Brief an unsere Mitbrüder

X2.2-16.11.25  Geistiger Tempel 1

 

 

Die Einweihung des neuen Tempels und der 144.000 Priesterkönige

 

1.Teil:  Der geistige Tempel und die Priester müssen gemäss Gottes Gesetz eingeweiht werden

 

 

Bariloche,  25. November 2016

  

Lieber Bruder, liebe Schwester im Glauben!

Liebe Suchende nach unverfälschter Wahrheit

 

Die Wahlen in den USA sind vorüber. Eine ganz andere Amtseinsetzung steht aber erst noch bevor: Jene der 144.000 Priesterkönige die nach Harmagedon als die „neuen Himmel“ die ganze Erde unter Jesu Führung regieren werden! Folgt dies auf Trumps Ende als „König des Südens“ weit schneller als viele dies annehmen?

 

Es wird davon gesprochen, dass dies die schmutzigsten Wahlkämpfe der USA aller Zeiten waren! Ja, die Bosheit erreicht ihren Höhepunkt in jeglicher Beziehung. Alle grossen Medien hatten Hillary Clinton im Voraus den Wahlsieg zugesprochen aber mussten am Ende wie ein geprügelter Hund den Schwanz zwischen ihre Hinterbeine ziehen. Als Moses beim Pharao vorstellig wurde um Israel ziehen zu lassen weigerte sich jener, obwohl die zehnte der Plagen am selben Abend über Ägypten kommen sollte. Jehova bezeichnete jene, die gegen Ihn den Mund voll genommen hatten als „Hunde“, als unreine Tiere. Was erklärt Er wohl zu den heutigen Medienzaren die Ihn verspotten am Tag seiner letzten Plage, der Urteilsvollstreckung am System??

 

Alle Erstgeburt von Tier und Mensch Ägyptens verendete bei der 10.Plage (2. Mose 11:7, 8)  Aber kein Hund wird gegen irgendeinen der Söhne Israels seine Zunge spitzen, vom Menschen bis zum Tier, damit ihr erkennt, daß Jehova zwischen den Ägyptern und den Söhnen Israels einen Unterschied machen kann.‘ 8 Und alle diese deine Diener werden gewiß zu mir herabkommen und sich vor mir niederwerfen und sprechen: ‚Geh, du und das ganze Volk, das dir auf dem Fuße folgt.‘ Und danach werde ich ausziehen.“ Damit ging er in der Glut des Zorns von Pharao weg.

 

Moses brauchte Mut diese Worte vor dem damaligen Weltbeherrscher zu äussern. In unseren Tagen wird der letzte „erstgeborene Sohn“ des „Israel Gottes“ versiegelt sein, welche gemeinsam mit den Erstauferstandenen Erwählten nach Harmagedon zum lebendigen geistigen Tempel als Priesterkönige geweiht werden. Moses und Aaron werden darunter sein!

 

Auch heute braucht es Mut dem System gegenüber Gottes Plan mit der Welt und jenen die Ihm dienen zu erwähnen! Weder Trump noch Hillary sind in der Lage eine echte Befreiung von der Unterdrückung zu gewähren, so sehr sie dies im Wahlkampf auch versprochen hatten! Ihre Zusagen gaben sie ja im Namen Gottes ab, da jede Rede mit seiner Anrufung endete: „God save America“. Salomo warnt dagegen: „Wann immer du Gott ein Gelübde ablegst, zögere nicht, es zu bezahlen, denn da ist kein Gefallen an den Unvernünftigen. Was du gelobst, bezahle.“ (Pr 5:4)

 

Der Einfluss der grossen Medien, die in der Hand weniger supereinflussreicher Moguln liegt war im Wahlkampf sehr hoch: Ihre Indoktrination der Massen war ganz offensichtlich geworden, um deren Stimmabgabe in die von jenen gewünschte Richtung zu drehen. Ein Grossteil des Volkes und der Erdenbürger hat diesmal das Spiel durchschaut und anders gewählt wie jene es vorhergesagt hatten! Der den Medien und Auguren gegenüber gläubige Teil aber weinte, war erschüttert und gar verzweifelt, als ihre Wunschkandidatin unterlag. Die Wahlversprechen der Kandidaten höhnten gar jeder sachlichen Beurteilung, wie all dies ausgeführt und finanziert werden könnte und was die nationalen und geopolitischen Folgen sein werden!

 

Poliker sind weich, inefficient, ein Witz Das Establishment, der „Deep-State“, repräsentiert durch Hillary Clinton, hat einen harten Schlag erhalten. Dies ausgerechnet von einem Fremdeinsteiger, einem Aussenseiter, einem selfmade-Milliardär, der ohne Schmiergelder der Wall-Street und Wirtschaft seine Kampagne selber finanziert hatte.

 

Donald Trump gewinnt die Wahl Obwohl Donald Trump von Frauen, von Schwulen und Lesben, von Latinos und der farbigen Bevölkerung weitgehend abgelehnt wurde, gewann er die Wahl mittels der Wahlmänner der Staaten in hohem Ausmass: 290 zu 232!  Der Stimmensieg allerdings gehörte Hillary:

 

Vorab aber hatte Trump sich mit dem Papst angelegt, der ihn als „kein Christ“ identifizierte und dann mit den Muslimen, deren Einreise in die USA er sehr stark zu beschränken versprach! Die Stimmabgabe beider Religionsgruppen galt daher als weitgehend in Frage gestellt. Er wurde durch all seine Äusserungen zum Feind der Grossreligionen, zum Feind der professionellen Politiker und selbst der Wirtschaftsführer, die weitgehend sich zu Gunsten Hillary geäussert hatten und daher dorthin grosszügige Wahlspenden flossen! Diese Machtzentren  der biblischen „666“-Unvollkommenheit erkannten ihre Privilegien zufolge ihrer Permissivität zu Recht in Gefahr! Wer nun ist ihr wahrer Gott, der ihnen die Macht zu herrschen in dieser Welt gegeben hat? Ist es wirklich „der Gott der Himmel der Himmel“ oder etwa der „Gott dieses Systems der Dinge“?

 

Satans Wirken als "Gott dieses Systems"
 

Allen drei Gruppen, Religion, Politik und Wirtschaft hat Trump in seinen Wahlversprechen indirekt den Krieg erklärt und dadurch die Wählergunst erreicht! Veteranen, Arbeitslose, eine geschundene Mittelklasse, durch Immigranten und Abwanderung der Industrie aus dem Arbeitsprozess Verdrängte, durch überbordende Kriminalität Verängstigte: Sie alle begannen Hoffnung in Trumps Versprechen zu setzen, dass es Veränderungen zu ihren Gunsten geben werde.

 

Selbst christliche fundamentale Strömungen denen Trump ein Ende freier Abtreibung und Kampf gegen die Scheidungswut und zu Gunsten stabiler Ehen u.a. versprach wählten ihn darum. Wenige aber fragten sich, wie will er das wahr machen und wo wird dies alles enden? Welchen Preis wird dies jeden Erdenbürger kosten? Die Gegner rüsten sich bereits zum Aufstand! Wer von all den Kandidaten und Wählern kennt schon Gottes Vorhersagen?

 

Zerstörung des Standbildes am Ende der Tage (Daniel 2:44, 45)  Und in den Tagen dieser Könige [[(der demokratisch gewählten Führer des „Süd-„ und des „Nordkönigs“)]] wird der Gott des Himmels ein Königreich [[(der „neuen Himmel“ oder Herrschaft)]] aufrichten, das nie zugrunde gerichtet werden wird. Und das Königreich selbst wird an kein anderes Volk übergehen. Es wird alle diese Königreiche [[(der „alten Himmel“ der heute Herrschenden)]] zermalmen und [ihnen] ein Ende bereiten, und selbst wird es für unabsehbare Zeiten [[(auf ewig)]] bestehen; 45 wie du ja sahst, daß aus dem Berg ein Stein gehauen wurde [[(Jesus, der „Stolperstein“ über den die Welt taumelt)]], nicht mit Händen, und [daß] er das Eisen, das Kupfer, den geformten Ton, das Silber und das Gold [[(der Statue in Nebukadnezars Trau, der die Abfolge der Weltbeherrscher zeigt)]] zermalmte. Der große Gott selbst hat dem König [[(Nebukadnezar, dem Daniel den Traum erklärte)]] bekanntgegeben, was nach diesem geschehen soll. Und der Traum ist zuverlässig, und seine Deutung ist vertrauenswürdig.“

 

Wer aber glaubt heute noch an die Zuverlässigkeit der Worte Gottes, die vor zweieinhalb Jahrtausenden geredet wurden?

 

Is Hillary Clinton honest and trustworthy?Wer bringt sie schon mit endzeitlichem Tagesgeschehen in Verbindung? Wer überhaupt glaubt noch in Jehovas Worte, wenn ein Grossteil der Führer der Erde doch fast nur noch Lügen äussern und bis zum Hals in Korruption verstrickt sind? Zu einer Zeit, wo religiöse Führer längst kein nachahmenswertes Beispiel sind und weit mehr die Dogmen ihrer Kirchenväter vertreten, statt selbst erneut nach Wahrheit und biblischer Logik nachzuforschen!

 

Wird Trump vielleicht dieses göttliche Königreich, wo Frieden und Sicherheit herrschen selbst errichten oder bildet er Teil der „Alten (ersten) Himmel“ die doch in Kürze von Gott zerstört werden, um dem „Königreich der neuen Himmel“ Platz zu machen?

 

Amish: Vote TrumpEs wird in den Medien erwähnt, dass selbst die Amish-People zur Wahl für Trump gingen, obwohl deren Grundregeln dies verbieten. Jesu Worte nehmen sie ansonsten sehr ernst, wo er erklärt:

 

(Johannes 15:17-23)  Diese Dinge gebiete ich euch, daß ihr einander liebt. 18 Wenn die Welt euch haßt, wißt ihr, daß sie mich gehaßt hat, bevor sie euch haßte. 19 Wenn ihr ein Teil der Welt wärt, so wäre der Welt das Ihrige lieb. Weil ihr nun kein Teil der Welt seid, sondern ich euch aus der Welt auserwählt habe, deswegen haßt euch die Welt. 20 Behaltet das Wort im Sinn, das ich euch gesagt habe: Ein Sklave ist nicht größer als sein Herr. Wenn sie mich verfolgt haben, werden sie auch euch verfolgen; wenn sie mein Wort gehalten haben, werden sie auch das eure halten. 21 Alle diese Dinge aber werden sie euch um meines Namens willen antun, weil sie den nicht kennen, der mich gesandt hat. 22 Wenn ich nicht gekommen wäre und zu ihnen geredet hätte, so hätten sie keine Sünde; jetzt aber haben sie keine Entschuldigung für ihre Sünde. 23 Wer mich haßt, haßt auch meinen Vater.

 

Jesus zeigt damit jedem von uns, wo unsere Liebe hingehört: Zu unserem Nächsten, sein Leid erkennend und vorab zu ihm, als unserem von JHWH eingesetzten König und Hohenpriester im „Königreich des Sohnes seiner Liebe“! (Kol 1:13)

 

Prophecy from 2011 clais Trump: Was chosen by God to save AmericaSollten wir nun Donald Trump als König unter Königen und Beschützer oder Papst Franciskus, ein Hoherpriester unter vielen Kirchenoberhäuptern als  unsere Mittler zu Gott anerkennen und unterstützen? Wir können doch nicht geteilt sein: Sowohl „Teil der (korrupten) Welt“ bleiben und diese lieben, wie als auch Jesus als einzigen Mittler hin zum Vater, als König und als Hohenpriester bekennen! Jehova ist nicht teilbar, die Wähler und deren Emotionen sind es!

 

Unsere „Flucht“ vor Beginn der „grossen Drangsal“ soll nicht hin zu den zwei Teilen des „Berges der Oliven, der vor Jerusalem liegt“ hinführen: (Sach 14:3-5) Weder hin zum „Berg“ der Politik, die sich von ihrer Geliebten, dem „Berg“ der religiösen Hure, „Babylon die Grosse“ bald schon trennen wird. Auch nicht hin zu einem der zwei Macht-„Berge“ der Politik: Weder hin zum „König des Südens“, Donald Trump noch hin zum „König des Nordens“, zu Wladimir Putin!

 

Religion, Politik und Wirtschaft bilden doch gemeinsam „die Welt“, deren treibenden Kräfte! Gottes Vorhersage alle drei am Tag Harmagedons zu vernichten ist unanfechtbar gegeben. Wer aber nimmt schon davon Notiz, in einer Zeit, wo jeder mit sich selbst und seinen Sorgen beschäftigt ist? Bei all dem Schmutz, der diese Wahl aufgewirbelt hat endete jede Rede der Anwärter auf die gottgleiche „Allmacht“ des US-Präsidenten mit den Worten: „God save America!“ Der Gott der „Himmel der Himmel“ hat aber ganz andere Pläne! Moses und damit Israel gegenüber erwähnte Gott beim Bundesschluss in Moab:

 

(5. Mose 10:14-19)  Siehe, Jehova, deinem Gott, gehören die Himmel, ja die Himmel der Himmel [[(alle drei Rangabstufungen der Herrschaft)]], die Erde und alles, was darauf ist. 15 Nur deinen Vorvätern [[(Abraham, Isaak und Jakob)]] hat sich Jehova zugeneigt, um sie zu lieben, so daß er ihre Nachkommen nach ihnen erwählte, ja euch, aus allen Völkern wie an diesem Tag. 16 Und ihr sollt die Vorhaut eures Herzens beschneiden und euren Nacken nicht länger verhärten. 17 Denn Jehova, euer Gott, ist der Gott der Götter und der Herr der Herren, der große, starke und furchteinflößende Gott, der niemand parteiisch behandelt noch eine Bestechung annimmt, 18 der dem vaterlosen Knaben und der Witwe Recht schafft und den ansässigen Fremdling liebt, so daß er ihm Brot und einen Überwurf gibt. 19 Auch ihr sollt den ansässigen Fremdling lieben, denn ansässige Fremdlinge wurdet ihr im Land Ägypten.

 

Das ist das Programm, das ein Präsident verkünden müsste! Der Armut und Ungerechtigkeit wirklich ein Ende zu setzen und statt auf Lügen zu bauen die Wahrheit zu reden.

 

Allein im Vertrauen auf biblische Vorhersagen für die Zeit des Endes haben wir mit wenigen anderen den Wahlausgang zu Gunsten von Donald J. Trump als gesichert angesehen. Einer muss die Kette beenden und das Ausmass an gottlosem Handeln zur Spitze treiben!

 

Ende aller Regierungen, Macht und Autorität dieses Systems?
  

Die Kriegserklärung im Wahlkampf Trumps gegenüber dem argentinischen Papst in Rom und gegen die Muslime als Religionseinheit sollte uns nicht verwundern, denn Gottes eigenes Gericht an jenen, die bekennen ihn zu lieben, deren Handlungen aber Hass dem Nächsten und Gott gegenüber zeigen, dies wird sich schon bald erfüllen:

 

Papst Franziskus stellt sich gegen Trump (Offenbarung 18:7, 8)  In dem Maße, wie sie [[(die Gruppe der Religionensführer „Babylons der Grossen“)]] sich verherrlichte und in schamlosem Luxus lebte, in dem Maße gebt ihr Qual und Trauer. Denn in ihrem Herzen sagt sie beständig: ‚Ich sitze als Königin, und Witwe bin ich nicht, und ich werde niemals Trauer sehen.‘ 8 Darum werden an einem Tag ihre Plagen kommen, Tod und Trauer und Hungersnot, und sie wird gänzlich mit Feuer verbrannt werden, denn Jehova Gott, der sie gerichtet hat, ist stark.

 

Der aufgehäufte Reichtum der Kirchen, ihr schamloser Luxus inmitten einer ausgeplünderten Welt wird von den Nationen dringend benötigt, um deren überbordende Schuldenlast durch die Gelddruckorgie abzudecken! Das Geschehen wird sich überstürzen, wenn „das abscheuliche Ding, das Verwüstung verursacht“ erst seine Wirkung gezeigt hat. Die Religionen „Babylons der Grossen“ werden voll Schreck „an jenem Tag“ und „in jener Stunde“ aufwachen, von der sie glaubten, dass sie nie komme oder zumindest noch in ferner Zukunft liege. Ihr Anspruch durch den durch sie angemassten „Ehemann“, Gott, ihr „Besitzer“ werde sie beschützen, trotz ihrer geistigen Hurerei fusst auf Illusionen der Kirchengründer! Jehova aber hat dem fleischlichen Israel bei Jesu Tod das „Scheidungszeugnis“ ausgestellt, eine andere Form der „Witwenschaft“ verhängt!

 

Im Muslim, Im scared(Jesaja 50:1-3)  Dies ist, was Jehova gesprochen hat: Wo ist denn das Scheidungszeugnis eurer Mutter, die ich wegsandte? Oder wer von meinen Gläubigern ist es, dem ich euch verkauft habe? Siehe! Wegen eurer eigenen Vergehungen seid ihr verkauft worden, und wegen eurer eigenen Übertretungen ist eure Mutter weggesandt worden. 2 Wie kommt es, daß keiner da war, als ich kam, als ich rief, niemand antwortete? Ist meine Hand wirklich so kurz geworden, daß sie nicht erlösen kann, oder ist keine Kraft in mir zum Befreien? Siehe! Mit meinem Schelten trockne ich das Meer aus; ich mache Ströme zu einer Wildnis. Ihre Fische stinken, weil kein Wasser da ist, und sie sterben vor Durst. 3 Ich bekleide die Himmel [[(der Mächtigen)]] mit Dunkelheit, und Sacktuch mache ich zu ihrer Bedeckung.“

 

Es ist in diesen Tagen von sehr hoher Wichtigkeit zu erkennen, wie die „alten Himmel“ als verurteilt für immer vergehen werden. Die Erwählung der „neuen Himmel“, die lebenden „Steine“ des geistigen „Tempels“ wahrer Gottergebenheit aber wird in unseren Tagen inmitten von Gottes und Jesu Feinden abgeschlossen sein!

 

All diese Dinge die vor unserem Auge ungesehen geschehen müssen wir mit den sichtbaren Zeichen des von Jesus und den Aposteln und Propheten vorhergesagten Ereignisse oder „Zeichen“ seitens des von Satan geführten Systems verstehen. Nur so wissen wir an welchem Punkt der Zeitachse wir angelangt sind! Wir erinnern uns gut der Worte Jesu im Evangelium von Lukas:

 

Viele Demonstranten gegen Trump waren bei ihrer Wortwahl auch nicht feinfühliger als das Ziel ihres Zorns.(Lukas 21:25-28)  Auch wird es Zeichen an Sonne und Mond und Sternen [[(den Mächtigen dieses Systems)]] geben und auf der Erde Angst unter den Nationen, die wegen des Tosens des  [[(aufgewühlten Menschen-)]]Meeres und [seiner] Brandung weder aus noch ein wissen, 26 während die Menschen ohnmächtig werden vor Furcht und Erwartung der Dinge, die über die bewohnte Erde kommen; denn die Kräfte der [[(alten)]] Himmel werden erschüttert werden [[(des Establisments, des Deep-State)]]. 27 Und dann werden sie den Menschensohn in einer Wolke mit Macht und großer Herrlichkeit [[(zur Urteilsvollsatreckung am Tag Harmagedons [B3])]] kommen sehen. 28 Wenn aber diese Dinge zu geschehen anfangen, dann richtet euch auf und hebt eure Häupter empor, denn eure Befreiung naht.“

 

Während die grosse Mehrheit der Menschen in Angst und Schrecken betreffs der Zukunft verfällt ist es eine im Verhältnis geringe „grosse Volksmenge“, die mit Zuversicht dem Ende dieses Systems und dem Beginn des Neuen entgegenblickt. Die zweite Gruppe vertraut Gottes Worten und weiss, wie biblische Prophetie der Endzeit in ihrer Abfolge logisch eingereiht werden kann und muss! Gottes Worte werden sich unfehlbar erfüllen! Nur dadurch ist ein Vergleich mit Endzeitgeschehen und Erfüllung von Prophetie erst möglich! Alle Religionen haben darin gefehlt uns zu orientieren und dadurch zu warnen!

 

Kennst du die Hauptereignisse der Enmdzeit im logischen Ablauf?
  

Aus Anlass des aktuellen Geschehens lohnt sich das Studium des ersten von insgesamt sieben NEWESLETTERN zum Thema Aufrichtung des geistigen Tempels ganz besonders. Es wird dabei ein grosser Teil aller Vorhersagen zum Thema Abschluss dieses korrupten Systems und Aufrichtung, Einweihung und Übergabe an Jehova Gott der „neuen Himmel“, der Millenniumsregierung im Detail behandelt. Wiederum sind diese Artikel alle auf aktuellem Stand. Ein genaues Betrachten des Inhaltsverzeichnisses hilft Dir lieber Leser einen Überblick zu gewinnen

 

-----------------------------------

 

Inhaltsverzeichnis des Studienartikels

 

1.2          Die Einweihung des neuen Tempels und der 144.000 Priesterkönige

1.2.1            Wer darf Priester rechtsgültig in ihr Amt einsetzen?

1.2.1.1         Eine lange Zeit, wo Israel ohne König und ohne Priester war

1.2.1.2         Was sind die „Teraphim“ in Wirklichkeit?

1.2.1.3         Die „Teraphim“ reden Unheimliches und Wahrsager haben falsche Visionen!

1.2.1.4         Der versiegelte Überrest und jene, die an der Erstauferstehung teilhaben werden Priesterkönige sein!

1.2.1.5         Die Priesterschaft, die nicht die Wahrheit lehrte, die gesetzlos gehandelt hat und jene anderen, die zu ihrem Gott umkehren

1.2.1.6         Eine hurerische Ehefrau verleitet auch ihre Söhne und die Tochter hin zum Ehebruch! Ein neues Zelt der Zusammenkunft mit einer reinen Königspriesterschaft ist angekündigt!

1.2.1.7         Lo-Ammi“ blieb ohne König, ohne Priester, ohne Ephod, ohne Tempel und ohne Schlachtopfer!

1.2.2            Die Erwählung der neuen Priesterschaft steht in Verbindung mit der Fertigstellung des Tempels

1.2.2.1         Gottes neues Zelt soll fertig erstellt und aufgerichtet werden, die neue Priesterschaft muss eingeweiht und ihre Hand mit Macht gefüllt werden

1.2.2.2         Alle Könige der neuen Erde beginnen ihre Herrschaft zum selben Zeitpunkt!

1.2.2.3         Das Gericht an den Ehebrecherinnen

1.2.2.4         Die Auserwählung der künftigen Priesterkönige liegt in der Hand Jesu und der Apostel

1.2.2.5         Die Versiegelung des Überrests als Teil des göttlichen Gerichtstages der Endzeit: Der Abschluss der Ernte

1.2.3            Die kommenden Festlichkeiten am Ende der Zeit der Einsammlungen

1.2.3.1         Die „grosse Volksmenge“ dankt in weissen, langen Gewändern Jehova und dem Lamm für ihre Rettung

1.2.3.2         Das Trompetenfest als Datum des Einfindens des versiegelten Überrests in Jerusalem; der Sühnetag danach

1.2.3.3         Die Laubhütten werden in Jerusalem für das Fest vorbereitet

1.2.3.4         Der besondere Tag, an dem Daniel zu seinem Los am Ende der 1335 Tage aufsteht

1.2.3.5         Die nicht autorisierte christliche Priesterschaft erhielt seit den Friedensgebeten in Assisi Ihre Plagen!

1.2.3.6         Wer darf schlussendlich Priester weihen die Gottes Anerkennung haben werden?

1.2.4            Gott gab betreffend der Tempel- und Priestereinweihung an Moses klare Vorgaben

1.2.4.1         Gottes Vorschriften an Moses und ihre langfristige Bedeutung

1.2.4.2         Die Vorbereitung auf das Erscheinen Jehovas auf dem Berg Zion

1.2.4.3         Die festlichen Handlungen werden mit Trompetenstoss angekündigt!

1.2.4.4         Das Vorbild beim Aufstellen des Zeltes der Zusammenkunft und von Salomos Tempel

1.2.5            Welches ist das irdische Sinnbild der Gegenstände im heiligen Tempel Gottes?

1.2.5.1         Die Sinnbildlichkeit des Inneren des „Heiligen“ im Zelt und seine Wirklichkeit im geistigen Tempel; Hütet euch vor Götzen!

1.2.5.2         Die Versammlungen des Christus als Leuchter der Wahrheit

1.2.5.3         Die Symbolik um den Schaubtrottisch und die zwölf Brote, die Sabbat für Sabbat ausgewechselt werden

1.2.5.4         Die „Lade des Bundes“ wird im Allerheiligsten des Himmels sichtbar

1.2.5.5         Der Sühnedeckel und das Buch des GESETZES Mose

1.2.5.6         Der Stab der Macht, der vom himmlischen Zion gesandt wird und das lebendige Manna

1.2.5.7         Der goldene Räucheraltar vor dem Vorhang des Allerheiligsten

1.2.6            Der Tempelinnenhof und seine heiligen Gegenstände

1.2.6.1         Der Opferaltar vor dem Zelt und das kupferne Wasserbecken

1.2.6.2         Die Waschung der Königspriester am Eingang des Zeltes

1.2.6.3         Die zwölf Richter des Israels Gottes

1.2.6.4         Die Auferstehung erfolgt gemäss dem Rang und durch unterschiedliche Autoritäten!

1.2.6.5         Die auserwählten „treuen Sklaven“ werden durch die Apostel auf ihr Priester-Königsamt vorbereitet!

1.2.6.6         Die Schutzmauer um das „neue Jerusalem“ und ihre „zwölf Tore

1.2.6.7         Jehova verspricht sich am Eingang des Allerheiligsten im Zelt der Zusammenkunft einzufinden, um mit dem erwählten Führer zu reden

1.2.6.8         Der „Prophet gleich mir“, wie Moses in seiner Funktion als Priesterkönig nach der Weise Melchisedeks

1.2.6.9         Die göttliche Auswahl künftiger Priesterkönige aus allen Generationen und aus allen Nationen

 

-----------------------------------

 

Zusammen mit der Mehrheit den Weg hin zum Untergang oder den "eingeengten Pfad suchen zum ewigen Leben? Wir leben in Zeiten sehr schneller und tiefgreifender Veränderungen, was uns ein Zeichen für das herannahende Königreich des Vaters ankündigt, um dessen Kommen wir doch weiterhin bitten. Wir sollen wegen des Schreckens, den die Welt fürchtet nicht verunsichert werden, nur umso fester an unserer Hoffnung auf Veränderung und Erfüllung der Aussagen Jesu und der Propheten hoffen und den eingeengten Weg erwählen, den die Meisten nicht zu gehen bereit sind

 

So hoffen wir, lieber Bruder, liebe Schwester und liebe Interessierte, dass ihr den Sabbat und das Wochenende nutzt, um Euch mit tiefgreifender biblischer Prophetie unsere Tage betreffend auseinandersetzt, bereits sich vollziehende Veränderungen in Richtung Gottes Herrschaft.

 

Wir haben nie behauptet fehlerfrei jedes Detail korrekt erkannt zu haben aber viele unserer regelmässigen Leser bestätigen, dass wir uns der Wahrheit und realen Wirklichkeit sehr annähern. Wir vertrauen weiterhin auf Gottes Führung Sein Wort zu verstehen und Ereignisse richtig einzureihen.

 

 

Die Einweihung des neuen Tempels und der 144.000 Priesterkönige

 

1.Teil:  Der geistige Tempel und die Priester müssen gemäss Gottes Gesetz eingeweiht werden

 

 

Clinton versus Trump: Wer liegt in der Umfragen vorn? Dass die Stimmen unterschiedlich gegen und zu Gunsten Donald Trump ausfallen würden war allen schon vor dem unerwarteten Wahlsieg bewusst! Amerika war gespalten und bleibt es bis zum bitteren Ende. Der neue „Südkönig“, Donald Trump wird aber seine starke Stellung der Republikaner ausnützen, um zumindest einen Teil seiner Pläne umzusetzen und „America great again“ zu machen, was Schwächung und Verluste für andere bedeutet: Er wird voraussichtlich die führende letzte Weltmacht auch zum Endkrieg Harmagedons hin führen. Die letzte Auseinandersetzung der Religionen in ihrem Streit um die Machtausübung in Jerusalem steht doch noch bevor! Der „Südkönig“ muss Jerusalem noch vor dem Zugriff des „Nordkönigs“ und dessen muslimischen „Streitarmen“ schützen.

 

image022Das Ende beider ist aber in der Offenbarung bereits deutlich klar dargelegt. „Das zweihörnige wilde Tier“, der Führer der letzten Weltmacht wird zusammen mit „dem falschen Propheten“ von Jesus selbst im „Feuersee“ vernichtet. Wer nun ist „der falsche Prophet“? Es scheint das „Haupt „der „Universalreligion“ zu sein, die aus der Zerstörung „Babylons der Grossen“ wie Phönix aus der Asche entstehen wird.

 

Bis dahin ist der Weg verkürzt! Dass die Stimmung zu Gunsten oder gegen Donald Trump wechselt, dessen bisher nur erahnten „grossartigen Werke“ sich erst erweisen müssen, darin sind sich viele Denker einig! Die allerwenigsten bringen es mit biblischer Endzeitvorhersage in Verbindung. Wie sollten sie das, wenn das „Buch der Bücher“ verstaubt in ihrem Büchergestell liegt? Daniel durfte dem damaligen Weltbeherrscher Nebukadnezar Details eröffnen, die erst in unseren Tagen ihren Höhepunkt in der Erfüllung finden: „Aber es existiert ein Gott in den Himmeln, der ein Offenbarer von Geheimnissen ist, und er hat König Nebukadnezar bekanntgegeben, was im Schlußteil der Tage geschehen soll.“ (Da 2:28) Hier die Ansicht eines Wirtschaftsfachmanns, wie gespalten die Ansichten sind:

 

Donald Trump rettet „Deep State“  von Bill Bonner, BALTMORE  [1]

 

   „Fight Trump! Fight Trump! Fight Trump!“

 

   In den sogenannten Überflugstaaten, also exakt da, wo "The Donald" als ein amerikanischer Held gilt, ist und war der Jubel groß. Aber lange Gesichter dominieren sowohl an der Ost- wie auch an der Westküste. Dort wird Trump als eine Art biblischer Fluch betrachtet, der das Establishment wie ein rachsüchtiger Gott heimsucht.

 

Donald Trump: Towers, Triumphe und Tabus     Sogar hier in der Nähe unseres Hauptquartiers stoppte eine kleine Menge von Demonstranten den Verkehr auf der Charles Street. Derweil genießen wir in unserem Büro eine lustige Revolution. Hillary-Anhänger jammern und nörgeln. Sie machen sich Gedanken, vielleicht Sorgen, ob sie ihre Zombie-Einkommen, Crony-Deals und betrügerischen Theorien erhalten können.

 

Den Sumpf trockenlegen?

   Wir bekamen einen Bericht vom Soho House Privatclub in Los Angeles: „Oh Mann – man glaubt es kaum, Hollywood ist so liberal ... so politisch korrekt. Viele der Leute im Club schrien, als die Ergebnisse veröffentlicht wurden. Sie waren in Panik. Ich hatte Angst, dass sie vom Dach springen würden. Aber wir werden weder feiern noch nach einem scharfen Gegenstand suchen. Stattdessen setzen wir unsere Denk-Mützen auf. Was wird eine Trump-Präsidentschaft wirklich bedeuten?“

 

   Für viele, darunter viele unserer lieben Leser, bedeutet ein Trumpf im Weißen Haus einen Sieg über die Insider. Er soll "eine neue politische Ordnung" bringen, sagt das Wall Street Journal. Hat er nicht versprochen, "den Sumpf" zu entwässern? Kam er nicht, um gegen Deep State anzukämpfen? Wird er mit Washington und Wall Street in etwa das veranstalten, was Sherman mit Atlanta macht? "Siehst du," sagen sie nun alle triumphierend, "die Wahl ist doch wichtig. Mit unserem Mann im Weißen Haus ist kein Traum zu groß. Jetzt bauen wir Amerika wieder auf. Oder etwa doch nicht? " Aber schauen wir uns mal die Dinge genauer an...

 

Fuchs im Hühnerstall

   Trumpism fiel am Dienstag über die Märkte her wie ein Fuchs in einem Hühnerstall. Panik brach aus. Federn flogen. Zeitweise brachen die Futures auf den Dow Jones um 800 Zähler ein. Aber als die Sonne hier in den USA aufging, waren die Hühner noch am Leben und die Präsidentschaft von The Donald schien doch nicht so schlecht zu sein. Herr Trump schlug nie vor, dass er das wirkliche Problem hinter dem niedrigen Wachstum und der hohen Ungleichheit anpacken würde: das Phantasie-Kreditsystem der Fed. Noch nie behauptete er von sich, ein strenger und altmodischer Konservativer zu sein. Er wird Ausgaben nicht beschneiden und kürzen. Er wird sie erhöhen. "Aktien steigen, Investoren setzen auf wirtschaftlichen Stimulus“, berichtet das Wall Street Journal.

 

   Die Aktien von Banken und Gefängnisbetreibern stiegen. Anscheinend glauben die Investoren nicht, dass Trump für die Wall Street oder die Gefängnisindustrie schlecht sein wird. Auch die Pharma-Aktien stiegen. Was bedeutet das? Investoren erwarten nicht, dass Trump bei den Cronies im Gesundheitssystem kürzt; ganz zu schweigen davon, die Kosten für Medikamente zu senken. Weitere große Gewinner sind Verteidigungs- und Infrastruktur-Aktien. Was? Wollte Trump nicht endlich Schluss mit dummen Kriegen machen und das Pentagon zurechtstutzen? Offensichtlich doch nicht. Mehr Beton! Und mit Blick auf Infrastrukturprojekte konnten wir fast das Lächeln unserer zwei Lieblingsquacksalber-Ökonomen - Larry Summers und Paul Krugman – sehen. Beide haben die Regierung aufgefordert, genau das zu tun, was Trump jetzt vorschlägt: Mehr Beton gießen!!!

 

Das hatte man schon vor Monaten kommen sehen.

   Die Insider sind verzweifelt, das Kreditgeldsystem der Feds am Leben zu erhalten. Aber monetäre Konjunkturmaßnahmen sind gefloppt. Alles was übrig bleibt, ist fiskalischer Stimulus- altmodische keynesianische Defizitausgaben. Der gewählte Präsident versprach es noch in der Wahl-Nacht. Und die Märkte glaubten ihm - zu Recht oder zu Unrecht. Sie setzen darauf, dass Donald J. Trump ins Weiße Haus kommt, nicht mit einem eisernen Besen, sondern mit mehr Schmutz. Sie setzen darauf, dass er am Ende „Deep State“ nicht beerdigen wird. Sie setzen darauf, dass er „Deep State“ retten wird. Wahrscheinlich liegen Sie richtig.

 

Trump war, ist und bleibt eine schillernde Gestalt! Wohin er die Welt treiben wird muss sich erst erweisen. Wir aber möchten auf alles vorbereitet sein.

 

Wer, wo, was, warum, wann, wie? So möchten wir Dir, lieber Leser zum Ende dieser Einführung betreffend dem künftigen Präsidenten der USA, Donald J. Trump und den biblischen Vorhersagen beim Studium des 1. von 7 Newslettern viele neue Erkenntnisse darüber vermitteln, was nun bald schon Realität sein wird: „Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der frühere Himmel und die frühere Erde waren vergangen, und das Meer ist nicht mehr. Ich sah auch die heilige Stadt, das Neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen, bereitgemacht wie eine für ihren Mann geschmückte Braut. Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: ‚Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen.‘ “ (Off 21:1-4)

 

Eine genaue Erkenntnis darüber, was vor uns liegt verhindert Angst darüber, was kommen muss und zeigt uns, wo es auszuharren gilt. Setzen wir unser Vertrauen in Jehova, fliehen wir hin zum „Tal meiner Berge“, nicht zu menschlichen Hierarchien hin. Vertrauen wir nicht auf die Macht dieses Systems und deren grossartige Worte, sondern blicken wir nach den kommenden „neuen Himmeln“ aus, wo wirklich Gerechtigkeit herrschen werden.

 

 

„DER WEG“

 

Urs Martin Schmid

 

PS: Benutze den Link zum Hauptartikel:

 

Die Einweihung des neuen Tempels und der 144.000 Priesterkönige

 

1.Teil:  Der geistige Tempel und die Priester müssen gemäss Gottes Gesetz eingeweiht werden

E-Mail www.harmagedon.com.ar 

Einen Grossteil der zunehmenden Schar von neuen Lesern unseres wöchentlichen E-Mails „Brief an Brüder“ verdanken wir der Meldung neuer Mailadressen von Verwandten, Bekannten und Freunden, was an dieser Stelle verdankt sei. Es sind ihrer inzwischen viele Tausende! Die durch Links offerierte Literatur ist vollkommen kostenlos. Wir fordern weder einen „Zehnten“ noch bitten wir um Spenden noch werden wir von dritter Seite her finanziert, weil wir dasselbe System der ersten Christen verwenden, das Jesus bereits den Aposteln empfahl: „Kostenfrei habt ihr erhalten, kostenfrei gebt!“ (Mat 10:8)

 

E-Mail: NEWSLETTER abonieren
www.info@harmagedon.com.arWenn Du den Inhalt unserer Briefe als für andere Mitmenschen nützlich erachtest bist Du eingeladen Kopien davon zu versenden, unter der Option der E-Mails „Weiterleiten“ kannst Du z.B. mehrere Adressen unter „BCC“ einzusetzen und dadurch die Anonymität der Empfänger für Dich und sie bewahren. Jesu Worte gelten: „In der Tat, wenn Jehova die Tage nicht verkürzt hätte, so würde kein Fleisch gerettet werden. Aber um der Auserwählten willen, die er auserwählt hat, hat er die Tage verkürzt.“ (Mar 13:20) Erweitern wir den Kreis derer, die am Gerichtstag als „Schafe“ die Anerkennung Gottes haben können!

 

 



[1] http://enl.fid-newsletter.de/public/read_message.jsp;jsessionid=0;apw68?sigreq=-137528107