 35 damit alles gerechte Blut über euch komme, das auf der Erde vergossen worden ist, …

 

Nur dreieinhalb Tage vor Jesu kommender erster Wiederkehr zur Erde [B1] (Heb 1:6) werden die religiösen Führer den letzten grossen Mord in diesem System an den „zwei Zeugen“ ausführen, weil das, was sie verkünden sie zutiefst im Herzen trifft! Die „zwei Zeugen“, diese „stehen vor dem Herrn der ganzen Erde“ und verkünden, was folgen wird: Den Untergang aller Religionen durch die Hand der Politiker und dann die folgende Endschlacht Harmagedons! Wahrlich unangenehme Wahrheiten. Nicht auf sie zu hören bedeutet eher dem Irrtum und der Lüge Glauben zu schenken! (Off 11:3, 4, 7-10)

 

Jesus führte einen Kampf, um die unveränderte Wahrheit gegen den „Sauerteig der Lehre“ der damaligen religiösen und politischen Elite und deren Anhängern. Er machte keinerlei Kompromisse, war somit undiplomatisch! Weil er auf absoluter Wahrheit bestand und jede Art Irrtum und Lüge bekämpfte wurde er hart angefeindet! Trotzdem siegte seine Form der Lehre und sie wird im Endgericht endgültig siegreich hervorgehen!

 

http://www.kirchenbote.de/sites/bz4.bistumspresse-zentralredaktion.de/files/images/Serien/12_04_buecher_theologie_l.jpgNach dem es verschiedene Kulturkreise, Religionen, Sekten und politische Parteien und Gruppierungen jeder Art mit unterschiedlichen Standpunkten gibt, wird die Sache mit der Absoluten Wahrheit (AW) in diesem System kompliziert, gar unlösbar! Meinungsfreiheit bedeutet auch Recht auf Irrtum und dummdreistes Lügen! Das verabscheut Gott! Die Bücher der Theologen und Rechtsgelehrten dieses Systems sind damit angefüllt!

 

Tatsachen aber sind: Aussprüche, Ereignisse, durch glaubwürdige Augenzeugen bestätigt; Beteiligte, Ort, Zeitpunkt, Begleitumstände sind erwiesen. Lukas erklärt dies zu Beginn seines Evangeliums: „Da es viele unternommen haben, eine Darlegung der unter uns völlig beglaubigten Tatsachen zusammenzustellen, so wie sie uns die überlieferten, die von Anfang an Augenzeugen und Diener der Botschaft wurden, beschloß auch ich, weil ich allen Dingen von Anbeginn genau nachgegangen bin, sie dir, vortrefflichster Theọphilus, in logischer Reihenfolge zu schreiben, damit du die Gewißheit der Dinge völlig erkennst, über die du mündlich belehrt worden bist.“ (Lu 1:1-4)

 

Meinung:  Personengebundene „Wahrheit“ aufgrund begrenzten Wissensstandes über Tatsachen und durch Wunschdenken, Vorurteile, Gefühle geprägt; mit Irrtum und gar Lügen behaftet. (Grafik oben: SW = Seine Meinung; MW = Meine Meinung)

 

Standpunkt:  Eigene oder Gruppengebundene Wahrheit; „wir glauben, dass …“; die Mischung aus eigenem Standpunkt und einer Meinung anderer mit begrenzter Erkenntnis von Teilen der Tatsachen! Mit Irrtum und gar Lügen behaftet.

 

Konsens: Unsere Wahrheit; Anerkennung der „offiziellen Wahrheit“ einer Autorität oder einer Gruppe (z.B. ein Glaubensbekenntnis). Wo Irrtum bereits erwiesen ist und Wahrheit zurückgewiesen wird, da ist es bereits handfester Lüge! Jesus führete seinen eigenen Kampf dagegen: „Laßt sie. Blinde Leiter sind sie. Wenn aber ein Blinder einen Blinden leitet, so werden beide in eine Grube fallen.“ (Mat 15:14)

 

http://blogs.faz.net/planckton/files/2011/05/H_E400_nde2.JPGAbsolute Wahrheit:  Die Mathematik ist „Wahrheit“: 2 + 3 = 5; Völlige Übereinstimmung mit Tatsachen in einer Beschreibung und durch Nachprüfung ist „absolute Wahrheit“. Jesus erklärte: „Heilige sie durch die Wahrheit; dein Wort ist Wahrheit“ (Joh 17:17) Vom Wort Gottes darf nichts entfernt, zu ihm nichts hinzugefügt und an ihm nichts verändert werden! „Füge nichts zu seinen Worten hinzu, damit er dich nicht zurechtweist und damit du nicht als Lügner erfunden werden müßtest.“ (Spr 30:6)

 

Getrennt von Irrtum und Lüge:  Nur wer die Tatsachen anerkennt, sie somit zur eigenen Meinung macht und jene mit einschliesst, die denselben Standpunkt über Wahrheit, Irrtum und Lüge anerkennen sind wirklich „frei“. Irrtum und Lüge versklaven, weil sie zu Sünde führen und Sünde führt zum Tod: „Darum, so wie durch einen Menschen die Sünde in die Welt gekommen ist und durch die Sünde der Tod und sich so der Tod zu allen Menschen verbreitet hat, weil sie alle gesündigt hatten“ (Rö 5:12) Alles fing mit der ersten Lüge an! Paulus rät dazu, sich von denen, die der Wahrheit widerstehen getrennt zu halten (2.Kor 6:14-18).

 

Es existiert kein Recht auf Irrtum und Lüge:  Gott verlangt von uns „Vollkommenheit“ obwohl er eine bestimmte Zeit über Fehler hinwegsehen mag! „Wohl hat Gott über die Zeiten solcher Unwissenheit hinweggesehen, doch läßt er jetzt den Menschen sagen, daß sie alle überall bereuen sollten.“ (Apg 17:30) Jesus erklärte: „Ihr sollt demnach vollkommen sein, wie euer himmlischer Vater vollkommen ist.“ (Mat 5:48).

 

Den Pharisäern und deren Anhängern dagegen erklärte Jesus: „Wie kommt es, daß ihr nicht versteht, was ich rede? Weil ihr nicht auf mein Wort hören könnt. Ihr seid aus eurem Vater, dem Teufel, und nach den Begierden eures Vaters wünscht ihr zu tun. Jener war ein Totschläger, als er begann, und er stand in der Wahrheit nicht fest, weil die Wahrheit nicht in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er gemäß seiner eigenen Neigung, denn er ist ein Lügner und der Vater der [Lüge]. Weil ich dagegen die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht. Wer von euch überführt mich einer Sünde? Wie kommt es, daß ihr mir nicht glaubt, wenn ich die Wahrheit rede? Wer aus Gott ist, hört auf die Worte Gottes. Darum hört ihr nicht zu, weil ihr nicht aus Gott seid.“ (Joh 8:44-47)

 

Da kein Lügner Gottes Königreich erreicht ist das Bemühen Wahrheit zu erkennen durch Vergleich mit der ganzen Schrift unumgänglich! Wir laden Dich hierzu ein!

 

Als Jesus gefragt wurde, welches das grösste Gebot im GESETZ sei, da standen im Vordergrund die Zehn Gebote auf den Steintafeln, die Moses Israel von Gott her gab! Die Frage umfasste aber auch jene 613 Gebote, die alle in Beziehung zu den Zehn Geboten standen. Jesus fasste sie zu zwei Prinzipien zusammen:

 

 (Matthäus 22:36-40)  Lehrer, welches ist das größte Gebot im GESETZ?“ 37 Er sprach zu ihm: „ ,Du sollst Jehova, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Sinn.‘ 38 Dies ist das größte und erste Gebot. 39 Das zweite, ihm gleiche, ist dieses: ‚Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.‘ 40 An diesen zwei Geboten hängt das ganze GESETZ und die PROPHETEN.“

 

Diese zwei Hauptgebote haben einen einzigen Grundnenner, das Hauptprinzip: Die Liebe! Liebe aber fügt weder Gott noch Menschen etwas Böses zu! Da jeder Irrtum uns dem Abgrund näher bringt und jede Lüge uns dem Absturz, dem Tod ja gar ewiger Vernichtung aussetzt ist es zu unserem Überleben notwendig diese Unterschiede deutlich zu erkennen! Wir können Wahrheit nicht leben ohne sie vorab zu erkennen!

 

(1. Johannes 3:18)  Kindlein, laßt uns lieben, nicht mit Worten noch mit der Zunge, sondern in Tat und Wahrheit.

 

Taten der Liebe erfüllen stets das GESETZ und entsprechen der Wahrheit! David erklärte in Psalm 119: „Deine Gebote (dein GESETZ) ist Wahrheit!“ (Ps 119:142, 151) Gebot und GESETZ sind austauschbare Begriffe!

 

Irrtum und Lüge aber sind ihnen entgegengerichtet, auch wenn sie noch so geschickt als „offizielle Wahrheit“ durch „grossartige Werke“ wie die unermessliche Hilfsleistungen der Religionen sich darstellen! Lassen wir uns nicht vom Schein blenden! Was jene im eigenen Namen verteilen sind Gaben anderer, die anonym bleiben!

 

Wiederum ist ein Grundsatzartikel der zu Beginn unserer Publikationen im Internet 2004 entstand vollkommen überarbeitet worden und dem heutigen Wissensstand, angepasst, um die vielschichtigen Zusammenhänge aufzuzeigen! Wer wirklich versteht, um was es beim Thema Wahrheit contra „offizielle Wahrheit“ geht, der merkt, dass es auch hier am Gerichtstag um Leben, ja ewiges Leben oder Tod, um ewige Abschneidung von den Lebenden geht! Für jeden, der Liebe zur Wahrheit und zu Gerechtigkeit verspürt wird es ein Hochgenuss sein, die Tiefe der Worte Gottes zu verstehen!

 

Was ist Wahrheit?

 

Alle der Gebote, welche nach den Zehn Geboten in den fünf Büchern Mose erwähnt werden, einschliesslich des „GESETZES des Glaubens“, dem „Fluch und Segen“ fallen unter Jehovas „richterliche Entscheidungen“ und haben ewige Gültigkeit!

 

(Psalm 119:160) 

Die Summe deines Wortes ist Wahrheit,

Und jede gerechte richterliche Entscheidung von dir währt auf unabsehbare Zeit [[auf ewig]].

 

Wie wertvoll es doch ist Gottes Standpunkt im Hinblick auf Wahrheit und auf Sein GESETZ wirklich zu verstehen und es vom Gemisch des „Sauerteigs“ religiöser Lehren, der „offiziellen Wahrheit oder dem, was die obige Grafik als persönliche „Meinung“ oder „Standpunkt“ einer Gruppe bezeichnet!

 

Neben den Grosskirchen der Christenheit existieren hunderte, ja tausende von Sekten und Splittergruppen, die jede auf einem und dem anderen Gebiet eine Lehrmeinung vertritt, die mit jener der Bibel nicht im Einklang steht. Ein grundlegendes Muster legte Hymenäus, das sich zur gesamten Christenheit verbreitet hat, dass die Seele unsterblich sei und nach dem Tode zu Gott zurückkehre:

 

(2. Timotheus 2:16-18)  Meide aber leere Reden, die verletzen, was heilig ist; denn sie werden immer mehr zur Gottlosigkeit fortschreiten, 17 und ihr Wort wird sich ausbreiten wie Gangrän. Hymenạ̈us und Philẹtus gehören zu diesen. 18 Gerade diese [Männer] sind von der Wahrheit abgewichen, indem sie sagen, die Auferstehung sei bereits geschehen; und sie untergraben den Glauben einiger.

 

Das höre n wir doch aus dem Munde nahezu aller Priester, Hirten, Pastoren und Ältesten der Christenheit!

 

Paulus nennt es „leere Reden, die verletzen, was heilig ist“! Entweder ist der Mensch sterblich, kehrt zum Stab zurück oder Satan hatte Recht, als er Eva ewiges Leben trotz Brechen von Gottes Gebot versprach! Das eine oder das andere. Wer Wahrheit liebt sucht die korrekte Antwort und lässt sich von Massen und Glaubensbekenntnissen nicht beeindrucken! (1.Mo 3:1-5; 15-19; Hes 18:4)

 

Wenn nun die „Summe deines Wortes Wahrheit ist“, dann müssen die einzelnen Werte, welche diese Summe bilden ebenso Wahrheit sein, sonst kommt stets eine falsche Summe, ein verdrehtes Resultat heraus!

 

Wir reden in unseren Publikationen oft von „Teilbildern“ die in sich harmonisch und zudem vollkommen ins „Gesamtbild“ passen müssen! Oft kamen Abweichungen persönlicher Meinung oder des Standpunktes der früheren Gruppe erst beim Erarbeiten von Grafiken und Zeitbänden zum Vorschein: Das Einordnen jedes Teils einer Aussage Gottes oder einer Prophezeiung muss in logischer Form sein. Was vorhergesagte Zukunft betrifft muss diese doch erst noch vollkommene Erfüllung finden, sonst würde selbst Jesus als Lügner dastehen!

 

Prophetien lassen sich dadurch ordnen, sie im zeitlichen Ablauf gemäss Gottes eigener Logik einzuordnen, die Mathematik ist! Jesus bestätigt  verlässlich:

 

(Matthäus 5:17, 18)  Denkt nicht, ich sei gekommen, um das GESETZ oder die PROPHETEN zu vernichten. Nicht um zu vernichten, bin ich gekommen, sondern um zu erfüllen; 18 denn wahrlich, ich sage euch: Eher würden Himmel und Erde vergehen, als daß auch nur ein kleinster Buchstabe oder ein einziges Teilchen eines Buchstabens vom GESETZ verginge und nicht alles geschähe.

 

Wenn ein Teil der mathematischen Gleichung fehlt ist die Summe am Ende verändert! Vieles von dem, was im GESETZ und den PROPHETEN geschrieben steht liegt erst noch in Zukunft, muss sich somit noch erfüllen, damit das „Ja“ erst noch zum JA! wird!

 

Jesu Wiederkunft zur Erde gilt es heute zu verstehen und sehnsüchtig zu erwarten, denn sie steht bald bevor, um diese Dinge zu erfüllen! Auch die Worte des Paulus müssen sich erst sich als volle Wahrheit erweisen, wenn Gottes Königreich hier auf der Erde errichtet wird und all den gefälschten und usurpierten Königreichen dieses Systems ein Ende bereitet:

 

(Römer 8:18-25)  Demzufolge halte ich dafür, daß die Leiden der gegenwärtigen Zeit nichts bedeuten im Vergleich zu der Herrlichkeit, die an uns geoffenbart werden wird. 19 Denn die sehnsüchtige Erwartung der Schöpfung harrt auf die Offenbarung der Söhne Gottes [[(des „Israel Gottes“, der 144.000 Priesterkönige)]]. 20 Denn die Schöpfung ist der Nichtigkeit unterworfen worden, nicht durch ihren eigenen Willen, sondern durch den, der sie unterworfen hat aufgrund der Hoffnung, 21 daß die Schöpfung selbst auch von der Sklaverei des Verderbens [[(zufolge Sünde)]] frei gemacht werden wird zur herrlichen Freiheit der Kinder Gottes. 22 Denn wir wissen, daß die gesamte Schöpfung zusammen fortgesetzt seufzt und zusammen in Schmerzen liegt bis jetzt. 23 Nicht nur das, sondern auch wir selbst [[die Apostel; Jesuz „Braut“]], die wir die Erstlingsfrucht, nämlich den Geist, haben, ja wir selbst seufzen in unserem Innern, während wir ernstlich auf [die] Annahme an Sohnes Statt warten, die Befreiung durch Lösegeld von unserem [[(sterblichen)]] Leib. 24 Denn in [dieser] Hoffnung sind wir gerettet worden; Hoffnung aber, die man sieht, ist keine Hoffnung, denn hofft ein Mensch noch auf etwas, was er sieht? 25 Wenn wir aber auf das hoffen, was wir nicht sehen, so erwarten wir es weiterhin mit Ausharren.

 

http://www.machopan.com/assets/05-09-06_Vertrauen_old.jpgWas wir heute sehen sind die Vorzeichen, die den Zusammenbruch des Systems ankünden! Alle staatlichen Geldfälscher zusammen genommen, sie können uns nicht die Illusion als Wahrheit verkaufen, dass bedrucktes Papier Schulden entfernt!

 

Jedes als Geldschein bedruckte Papier bedeutet höhere Schuld und Schuld muss laut Gottes Gebot abbezahlt werden! Geld wird zur gelebten Lüge und Staatsschulden die nicht zurückbezahlt werden zum offenen Betrug am Bürger! Das ist ungeschönte Wahrheit! Wahrheit kann aber schmerzhaft werden, wenn sie einen persönlich betrifft!

 

 

Wir haben Eingangs über die Probleme gesprochen die viele Menschen heute wegen der Misswirtschaft der Mächtigen zu erleiden haben! All dies ist Folge davon oder „Fluch“, weil wir Gottes Rechtsmassstab mit Füssen treten und „offizieller Wahrheit“ der gerade Mächtigen weit mehr Aufmerksamkeit schenken wie dem unveränderlichen Wort Gottes!

 

Jeder von uns hat die Aufgabe sich und seine Beziehung hin zur Wahrheit in Gottes Wort und hin in Bezug auf Jehovas Gebote zu überprüfen! Wenn die Summe der Zehn Gebote sinnbildlich „Zehn“ bedeutet, so ist die Summe davon, wenn ich ein einzelnes Gebot weglasse oder es verändere und dadurch ungültig werden lasse nur noch „Neun“! Das müsste jeden von uns hellhörig werden lassen!

 

Wir wünschen Dir und Deinen lieben Nächsten, der Familie und der Gruppe oder Versammlung eine erfreuliche und vor allem auferbauende Sabbatruhe! Jedes der göttlichen Gebote wurde zu unserem Schutz erlassen, das des Sabbats dient vor allem der Erbauung unserer Liebe zu Gott Jehova, seinem Hohepriester Christus und gegenüber jedem von Christi Brüdern und Schwestern!

 

 

 „DER WEG“

 

Urs Martin Schmid

 

 

Bereite dich vor auf den kommenden Festtag von Pfingsten im Mai 2013

Das Pfingstfest (6. Siwan) beginnt am Abend um 18.00 h des 14. Mai (Dienstag), dauert bis zum Abend des 15. Mai 18.00 (Mittwoch) Versammlung: 9.00-11.30, Mittagessen (3.Mo 23:15-21)

Keine Arbeit darf an den Sabbaten verrichtet werden; sie sind eine Ruhe für Jehova! (2.Mo 20:8-10; 3.Mo 16:29)

 



[1] http://de.consenser.org/ger/consenser/1268