Brief an unsere Mitbrüder

X2.2-14.11.28  Eschatologie

 

 

Wann übergibt der Sohn dem Vater das Königreich? Gibt es eine Lösung der offenen, der tiefen Fragen der Eschatologie?

 

 

Bariloche,  28. November  2014

 

Lieber Bruder, liebe Schwester im Glauben!

Liebe Suchende nach unverfälschter Wahrheit

 

 

Eschatologie bedeutet „die letzten Dinge“ und in diesem Sinne verwenden wir das Wort, hinweisend auf  einen vollkommenen Wechsel im System!

 

Kommt das "Ende der welt", die Zerstörung des Planewten Erde?Dies ist nicht gleichbedeutend mit dem „Ende der Welt“, der Zerstörung des Planeten Erde, wie dies von Endzeitsekten vor allem von Amerika her verbreiten, sondern dem Ende der existierenden (alten, ersten) „Himmel“ als Machtstrukturen und der „Erde“, als den von jenen „Himmeln“ der Mächtigen geführten und missbrauchten Menschen. All jene, die unsere wöchentlichen Briefe zum Sabbat direkt per E-Mail erhalten und die anderen, welche sie im Internet lesen sind mit der biblischen Symbolik gut vertraut! Sie lassen sich weniger und weniger von althergebrachtem Irrtum und „offizieller Wahrheit“ an den Haaren hierhin oder dorthin ziehen!

 

Eingangsseite www.HARMAGEDON.com.arWaren wir vom DER WEG im Jahre 2004 unter den Ersten, welche der Logik der Bibel vorab im Hinblick auf die Endzeit, auf die Ereignisse vor und nach Harmagedon nachforschten und die Ergebnisse publizierten, so haben wir heute Dutzende, nein Hunderte von Nachahmern gefunden.

 

Wir freuen uns über jeden, der eigenes Denken über blosses Kopieren stellt und selbst ehrlich nachforscht! Dass wir und die Übrigen vorab Fehler machen, um diese später zu erkennen und zu korrigieren, dies macht die Möglichkeiten des Internet so herausragend für unsere Zeit!

 

Die Apostel ergänzten die oft bruchstückhaften Informationen mittels neuer Briefe an die Versammlungen, wo mehr und mehr Details die Aussagen früherer Propheten ergänzten im Zusammenhang mit Jesus, seinem ersten Erscheinen, dessen Lehren und was noch kommen muss, wenn er endgültig zur Erde zurückkehrt.

 

(Johannes 14:27-31)  Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Ich gebe ihn euch nicht so, wie die Welt ihn gibt. Euer Herz werde nicht beunruhigt noch vor Furcht verzagt. 28 Ihr habt gehört, daß ich zu euch sagte: Ich gehe weg, und ich komme zu euch [zurück]. Wenn ihr mich liebtet, würdet ihr euch freuen, daß ich zum Vater hingehe, denn der Vater ist größer als ich [[(nicht „gleich“, wie dies die Dreieinigkeitslehre behauptet!)]].

Verführung des Christus durch Satan, den "Herrscher dieser Welt"29 Und jetzt habe ich es euch gesagt, ehe es geschieht, damit ihr glaubt, wenn es geschieht. 30 Ich werde nicht mehr viel mit euch reden, denn der Herrscher der Welt kommt. Und er kann mir nicht beikommen; 31 damit aber die Welt erkennt, daß ich den Vater liebe, tue ich so, wie mir der Vater [zu tun] geboten hat [[(„Dein Wille geschehe“, selbst bis hin in den Opfertod)]]. Steht auf, laßt uns von hier weggehen.

 

Jesus hatte den „Herrscher Welt“, den „Gott dieses Systems“ identifiziert, weil jener mit Halbwahrheiten und Lüge arbeitet. Ihm wurden die Nachkommen Adams übergeben, als jener mehr zu seiner Frau Eva und der Urschlange zuneigte, wie Gott Gehorsam zu leisten. Der Teufel versucht mit List und Gewalt jeden, einschliesslich Jesus und die Apostel auf seine Seite zu ziehen, um uns zu gesetzlosem Handeln zu bringen.

 

Was immer aber vom Gott der „Himmel der Himmel“ stammt ist unveränderliche Wahrheit! Innerer Frieden steht in direkter Beziehung mit Erkenntnis von Wahrheit und damit vom GESETZ Gottes, das doch „Wahrheit ist“! „Dein GESETZ ist Wahrheit“! (Ps 119:142) Abel war der Erste, der sich Gott näherte und den „Samen der Frau“ zu erkennen suchen begann! Sein Opfer war Gott annehmbar, darum zog er sich den Hass Kains zu! (1.Mo 2:4-16)

 

Bücher, einmal gedruckt beinhalten die Fehler seit Niederschreibung! E-Bücher können korrigiert werden, wo ein Fehler offensichlich wird!Ein Buch, einmal gedruckt ist statisch, kann nicht mehr verändert werden. Dies ist gut im Falle der von Gott direkt inspirierten Schriften der Bibel!

 

Ein Artikel und selbst E-Bücher im Internet können später überarbeitet, korrigiert und mit neuer Erkenntnis versehen wiederum ins Netz geladen und damit „publiziert“ werden! Jeder der nun zugreift erhält den letzten Stand der Erkenntnis! Daran arbeiten wir vom DER WEG nun seit etwa zwei Jahren förmlich Tag und Nacht, um alle bisherigen Schriften und Bücher auf den neusten Erkenntnisstand zu bringen! Es geht nicht darum Fehler zu vertuschen, sondern uns unveränderlicher Wahrheit die „Licht“ ist mehr und mehr zu nähern!

 

(Psalm 43:3)

Sende dein Licht und deine Wahrheit aus.

Mögen diese selbst mich leiten.

Mögen sie mich zu deinem heiligen Berg und zu deiner großartigen Wohnstätte bringen.

 

„Eschatologie“ hat mit diesem „heiligen Berg“, der Aufrichtung von Gottes Königreich hier auf der Erde zu tun und nichts mit kirchlicher Mystik! Wenn wir „das Böse hassen“, dann weisen wir jede Halbwahrheit und jede Form spiritistischen Einflusses und Magie zurück: Davon aber gerade leben die Religionen und fördern sie! Wir suchen Einsicht, die Logik Gottes herauszufinden und alles was Er als Gerecht bezeichnet, Seine Gebote, Sein GESETZ!

 

Der Engel Gabriel zeigte Daniel, dass nur die, welche Einsicht haben seine Vorhersagen der Endzeit verstehen können!Ganz offensichtlich erfüllt sich mit schnell zunehmender Klarheit über „die letzten Dinge“ die Endzeitprophezeiung Daniels, die ihm der Engel Gabriel zum Niederschreiben auftrug:

 

(Daniel 12:3, 4)  Und die, die Einsicht haben, werden leuchten wie der Glanz der Ausdehnung und die, die die vielen zur Gerechtigkeit führen, wie die Sterne auf unabsehbare Zeit, ja für immer.

4 Und was dich betrifft, o Daniel, halte die Worte geheim, und versiegle das Buch bis zur Zeit des Endes. Viele werden umherstreifen, und die [wahre] Erkenntnis wird überströmend werden.“

 

Was dem greisen Propheten Daniel vorenthalten blieb, alles das, was er aufzeichnete selbst bis ins Detail zu verstehen, dies ist unserer Generation vorenthalten, die Geheimnisse zu entziffern, was während der Endzeit und zu Beginn des Millenniums ablaufen muss und wird und sie möglichst vielen Menschen näher zu bringen, damit auch sie exaktes Verständnis erreichen! Du, lieber Leser bist genauso eingeladen!

 

Zeitband "Ablaufschema Harmagedons Endgericht"

 

Ohne erneut zur Gerechtigkeit Gottes zurückzugreifen, zum Grundverständnis Seiner Gebote im ganzen GESETZ ist somit Verständnis unmöglich! Das bedingt Aussagen und Grafiken die dies veranschaulichen immer wieder erneut zu bringen, bis sie sich dem Einzelnen eingeprägt haben und er wahres Verständnis erlangt, weil er selbst „danach gräbt wie nach Edelsteinen, nach Silber und Gold“!

 

Welche Art Schatzsuche sollte ein Christ nie aufgeben? (Sprüche 2:1-9)  Mein Sohn, wenn du meine Reden annehmen und meine eigenen Gebote [[(das „GESETZ des Christus“)]] bei dir verwahren wirst, 2 indem du der Weisheit dein Ohr leihst, so daß du dein Herz dem Unterscheidungsvermögen zuneigst, 3 wenn du überdies nach Verständnis selbst rufst und zum Unterscheidungsvermögen deine Stimme erhebst, 4 wenn du danach fortwährend wie nach Silber suchst und du wie nach verborgenen Schätzen ständig danach forschst, 5 dann wirst du die Furcht Jehovas verstehen, und du wirst die wahre Erkenntnis Gottes finden. 6 Denn Jehova selbst gibt Weisheit; aus seinem Mund [kommen] Erkenntnis und Unterscheidungsvermögen. 7 Und für die Rechtschaffenen wird er praktische Weisheit aufbewahren; für die, die in unversehrter Lauterkeit wandeln, ist er ein Schild, 8 dadurch, daß die Pfade des Rechts eingehalten werden, und er wird den Weg seiner Loyalgesinnten behüten. 9 In diesem Fall wirst du Gerechtigkeit und Recht und Geradheit verstehen, die ganze Bahn des Guten.

 

Nicht Scheinerkenntnis, wie wir diese aus Lehren aller Religionen kennen, die weder Recht noch Geradheit erkannt haben, weil sie doch Gottes Gebote als Grundlage ihres Lebens ablehnen!

 

weisheit: Was ist die Differenz zwischen Intelligenz und Weisheit?

 

Der Engel Gabriel erklärte Daniel doch: „Viele werden umherstreifen, und die [wahre] Erkenntnis wird überströmend werden.“ Erkenntnis wovon? Von Gottes unverfälschten Worten, von Seiner Art der Gerechtigkeit, damit von Wahrheit!

Mehrere Bibelübersetzungen auch in unterschiedlichen Sprachen, Bibelkonkordanzen und Textübersetzungen aus den Originalsprachen sind gute Hilfsmittel, um Übersetzungsfehler und tendenziöse Übersetzungen ans Licht zu bringen

Der Acker, um diese Schätze zu suchen ist eindeutig die Bibel selbst, ohne Einschränkungen zwischen „Altem Testament“ und „Neuem Testament“, sondern anerkennend, dass dies alles eine einzige Einheit bildet! Das „Umherstreifen“ von dem Daniel der Prophet redet bezieht sich auf exakte Erkenntnis, auf Gottes Weisheit in Seinem Werk! Haben wir gleich mehrere unterschiedliche Übersetzungen kann dies hilfreich sein, um Unsicherheiten oder Vorurteile des Übersetzers einzukreisen.

 

Dies beinhaltet auch eine Aufforderung an jeden Einzelnen von uns zu den „Vielen“ zu gehören, die „wahre Erkenntnis“ suchen und andere dann darüber belehren, weil wir erkannt haben, dass daran unser Überleben in Harmagedon hängt!

 

Ohne vorab Irrtum und religiöse Lügenkomplexe zu identifizieren und aus unserem Denken zu verbannen ist „wahre Erkenntnis“ unmöglich. Jesus redete vom „Sauerteig der Lehre“:

 

weisheit: Hast du auf Sand gebaut oder Feld?

 

So forderte Jesus in der Bergpredigt seine Zuhörer auf, das „Königreich und seine Gerechtigkeit“ zu suchen! Natürlich ist es dieselbe Gerechtigkeit von der Gabriel zu Daniel redete. Nur diese als Grundlage anzuerkennen gibt Weisheit, weil damit verbunden Gottesfurcht kommt!

 

(Matthäus 6:33, 34)  So fahrt denn fort, zuerst das Königreich und SEINE Gerechtigkeit zu suchen, und alle diese [anderen] Dinge werden euch hinzugefügt werden. 34 Macht euch also niemals Sorgen um den nächsten Tag, denn der nächste Tag wird seine eigenen Sorgen haben. Jeder Tag hat an seinem eigenen Übel genug.

 

Sorgen und Alltagstramp gilt es in den Hintergrund zu schieben und das wahrhaft Wichte in unserem Denken ins Zentrum zu holen! Das bedeutet auch Verzicht auf Handlungen die wir eigentlich lieben, aber im Verhältnis zum Erreichen wahrer Gottesfurcht und Weisheit uns hinderlich sind! „Gottes Königreich“ ist das Künftige, dem wir entgegenstreben, das Gegenwärtige ist das „Königreich des Sohnes seiner Liebe“ und damit verbunden das „GESETZ des Christus“.

 

Luther predigt von der Kanzel Protest gegen Kanzelrede: Evangelischer Gottesdienst?Verwundern wir uns, dass wir diese Dinge in den Kirchen denen wir  angehörten oder noch Teil davon sind nie gelernt haben? Dass es solche Unterschiede gibt und wir heute noch nicht „Gottes Volk“ sind, obwohl gerade dies doch alle Kirchen für sich in Anspruch nehmen?

 

Das ist Gottesdienst, dass nichts anderes im Haus Gottes geschehe, als dass unser lieber Herr selbst mit uns rede durch sein heiliges Wort und wir wiederum mit ihm reden durch Gebet und Lobgesang“ – Martin Luther [1]

 

Wir hören uns erst dann auf zu wundern, wenn wir selbst genaue Erkenntnis darüber erreichen, wie der „Gott dieses Systems den Sinn der Ungläubigen verblendet hat“! Die Gläubigsten Menschen sind Satans leichteste Opfer, weil sie glauben es wäre verkehrt, diesen Glauben zu untersuchen und zu testen! Paulus bringt dies aus den Nenner:

 

(2. Korinther 4:3-6)  Wenn nun die gute Botschaft, die wir verkündigen, tatsächlich verhüllt ist, so ist sie unter denen verhüllt, die zugrunde gehen, 4 unter denen der Gott dieses Systems der Dinge den Sinn der Ungläubigen verblendet hat, damit das erleuchtende Licht der herrlichen guten Botschaft über den Christus, der das Bild Gottes ist, nicht hindurchstrahle. 5 Denn wir predigen nicht uns selbst, sondern Christus Jesus als Herrn und uns selbst als eure Sklaven um Jesu willen. 6 Denn Gott ist es, der gesagt hat: „Das Licht strahle aus der Finsternis“, und er hat in unsere Herzen gestrahlt, um [sie] mit der herrlichen Erkenntnis Gottes durch das Angesicht Christi zu erleuchten.

 

Taufzeugnis: Jesus führt selbst die "Buchrolle des Lebens" und nur wer darin eingeschrieben bleibt überlegt Harmagedon!Da wir, vom DER WEG keine Religion sind, auch kein Staatswesen,  sondern nur Teil des „Königreiches des Sohnes seiner Liebe“ bilden machen wir auch nicht Proselyten, sondern führen Menschen mit geprüftem Glauben hin zum einzigen „Haupt“, dem Christus, der jedes seiner Schafe kennt und nicht auf menschliche Taufregister Wert legt!

 

(1. Korinther 2:6)  Nun reden wir Weisheit unter denen, die reif sind, aber nicht die Weisheit dieses Systems der Dinge noch die der Herrscher dieses Systems der Dinge, die zunichte werden.

 

Die geistige Reife kann uns keine Hochschule dieses Systems, kein theologisches- oder Priesterseminar vermitteln, weil die doch alle die Lehren ihrer „Vorväter“, der Glaubensgründer, ihrer Glaubensväter und den Sauerteig von Synoden und Konzilen widerholen. Würden sie jene Lehren in Frage stellen, dann verlören sie ihren meist gutbezahlten, sicheren Job! Haben sie aber auch nur einige der Grundwahrheiten wirklich verstanden?

 

(Matthäus 16:26, 27)  Denn welchen Nutzen wird ein Mensch haben, wenn er die ganze Welt gewinnt, aber seine Seele einbüßt? Oder was wird ein Mensch zum Tausch für seine Seele geben? 27 Denn es ist dem Menschensohn bestimmt, in der Herrlichkeit seines Vaters mit seinen Engeln zu kommen, und dann wird er jedem gemäß seiner Handlungsweise vergelten.

 

Hätten jene geistlichen Führer wirklich verstanden, dann hätten sie doch ihre Religionen längst verlassen und wären „kein Teil der Welt“, zu der doch „Babylon die Grosse“ untrennbar zählt! Ohne zu Handeln, zu Gunsten von Jesus als Hohepriesterkönig statt zu Gunsten dieser oder jener Kirche gibt es keinen Lohn von Gott!

 

das GESETZ des Christus: Was schliesst es mit ein?

 

Hand aufs Herz: Wie oft hast Du nun schon diese Grafik gesehen? Kannst Du sie und die Zusammenhänge, welche sie aufzeigt aus freiem Verstand heraus einem Dritten erklären? Sie ist doch nur eine Darstellung der wichtigsten Aussagen Salomos darüber, was echte Weisheit ausmacht, die er in Sprüche Kapitel 2, Verse 1 bis 9 erklärt! Jesus und die Apostel beriefen sich indirekt mehrfach darauf! (Mat 5:17-21; 10:11, 28; 11:18, 19; 13:54; 12:42; 1.Kor 3:31; Lu 1:17; 10:27; Php 1:9, 10; 2.Ti 2:14-17; 1.Pe 1:24, 25; 1.Joh 2:3-6; Off 14:7)

 

So legen wir Dir, lieber Bruder, liebe Schwester und liebe Interessierte für diesen Sabbat und das Wochenende den neu bearbeiteten Artikel ans Herz unter dem Titel:

 

NEWSLETTER 7.12.1: Wann übergibt der Sohn dem Vater das Königreich? Gibt es eine Lösung der offenen, der tiefen Fragen der Eschatologie?

 

Wir können bei denen, die diese Antworten geben müssten, den Theologen aller Schattierungen lange nachforschen, ohne greifbare Antworten zu erhalten! Was sie uns vermitteln ist das, was sie schon auf der Schulbank eingetrichtert erhalten haben! Eine Gemisch aus Mystik, Aberglauben und Horrorszenarien.

 

Gibt es eine" rapture", eine Hinwegnahme am Ende in den Himmel? Ammenmärchen werden aufgedeck! Altweibergewäsch!Die Abfrage bei GOOGLE nach dem Begriff „Eschatologie“ ergibt:

 

Eschatologie / Webdefinitionen  [2]

 

Eschatologie ist ein theologischer Begriff, der die prophetische Lehre von den Hoffnungen auf Vollendung des Einzelnen und der gesamten Schöpfung beschreibt. Früher verstand man darunter die Lehre von den „letzten Dingen“ und damit verbunden die „Lehre vom Anbruch einer neuen Welt“.

 

Die „Lehre vom Anbruch einer neuen Welt“ ist keineswegs veraltet, nicht von „früher“, sondern aktuell wie nie zuvor!

 

Wenn falsche Endzeitpropheten durch ihre unlogischen Schlussfolgerungen ein Chaos in der Interpretation des wann, wo und wie des Wechsels anrichteten, so ist dies nicht unsere Sache jenen in blindem Glauben zu folgen.

 

Ohne Wahrheit ist man ewiger VerliererVielmehr sollten wir die unveränderliche Wahrheit anhand der Aussagen des Allmächtigen in der Bibel zu rekonstruieren versuchen, indem wir auf Seine eigene Logik der Zusammenhänge zurückgreifen!

 

Theologiestudium: Wohin führt dies wirklich?Sich dabei auf die an den Universitäten in die oder jene Richtung trainierten Theologen zu verlassen, so bedeutet dies nur deren Halb- und Fehlformation zu übernehmen, bestimmt aber nicht wirkliches Verständnis zu erlangen!

 

„Hoffnung auf Vollendung des Einzelnen“ und der „gesamten Schöpfung“ ist eine Illusion! Im ersten Buch Mose steht doch:

 

(1. Mose 2:1-4)  So kamen die Himmel [[(die von Gott eingesetzten Autoritäten)]] und die Erde und ihr ganzes Heer [[(die Schöpfung von Leben auf der Erde bis hin zu Adam und dann Eva)]] zu ihrer Vollendung. 2 Und bis zum siebten Tag kam Gott zur Vollendung seines Werkes, das er gemacht hatte, und er begann am siebten Tag von all seinem Werk zu ruhen, das er gemacht hatte. 3 Und Gott ging daran, den siebten Tag zu segnen und ihn zu heiligen, denn an ihm hat er fortan geruht von all seinem Werk, das Gott, um [es] zu machen, geschaffen hat. 4 Dies ist [die] Geschichte der Himmel und der Erde zu der Zeit, da sie erschaffen wurden, an dem Tag, an dem Jehova Gott Erde und Himmel machte.

 

Mensch, EWbenbild Gottes und der Engel!Der „siebte Tag“, der Sabbat war daher schon Adam bekannt und hört nie auf Gottes Ruhetag zu sein, für uns Menschen zu unserem Guten erlassen! Lassen wir die „Weisen dieses Systems“ ihre widersprechenden Theorien verkünden, wir selbst halten uns an Gottes Worte die zu unserer Unterweisung aufgezeichnet sind! „Diese Dinge nun widerfuhren ihnen fortgesetzt als Vorbilder, und sie sind zur Warnung für uns geschrieben worden, auf welche die Enden der Systeme der Dinge gekommen sind.“ (1.Kor 10:11)

 

Wenn wir nun mittels der geschichtskritischen Theologie schon den Beginn der Göttlichen Schriften in Zweifel ziehen, dies aufgrund von Darwins Evolutionstheorie,  was wird wohl mit prophetischen Vorhersagen über das Geschehen der Endzeit sein? Paulus klagte, dass „schlechte Gemeinschaft“

 

Die Suche nach dem wahren Paulus (1. Korinther 15:32-34)  Wenn ich nach Menschenweise in Ẹphesus mit wilden Tieren gekämpft habe, was trägt mir das Gutes ein? Wenn die Toten nicht auferweckt werden, so „laßt uns essen und trinken, denn morgen werden wir sterben“. 33 Laßt euch nicht irreführen. Schlechte Gesellschaft verdirbt nützliche Gewohnheiten. 34 Wacht in gerechter Weise zur Nüchternheit auf, und treibt nicht Sünde [[(treibt nicht Gesetzlosigkeit)]], denn einige haben keine Erkenntnis Gottes. Ich sage es euch zur Beschämung.

 

„Auferstehung der Toten“ hat mit Eschatologie zu tun, den „letzten Dingen“! Jesu Wiederkehr zur Erde, als fleischlicher Mensch, um Gottes Königreich hier auf der Erde aufzurichten und hier die Toten aufzuerwecken, weil der Mensch für diese Welt, die Erde erschaffen wurde!

 

Johannes warnte in seinem 2.Brief: „Denn viele Betrüger sind in die Welt ausgegangen, Personen, die das Kommen Jesu Christi im Fleische nicht bekennen. Dies ist der Betrüger und der Antichrist.“ (2.Joh 7) Wer lehrt, wir gingen hoch zum Himmel, um dort in Gottes Gegenwart Jehovas zu sein ist ein Lügner! Die ganze Schrift lehrt die Wiederkehr Jesu als „Menschensohn“ zur Erde und die Aufrichtung von Gottes Königreich hier kurz vor Abschluss des Systems, das von Satan kontrolliert wird.

 

Das "goldene Brett" vor dem Kopf, religiöse Scheinerkenntnis verhuindert klare Sicht der Dinge!Die Auferweckung der Toten muss hier auf der Erde aus ihren Gräbern erfolgen, so wie Jesus dies durch das Beispiel zuvor am vierten Tage des verstorben Lazarus deutlich zeigte! (Joh 11:17-29)

 

Paulus wurde von Seiten der Juden verfolgt, weil er den Glauben an die Auferstehung mit der Auferstehung Jesu in Verbindung brachte, Gott Jehova als Ursache der himmlischen Auferweckung Jesu unmittelbar nach dem Tode als Geistwesen erkannt hatte und ihm zuordnete. Dass jede Auferstehung einschliesslich die seines eigenen „Tempels seines Leibes“ auf Christus zurückgehen müsse. Er identifizierte Jesus mit den “Werkmeister“ Gottes in Eden, dem „Erstgeborenen aller Schöpfung“ und dem „Erstling“ in der Auferstehung zu ewigem Leben und all dessen, was in Jehovas Augen vortrefflich ist!

 

Aus dem Mund des Paulus stammt das erste und einzige „apostolische Glaubensbekenntnis“, das auch die Auferstehung der Toten umfasst! Er gab es als Gefangener vor dem römischen Prokonsul Felix in Cäsarea ab, als jener Besuch seiner Ankläger aus dem Sanhedrin Jerusalems erhalten hatte.

 

Auferstehung der Toten am Tag der letzten Posaune aus den Gräbern!(Apostelgeschichte 24:14-21)  Doch gebe ich vor dir dies zu, daß ich gemäß dem Weg, den sie eine ‚Sekte‘ nennen, dem Gott meiner Vorväter in dieser Weise heiligen Dienst darbringe, da ich alles glaube, was im GESETZ dargelegt ist und in den PROPHETEN geschrieben steht; 15 und ich habe die Hoffnung zu Gott, welche diese [Männer] [[(die jüdischen Ankläger)]] auch selbst hegen, daß es eine Auferstehung sowohl der Gerechten als auch der Ungerechten geben wird [[(Paulus redet von der Zukunft)]]. 16 In dieser Hinsicht übe ich mich wirklich fortgesetzt, das Bewußtsein zu haben, daß ich keinen Verstoß gegen Gott und Menschen begehe.

 

17 So bin ich denn nach einer Reihe von Jahren hergekommen, um meiner Nation Gaben der Barmherzigkeit und Opfergaben zu bringen. 18 Während ich mich dieser Dinge annahm, haben sie mich, den Zeremonien gemäß gereinigt, im Tempel gefunden, doch weder mit einer Volksmenge noch mit Tumult. Da waren aber gewisse Juden aus dem [Bezirk] Asien, 19 die vor dir anwesend sein und Anklage gegen mich erheben müßten, wenn sie etwas gegen mich haben sollten. 20 Oder laß die [Männer] hier selbst sagen, welches Unrecht sie gefunden haben, als ich vor dem Sanhedrịn stand, 21 außer hinsichtlich dieses einen Ausrufs, den ich tat, als ich unter ihnen stand: ‚Wegen der Auferstehung der Toten werde ich heute vor euch gerichtet!‘ “

 

Paulus verteidigte die Auferstehung des Jesus am dritten Tag als Beginn jeder anderen Auferstehung. Die Pharisäer glaubten ebenfalls an die Auferstehung, nicht aber die Sadduzäer. Beide lehnten dies aber im Falle des Christus ab, was Paulus dagegen verteidigte!

 

Jesus ist das Ende der blutigen Opfer im TempelJa, Paulus tat im Tempel alles gemäss dem, wie es im GESETZ Mose aufgezeichnet war, obwohl seit Inkrafttreten des „GESETZES des Christus“ ein neuer Hoherpriesterkönig und eine neue Form von Opfern gefordert wurden. Er wollte den Juden keinen Anlass zum Straucheln geben und den ungerechtfertigten Vorwurf entkräften „Paulus lehre Abfall vom GESETZ“!

 

Der Soreg: Eine Abschrankung die nur beschnittene juden durchschreiten durften!Die höhere Form der Erfüllung des Sinnes hinter dem früheren Gebot als Notwendigkeit mussten doch Juden erst lernen und akzeptieren! Jesus war ein für alle Mal als höchstes Opfer gestorben. Die trennende „Zwischenwand“ des „Soreg“ war niedergerissen worden.

 

Die künftige Auferstehung der Toten steht eindeutig mit Jesu Wiederkehr zur Erde im Fleische in Verbindung, sonst könnte er nicht „Menschensohn“ genannt werden und hätte kein Anrecht auf Davids Thron! Wer dies verneint begeht einen „Verstoss gegen Gott und Menschen“!

 

Religionen und deren Vertreter werden in der ganzen Schrift als „schlechte Gesellschaft“ aufgezeigt, weil sie ausnahmslos die Worte Gottes, jene von Jesus und allen voran die des Paulus verdrehen! Das Problem ist nicht neu, wir kennen es seit Eden, seit den Tagen Noahs, zur Zeit Abrahams, dann den Tagen Mose, Josuas der Propheten bis hin zu Jesus! Petrus bringt es im Falle des Apostels Paulus und dessen Briefen und deren Falschinterpretationen auf den Nenner:

 

Die Lehre von John Wesley, "Christus ist des Gesetzes Ende" ist eine verheerende Falschinterpretation: Gottes GESETZ ist ewig! (2. Petrus 3:15, 16)  Betrachtet ferner die Geduld unseres Herrn als Rettung, so wie  euch unser geliebter Bruder Paulus nach der ihm verliehenen Weisheit ebenfalls schrieb, 16 indem er von diesen Dingen redete, wie er das auch in all [seinen] Briefen tut. Darin sind jedoch einige Dinge schwer zu verstehen, die die Ungelehrten und Unbefestigten verdrehen, wie [sie es] auch, zu ihrer eigenen Vernichtung, mit den übrigen Schriften [tun].

 

John Wesley, der englische Reformator, der mit seinem Bruder Gründer der Methodistenkirche wurdeWenn John Wesley (1703-1791; engl. Erweckungsprediger) behauptete, „Christus ist des GESETZES Ende [[statt „höchste Erfüllung des GESETZES“; „Ziel des GESETZES“]]“, so gehörte er zweifelsfrei zu den „Ungelehrten und Unbefestigten“, welche die Worte des Paulus „verdrehen“. Er hatte bestimmt Gottes Logik genauso wie jene Christen des ersten Jahrhunderts nicht verstanden. Gegen jene sind die Worte des Petrus anklagend erhoben! Die Worte des Paulus lauten bis heute, dass wir das GESETZ aufrichten, nicht es niederreissen:

 

(Römer 3:31)  Heben wir denn durch unseren Glauben [das] Gesetz [[GESETZ]] auf? Das geschehe nie! Im Gegenteil, wir richten [das] Gesetz [[(GESETZ (des Christus))]] auf.

 

Die Wahrheit über Luther: Protestantismus auf Sand gebautBis heute sollen wir unverfälschte Wahrheit über Jesus als Hohepriesterkönig und sein GESETZ aufrichten! Luther und die Protestanten machten erste Schritte, blieben aber auf halbem Wege stehen! Niederreissen des GESETZES würde exakt das Gegenteil von Aufrichten bedeuten! Das bedeutete deutliche Schritte zurück im Verständnis, hin zu Gesetzlosigkeit wie wir sie heute überall sehen. Was wir sähen, werden wir ernten!

 

Paulus blieb mit dem GESETZ Moses vollkommen im Einklang, da Jesus gar gewisse Anwendungen daraus doch schon in der Bergpredigt verschärft hatte, indem wir das Selbe andere Menschen bis heute so lehren!

 

Paulus war bestimmt unter den Aposteln der Weiseste, weil er als Pharisäer zu Füssen des Gelehrten Gamaliels im ganzen GESETZ und den PROPHETEN unterwiesen worden war. Aber erst die Visionen von Jesu her machten ihn weise, weil er nun erst in der Lage war die Logik der Zusammenhänge zu entziffern und die Geschehnisse der Endzeit zu verstehen!

 

Gottes Schöpfung ist seit Beginn vollkommen! Gott selbst lobte Sein eigenes Werk der Schöpfung als „vollendet“ und dass „alles gut war“! Was danach kam war Satan, der Gottes Herrschaft in Frage stellte und Jehova überliess ihm die Entscheidung und die Welt die ihm nachzufolgen bereit war, um den Beweis über Jahrtausende hinweg anzutreten, dass er Gottes Anweisungen verneinen könne und trotzdem erfolgreich wäre! Jesus dagegen lehrte, dass wir schon heute vollkommen sein sollen, so wie er vollkommen war! Er war nicht GOTT“, sondern Mensch wie Du und ich, auch zum Schlechten hin neigend, es aber vollkommen kontrollierend!

 

Vollkommenheit beginnt in reinen Denkprozessen! (Matthäus 5:46-48)  Denn wenn ihr die liebt, die euch lieben, welchen Lohn habt ihr? Tun nicht auch die Steuereinnehmer dasselbe? 47 Und wenn ihr nur eure Brüder grüßt, was tut ihr da Besonderes? Handeln nicht auch die Leute von den Nationen ebenso? 48 Ihr sollt demnach vollkommen sein, wie euer himmlischer Vater vollkommen ist.

 

Diese „Hoffnung auf Vollendung des Einzelnen“ stammt aus derselben Quelle wie Evas Wunsch: „Ihr werdet sein wie Gott“! Jedem steht Gottes Wort, Seine Anweisungen und Seine Gebote zur Verfügung, um dem Vorbild, das Jesus gegeben hat nachzufolgen und dadurch „Vollendung des Einzelnen“ zu erreichen! „Ihr sollt demnach vollkommen sein, wie euer himmlischer Vater vollkommen ist.“  Ohne Gottes Gebote anzuerkennen ist  Vollkommenheit unerreichbar!

 

Dass das gesamte System der drei Herrschaftspyramiden Religion, Politik und Wirtschaft unter des Teufels Kontrolle steht, das sehen wir allein schon dadurch, dass wir nahe der Zerstörung des gesamten Lebens auf diesem Planeten stehen! Darum ist deren Untergang unumgänglich und fusst gerade auf Gottes GESETZ und Seiner Gerechtigkeit!

 

Ende aller Regierungen, Macht und Autorität dieses Systems?

 

Diese Definition, „Christus ist des GESETZES Ende“ von John Wesley verkennt die biblische Realität und leugnet die Worte des Paulus! Er erklärt, dass dieses herrschende System vollständig unter Satans Führung als „Gott dieses Systems“ sein: Dieses, mit all seinen Hierarchien (sprich: „Bergen“ und „Hügeln“; Machtstrukturen) beendet werden wird am Tag Harmagedons und danach Gottes Herrschaft durch Jesus und das „Königreich der (neuen) Himmel“ seinen Beginn hat. Im Vaterunser bitten wir doch um das Kommen jener Herrschaft: „Dein Reich komme“!

 

(1. Korinther 15:24-26)  Als nächstes das Ende, wenn er seinem Gott und Vater das Königreich übergibt, wenn er Regierungen von aller Art und alle Gewalt und Macht zunichte gemacht hat. 25 Denn er muß als König regieren, bis [Gott] alle Feinde unter seine Füße gelegt hat. 26 Als letzter Feind wird der Tod zunichte gemacht.

 

Theologie-Titel: Nutzen sie am kommenden Gerichtstag?Die Theologie-Professoren mit ihrer eigenen Version der Bibelauslegung und ihrer vollkommenen Anpassung als „Teil der Welt“ möchten ihren Studenten ihre jeweilige Version vermitteln! Dazu werden sie doch bezahlt! Damit wird dem jeweiligen Kirchenvolk das durch jene Studienabgänger belehrt wird eine „veränderte gute Botschaft“ vermittelt, angepasst an das gerade vorherrschende System!

 

Ein kommendes Endgericht, Strafvollzug an den Unbelehrbaren und vollkommener Neubeginn wie z.B. nach dem Gericht der Sintflut versuchen sie uns ausreden. Daran ändert aber nichts, dass dieses Gericht ja gerade in erster Instanz gegen sie gerichtet bleibt! Die Warnung des Paulus hat nichts an Aktualität verloren:

 

Wegweiser "Fluch und Segen": Jeder muss selbst wählen! (Galater 1:8, 9)  Aber selbst wenn wir oder ein Engel aus dem Himmel euch etwas als gute Botschaft verkündigen sollte außer dem, was wir euch als gute Botschaft verkündigt haben, er sei verflucht. 9 Wie wir es zuvor gesagt haben, so sage ich auch jetzt wieder: Wer immer euch als gute Botschaft etwas verkündigt außer dem, was ihr [[(von uns, den Aposteln, von Jesus und den Propheten)]] angenommen habt, er sei verflucht.

 

Sie sind es doch, die diesem Fluch nicht enteilen können, weil sie die Vorteile des Systems höher schätzen wie Gottes Wohlwollen und Jesu Anerkennung!

 

Zu diesem Sabbat wünschen wir Dir, lieber Bruder, liebe Schwester und liebe Interessierte, dass Jehova Euch durch Christus helfe die tiefen inneren Zusammenhänge der ganzen Schrift der Wahrheit mehr und mehr zu erkennen! Gottes Segen sei über Dir und all denen, die echte Liebe vor blinden religiösen Eifer stellen.

 

 „DER WEG“

 

Urs Martin Schmid

 

 

PS: Benutze den Link zum Hauptartikel:

 

NEWSLETTER 7.12.1: Wann übergibt der Sohn dem Vater das Königreich? Gibt es eine Lösung der offenen, der tiefen Fragen der Eschatologie?

 

E-Mail www.harmagedon.com.arEinen Grossteil der zunehmenden Schar von neuen Lesern unseres wöchentlichen E-Mails „Brief an Brüder“ verdanken wir der Meldung neuer Mailadressen von Verwandten, Bekannten und Freunden, was an dieser Stelle verdankt sei. Es sind ihrer inzwischen viele Tausende! Die durch Links offerierte Literatur ist vollkommen kostenlos. Wir fordern weder einen „Zehnten“ noch bitten wir um Spenden noch werden wir von dritter Seite her finanziert, weil wir dasselbe System der ersten Christen verwenden, das Jesus bereits den Aposteln empfahl: „Kostenfrei habt ihr erhalten, kostenfrei gebt!“ (Mat 10:8)

 

 



[1] http://zeltmacher.eu/protest-gegen-kanzelrede-evangelischer-gottesdienst/

[2] https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=Eschatologie+definition