Brief an unsere Mitbrüder

X2.2-16.11.11  Menschenrechtskonvention UNO

 

 

Menschenrechtskonvention der VEREINTEN NATIONEN (UNO): Quo vadis?

 

 

Bariloche,  11. November 2016

  

Lieber Bruder, liebe Schwester im Glauben!

Liebe Suchende nach unverfälschter Wahrheit

 

Hundert süsse Lügen sind eher annehmbar als eine einzige zurechtweisende Wahrheit! Wir alle sind uns beschönigende Worte gewohnt, welche die nackten Tatsachen zu verdecken suchen: Sie werden uns durch Religion, Politik und Wirtschaft Tag für Tag mittels ihrer Kommunikationsmedien aufgetischt: Sie fehlen nicht in der Familie, bei Verwandten, noch bei Freunden oder Geschäftspartnern. Ja, alles will schön, gut und gerecht erscheinen und wehe jedem, der an der Oberfläche des Scheins kratzt und unverfälschte Wahrheit redet? Wundert es, wenn unabhängige Gruppierungen Klagen gegen jene erheben, die echte Verantwortung tragen aber kaum je zur Rechenschaft gezogen werden?

 

Russell-Tribunal verurteilt Obama, Rasmussen, Poroschenko und Barroso wegen der Kriegsverbrechen in der Ukraine

Russel Tribunal: Obama, Rasmussen, Poroschenko, Barroso; Kriegsverbrecher in der Ukraine?

   Das Russell-Tribunal wird von Friedensaktivísten organisiert. Es ist auch als International War Crimes Tribunal (als Internationales Tribunal gegen Kriegsverbrechen) bekannt. Das Russell-Tribunal verurteilt die ständigen Kriege der USA und stellt sich den (US-)Extremisten entgegen, die mit Gewalt eine Neue Weltordnung herbeibomben wollen.

 

   Es setzt sich zusammen aus Akademikern, Intellektuellen und Künstlern. Das International War Crimes Tribunal wird inspiriert vom BRussells Tribunal, das nach dem berühmten Philosophen, Kriegsgegner und antiimperialistischen Aktivisten Bertrand Russell (1872 – 1970), benannt wurde.

 

   Vorhergehende Tribunale haben Kriegsverbrechen in Vietnam, im Irak und in Palästina untersucht und sich mit Menschenrechtsverletzungen in Lateinamerika und in der Psychiatrie beschäftigt. Das Russell-Tribunal ist "unser aller Tribunal". Damit es gehört wird, braucht es die Unterstützung der Öffentlichkeit. Seine Arbeit ist wichtiger als jemals zuvor, weil das Überleben der Menschheit auf dem Spiel steht.

 

Ganz offensichtlich ist es mit den von der UNO deklarierten Menschrechten nicht weit her, sobald es um die Machtausübung der grossen Herrscher geht. Wir nehmen nicht Stellung zu Gunsten oder gegen das Russel-Tribunal, sondern fügen es als einen weiteren Beweis an, dass mehr und mehr Menschen die Tatsachen untersuchen und schockiert sind, mit welcher Leichtigkeit alle Herrscher der Erde, sei dies in Politik, Religion oder Wirtschaft uns zu Lasten der Gerechten mit grausamsten Mitteln und grösster Heuchelei unterdrücken! Bereits der weise König Salomo fasste den Zustand zwischen Herrschern und Beherrschten zusammen:

 

(Prediger 8:9)  All das habe ich gesehen, und mein Herz richtete sich auf jede Arbeit, die unter der Sonne getan worden ist [während] der Zeit, da der Mensch über den Menschen zu seinem Schaden geherrscht hat.

 

Ist es korrekt, wenn jenes selbsternannte „International War Crimes Tribunal“ schreibt: „Seine Arbeit ist wichtiger als jemals zuvor, weil das Überleben der Menschheit auf dem Spiel steht.“? Da offensichtlich der Internationale Gerichtshof in Den Haag jene Kriegsverbrecher nicht zur Rechenschaft zieht, dieses Russel-Tribunal zudem mit keinerlei Macht ausgestattet ist, um ihre Urteile auch auszuführen, wer dann soll die für so grosse Verbrechen Schuldige zur wahren Rechenschaft ziehen?

 

Ein besonderes Trio: Erdowan (Türkei), Putin (Osten) und Trump (Westen)Ausser den Kriegsverbrechen sind es eine Unzahl von „Vergehen gegen die Menschlichkeit“ die genauso ein Tribunal erfordern! Die Gerichte der ganzen Welt sind von zunehmender Kriminalität überfordert. Deren Entscheide sind allzu oft fraglich, da Geschädigte meist keinen echten Ausgleich erhalten oder ihnen gar das Recht verweigert wird oder verdrehte Anklage weit mehr Gehör findet wie Verteidigung davor.

 

Wenn es wahre Gerechtigkeit gäbe, da würden wohl fast ausnahmslos alle führenden Herrscher auf der Anklagebank stehen! Der Böse würde sein Vorgehen vorab weit mehr überprüfen, da ihm keine Straflosigkeit mehr gewährt wird! So bleibt dem Geringen weiterhin nur die Möglichkeit auf Gottes Vorhersagen und deren Erfüllung zu hoffen. Jehova versprach Moses auf dem Berg Horeb: „Jehova, Jehova, ein Gott, barmherzig und gnädig, langsam zum Zorn und überströmend an liebender Güte und Wahrheit, der Tausenden liebende Güte bewahrt, der Vergehung und Übertretung und Sünde verzeiht, doch keinesfalls wird er Straffreiheit gewähren, da er für das Vergehen der Väter Strafe über Söhne und über Enkel bringt, über die dritte Generation und über die vierte Generation.““ (2.Mo 34:6, 7).

 

Als David von König Saul verfolgt wurde, jener seine Notdurft in einer Höhle entrichtete und dadurch in Davids Hand fiel aber jener sich nicht selbst am „Gesalbten Jehovas“ vergehen mochte: Da schrieb der Prophet Samuel später diese bittenden Worte auf, die David dem König gegenüber im Bewusstsein äusserte, dass nur Jehova vollkommen gerecht zu richten vermag und schlussendlich jede schlechte Tat gerichtet wird:

 

(1. Samuel 24:15)  Und Jehova soll Richter werden, und er soll richten zwischen mir und dir, und er wird sehen, und er wird den Rechtsfall für mich führen und mir Recht verschaffen [, um mich] aus deiner Hand [zu befreien].“

 

Eine christliche Familie im 1. Jahrhundert beobachtet von einem Hausdach aus, wie die Mauer des Tempelgebiets untergraben wird: Unmittelbare Flucht angesagt!Wir alle brauchen Befreiung aus diesem sich der Selbstzerstörung nähernden System! Jesu Worte haben mehr denn je Gültigkeit, wo er für unsere Tage rät: „Betet unablässig, daß eure Flucht nicht zur Winterzeit erfolge noch am Sabbattag; denn dann wird große Drangsal sein, wie es seit Anfang der Welt bis jetzt keine gegeben hat, nein, noch wieder geben wird. Tatsächlich, wenn jene Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Fleisch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen werden jene Tage verkürzt werden.“ (Mat 24:20-22) In einem System, das dem Unrecht ergeben ist bleibt oft nur Flucht übrig!

 

Unser Thema zu diesem Sabbat lautet, was es mit den so hoch gepriesenen Menschenrechten denn auf sich hat und wohin die Menschheit durch diese Deklaration getrieben wird. Welche Abgründe haben sich durch sie geöffnet? Wenn wir deren Erfolge daran messen, was an Unrecht, an Gewalt, an Gesetzlosigkeit, an Terror inzwischen mehr wiegt, wie würde die wahre Antwort lauten? Ja, wir sind Zeugen an der Zunahme aller Übel erdenweit und sollten sie mit den Resultaten vergleichen, welche die Durchführung der Menschenrechtsdeklaration bringen sollte, so fragen sich mehr und mehr Menschen, ob sie überhaupt das Papier wert sind, auf welche diese Konvention geschrieben steht? Es scheint fast, dass die Herrscher der Erde, deren Vertreter diese Rechte in der UNO beschlossen haben darüber nur lachen, weil niemand da ist, diese wirkungsvoll in die Tat umzusetzen und die Hauptverantwortlichen an ihren obersten Schaltstellen für ihr Handeln und Unterlassen zur Rechenschaft zu ziehen!

 

Merkel und Ratzinger: Sie halten das Volk dumm und machen es armFür jeden offenen Menschen steht die Frage im Vordergrund: Welches ist in Wahrheit die höchste regulierende Kraft im „Königreich der Menschen“? Für all jene, die einen Schöpfergott anerkennen, muss es Dessen Autorität sein. Für alle die Gott ablehnen ist es menschliche Herrschaft, die im Papsttum, den gerade regierenden Landesherrschern und in der UNO ihre höchste Spitze findet! Der Prophet Daniel erklärte Jehovas Worte dem damals herrschenden König von Babylon, Nebukadnezar:

 

(Daniel 4:17)  Durch die Verordnung von Wächtern ist die Sache, und [durch] den Spruch von Heiligen ist die Bitte, damit die Lebenden erkennen, daß der Höchste [der] Herrscher ist im Königreich der Menschheit und daß er es gibt, wem er will, und er darüber sogar den niedrigsten der Menschen setzt.“

 

Diese „Wächter“ sind Gottes Engel, jene mysteriösen „Ausserirdischen“, die das Geschehen hier sehr wohl kennen und dem „Höchsten der Herrscher im Königreich der Menschen“, dem Schöpfer beständig Bericht erstatten. Das Ende Seiner Geduld ist bald schon erreicht! Das Eingreifen Seiner Streitmacht zur Rettung des Planeten ist in Vorbereitung! Wir nähern uns dem Höhepunkt der Missachtung von Gottes Rechtsgrundlage die für jeden Menschen verbindlich ist!

 

Staatskirchenrecht: Stellung der Amtskirche und MenschenrechteDa jene menschlichen Institutionen in der UNO nun die Rechte und Pflichten von Regierenden und Beherrschten festzulegen haben, sich deren Vertreter aber gegenseitig beständig widersprechen, so sind auch sie als Verantwortliche an der Verwirklichung ihrer Hauptaufgabe zu messen: Ob deren Ziele und Richtlinien in ihrem Einflussbereich in die Praxis umgesetzt wurden? Was sind die Resultate ihrer Machtausübung oder stellen sie sich als Papiertiger dar, die wohl schöne Worte machen, aber an deren Durchführung gescheitert sind. Wie so viele schon vor ihnen in der leidgeplagten Menschheitsgeschichte?

 

(Prediger 8:9, 10)  All das habe ich gesehen, und mein Herz richtete sich auf jede Arbeit, die unter der Sonne getan worden ist [während] der Zeit, da der Mensch über den Menschen zu seinem Schaden geherrscht hat. 10 Aber obwohl dem so ist, habe ich gesehen, wie die Bösen begraben wurden, wie sie hereinkamen und wie sie gewöhnlich selbst von dem heiligen Ort weggingen und in der Stadt vergessen wurden, wo sie so gehandelt hatten. Auch das ist Nichtigkeit.

 

Das Endresultat dieser missbilligten, ausnutzenden Verknechtung nennt uns eine Prophezeiung Jesajas, die das Scheitern des Bemühens der Menschenherrschaft im Hinblick auf dauerhaften „Frieden und Sicherheit“ deutlich vor Augen führt.

 

Angst: Erde in FlammenDer Mensch ist daran das höchste Mass an Unrecht und Ungerechtigkeit zu erreichen und ohne Eingreifen einer höherstehenden Macht wird er sich selbst und das Leben auf dem Planten vernichten. Angelpunkt aus Blickwinkel der Bibel, die wir wie stets in den Vordergrund rücken ist der Nahe Osten und darin der Staat Israel mit seiner Hauptstadt Jerusalem, das „Herz der Erde“, von wo aus der Puls von den drei abrahamischen Religionen schlägt. Der Ort, wohin Jesus bei seiner ersten Wiederkehr kommen muss: „Denn gleichwie Jona drei Tage und drei Nächte im Bauch des riesigen Fisches war, so wird der Menschensohn drei Tage und drei Nächte im Herzen der Erde sein.“ (Mat 12:40) Dies hat nichts mit der Zeit des Leibes Jesu im Grab zu tun, sondern mit seiner Rückkehr, dem Tag des Gerichts, um mit seinen Feinden abzurechnen.

 

Da wir die Geschichte der Menschheit aus dem Blickwinkel ihres Schöpfers und all seiner Vorhersagen betrachten, so sind die drei Weltreligionen der Juden, Christen und Muslime aufgrund ihrer Abstammung von Abraham im Zentrum unserer Betrachtung: Wer hat aufgrund Abrahams Vorhersagen dessen Glauben am besten nachgeahmt? Wer tritt bis heute Gottes deklarierte Menschenrechte und Pflichten mit Füssen?

 

Eine Prophezeiung Jesajas bringt uns zum Kern biblischer Vorhersage unserer Tage: Direkt zum Endresultat von Glaubensgehorsam oder dessen Ablehnung!

 

Frauenbefreiung hin zur Armee? (Jesaja 9:4-7)  Denn das Joch ihrer Last und den Stock auf ihren Schultern, den Stab dessen, der sie zur Arbeit antreibt, hast du zerschlagen wie am Tag Mịdians. 5 Denn jeder Stiefel dessen, der dröhnend einherstampft, und der in Blut gewälzte Überwurf sind ja zur Verbrennung [dem] Feuer zur Speise geworden. 6 Denn ein Kind ist uns geboren worden, ein Sohn ist uns gegeben worden; und die fürstliche Herrschaft wird auf seiner Schulter sein. Und sein Name wird genannt werden: Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott, Ewigvater, Fürst des Friedens. 7 Für die Fülle der fürstlichen Herrschaft und den Frieden wird es kein Ende geben auf dem Thron Davids und über seinem Königreich, um es fest aufzurichten und es zu stützen durch Recht und durch Gerechtigkeit von nun an und bis auf unabsehbare Zeit. Ja der Eifer Jehovas der Heerscharen wird dieses tun.

 

Frauenbefreiung hin zu Wirtschaftssklavinnen!Die Erfüllung dieser Vorhersage liegt zweifelsfrei noch in Zukunft! Bis dahin wird im Sekundentakt der Armeen marschiert und gearbeitet! Erst dann, wenn dieser „Fürst des  Friedens“ seine Herrschaft angetreten hat werden die wahren Menschen- und Gottesrechte in die Tat umsetzt. Die Befreiung der Frau, gemäss Menschenrechtsdeklaration war in Wirklichkeit doch nur eine neue Form sie der Politik und dem Wirtschaftssystem zu versklaven, „… das Joch ihrer Last und den Stock auf ihren Schultern, den Stab dessen, der sie zur Arbeit antreibt“!

 

Alle Zeichen aber weisen auf nahe Verwirklichung hin, wo wahre Befreiung dauerhaft, ja für ewig kommen wird. Darum es so wichtig ist sie im Zusammenhang mit Menschenrechtsversprechungen der UNO und der katholischen Päpste, der muslimischen „Kalifen“ in den gespaltenen, zerstrittenen Reichen der Religionen, wie die der Weltherrscher zu vergleichen. 

 

(Lukas 21:25-28)  Auch wird es Zeichen an Sonne und Mond und Sternen [[(der Elite der Herrschenden)]] geben und auf der Erde Angst unter den Nationen, die wegen des Tosens des [[(aufgewühlten Menschen-)]]Meeres und [seiner] Brandung weder aus noch ein wissen, 26 während die Menschen ohnmächtig werden vor Furcht und Erwartung der Dinge, die über die bewohnte Erde kommen; denn die Kräfte der Himmel [[(sowohl der zweite „alte Himmel“ Satans wie jener „erste“ der menschlichen Machthaber)]] werden erschüttert werden. 27 Und dann werden sie den Menschensohn in einer Wolke mit Macht und großer Herrlichkeit kommen sehen. 28 Wenn aber diese Dinge zu geschehen anfangen, dann richtet euch auf und hebt eure Häupter empor, denn eure Befreiung naht.“

 

Jesu Engelheere werfen Satan und Dämonen als dem zweiten "alten Himmel" hinab zur ErdeZu Beginn der Endzeitgeschehnisse, kurz nachdem Jesus die Macht über seine Feinde vom Vater erhielt [B1] wurde Satan aus dem zweiten „alten Himmel“ zur Erde hinabgeschleudert. Nun im Bewusstsein der ihm zugeordneten „kurzen Frist“ von dreieinhalb Jahren die am Tag Harmagedons enden versucht er mit seinen Dämonen den grösstmöglichen Schaden zu stiften. Wir sind Augenzeugen, wie schnell die Welt sich hin zum Übel neigt. Seine Tyrannei kommt durch Verfolgung aller Gerechter zum Höhepunkt und zum grössten Abfall zu ihm als dem „Gott dieses Systems“ und den drei „wilden Tieren“ hin, weg von Gottes Rechtsordnung.

 

(Offenbarung 12:10-12)  Jetzt ist die Rettung und die Macht und das Königreich unseres Gottes und die Gewalt seines Christus herbeigekommen, denn der Ankläger unserer Brüder ist hinabgeschleudert worden, der sie Tag und Nacht vor unserem Gott verklagt! 11 Und sie haben ihn wegen des Blutes des Lammes und wegen des Wortes ihres Zeugnisses besiegt, und sie haben ihre Seele selbst angesichts des Todes nicht geliebt. 12 Darum seid fröhlich, ihr [[(neuen)]] Himmel und ihr, die ihr darin weilt! Wehe der Erde und dem Meer, weil der Teufel zu euch hinabgekommen ist und große Wut hat, da er weiß, daß er [nur] eine kurze Frist hat.“

 

Die „grosse Volksmenge“ die Jesus am Gerichtstag aussondert und der lebende Überrest, der darin versiegelt wurde sind sich ihres Ziels bewusst und weichen nicht vom eingeengten weg ab.

 

Was meint die Bibel mit dem Ausdruck "alte Himmel" und "neue Himmel"?
 

Wenn  wir nun die durch Jesaja erwähnte Gewaltherrschaft Midians über das Volk Israel zu jener Zeit nun etwas näher betrachten, so zeigt uns des Propheten Aussage die Verbindung hin zu unseren Tagen: Der Zeit, wo der Streit wer macht über Juda und Jerusalem ausüben darf den Höhepunkt erreicht und durch Gottes Eingreifen am Tag Harmagedons zu Gunsten „des Geringsten der Menschensöhne“, zu Gunsten Jesu hin ein für alle Mal beendet wird. Um Verständnis zu erlangen gilt es vorab Fragen zu beantworten und Querverbindung von Beginn und Ende zu knüpfen.

 

Midianiter damals und heuteWer waren die Midianiter, woher stammten sie und was ist ihr erklärtes Ziel in unseren Tagen, da ja Jesaja eine Vernichtung vorhersagt die offensichtlich noch künftig ist und mit dem Messias und seiner Widerkehr im Zusammenhang stehen muss.

 

Aufgrund ihrer Nachkommen, die grosse Gebiete im Osten und Südosten von Israel bis heute besiedeln und deren Glaubensansichten und Bekenntnisse im Hinblick auf Abraham, ihren Stammvater, auf den Anspruch Erbe der Erde Israels und damit Herrscher in Jerusalem zu sein ergeben sich klare Antworten.

 

Gottes Vorhersage an Abraham betrifft indirekt auch die Nachkommen der zwei Töchter Lots, deren Sühne Moab (Moabiter) und Ammon (Amoriter). Ebenso sind die Nachkommen des Erstgeborenen Isaaks, von Esau (Edom, Edomiter) damit verbunden, da Esau sein Erstgeburtsrecht für ein Linsengericht an Jakob verkauft hatte. Ihre Ursprungsgebiete waren im heutigen Jordanien und umfassen ihres Glaubens wegen alle muslimischen Länder der Erde.

 

Midian breitete sich im Gebiet Saudi-Arabiens bis nach Jemen und Oman aus. Alle gemeinsam vereint im Glauben an der Propheten Mohamed und die Menschenrechtserklärung der UNO ablehnend, die ihrem Gesetz, der Scharia zuwiderläuft, bilden sie den Kern der Gegner des Staates Israel und vor allem von Jesus als Gottes Erstgeborenen und dessen Herrschaftsanspruch auf die erbliche Herrschaft der ganzen Erde. Auch die Juden waren, sind und bleiben in ihrer Mehrzahl Gegner Jesu, als dem wahren Messias.

 

Der Kampf um JerusalemSacharja erklärt, warum der „König des Nordens“, der kommunistische Block mittels seiner durch ihn mit Waffen ausgestatteten Feinde, den Islamisten den „König des Südens“, Anglo-Amerika und damit Juden und Christen aus Jerusalem hinausfegen will:

 

 (Sacharja 12:2, 3)  „Siehe, ich mache Jerusalem zu einer Schale, die alle Völker ringsum taumeln [macht]; und auch gegen Juda wird er schließlich bei der Belagerung sein, ja gegen Jerusalem. 3 Und es soll geschehen an jenem Tag, [daß] ich Jerusalem zu einem Laststein für alle Völker machen werde. Alle, die ihn aufheben, werden sich ganz bestimmt wund reißen; und gegen dasselbe werden sich gewiß alle Nationen der Erde versammeln.

 

Jehova selbst hat dies als letztes Strafmass für unsere Tage festgelegt und niemand wird diese Erfüllung verhindern können! Jehovas himmlischer Heerführer Michael, Gottes „erstgeborener Sohn“ wird diese „Tage verkürzen“ (Mat 24:22). Nur zufolge seines Eingreifens am „Tag des Zornes Jehovas“ wird die von Gott auserwählte Stadt, das „Herz der Erde“ nicht in Schutt und Asche fallen. Erst von dann an wird von Jerusalem das GESETZ hin zu den überlebenden „Schafen“, den Bewohnern der ganzen Erde gelangen (Jes 2:3). Gottesrecht und nicht Menschenrecht werden die Erde zum Frieden und zur Sicherheit führen. Die Grafik zeigt die Geschlechtslinie Abrahams, wobei nur jene über Isaak und Jakob den Segen Jehovas geniesst.

 

Abrahams Same, Jehovas "Frau": Das symbolische Drama von Hagar und Sara
 

Midian war einer der sechs Kinder Abrahams von seiner Nebenfrau Ketura, die er schlussendlich vor seinem Tod „nach Osten“ hin wegsandte, heutige Richtung Jordanien, ihnen aber reiche Geschenke mit auf den Weg gab. Sie sollten nicht Miterben Isaaks an Gottes Bundesversprechungen sein. Paulus bestätigt:

 

(Römer 9:7, 8)  Auch sind sie nicht alle Kinder, weil sie Abrahams Same sind, sondern: Was ‚dein Same‘ genannt werden wird, wird durch Ịsa·ak kommen.“ 8 Das heißt, nicht die Kinder des Fleisches sind wirklich die Kinder Gottes, sondern die Kinder der Verheißung werden als der Same gerechnet.

 

Daraus geht hervor, dass weder heutige fleischliche Juden, noch Muslime, noch Namenchristen Gottes Königreich ererben, weil sie alle Teil der Herrschaft des „Gottes dieses Systems“ bilden! Nahezu alle Staaten der Erde sind Teil der UNO, dem „siebenköpfigen wilden Tier“ der Offenbarung und die meisten Menschen sind zudem Teil einer Religion, die ihrerseits im „WORLD COUNCIL OF REGIGIOUS LEADERS“ das „Bild“ der UNO bilden, ebenso ein „siebenköpfiges wildes Tier“, das wie die Politik unsere Anbetung, die völlige Unterordnung verlangt!

Satan, die "Urschlange" und seine drei "wilden Tiere" der Endzeit
 

Im Gegensatz zur Christenheit lehnen die Muslime die Menschenrechtskonvention ab, da sie der Scharia, dem Gesetz im Koran zuwiderlaufen. Sie zeigen sich darin weit vorbildlicher wie Juden und Christen, obwohl viele ihrer Begründungen fraglich oder gar abzulehnen sind.

 

Beide „wilden Tiere“, das siebenköpfige wie dessen Urheber, das zweihörnige haben gemeinsam jene „Menschenrechte“ erarbeitet und verabschiedet, auch wenn jene in gewichtigen Teilen der göttlichen Rechtsordnung und Seinem Willen widersprechen! Juden, Christen und Muslime haben ihnen ursprünglich zugestimmt!

 

So führen die so genannten „Frauenrechte“ und „Rechte der Kinder“ zu vielen erst Jahrzehnte später auftauchenden grossen Problemen: Der explodierenden Scheidungsquoten, die unermesslichen Schäden die dies verursacht vor allem an Scheidungskindern, welche „Rechte“ die Grundlage der Gesellschaft, die Familien zerstören. Folge davon war eine Justizindustrie, die Milliarden aus den Familienvermögen zu sich hin verschachert!

 

Frauenbefreiung: Gottlosigkeit mit freiem Busen erklärtAus den Frauenrechten heraus resultierend kam eine grenzenlose sexuelle Freizügigkeit, die mit 50 Millionen Abtreibungen pro Jahr die höchste Stufe der Verletzung menschlicher Rechte darstellen, da jede in Gottes Augen ein Mord darstellt! Weil wir nur noch sogenannte „Rechte“ statt Pflichten ungeborenem Leben gegenüber anerkennen sind wir zur Generation der Massenmörder geworden. Das Foto zeigt, welchen Grad an Perversion das ganze treiben erreicht hat.

 

Warum nennen wir es nicht beim rechten Namen: Wollen Frauen nur noch Huren und Mörderinnen sein in ihrem Unsinnigen Kampf, um den Verlust des Schutzes, den die Familie ihnen bisher geboten hat?  Da jene Emanzen alle Männer in „einen Sack“ von Vergewaltigern, misshandelnden Machos und Vagabunden stecken sollten sie sich nicht wundern, wenn mehr und mehr Männer diesem Unfug von Sittenlosigkeit offen entgegentreten!

 

(Hebräer 13:3, 4)  Behaltet die im Sinn, die in Fesseln sind, als ob ihr mit ihnen gebunden worden wäret, und die, die schlecht behandelt werden, da ihr selbst auch noch im Leib seid. 4 Die Ehe sei ehrbar unter allen, und das Ehebett sei unbefleckt, denn Gott wird Hurer und Ehebrecher richten.

 

Frauenbefreiung: Vater, Mutter, ScheidungskindWann werden Frauen endlich aus diesem Albtraum aufwachen, dessen Ursache sie selbst sind? Wann beginnen sie den langfristigen Schaden anzuerkennen, den sie an den Folgegenerationen angerichtet haben? Mehr und mehr denkende und rechtgesinnte Frauen beginnen den todbringenden Unfug zu erkennen! Männer tragen wie Adam im Falle der Eva die Hauptschuld, weil sie Zügellosigkeit innerhalb ihrer Familien gefördert haben, beginnend damals, als sie Frauen das Stimmrecht erteilten!

 

Es war der Beginn der Verleugnung des Pauluszitats: „Die Frauen seien ihren Männern untertan wie dem Herrn, denn ein Mann ist [das] Haupt seiner Frau, wie der Christus auch [das] Haupt der Versammlung ist, er, [der] Retter [dieses] Leibes.“ (Eph 5:22, 23) Es war der Anfang vom Ende der Ehrbarkeit von Familie aus Mann, Frau und Kindern! Es war offene Ablehnung von Jesus als „Haupt“, der Scheidung klar allein bei Ehebruch dem Schuldlosen zuordnet! Einer der von emanzipierten Frauen meistgehassten Sätze des Paulus, weil er sie ungeschminkt ins Unrecht versetzt!

 

Eine Ehe mit zwei „Häuptern“ ist wie ein Schiff mit zwei Kapitänen von Beginn an zum Untergang verurteilt! Echte Christen führen einen Kriegszug gegenüber allem, was sich von Gottes Weisheit abwendet! Paulus stärkte Timotheus den Kampf fortzusetzen!

 

Schiffbruch, auf falsche Stimme hören! (1. Timotheus 1:18, 19)  Diesen Auftrag vertraue ich dir an, Kind, Timọtheus, gemäß den Voraussagen, die direkt zu dir hingeführt haben, damit du durch diese den vortrefflichen Kriegszug fortsetzest, 19 indem du [den] Glauben und ein gutes Gewissen bewahrst, das einige beiseite gedrängt haben, wodurch sie an [ihrem] Glauben Schiffbruch erlitten haben.

 

Alleinstehende Mütter sind die sozial niederste Kategorie innerhalb der Staatssysteme, die schon heute die entstanden Kosten durch diese „Befreiung“ nicht mehr zu tragen vermögen. Geschiedene und Mütter mit unehelichen Kindern sind weitgehend ohne Schutz vor fremden Eingriffen. Sie fordern mehr und mehr Frauenhäuser, wo oft Lesben sich ihre neue Lebensgefährtin suchen. Sie sind dadurch dem Staat und dessen Willkür der Familien- und Fürsorgeinstitutionen ausgeliefert, einem gottentfremdeten Sozial- und Schulsystem den Kindern gegenüber. Sklavinnen der Wirtschaft, kaum jenen der Unmoral und unbiblischen Gewalt der Männer entwichen. Wie anders tönen da die mahnenden Worte des Paulus die bestimmt zu starken Familienbanden verhelfen:

 

(Epheser 5:22-27) Seid einander untertan in der Furcht Christi. 22 Die Frauen seien ihren Männern untertan wie dem Herrn, 23 denn ein Mann ist [das] Haupt seiner Frau, wie der Christus auch [das] Haupt der Versammlung ist, er, [der] Retter [dieses] Leibes. 24 In der Tat, wie die Versammlung dem Christus untertan ist, so seien es auch die Frauen ihren Männern in allem. 25 [Ihr] Männer, liebt eure Frauen weiterhin, so wie auch der Christus die Versammlung geliebt und sich für sie dahingegeben hat, 26 damit er sie heilige, indem er sie mit dem Wasserbad durch das Wort reinige, 27 so daß er die Versammlung sich selbst in ihrer Pracht darstelle, ohne daß sie einen Flecken oder eine Runzel oder etwas dergleichen habe, sondern daß sie heilig und ohne Makel sei.

 

Wenn Frauen kein „Haupt“ mehr in der Familie anerkennen, dann werden sie und deren Männer auch den Christus nicht weiter als „Haupt der Versammlung“ sehen und sollten sich daher auch nicht weiter als Christinnen bezeichnen!

 

Frauenbefreiung: Resultat die Schwulen-, Lesben- Bisexuelle und Transsexuellen-BewegungDeren Kinder (Frauen werden ja meist die Kinder zugeordnet) die keine Ahnung mehr von der angeborenen Rolle des Vaters haben und nun selbst ihre sexuelle Grundstruktur nicht mehr anerkennen sind orientierungslos geworden. Die Welle von Homosexualität, Lesbenkult, Trans- und Bisexuellen hat mit der Frauenbefreiungsbewegung ihren Ursprung!

 

Alle Anschuldigungen zu häuslicher Gewalt und Femizid hat ihre Ursache in der Missachtung der Worte des Paulus: Wo die Grundstruktur der Familie zerstört wird, da fällt das Haus früher oder später über jenen zusammen, die es aufgebaut oder bewohnt haben.  

 

(Matthäus 7:24-27)  Jeder nun, der diese meine Worte hört und danach handelt, wird mit einem verständigen Mann verglichen, der sein Haus auf den Felsen baute. 25 Und der Regen strömte hernieder, und die Fluten kamen, und die Winde wehten und schlugen gegen jenes Haus, aber es stürzte nicht ein, denn es war auf den Felsen gegründet worden. 26 Ferner wird jeder, der diese meine Worte hört und nicht danach handelt, mit einem törichten Mann verglichen, der sein Haus auf den Sand baute. 27 Und der Regen strömte hernieder, und die Fluten kamen, und die Winde wehten und stießen an jenes Haus, und es stürzte ein, und sein Zusammensturz war groß.“

 

Die Frage lautet: Hören wir und handeln entsprechend? Mann und Frau wurden von Gott her unterschiedliche Wirkungsbereiche zugeordnet. Diese Ordnung umzustürzen bedeutet die Fundamente des Lebensgebäudes freizulegen, zu unterhöhlen!

 

weisheit: Hast du auf Sand gebaut oder auf Fels?
 

Die Worte in dieser Einleitung zum Thema Menschenrechte sollen zum Nachdenken anregen. Den Männern war und bleibt es vordringlich aufbehalten Gottes Willen innerhalb der Familie durch Vorbild, Einhaltung der Anweisungen Gottes und Belehrung aufzurichten. Weil sie es über lange Zeit unterlassen haben trifft sie die Hauptschuld an der heutigen zerrütteten Situation. Wer seine eigene Familie nicht im Zügel zu halten vermag, kein Vorbild ist und kein Richter in Familienangelegenheiten, wie wird er dann in Politik, Religion und Wirtschaft Gottes Recht durchzusetzen vermögen?

 

Wir empfehlen Dir die Grafik zum Thema Menschrechtsdeklaration, welche den Anlass zu diesem Freitagsbrief gibt nun gut zu studieren. Du solltest Dir selbst Gedanken machen, wo eigene Verantwortung beginnt, wo wir den Sand aus den Augen waschen müssen, den die Interessenparteien die hinter der „Menschenrechtserklärung“ stehen uns angeworfen haben um uns Blind werden zu lassen. Unser Blick muss klar auf die Folgen der Missachtung von Gottes Rechtsordnung gerichtet werden und wie wir Jehovas Gebote und Seinen Willen uns Menschen betreffend erneut im kleinsten Kreis der Familie, dann zudem innerhalb von religionsunabhängigen Kleinversammlungen neu aufrichten und stärken.

 

Menschenrechtskonvention der VEREINTEN NATIONEN UNO): Quo vadis?

 

„Wohin gehen wir?“ oder „Quo vadis?“ wird die Schlüsselfrage bleiben am Gerichtstag und „am Tag des grossen Zornes Gottes“. Ob Donald Trump oder Hillary Clinton das Rennen um die höchste Machtposition der Erde gewinnen, stets ist dieselbe Gruppe dahinter, die ihre Ziele mit oder gegen jene zu erreichen sucht!

 

Trump und die Insider: Das alles sehende Auge?Wer keinen übermenschlichen Herrscher über die ganze Erde anerkennt, JHWH und seine Rechtsordnung ablehnt, der muss sich dem von Menschen gemachten höchsten „Haupt“ unterordnen.

 

Die „One-World-Order“, die „Eine Weltordnung“ der von Insidern aufgestellten Zielsetzung der beherrschbaren Erde in der Hand ihrer Machtausübung ist fast vollständig erreicht. Der kommende, bereits laufende dritte Weltkrieg wird den letzten Bereich von Freiheit ihrer Machtausübung unterordnen.

 

Was sie nicht zu erkennen vermögen oder wollen sind die Worte des einen Herrschers im Königreich der Menschen, JHWH, der das Ende aller von Menschen errichteten Machtstrukturen angekündet hat:

 

Ende aller Regierungen, Macht und Autorität dieses Systems?
 

Würdest Du ein Flugzeug besteigen, dessen Absturz nach dem nächsten Start eine gesicherte Sache bedeutet? Besser ist es draussen zu bleiben! Wohl kaum, ausser Du seist ein Selbstmörder! Werden wir unser Vertrauen in eine Organisation setzen, deren Vernichtung von Gott her zum bestimmten Tag festgesetzt ist?

 

Es liegt an jedem von uns diesen Entscheid individuell zu treffen und dem Druck den jene politisch-wirtschaftlichen und religiösen „wilde Tiere“ auf jeden von uns ausüben zu widerstehen: Sie wollen dass wir ihr unsicheres Flug-„Schiff“ besteigen. Das Studium des Inhaltsverzeichnisses macht Dich mit den Themen in der Grafik bekannt, welche die Menschenrechtskonvention aus biblischer Sicht bewerten.

 

-----------------------------------

 

Inhaltsverzeichnis des Studienartikels

 

1.                      Wer hat die höchste Autorität auf der Erde?  1

1.1                   Juden und Christen sind Gottes GESETZ gegenüber verpflichtet! 1

1.2                   Was ist der Status Israels als Mitglied der UNO, des „siebenköpfigen wilden Tieres“ und was deren Ende?  1

1.3                   Wer sind die „wilden Tiere“ der Endzeit laut der Offenbarung?  1

1.4                   Zeigen die „Menschrechte der UNO“ hin auf Verbesserung oder verschleiern sie nur die immer krassere Realität jeder Missachtung von Gottes Souveränität?  1

2.                      Wo sind die wahre Grundlage der Menschenrechte und deren Pflichten zu suchen?  1

2.1                   Hören wir auf Nationen die Magie treiben?  1

2.2                   Der Segen Jakobs auf Josephs zwei Söhnen Manasse und Ephraim und ihre Bedeutung für heute  1

2.3                   Die Welt hasst Jesu wahre Jünger, weil sie „kein Teil der Welt“ sind

2.4                   Wer darf die Rechte und Pflichten der Menschen und die Straffolgen definieren?  1

2.5                   Wie entstand die ALLGEMEINE ERKLÄRUNG DER MENSCHENRECHTE der UNO und welche Auswirkungen hat sie?  1

2.6                   Vereinte Nationen und multilaterale Menschenrechtsabkommen  1

2.7                   Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft als Muster sich Gott dem Schöpfer zu unterordnen?  1

3.                      Menschrechtskonvention der Vereinten Nationen  1

3.1                   Text der ALLGEMEINEN ERKLÄRUNG DER MENSCHENRECHTE der UNO vom 10.Dezember 1948  1

3.2                   Warum sind Lösungen bei der Umsetzung der Menschenrechte weiter entfernt denn je?  1

3.3                   Vereinte Nationen und Implementierung der Menschenrechte in den nationalen Verfassungen  1

3.4                   UN-Menschenrechtskommission zunehmend unter Kritik: Wirkungslos?  1

3.5                   Ist in Deutschland bald die Scharia die Rechtsgrundlage?  1

3.6                   Weblinks und weiterführende Links zu verwandten Themen  1

 

-----------------------------------

 

Plattenunterschiebung als Ursache der Erdbeben oder aber das Abschmelzen des Kontinentaleises und herasinken der Meeresböden?Wir beachten so intensiv wie nie zuvor das Geschehen in der ganzen Welt, um es mit biblischer Vorhersage zu vergleichen. Welche „Zeichen“ erfüllen sich vor unseren Augen? Haben die fortlaufenden Kriegshandlungen im Nahen Osten oder hat die Serie von Erdbeben in Zentralitalien mit Jesu Vorhersage zu tun? „Denn Nation wird sich gegen Nation erheben und Königreich gegen Königreich, und es wird Lebensmittelknappheit und Erdbeben an einem Ort nach dem anderen geben. Alle diese Dinge sind ein Anfang der Bedrängniswehen.“ (Mat 24:7, 8)

 

Kein Zweifel, für die jeweils direkt Betroffenen ist es „Beginn der grossen Drangsal.“ Staatliche Hilfe im krisengeschüttelten Italien für die Bewohner von immer mehr zerstörten Dörfern und Städten? Wir alle kennen die grossartigen Versprechungen der Regierungen „unbürokratischer Hilfen“! Fast jedes jener Versprechen verläuft im Sand, die Hilfsgelder versickern ohne die Geschädigten zu erreichen!

 

Im iakischen Fernsehen wir der Angriff auf Mossul gegen die ISIS verkündet: Menschenrechte oder jeweils das Recht des gerade Stärkeren?Was ist in den umkämpften Städten Iraks wie Mosul, wo man sich zwischen den Kriegsparteien gegenseitig die Schuld brutalster Verbrechen gegen die Menschlichkeit beschuldigt? Dort droht eine neue Flüchtlingswelle, während die Regierung von „Befreiung“ redet! Befreit vom einen Übel nur um das nächste zu erdulden? Die Häuser der Bewohner werden zu Schutt und Asche, das künftige Geschäft der Reichen, Arbeitsbeschaffungsprogramm gemäss der UNO, um danach „Vollbeschäftigung“ zu erreichen?

 

Aleppo: zerbombte Strassenschluchten, Hunderttausende zwischen zwei Feuern, welche auf Menscxhrechte pochen? Heuchler!Syrien warf Millionen seiner Bewohner in die Flucht, die Europa überfluten. Die Stadt Aleppo wird vom „Nordkönig“, Russland und dem Verbündeten Präsidenten Assad zusammengebombt. Dies, während der „Südkönig“ USA die so genannten syrischen Freiheitskämpfer unterstützt und deren Alliierte ebenso fast pausenlos die Zivilbevölkerung mit ihren Bomben überziehen. Wo bleiben die hochgelobten Menschenrechte? Wo das Recht auf freie Religionsausübung wenn die ISIS in ihrem Kalifat und jedem der Länder, wo sie operieren jedem die Kehle durchschneidet, der nicht mit ihrem Allah-Wahn im Einklang ist? Menschenrechte von UNO-Mitgliedern die zu Boden getreten werden: „Seht! Ihr seid etwas Nichtseiendes, und euer Werk ist nichts. Etwas Verabscheuungswürdiges ist jeder, der euch erwählt.“ (Jes 41:24) „Wilde Tiere“ die ohne Hemmung morden, ohne dass der Kleine eine wirkliche Verteidigung hätte!

 

Im Falle der Erdbeben tauchen Fragen auf, ob sich die Meeresschollen tatsächlich unter die Kontinentalsockel unterschieben oder vielmehr die ansteigenden Meeresspiegel erneut zu Bruchstellen führen, sowohl auf dem Festland wie im Meer, wo der Meeresboden sich in heftigen lokalen auf- respektive ab-Bewegungen den Druck hin zum flüssigen Magma ausgleichen. Dieses seinerseits treibt im Ausgleich die Kontinente nach oben. Folgen des vom Menschen verursachten Klimawandels? Vom Eis sich befreiende Kontinente und der Arktis respektive Antarktis die so schnell schmelzen wie kaum je zuvor!

 

Tsunami: Als folge des Druckes der ansteigenden Meeresspiegel brechen die Meeresplatten an geschwächten Stellen und sind Auslöser von Tsunamis Das ist dann oft von Tsunamis begleitet, wie dasjenige in Japan 2014 oder zuvor 2004 in Indonesien mit tausenden von Toten, die solche Zusammenhänge deutlich beweisen. Die Wissenschaft deckt immer noch zu viele Vergehen der Wirtschaft und damit Verbunden der Regierenden zurück, die nur zögerlich reagieren! Das Recht des Grossen wird zum Leid der vielen Kleinen: Sollte unser Gott weniger auf das Rufen und Schreien der Gerechten heute hören, wie damals Israels in Ägyptens Sklaverei?

 

(5. Mose 26:7-10)  Und wir begannen zu Jehova, dem Gott unserer Vorväter, zu schreien, und Jehova ging daran, unsere Stimme zu hören und unsere Trübsal und unser Ungemach und unsere Bedrückung anzusehen. 8 Schließlich führte uns Jehova mit starker Hand und ausgestrecktem Arm und mit großer Furchtbarkeit und mit Zeichen und Wundern aus Ägypten heraus. 9 Dann brachte er uns an diesen Ort und gab uns dieses Land, ein Land, das von Milch und Honig fließt. 10 Und nun, hier habe ich die Erstlinge vom Fruchtertrag des Bodens gebracht, den Jehova mir gegeben hat.‘.

 

Jehova hört das Flehen des Gerechten, er handelt zu dem von Ihm festgesetzten Zeitpunkt und wir sehen diesen Tag schnell herannahen. Glaube ist es, der rettet, Aberglaube in die Führer dieses Systems führt dagegen in die Vernichtung: Mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen lautet ein geflügeltes Sprichwort!

 

Bild zu Erdbeben: Durch das Hochheben der Kontinentschollen brechen vor allem an den Bruchstellen der Folge der Sintflut Spalten auf, Teile werden hochgeschoben, andere fallen in die neuen Spalten einhttps://www.mg-heute.de/wp-content/uploads/2015/04/15-04-27-thw-nepal--693x437.jpgAn den gebirgigen Rissstellen auf dem Festland dagegen, wo Bergkettenbildungen die Folge der Sintflut sind brechen Teile an lokalen Bruchstellen aufgrund des enormen Drucks des Magmas auf, werden hochgestemmt oder fallen anderenorts in geöffneten Spalten ein. Dies geschieht, weil die feste Verbindung von Landsockel und Meeresplatten an gewissen Fronten den zunehmenden Druck auf die brüchigste Stelle in das Landesinnere weiterleiten: So in Italien in den Abruzzen. So im Himalaya, wo selbst Berge wie der Everest Jahr um Jahr weiter hochgehoben werden.

 

Der Apostel Petrus beschrieb diesbezüglich das Geschehen und verbindet es zudem mit Gottes Gerichtstag, mit heute, was die Wissenschaft die der Bibel misstraut bis heute verkennt und es an Einsicht mangelt, da man an „wissenschaftlichen“ Dogmen festklebt:

 

(2. Petrus 3:5-7)  Denn ihrem Wunsch gemäß entgeht diese Tatsache ihrer Kenntnis, daß es von alters her Himmel gab und eine Erde, die kompakt herausstand aus [dem] Wasser und inmitten des Wassers durch das Wort Gottes [[(Seine physikalischen Gesetze)]]; 6 und durch diese [Dinge] [[(die „Wasser droben“, die in der Sintflut herabstürzten)]] wurde die damalige Welt vernichtet, als sie mit Wasser überflutet wurde. 7 Aber durch dasselbe Wort [[(nun dem Teil der moralischen GESETZE)]] sind die Himmel [[(die Herrschenden)]] und die Erde [[(die Beherrschten)]], die jetzt sind, aufgespart für das Feuer [[(des Zornglutes Jehovas zufolge der Missachtung Seines Willens)]] und sind aufbehalten für den Tag des Gerichts [[(an „Schafen und Böcken“ [B2])]] und der Vernichtung der gottlosen Menschen [[(am Tag Harmagedons [B3])]].

 

Wenn es die Katholische Kirche 500 Jahre Zeit zum Überlegen kostete, die Erkenntnisse von Bruno Giordano und Galileo Galilei anzunehmen, dass die Erde keine Platte, sondern eine Sphäre sei, die mit andern Planeten um die Sonne kreist, müssen wir der Wissenschaft auch Zeit einräumen ihre Theorie der Plattenunterschiebung unter die schwimmenden Kontinente weiter zu überdecken und das Phänomen Sintflut endlich anzuerkennen! Henoch wurde das Kommende etwa 500 Jahre vor dem Eintreffen von Gott her verkündet und nur Noah reagierte zum richtigen Zeitpunkt mit gerechten Massnahmen wie es Gott vorhergesagt hatte.

 

Terraingewinn um Mosul: Strassenschlachten stehen bevor und Zivile bilden Schutzschilder: Wenn interessieren hier schon Menschrechte?Sind die Nationen in ihrem Kampf gegen das Kalifat der ISIS in Syrien, die bis hin in unmittelbarer Nachbarschaft Israels, an die Golanhöhen heranreichen ein Vorzeichen für das Geschehen der Offenbarung, das sich schon bald erfüllen soll?

 

(Offenbarung 16:13, 14)  Und ich sah drei unreine inspirierte Äußerungen, [die aussahen] wie Frösche [[(unreine Tiere)]], aus dem Maul des Drachen [[(Satans)]] und aus dem Maul des wilden Tieres [[(des Zweihörnigen (Angla-Amerika) = des siebten, führenden Kopfes des siebenköpfigen wilden Tieres (UNO))]] und aus dem Mund des falschen Propheten [[(höchste religiöse Autorität)]] ausgehen. 14 Sie sind tatsächlich von Dämọnen[[(-Fürsten, welche die Nationen unter ihrer Kontrolle haben)]] inspirierte Äußerungen und vollbringen Zeichen, und sie ziehen aus zu den Königen der ganzen bewohnten Erde, um sie zu versammeln zum Krieg des großen Tages Gottes, des Allmächtigen.

 

Ein sehr grosses Konglomerat von Nationen, mehrheitlich muslimischen ist damit bereits auf dem Territorium Iraks und Syriens, einschliesslich der Giganten Iran und Türkei mit ihren Grossreichs-Ideen unter ihrer Herrschaft. Wird jenes kommende neue Kalifat den Versuchsballon der ISIS bald schon ablösen? Sind es doch gerade der Iran, die Türkei, Syrien oder irgendeine der muslimischen Nationen, die denselben Gedanken und tiefverwurzelten Wunsch in der Vorreiterrolle in die Tat umsetzen werden! Ihr Prophet Mohammed hat es doch vorhergesagt!

 

Jerusalem soll früher oder etwas später erneut unter ihre Kontrolle gebracht werden! Die warnenden Vorhersagen der wahren Propheten Jehovas über das endzeitliche „Assyrien“ und „Medo-Persien“ werden sich bestimmt erfüllen! Was kümmern jene Nationen die deklarierten Rechte der Menschen seitens der UNO, die sie doch schon im Vornherein abgelehnt haben?

 

Ein  anderer Aspekt jener Menschenrechte, das Recht auf Arbeit, das Recht auf Einkommen auf angemessene Alters- und Gesundheitsvorsorge, auf eine funktionierende Justiz steht heute in zunehmender Anzahl von Ländern auf vollkommen tönernen Füssen. Geld zu drucken mag eine Zeit lang funktionieren, um die Wirtschaft auf Vorderman zu bringen. Das Ende davon ist meist grauenerregend! Wie viele Tage, Wochen oder Monate fehlen bis zum Zusammenbruch?

 

Die Entladung kommt... [1]

 

USA als Vorreiter im Schuldenmachen   Wenn ich hinter die Fassaden der Zentralbanken schaue, in die wahren Bilanzen der Unternehmen und hinter die gespielte Sorglosigkeit der Politiker, sehe ich, dass unvermeidlich etwas Großes geschehen wird.

 

Seit 2008 ist die Staatsschuld um 80% gewachsen   Ich schwanke keine Sekunde mehr, wenn ich heute voraussage, dass die kommenden Ereignisse das bei Weitem Heftigste sein werden, was die globalen Börsen und Finanzmärkte je erlebt haben.

 

   Vor einigen Tagen sagte ich einem guten Kollegen, der darum fast bleich wurde...

 

   „Ich ahne, was kommt, aber ich möchte kaum daran denken, denn es wird Katastrophen von biblischem Ausmaß für einige Anleger zur Folge haben...“

 

   Wenn Sie so wie ich den ganzen Abgrund zwischen den vielen Schwindeleien und den Fakten einmal akribisch bis zum Boden ausloten, dann dürften Ihnen auch einiges nicht mehr ganz geheuer vorkommen...

 

   Nehmen Sie meine Warnung bitte wirklich ernst.

 

Ja, ein einzelner gewichtiger Bankenrun, sei es in Italien oder bei den Banken Deutschlands, die doch alle bereits röchelnd auf Itensivstation liegen, oder auf die von Lügen, Skandalen und Korruption heimgesuchten Geldhäusern Frankreichs und Spaniens oder deren britischen Müttern, Töchtern oder vatikanische „Engel“-Institute: Alle sind untereinander fest verwoben und werden das System ins Nichts reissen! Vergessen wir dann unsere Arbeitsstelle, unser Einkommen, unsere Alters- oder Gesundheitsvorsorge: Alles wird betroffen sein, wenige Menschen haben vorsorgend gehandelt: Nicht umsonst spricht Jesus von der „grössten Drangsal aller Zeiten“. Hören wir diesbezüglich auf die warnenden Worte eines gewichtigen Wirtschaftsexperten:

 

Geraten Sie in Panik!!!  von Bill Bonner  [2]

Wallstreet-Crash 1928: Innert Stunden fiel eine bisherige Welt in sich zusammen 

   Jüngst konnten wir einen Blick auf das Ende der Welt werfen.

 

   Als sich der Hurrikan Matthew der Küste von Florida näherte, kam plötzlich Panik auf. Tankstellen ging der Treibstoff aus. In den Supermärkten wurde Nahrung knapp. Die Bankautomaten spuckten kein Bargeld mehr aus.

 

   "Evakuieren oder sterben", wurde uns gesagt. Das wollten wir nicht wirklich. Folglich mieteten wir uns ein Auto und fuhren in Richtung Maryland. Beim Hurrikan war die Panik lokal begrenzt und leicht kontrollierbar. Es gab nur wenige Gegenden, in denen es eine wirkliche Gefahr gab.

 

   Die Leute wussten, was zu erwarten war. Und sie wussten, dass nach dem Ende des Sturms wieder Normalität ins Leben einziehen würde. Es ist nicht das Ende der Welt. Bei weitem nicht. Noch nicht – möchte man fast hinzufügen.

 

   Aber stellen Sie sich eine finanzielle Panik vor. Fast niemand versteht, was deren Ursache ist. Fast niemand ist darauf vorbereitet. Niemand weiß, wie lange sie dauern wird. Niemand weiß, wie die Welt aussehen und sein wird, wenn sie vorbei ist. Und sie findet weltweit statt. Nicht nur lokal begrenzt. Eine Flucht ist ausgeschlossen. Es gibt keine Fluchtmöglichkeit.

 

Als zum erstenmal das Wort »Friede« ausgesprochen wurde, entstand auf der Börse eine Panik. Sie schrien auf im Schmerz: Wir haben verdient! Lasst uns den Krieg! Wir haben den Krieg verdient! (Karl Kraus)Eine echte Panik:

   Die nächste große Panik an den Finanzmärkten ist wahrscheinlich das Ende der Welt. Und zwar das Ende der Welt in dem Sinne, wie wir sie für selbstverständlich halten. Zumindest bisher. Diese für uns bis heute selbstverständliche Welt wird dann sehr schnell verschwinden.

 

   Wahrscheinlich wird das Ganze mit einer großen Bankpleite beginnen ... gefolgt von einem Crash der Aktienmärkte.

 

   Janet Yellen wird uns sagen, dass die Situation unter Kontrolle sei. Zentralbanker werden mehr "Stimulierungsmaßnahmen" versprechen. Aber die Panik wird sich verstärken.

 

   Weder die Fed noch das US-Finanzministerium werden verstehen, was vor sich geht. Sie werden trügerische Heilmittel vorschlagen ... aber die Krise wird sich rasch ausweiten. Jedenfalls zu rasch für die Fed und das Ministerium. Selbst für die Investoren wird das Ganze zu schnell gehen.

 

Kein Grund zur Panik an der Börse   Die Investoren am Rentenmarkt werden ihr Augenmerk auf Inflation ausrichten. Die Fed beobachtet ihre Daten. Sie ist bereit, Maßnahmen schnell zu ergreifen. Und Investoren, die noch immer am Aktienmarkt investiert sind, sagen sich, dass sie schnell aussteigen, wenn der Bärenmarkt beginnt. Aber wenn eine echte Panik beginnt, ist es zu spät.

 

   Die weltweiten Aktien- und Anleihemärkte haben ein Volumen von etwa 150 Billionen Dollar. Eine Wiederholung der Panik von 2008 könnte 30 Billionen Dollar in nur wenigen Wochen auslöschen.

 

   Wenn die Panik durch steigende Inflation verursacht wird, würde auch der Anleihemarkt mit massivsten Verlusten konfrontiert sein. Die Verluste könnten auf 75 Billionen Dollar ansteigen... oder noch mehr.

 

   Die FEDs könnten ein paar hundert Milliarden in Form von diversen Rettungspaketen anbieten, aber es wäre nichts ... nicht im Vergleich zu einem Markt, der 10 Billionen Dollar verliert. Und zwar 10 Billionen jede Woche!

 

   Unser eindringlicher Rat an alle: Geraten Sie jetzt in Panik. Vor allen anderen. Trennen Sie sich von überteuerten und gefährlichen Investments!!!

 

Als ob all diese schlechten Zeichen am Horizont, die mehr und mehr Menschen immer deutlicher selbst zu erkenennen vermögen hinreichend wären: Weit gefehlt! Es ist doch die grosse Mehrheit die weiterhin in schöne Worte ihrer religiösen-, politischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Gurus ihr Vertrauen setzen, die uns vormachen, dass sie alles im Griff haben.

 

Eine Rede Putins die er im September 2011 hielt scheint eine Neuauflage zu erfahren im Zusammenhang mit dem Präsidentschaftsgerangel von Trump und Clinton.

 

Wie verletzbar ist Amerika wirklich oder wie ausgeglichen die nukleare Abschreckung? Wir verzichten auf die Übersetzung des Artikel, die zwei Videos sind mit deutschen Untertiteln und zeigen den Ernst der Lage der seit Dezember 2011 nicht geringer wurde, wie der Artikel vom 13. September 2016 unterstreicht:

 

Wird das "abscheulkiche Ding, das Verwüstung verursacht" bald schon zum endgültigen Einsatz gelangen? Waffen werden produziert um gebraucht zu werden!‘We can destroy America in half an hour.’  Amanda Macias, September 13, 2016

 

   In December 2011, Vladimir Putin, then Russia’s prime minister, was positioned to reclaim his role as Russia’s president in the March 2012 elections. Fittingly, he hosted a lavish banquet at New Century, Moscow’s richest equestrian club, for members of the Valdai Club and distinguished academics and journalists from around the world.

 

   “The fare was extravagant: smoked trout, duck liver, venison soup, rhubarb sorbet, veal cheeks, and pear soup with caramel,” according to Douglas Schoen and Melik Kaylan, authors of “The Russia-China Axis.”

 

   Putin addressed topics ranging from the “Russian government’s loss of public trust to his own indispensable leadership.” He later directed his focus on the US and addressed the Americans in attendance. “You ask me whether we are going to change,” he said. “The ball is in your court. Will you change?”

 

   He expressed his disapproval of US plans to build a missile-defense system that he believed would pose a deliberate threat to Russia’s national security.

 

   Putin then added that the only reason the US had any interest in relations with Moscow was that Russia was the only country that could destroy America in half an hour or less.

 

Putins Blick auf Israel und die UNO als Welt-Satzungsgeber   LD:  The current situation is that we are teetering on the edge of an abyss. An out-of-control America, totally dominated by its Jewish Lobby and subservient to Israel, appears to be hellbent on precipitating WWIII. But Putin is warning America:

BACK OFF! — DON’T PUSH YOUR LUCK! — THUS FAR AND NO FURTHER! (VIDEO 1  :  6:37 mins)  

 

   Russia could destroy America in half an hour, doubtless bringing about its own destruction at the same time, which is an option always open to a country that might prefer suicide to enslavement under the Judeo-American hegemon. 

 

Putins Warnung an den Westen 2016 am Wirtschaftsforum St.Petersburg zum Thema Abwehr strategischer Missiles durch die NATO   The Jews behind the American government, however, need to take cognizance of this simple fact: if Russia can destroy America in half an hour, it can wipe out the state of Israel in under two minutes. (LD)  (VIDEO  2 :  12:19 mins)

 

Wie im Falledes letzten Königs von Babylon, Belsazar, feiert man Feste mit der auserwählten „creme de la creme“, bis tief hinein in die letzte Nacht ihrer Existenz! Ja, die Vorhersagen des Propheten Daniel nun betreffend des „abscheulichen Dings, das Verwüstung verursacht“ hat auch Jesus in seine Beschreibung der Geschehnisse bei seiner Wiederkehr zur Erde beschrieben! Er gab damit Daniel die Bestätigung der Wahrhaftigkeit der Worte, welche der Engel Gabriel zu ihm geredet hatte: „Wenn ihr daher das abscheuliche Ding, das Verwüstung verursacht, von dem Daniel, der Prophet, geredet hat, an heiliger Stätte stehen seht (der Leser wende Unterscheidungsvermögen an), dann sollen die, die in Judạ̈a sind, in die Berge zu fliehen beginnen.“ (Mat 24:15, 16 vergl. Da 11:31; 12:11)

 

Im Zentrum von Gottes Aufmerksamkeit steht Israel und dort spezifisch Jerusalem, von wo aus sein auserwählter Sohn regieren wird! An jenem Tag wird die nie zu erfüllende Menschenrechtskonvention nichts weiter als Makulatur sein, der endgültige Beweis erbracht, dass bisher „der Mensch nur zum Schaden des Menschen geherrschat“ hat!

 

Der Kampf gegen Christen und deren Kleinversammlungen in Privathäusern hat im Russland Putins bereits begonnen. Die grosse russisch-orthodoxe Kirche ist davon nicht betroffen, da sie doch Teil des Staates bildet! Wir geben hier einer Gegendarstellung der obigen zwei Videos das Wort, die alles als Schreckeinimpfung abtut, ein heiles Ende nach bisheriger Manier in unabsehbare Zukunft verweist. Sie legt aber weitere interessante Begebenheiten offen, die sich mit Jesu Vorhersagen betreffs Verfolgung echter Christen durchaus decken:

 

Für INFOWARS ist nun Putins Wort das Wort eines Propheten (oder: Steht der Krieg der Kriege bevor?)  [3]

  

   Jones [[(der Betreiber der Internetseite INFOWARS)]] sieht immer nur die Gefahr eines Weltkriegs, obwohl der neue kalte Krieg sich über Jahrzehnte hinziehen kann, ohne dass es zum Ausbruch eines Weltkriegs kommt. Außerdem können die Großmächte jederzeit beschließen, einen Deal zu machen über eine gemeinsame Weltregierung. In dieser neuen Weltordnung hätten Alex Jones und seine „Freiheitsfreunde“ keinen Platz mehr.

  

Putins Kriegserklärung gegen "Luciferanhänger" (USA)   Berücksichtigt Jones dieses Szenario? Nein. Nur den Kampf Ost gegen West. Putin will angeblich unbedingt eine Debatte und Frieden. Aber die NATO nicht. Und Jones meint in gnadenloser Selbstüberschätzung, es sei seine Aufgabe, dem Propheten Putin eine Stimme zu geben und seine Schafherde dem Propheten zuzuführen. Er will mehr Auftrieb in den USA generieren, damit Russland mehr Zugeständnisse gemacht werden.

 

    In dem folgenden Video wird Putin zu einer christlichen Lichtgestalt stilisiert, die sich heldenhaft gegen die Horden Luzifers stellt (gemeint sind westliche Eliten) und Russland wieder christianisiert.

 

   Neue Gesetze in Russland beschneiden massiv die Religionsfreiheit: Missionieren auf der Straße und Gottesdienste in privaten Wohnungen sind nun verboten. Einerseits macht der Staat damit einen Vektor für feindliche Spionage dicht, andererseits läuft das ganze auf sowjetische Verhältnisse hinaus. Im Moment gibt es eine Handvoll bedeutender Gruppen in der Bevölkerung: Die Mitglieder der geheimdienstlich geführten Staatskirche, Moslems, Okkultisten/Esoteriker und Atheisten.

 

Es ist fast wie der Wahlkampf Hillary gegen Donald! Ähnliche Argumente zum Streit Ost-West („Nordkönig“ gegen „Südkönig“) Ja, der „Engel des Lichts“ weiss sich gut zu verhüllen, indem er seine beiden Hauptagenten sich gegenseitig zu beschuldigen lässt „Lucifer“ zu sein. Er selbst bleibt im Hintergrund. Die Taten der Verletzung der Menschenrechte werden von beiden Streitparteien stets der Gegenseite zugewiesen. Millionen von Menschen glauben einseitig der einen oder anderen Partei und stärken sie.

 

Immer mehr Menschen werden sich dagegen bewusst, dass Gottes direktes Eingreifen und die Aufrichtung seines erdenweiten Königreiches eine absoolutes Erfordernis ist. Dies, damit die Schöpfung erhalten bleibt und während des Millenniums gesunden kann. Das vorhergesate Paradies mit wahrem Frieden und Sicherheit wird bestimmt unter Jesu Herrschaft Realität werden! Verlassen wir uns nicht auf hohle Versprechungen von Menschen durch Erklärungen wie die Menschenrechte, suchen wir viel mehr Gottes Gerechtigkeit durch Einhaltung Seiner Gebote!

 

So wünschen wir Dir, lieber Bruder, liebe Schwester und liebe Interessierte ein freudiges Wochenende und vor allem den Sabbat der Ruhe und Verbindung hin zu unserem Schöpfer durch unseren König und Hohenpriester Jesus. Genaue Erkenntnis dessen, was kommen muss lässt den Gerechten seinen Kopf höher heben, weil er weiss, dass Befreiung naht!

 

 

„DER WEG“

 

Urs Martin Schmid

 

PS: Benutze den Link zum Hauptartikel:

 

Menschenrechtskonvention der VEREINTEN NATIONEN (UNO): Quo vadis?

E-Mail www.harmagedon.com.ar 

Einen Grossteil der zunehmenden Schar von neuen Lesern unseres wöchentlichen E-Mails „Brief an Brüder“ verdanken wir der Meldung neuer Mailadressen von Verwandten, Bekannten und Freunden, was an dieser Stelle verdankt sei. Es sind ihrer inzwischen viele Tausende! Die durch Links offerierte Literatur ist vollkommen kostenlos. Wir fordern weder einen „Zehnten“ noch bitten wir um Spenden noch werden wir von dritter Seite her finanziert, weil wir dasselbe System der ersten Christen verwenden, das Jesus bereits den Aposteln empfahl: „Kostenfrei habt ihr erhalten, kostenfrei gebt!“ (Mat 10:8)

 

E-Mail: NEWSLETTER abonieren
www.info@harmagedon.com.arWenn Du den Inhalt unserer Briefe als für andere Mitmenschen nützlich erachtest bist Du eingeladen Kopien davon zu versenden, unter der Option der E-Mails „Weiterleiten“ kannst Du z.B. mehrere Adressen unter „BCC“ einzusetzen und dadurch die Anonymität der Empfänger für Dich und sie bewahren. Jesu Worte gelten: „In der Tat, wenn Jehova die Tage nicht verkürzt hätte, so würde kein Fleisch gerettet werden. Aber um der Auserwählten willen, die er auserwählt hat, hat er die Tage verkürzt.“ (Mar 13:20) Erweitern wir den Kreis derer, die am Gerichtstag als „Schafe“ die Anerkennung Gottes haben können!

 

 



[1] https://www.shop-investor.de/vi-16-38-bestell/?wkz=VI5201&banner=DOS_Topbox_1613_201358468&nl_link=DOS_Topbox_1613_201358468&SCID=d81d84df90bd1fd563b2f960c6add4a6&SYS=551&b=2072379600&utm_medium=email&utm_source=600003488

[2] http://enl.fid-newsletter.de/public/read_message.jsp;jsessionid=0;apw64?sigreq=1186755730

[3] http://recentr.com/2016/07/14/fuer-infowars-ist-nun-putins-wort-das-wort-eines-propheten/