Brief an unsere Mitbrüder

X2.2-17.04.28  Geistiger Tempel 6

 

 

Die Einweihung des neuen Tempels und der 144.000 Priesterkönige

 

6.Teil: Jehovas Nichtgeliebte wird seine ihm treue Frau

 

Bariloche,  28. April 2017

  

Lieber Bruder, liebe Schwester im Glauben!

Liebe Suchende nach unverfälschter Wahrheit

 

Seit eineinhalb Jahrzehnten sind wir, ein kleines Team daran, die Logik biblischer Aussagen aufgrund von Parallelschriftstellen und dem Kontext nachzuspüren. Dies, vor allem im Hinblick darauf, was die Prophezeiungen seit Moses im Zusammenhang mit der Endzeit, der Wiederkehr des Messias, den Gerichten die folgen, der Urteilsvollstreckung Harmagedons und dem Beginn der „Verwaltung an der Grenze der Zeiten (Beginn des Millenniums) zu tun haben. Zu jeder Zeit brachten wir Vergleiche zu dem, was um uns herum an auffallenden „Zeichen“ sich erfüllen . Dies im Einklang mit Jesu Vorhersage über seine Wiederkehr und dem, was von seinen Gegnern ausgehen wird!

 

Papst Franziskus ist gerade wegen seiner Polularität bei den Ärmsten der grösste Heuchler, was Besitztum der Kirche anbetrifftSeit bald schon 2000 Jahren wurden durch unbewusste und bewusste Verbreitung von Fehlinterpretation, Dogmen und offensichtlichen Lügen  der Kirchenväter der Papstkult gefördert. Solche Lehren gelangten durch Missionare in den hintersten Winkel der Erde und beeinflussten das Verhalten der Gläubigen. Ihre Anführer wurden wie Götter bejubelt und von vielen Getreuen förmlich angebetet.

 

In diesem Brief wenden wir uns vermehrt dem alten, noch herrschen System und dessen Auswüchsen zu, wie wir sie in den täglichen Nachrichten sehen. Welcher Zusammenhang besteht zu den Vorhersagen? Wo stehen wir auf der Zeitachse?

 

Damit stellen wir diese Erfüllung von Endzeitvorhersagen dem 6.Teil der Artikelserie gegenüber, wo Jehovas getreue irdische „Braut“ sich vorbereitet zur neuen Vermählung. „Babylon die Grosse“  und deren politische Liebhaber versuchen ihr sinkendes Schiff der „alten Himmel und alten Erde“ vor dem drohenden Kollaps zu retten. Der Prophet Hosea beschreibt, was der Titel des NEWSLETTERS zur Grundlage hat:

 

Wer ist die künftige "Braut Gottes" (Hosea 2:17-20)  ‚Und ich will die Namen der Baalsbildnisse von ihrem Mund entfernen, und ihrer wird nicht mehr gedacht mit ihrem Namen. 18 Und für sie [[(das „Israel Gottes“, die künftige Verwaltung der Erde)]] werde ich an jenem Tag gewiß einen Bund schließen in Verbindung mit dem wildlebenden Tier des Feldes [[(den alten Machthabern in ihrer Auferstehung zum Gericht)]] und mit dem fliegenden Geschöpf der Himmel [[(die Dämonen des 2.Himmels im „Abgrund“)]] und dem Kriechtier des Erdbodens [[(den unruhigen Menschenmassen)]], und Bogen und Schwert und Krieg werde ich aus dem Land zerbrechen, und ich will sie in Sicherheit sich niederlegen lassen. 19 Und ich will dich mir verloben auf unabsehbare Zeit [[(auf ewig)]], und ich will dich mir in Gerechtigkeit und in Recht und in liebender Güte und in Erbarmungen verloben. 20 Und ich will dich mir in Treue verloben; und du wirst Jehova gewiß erkennen.‘

 

Das Geheimnis, worum es sich bei dieser künftigen „Verlobten“ handelt wird im Artikel ins Detail erklärt. Jene „Frau“ aber die behauptet „Witwe bin ich nicht“, oder mit anderen Worten: „Mein Ehemann, Gott ist nicht tot“ wurde wegen ihres hurerischen Verhaltens verstossen. Diesen Teil von Jehovas Gegenspielern wollen wir in diesem Brief aufgrund des aktuellen Geschehens in der Welt näher betrachten. Es fehlt nur noch die Nadel, um den ersten der vielen mit Illusionen und Lügen aufgeblasenen Glaubens-„Ballone“ in Religion, Politik und Wirtschaft anzustechen, um im Chaos des Höhepunktes der „grossen Drangsal“ zu versinken. Die Dominosteine sind daran angestossen zu werden!

 

Bedenken wir dabei, dass, beginnend mit den Aussagen zur Zeit des Paulus durch Hymenäus, Alexander und Philetus in Ephesus, deren Lehren von ihren Führern und Anhängern verbreitet wurden: Die Toten seien bereits auferstanden, als von Gott bereits Gerichtete im Himmel, dem Fegefeuer oder in der Hölle. Diese Aussagen wie viele andere sind bei neutraler Betrachtung reines Phantasiegebilde. Die Schriften geben ein ganz anderes Bild gegenüber dem, der jenes Thema in ihre Tiefe verfolgt!

 

EXTRA: Fake-NewsSeit den US-Wahlen 2016 zum Präsidentenamt haben sich Begriffe wie „Falschmeldungen“ oder „fake News“ als etablierte Begriffe in den Köpfen vieler Menschen festgesetzt und den Mainstream-Medien wie Zeitungen, Radio und TV grossen Schaden bereitet, weil es allzu offensichtlich wurde, dass alle dieselben „fake News“ in leicht abgeänderter Form verbreiteten. Wahrer Journalismus scheint auszusterben.

 

Die neuen Medien wie Facebook, Twitter, „I like it“ usw. und viele Internetseiten sind nur ein Spiegelbild davon. Wenige Menschen forschen nach Wahrheit und die Mehrheit glaubt das, was ihnen vor die Nase gesetzt wird ohne den eigenen Verstand zu bemühen! Dies trifft auch rechts- wie linkslastige Medien zu und oft war es dasselbe bei denen, welche in der politischen Mitte zu stehen glauben!

 

Baumann: Gute-Macht-Geschichten: Politische PropagandaDieselbe Erfahrung wie mit den „Letzten Meldung“ der politischen Propaganda in den Medien machten wir mit allen organisierten, seit Jahrhunderten etablierten oder neueren Religionen, vorab der Christen, der Juden und der Muslime, die sich jeweils ebenso wie in der Politik in zwei Hauptlager aufspalten.

 

Statt die unzensierte biblische Wahrheit so zu verbreiten, wie sie aufgezeichnet ist wurde daran gedreht, bis hin zur Unkenntlichkeit, um den Dogmen der Glaubensväter Glaubwürdigkeit zu verleihen. Jeder der dies selbst erkennt dreht sich angewidert ab.

 

Jesu folgende Worte sind genau im gleichen Mass auf die weit grösste Mehrheit heutiger Kirchenführer und deren Anhängern anwendbar und sollten uns daher zum Nachdenken anregen:

 

(Johannes 8:31-47)  Und so sagte Jesus dann zu den Juden, die ihm geglaubt hatten: Wenn ihr in meinem Wort bleibt, seid ihr wirklich meine Jünger, 32 und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ 33 Sie entgegneten ihm: „Wir sind Nachkommen Abrahams und sind niemals jemandes Sklaven gewesen. Wieso sagst du: ‚Ihr werdet frei werden.‘?“ 34 Jesus antwortete ihnen: „Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Jeder, der die Sünde tut, ist ein Sklave der Sünde. 35 Überdies bleibt der Sklave nicht für immer im Haus; der Sohn bleibt für immer. 36 Darum, wenn euch der Sohn frei macht, werdet ihr tatsächlich frei sein. 37 Ich weiß, daß ihr Nachkommen Abrahams seid [[(Israelite; Juden)]]; ihr aber sucht mich zu töten, weil mein Wort keine Fortschritte unter euch macht. 38 Was ich bei meinem Vater gesehen habe, das rede ich; und daher tut ihr die Dinge, die ihr von [eurem] Vater [[(der Urschlange, Satan, dem „Vater der Lüge“)]] gehört habt.“ 39 Als Antwort sagten sie zu ihm: „Unser Vater ist Abraham.“ Jesus sprach zu ihnen: „Wenn ihr Abrahams Kinder seid, so tut die Werke Abrahams. 40 Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der euch die Wahrheit gesagt hat, die ich von Gott gehört habe. Das hat Abraham nicht getan [[(Jesus, als der himmlische Egelfürst Michael, als Gottes Wortführer seit Beginn der Schöpfung klare Anweisungen und Zusagen gab)]]. 41 Ihr tut die Werke eures Vaters.“ Sie sagten zu ihm: „Wir sind nicht durch [[(geistige)]] Hurerei geboren worden; wir haben einen Vater, Gott.“

42 Jesus sprach zu ihnen: „Wenn Gott [[(Jehova)]] euer Vater wäre, würdet ihr mich lieben, denn ich bin von Gott ausgegangen [[(ausgesandt worden)]] und bin hier. Auch bin ich ja nicht aus eigenem Antrieb gekommen, sondern jener hat mich ausgesandt. 43 Wie kommt es, daß ihr nicht versteht, was ich rede? Weil ihr nicht auf mein Wort hören könnt. 44 Ihr seid aus eurem Vater, dem Teufel, und nach den Begierden eures Vaters wünscht ihr zu tun. Jener war ein Totschläger, als er begann, und er stand in der Wahrheit nicht fest, weil die Wahrheit nicht in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er gemäß seiner eigenen Neigung, denn er ist ein Lügner und der Vater der [Lüge]. 45 Weil ich dagegen die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht. 46 Wer von euch überführt mich einer Sünde? Wie kommt es, daß ihr mir nicht glaubt, wenn ich die Wahrheit rede? 47 Wer aus Gott ist, hört auf die Worte Gottes. Darum hört ihr nicht zu, weil ihr nicht aus Gott seid.“

 

Jeder, der in der „Hürde“ einer Kirche gefangen ist, der muss deren Dogmen und falsche Lehren annehmen und verbreiten! Wer es nicht tut, wird marginalisiert! Wer nicht auf Jesu Worte hört, reagiert, gegen den Strom schwimmt kann nicht Gottes Anerkennung haben und bleibt von Jesus getrennt.

 

Wer somit vom Wort der Wahrheit, das Jesus sprach, im einen oder andern abweicht, der kann nicht wirklich Jesu Jünger sein, weil er die biblischen Grundwahrheiten nicht zu verstehen vermag! Wahrheit befreit von „fake News“ wie  von Lügen durchwobenen religiösen Dogmen. Kein Lügner, kein Verbreiter von „fake-News“ kann an der Seite des Christus sein: Er ist ein „Gimpelfänger“!

 

Religion Gimpelfang und Geschäft?
 

Der „Gott dieses Systems“ hatte nicht bloss die Juden der Tage Jesu verblendet, sondern beginnend bereits mit den zehn älteren Brüdern der Söhne Jakobs, welche  Joseph, Jakobs Lieblingssohn nach Ägypten verkauften. Von Eva beginnend hat der „Vater der Lüge“ den Sinn aller späterer Generationen verblendet. Sein Angebot ausserhalb Jehovas Richtlinien und Grenzen ist weit attraktiver, wie der durch Gebote „eingeengte Weg der zum Leben führt“. Darum wählen die Meisten den „breiten Weg“, der schlussendlich in Vernichtung endet! Schauen wir doch nur mit offenen Augen die heutige Weltsituation an!

 

Darum erklärt Johannes in der Offenbarung im Kapitel 8, was ihm der Engel Gottes aufgetragen hatte, um es für uns aufzuschreiben. Es sind Worte die vordringlich an unsere Generation gerichtet sind:

 

(Offenbarung 18:4-8)  „Geht aus ihr [[(„Babylon der Grossen“, den Grosskirchen und Sekten)]] hinaus, mein [[(Michaels, Jesu)]] Volk, wenn ihr nicht mit ihr teilhaben wollt an ihren Sünden und wenn ihr nicht einen Teil ihrer Plagen empfangen wollt. 5 Denn ihre Sünden haben sich aufgehäuft bis zum Himmel, und Gott hat ihrer Taten der Ungerechtigkeit [[(Gesetzlosigkeit)]] gedacht. 6 Erstattet ihr so, wie sie selbst erstattet hat, und tut ihr doppelt soviel, ja doppelt die Zahl der Dinge, die sie tat; in den Becher, in den sie ein Gemisch tat, tut doppelt soviel Gemisch für sie [[(Anklage betreffend ihrer Lügen und ihrer Habsucht, der Macht-Trunkenheit usw.)]]. 7 In dem Maße, wie sie sich verherrlichte und in schamlosem Luxus lebte, in dem Maße gebt ihr Qual und Trauer. Denn in ihrem Herzen sagt sie beständig: ‚Ich sitze als Königin [[(als Gottes Ehefrau)]], und Witwe bin ich nicht, und ich werde niemals Trauer sehen.‘ 8 Darum werden an einem Tag ihre Plagen kommen, Tod und Trauer und Hungersnot, und sie wird gänzlich mit Feuer verbrannt werden, denn Jehova Gott, der sie gerichtet hat, ist stark.

 

Gott selbst legt Zeugnis über Sein Gericht an all denen dar, die behaupten Jehova wäre ihr „Ehemann“, in  Wirklichkeit aber ein hurerisches Verhältnis mit diesem System und dessen „Gott“ Satan unterhalten.

 

Nietsche: "Gott ist tot"Seit Nietzsche seine „fake News“ aufzeichnete und verbreitete wie u.a. „Gott ist tot“, haben diese sich beständig durch seine Anhänger bis an die letzten Ecken der Erde ausgebreitet. Satans System und dessen Unterstützer versprechen uns eine vollkommene Freiheit, wo jeder nach seiner eigenen Fasson selig wird. Da Gott „tot“ ist, Nitsches Lehren aber leben, darum gibt es für eine Mehrheit auch keine göttlichen Gebote zu beachten!  „Deine Gerechtigkeit ist eine Gerechtigkeit auf unabsehbare Zeit, Und dein Gesetz ist Wahrheit.“ (Ps 119:142)

 

Lenin, Engels und MarxÜber die Gründer des Kommunismus, Lenin, Engels und Marx wurde dies zu einer  neuen „Religion“, einem Glauben in den Unglauben an einen Schöpfer.

 

Darwin erschien allen ein Retter, deren Gewissen sie an ihre Sündhaftigkeit erinnerte, der statt von intelligenter Erschaffung des Systems und deren Kreaturen von kalter Evolution redete. Der Schöpfergott wurde im Kommunismus per Dekret abgeschafft. Hitler, Mussolini, Stalin und Mao tse Tung verschaffte die Lehre die Berechtigung mit all ihren Feinden kaltblütig aufzuräumen. Kein Gewissen brauchte mehr deren Massenmord und „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ anzuprangern oder gar, dass ein lebender „Gott“ sie dafür zur Rechenschaft ziehen werde!

 

Karl Marx und der NeomarxismusHeute überzeugt der Neomarxismus gemäss der Frankfurter Schule Millionen von Familien die durch ihn beeinflusst wurden und in Zentausenden von Schulen und Universitätsklassenzimmern wird diese neuartige Religion der „Sozial-Philosophie“ schon kleinsten Kindern eingeimpft.

 

Die Meinung des Paulus sollten wir uns als Christen jedoch zu Herzen nehmen, wie er die Philosophie, „die Liebe zur Weisheit“ dieses Systems betrachtet:

 

(Kolosser 2:8-12)  Seht zu, daß nicht jemand da sei, der euch als Beute wegführe durch die Philosophie und leeren Trug [[(„fake-News“)]] gemäß der Überlieferung der Menschen, gemäß den elementaren Dingen der Welt und nicht gemäß Christus; 9 denn in ihm wohnt die ganze Fülle der göttlichen Wesensart körperlich. 10 Und so seid ihr im Besitz einer Fülle durch ihn, der das Haupt aller Regierungsmacht und Gewalt ist. 11 In Verbindung mit ihm seid ihr auch mit einer Beschneidung beschnitten worden, ohne Hände vollzogen durch das Abstreifen des Fleischesleibes, durch die Beschneidung, die zum Christus gehört, 12 denn ihr seid mit ihm in [seiner] Taufe begraben, und in Verbindung mit ihm seid ihr auch zusammen auferweckt worden durch [euren] Glauben an die Wirksamkeit Gottes, der ihn von den Toten auferweckt hat.

 

Um jedoch vom „Tod“, sei er physisch oder geistiger Art, zum Leben zu kommen, ist es notwendig sich an jedes der lebenspendenden Worte Jesu zu klammern. Die Philosophie dieses Systems, deren Wissenschaft, die uns doch allen alles zu erklären sucht, deren eigenen „fake News“ aber allzu oft nach wenigen Jahren angezweifelt und dann verworfen werden, diese gilt es anhand der Schrift zu hinterfragen. Ohne Erkenntnis darüber, dass das Wirken eines Schöpfergottes der lenkt und uns zum Leben führen will wird es nie echten „Frieden und Sicherheit“ geben. ER der seine eigene „obrigkeitliche Gewalt“ eingesetzt hat zu unseren Gunsten, der wir nachfolgen und gehorchen sollen.

 

Phänomenologie und MarxismusEinfluß auf die Sozial-Philosophie  [1]

 

   Der Neomarxismus hat stark die Sozial-Philosophie beeinflußt. Unter Gerechtigkeit wird verstanden, daß niemand für irgend etwas verurteilt werden darf. Jede Meinung ist so gut wie irgendeine andere. Jeder hat das Recht zu definieren, was für ihn richtig ist. Durch Verwerfen der Strafe kann die Schuldhaftigkeit ausgelöscht werden. Eine absolute Wahrheit gibt es nicht. Was für den einen wahr ist, braucht nicht für den anderen wahr zu sein. Diese Ideologie führt zur Desintegration der Gesellschaft, zur Erhöhung der Kriminalität und zur Verminderung der innenpolitischen Sicherheit.

 

Dies ist eine klare Definition und zeigt uns die Folgen dieser Denkweise! 99% all jener, die dem Neomarxismus anhängen wissen überhaupt nicht, was jenes Wort wirklich bedeutet, wohin uns die marxistische Philosophie getrieben hat und welche Auswirkungen weltweit zu sehen sind! Sie wissen nicht woher sie stammt und wie sich die Lehre im Verlaufe der Zeit entwickelt hat.

 

Paulus ermahnte Timotheus vor den „leeren Reden“ dieses Systems, den „fake NEWS“, um sich stattdessen mit den Vorhersagen Gottes und deren Verständnis zu befassen.

 

(1. Timotheus 6:20)   Timọtheus, behüte, was als anvertrautes Gut bei dir hinterlegt ist, indem du dich von den leeren Reden abwendest, die verletzen, was heilig ist, und von den Widersprüchen der fälschlich so genannten „Erkenntnis.

 

Machtdarstellung der USA gegen NordkKorea: 3 FlugzeugträgerEines der extremen Beispiele der Anwendung des Marxismus ist der nordkoreanische Diktator King Jong-un. Er hat im April 2017 die Welt an den Rand eines dritten Weltkrieges geführt indem er offen die USA mit Nuklearwaffen anzugreifen erklärte und einen der drei US-Flugzeugträger USS Carl Vilson, USS Ronald Reagan oder USS Nimitz mit einem Offensivschlag in den Meeresboden zu versenken droht.

 

„Offiziell sollen die Flugzeugträger gemeinsam mit anderen Kriegsschiffen an einer gemeinsamen Marineübung mit Südkorea teilnehmen, bei der man auch einen gezielten Schlag gegen die nordkoreanische Staatsführung üben möchte. „… Nun befürchten Analysten, dass diese gewaltige Konzentration an US-Kriegsgerät nicht nur für militärische Übungen verwendet wird, sondern tatsächlich mittels umfangreicher Militärschläge auf einen Sturz des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong-un hinarbeitet. Entsprechende Pläne existieren ja bereits.“ [2]

 

Im Jahre 2013, aufgrund der Verhängung von Wirtschaftsembargos der UNO, wurde in Pjöngjang erneut das Kriegsrecht ausgerufen.

12.4.17 Kriegsvorbereitungen: 25% der Bewohner Pjöngjangs müssen ihre Wohnungen und die Stadt verlassen 

   „Im März 2013 kündigte Kim Jong-un die Annullierung des Waffenstillstandsvertrags von 1953 an und drohte mit einem Angriff auf die südkoreanischen Baengnyeong-Insel, die bereits zuvor zum Schauplatz zahlreicher militärischer Auseinandersetzungen geworden war. Kurz darauf verkündete Kim Jong-un, Nordkorea befinde sich nun mit Südkorea im Kriegszustand (de jure wurde der Kriegszustand seit dem Koreakrieg ohnehin nie aufgehoben) und drohte den Vereinigten Staaten erstmals mit einem „nuklearen Präventivschlag“. [3]

 

Donald Trump dagegen zeichnet Mitte April 2017 in einer Ansprache eine fiktive rote Linie, um bei Überschreiten Nordkorea mit Waffengewalt zu zwingen, das weit vorangetriebene Nuklearprogramm mit unterirdischen Tests und Kurz-, Mittel- und Langstreckenmissiles zu stoppen. Seoul befürchtet Angriffe Nordkoreas mit Giftgas wie Sarin und befindet sich in Alarmzustand.

 

Russland hat inzwischen grössere Truppenkontingente an die koreanische Grenzlinie verlegt und China die höchste Alarmbereitschaft seiner Truppen angekündet! Der Konflikt ist zugespitzt wie in den Tagen der Kubakrise Fidel Castros und der Stationierung von Kernwaffen auf der Insel. Die Situation ist vergleichbar aber weit gefährlicher! Allerdings ist Putin nicht Chruschtschow und Präsident Trump nicht Kennedy! Die heutigen Herrscher handeln unvorhersehbar! Kim Jong-un spielt bereits „Das Lied vom Tod“, den er heldenhaft für sein Land zu sterben bereit sei.

 

Präsident Nordkoreas: Kim Jong-un  Kim Jong-un  [4]

 

   Kim Jong-un (* 8. Januar 1984 in Pjöngjang) ist der Diktator Nordkoreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, Oberbefehlshaber der Koreanischen Volksarmee und Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas sowie seit 29. Dezember 2011 der sogenannte „Oberste Führer“ der Demokratischen Volksrepublik Korea („Nordkorea“). Er ist der dritte und jüngste Sohn seines am 17. Dezember 2011 verstorbenen Vorgängers Kim Jong-il und dessen dritter Ehefrau Ko Yong-hi.

 

   Kim Jong-un folgte seinem Vater nach dessen Tod in den Führungspositionen nach. Bereits am 27. September 2010 war er zum General ernannt worden. Am 18. Juli 2012 erfolgte die Beförderung in den Rang eines Marschalls (Wonsu), womit Kim Jong-Un denselben militärischen Rang wie zuletzt sein verstorbener Vater innehat. Dieser Titel wird in offiziellen Darstellungen seines Lebenslaufes als Zusatz zur Namensnennung verwendet.

 

(Porträtzeichnung (2015/2016)

 

Ab dem Jahre 2009 wurde ein fast religiöser Personenkult um diesen damals etwa Fünfundzwanzigjährigen aufgebaut, wie zuvor schon bei seinem Vater King Jong-il und davor dem Grossvater Kim Il-sung. Keine Frage, dass der neue „Führer“ und „Vater der Nation“ sich nach dem Stil des Mao-Tse-Tung kleidet und seinen Grossvater kopiert, der siegreich die Amerikaner im Koreakrieg 1950-1953 faktisch besiegt hatte. Ob seine Nuklearbewaffnungsanstrengungen die Amerikaner, insbesondere Donald Trump zum Handeln zwingt, dies kann sich schon bald erweisen: Das „abscheuliche Ding, das Verwüstung verursacht“ wird seine Wirkung noch zeigen!

 

(Matthäus 23:9-12)  Des weiteren nennt niemand auf der Erde euren Vater, denn einer ist euer Vater, der himmlische. 10 Auch laßt euch nicht ‚Führer‘ nennen, denn einer ist euer Führer, der Christus. 11 Der Größte aber unter euch soll euer Diener sein. 12 Wer immer sich selbst erhöht, wird erniedrigt werden; und wer immer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden.

 

Im Marxismus war der Anführer seit Stalin „Väterchen der Nation“. In Kuba war Fidel Castro der verehrte, ja angebetete „Führer“. In Venezuela lässt sich der Neomarxist Maduro von seinen Anhängern vergöttern.

 

Putin hoffiert der orthodoxen Kirche als treuen AlliiertenEine grosse Anzahl unter den Anhängern des erdenweiten Neomarxismus nennt sich „Christen“ oder „Juden“, ohne zur Kenntnis zu nehmen, dass sie demselben Schöpfergott Rechenschaft schuldig sind, aber einem der „Götter dieses Systems“ unangemessene Ehre zukommen lassen.

 

Ob all dieses Kriegsgeschrei das Ende der von Jesus genannten „Geburtswehen“ der „grossen Drangsal“, deren immer schnellere und stärkere Ausschlag sei, das darf vermutet werden, denn ein einziger grösserer Schlag auf die Pauke des Welttheaters kann den letzten Abschnitt vor Harmagedon auslösen.

 

Die „Weisen dieses Systems“ haben den Kulminationspunkt überschritten und ihr Gericht ruht nicht. Wie wir gut wissen steht Israel im Auge des Orkans, auch wenn der erste Höhepunkt irgendwo auf der Erde eingeläutet werden sollte! Paulus erklärte den Korinthern das Prinzip:

 

(1. Korinther 1:18-21)  Denn das Wort über den Marterpfahl ist denen Torheit, die zugrunde gehen, uns aber, die gerettet werden, ist es Gottes Kraft. 19 Denn es steht geschrieben: Ich will die Weisheit der Weisen zugrunde richten, und die Intelligenz der Intellektuellen will ich beseitigen. 20 Wo ist der Weise? Wo der Schriftgelehrte? Wo der Debattenredner dieses Systems der Dinge? Hat Gott nicht die Weisheit der Welt zur Torheit gemacht? 21 Denn da in der Weisheit Gottes die Welt durch ihre Weisheit Gott nicht kennengelernt hat, hielt Gott es für gut, durch die Torheit dessen, was gepredigt wird, die Glaubenden zu retten.

 

Lohfink: Gegen die Verharmlosung JesuWir hatten zweitausend Jahre Zeit uns für oder gegen den Christus als heute bereits in seinem Königreich amtierenden und als künftigem Herrscher der ganzen Welt zu entscheiden, Wir dürfen ihm im „Königreich des Sohnes seiner Liebe“ unsere Ehre und Unterordnung als einzigem  von Gott als obersten „Haupt“ erweisen. Nun folgt bald die Schlussabrechnung! Danach aber folgt die erdenweite Herrschaft der „Verlobten“ Jehovas, der „Verwaltung an der Grenze der Fülle der Zeiten!

 

Jesus erklärte den Juden seiner Tage doch: „Wenn indes jemand meine Reden hört und sie nicht bewahrt, so richte ich ihn nicht; denn nicht um die Welt zu richten, sondern um die Welt zu retten, bin ich gekommen. Wer mich mißachtet und meine Reden nicht annimmt, der hat einen, der ihn richtet. Das Wort, das ich geredet habe, das wird ihn richten am letzten Tag; denn ich habe nicht aus eigenem Antrieb geredet, sondern der Vater selbst, der mich gesandt hat, hat mir ein Gebot in bezug auf das gegeben, was ich sagen und was ich reden soll.“ (Joh 12:47-49)

 

Dass erdenweiter Frieden weiter weg ist als zuvor, dies zeigen uns jene aktuellen Nachrichten, die unverfälscht uns erreichen und die echte Weltlage beschreiben, nicht aber „fake News“. Wie Jesus es klar ausdrückte und es die Propheten vor ihm erklärten, so gibt es für Ungerechte keinen Frieden und für Israel, sowie deren Hauptstadt Jerusalem, sie werden bis zum Abschluss dieses Systems befehdet werden:

 

Iran möchte den Golan "befreien"  Dienstag, 21. März 2017 / NAI Redaktion  [5]

 

Iran will mittels der Hisbolla die Golanhöhen von Israel befreien   Viele sind der Meinung, dass eine Ausbreitung des Bürgerkrieges in Syrien auf den Norden Israels unvermeidlich sei. Und der Iran tut alles, was in seinen Kräften steht, um zu beweisen, dass sie Recht haben.

 

   Die Iranische Vertretung im Libanon, die Hizbollah, ist bereits in dem Krieg in Syrien verstrickt. Aber sie hat zahlreiche Opfer zu beklagen und versucht stark geschwächt, den syrischen Diktator Bashar Assad an der Macht zu halten.

 

   Nun hat der Iran Geld und Mittel gesammelt, um eine neue Hizbollah-Brigade zu gründen, die sich auf die "Befreiung" der Golanhöhen aus israelischer Kontrolle konzentrieren soll.

 

   Ein Sprecher der "Golan-Befreiungs-Brigade" sagte iranischen Medien: "Dies ist eine trainierte Armee mit besonderen Plänen. Wenn die syrische Regierung darum bitten wird, werden wir zusammen mit unseren Verbündeten bereit sein, um den Golan zu befreien. Wir werden nicht zulassen, dass sich arabische und islamische Länder in der Region weiterhin in den Händen der Besatzer befinden."

 

   Ein Video über die neue Brigade zeigt unter anderem Soldaten, die Fahnen tragen mit der Aufschrift: "Israel wird zerstört werden."

 

Der Diktator Assad war mit Ghadaffi in freundschaftlicher Beziehung. Wie lange noch kann Assad sich an der Macht halten?Will der Diktator Bashar al Assad als Präsident für ewig in Syrien regieren? So möchten es zumindest seine Unterstützer. Er ist mit der Sowjetunion, dem „König des Nordens“ eng verstrickt, der seinerseits den Neomarxismus in der ganzen Welt fördert und ihm getreue Diktatoren an der Macht erhält.

 

Baschar Hafiz al-Assad; Baššār Ḥāfiẓ al-Asad; * 11. September 1965 in Damaskus) ist seit dem Jahr 2000 Generalsekretär der Baath-Partei und Staatspräsident Syriens. Wie weite Teile der syrischen Elite gehört Assad der Religionsgemeinschaft der Alawiten an. [[Nuseiririer: gehören zum Schiitischen Spektrum]]

 

Hassan Rouhani: Präsident IransHassan Rohani folgte im Amt auf den fundamentalistischen Mahmud Ahmadinedschad, als Präsident Irans gibt sich der Mullah versöhnlich, treibt aber wie sein Vorgänger einen offenen antiisraelischen Kurs. Präsident Trump hat vor den Wahlen versprochen den Nuklearvertrag, den Präsident Obama mit dem Iran abgeschlossen hatte zu widerrufen und neu zu verhandeln. Ein weiterer hoch brisanter schwelender Konfliktherd wird schon bald erneut in die Schlagzeilen kommen. 

 

Irans vormaliger Ahmadinedschad, der Israel mit Ausmerzung drohte Ruhanis Vorgänger, Präsident Ahmadinedschad der ab August 1985 bis August 2013 Präsident der islamischen Republik Iran war trug den Konflikt offen in den Medien aus, sowohl mit nuklearem Erstschlag gegen Israel drohend, wie die USA vor Einmischung warnend.

 

Ab 1980 war Ahmadinedschad  Mitglied und Instruktor der paramilitärischen Iranischen Revolutionsgarden die unter Leitung von Ayatollah Ruhollah Chomeini entstanden waren. Diese gründeten ihren Ableger im Libanon, die Hisbollah-Miliz, mit Entsendung von 2000 iranischen Soldaten zur Ausbildung, zum Kampf und zur Verteidigung gegen Israel helfend. Er stellte sich offen mit seinen Hetzreden gegen die USA und Israel, das er beständig auszulöschen drohte. Sein Nuklearprogramm um ballistische Raketen mit Atomsprengköpfen ausgerüstet sollten die ganze Region, insbesondere Israel aber auch die USA und deren Verbündete abschrecken.

 

Irans Schah Pahlevi der während des Umsturzes in den USA sich im Spital einer Operation unterzogWas aber geschah zu Beginn des Machtwechsels vom laizistischen Staat Iran unter Schah Pahlewi zu den islamistischen Mullahs zuvor?

 

Nach dem Sturz von Shah Pahlewi in Iran die Erstürmung der US-Botschaft  [6]

 

   Der Schah erreichte New York am 22. Oktober 1979 und wurde unter dem nicht autorisierten Pseudonym des „Under Secretary of State David D. Newsom“ umgehend ins Cornell Medical Center des NewYork-Presbyterian Hospital eingeliefert, wo dem Perser am 23. Oktober in einer OP Gallensteine entfernt wurden. Der US-Diplomat Newsom erfuhr vom Missbrauch seines Namens erst aus der Zeitung als im Iran bekannt wurde, dass sich der Schah zwecks medizinischer Behandlung in den USA aufhielt, kam es am 4. November 1979 um 11:30 Uhr zur Erstürmung der US-amerikanischen Botschaft in Teheran durch etwa 400 iranische Studenten.

 

   Der oberste Revolutionsführer Ruhollah Chomeini ließ am 4. November 1979 eine Erklärung verbreiten, in der er der Studenten gedachte, die ein Jahr zuvor bei Demonstrationen an der Teheraner Universität ums Leben gekommen waren:

 

   „Es ist deshalb Sache der lieben Schüler, Studenten und Theologiestudenten, mit all ihrer Kraft die Angriffe gegen die USA und Israel zu verstärken, so dass sie die USA zwingen können, den abgesetzten und kriminellen Schah auszuliefern …“

 

Nach ähnlichem Muster agieren linksgerichtete Studentenorganisationen bei ihren Erhebungen und Protesten gegen die jeweils herrschende Staatsordnung auch heute in südamerikanischen Ländern.

 

Sstürmung US-Botschaft 1979 durch iranische StudentenAhmadinedschad  war damals auch indirekt an der Besetzung der US-Botschaft 1979 in Teheran beteiligt, welche durch Studenten im Verlauf der iranischen Revolution gestürmt wurde. Die Besetzung begann am 4.November 1979 und dauerte 444 Tage, wo 52 US-Diplomaten bis zum 20.Januar 1981 in Geiselhaft waren. Auslöser war die beschriebene Aufnahme des gestürzten Schahs von Persien in den USA zur medizinischen Behandlung.

 

In Palästina wird von Iran auch Machmud Abad, dessen Fatah-Partei Yassir Arafats, die als Terrororganisation begonnen hatte finanziell gestärkt. Auch die Hamas im Gazastreifen wird weiterhin in ihrem Kampf gegen Israel vom Iran mit Geld, Waffen und Raketen direkt unterstützt: Um die Juden nicht zur Ruhe kommen zu lassen. Damit werden die islamischen Mullahs, wo immer sie sind, beständig an der Macht erhalten und am Gängelband des muslimisch-politischen Religionismus als organisiertem Extremismus unterstützt. Ihr Ziel ist es Israel auszulöschen, um ganz Jerusalem und damit die Al-Aqsa-Moschee vollkommen unter Muslimherrschaft zu bringen. Auch hier fördert Russland als „Nordkönig“ indirekt den Dschihad, um seinen Kontrahenten, den „König des Südens“ Anglo-Amerika und deren Alliierte in Alarmbereitschaft und in Angst vor der nächsten Attacke zu halten.

 

Der letzte Angriff gegen Jerusalem steht aber erst noch bevor, er geht laut Prophezeiungen Jesajas von Assyrien, dem heutigen Syrien aus! Der „König des Nordens“, Putin nutzt die muslimischen „Streitarme“ und den von ihm gestützten Präsidenten Assad auch nach der künftigen Befreiung von ISIS, um seine nun kriegserfahrenen Truppen erneut zu konzentrieren, und mit Truppen und Waffen andern muslimischen Staaten zu einem Grossheer zu vereinen, um Israel auszulöschen.

 

Jehovas Plan aber lautet Jesus, den „Spross“ auf Zion als König der ganzen Erde einzusetzen! Jesaja beschreibt, was zum Ende dieses Systems geschehen wird:

 

UN-Posten im Libanon: Keine Abschreckung weder für ISIS, noch Hamas, noch Assad (Jesaja 10:12-14)  Und es soll geschehen, wenn Jehova sein ganzes Werk auf dem Berg Zion und in Jerusalem beendigt [[(nach Harmagedon, die Aufrichtung der „Verwaltung an der Grenze der Fülle der Zeiten“)]], daß ich [[(am Tag Harmagedons)]] Abrechnung halten werde wegen der Frucht der Unverschämtheit des Herzens des Königs von Assyrien [[(heutiges Syrien + Iran, Libanon, Libyen)]] und wegen des Eigendünkels seiner überheblichen Augen. 13 Denn er hat gesagt: ‚Mit der Kraft meiner Hand werde ich bestimmt handeln und mit meiner Weisheit, denn ich habe doch Verstand; und ich werde die Grenzen der Völker beseitigen, und ihre aufbewahrten Dinge werde ich gewiß plündern, und ich werde die Bewohner herunterbringen so wie ein Mächtiger. 14 Und so, als wäre es ein Nest, wird meine Hand das Vermögen der Völker erreichen; und so, wie wenn man verlassene Eier einsammelt, will ich selbst gar die ganze Erde einsammeln, und es wird gewiß keinen geben, der mit [seinen] Flügeln schlägt oder [seinen] Schnabel auftut oder zwitschert.‘ “

 

Der „König des Nordens“, Russland möchte die zuvor beim Auseinanderbrechen der UdSSR eingebüssten Machtsphären erneut zurückgewinnen! Darunter gehört die Ukraine, die er zum Teil bereits erobert hat.

 

Demgegenüber lautet Präsident Trumps Wahlargument: „I will make America great again!“ Nun, Israel und sein Verbündeter „König des Südens“, Anglo-Amerika werden sich ihre „Eier“ nicht so leicht stehlen lassen! Zwischen dem Libanon und der Grenze zu Syrien sind UN-Truppen Garant für Frieden: Wie lange noch?

 

US-Verteidigungsministers James Matthis mit iisraels Ministerpräsident NetanjahuDer Besuch des US-Verteidigungsministers James Matthis bei Ministerpräsident Netanjahu in Israel ab dem 24.April soll die beidseitige Freundschaft fördern und steht in direktem Zusammenhang mit Trumps Versprechen Israel als dessen treuesten Alliierten im Nahen Osten zu schützen. Deutschland lieferte Israel sechs U-Boote der Dolphin-Klasse die ihre Mittelstreckenraketen mit Nuklearsprengköpfen ausgerüstet werden können. Aus den USA treffen die ersten modernsten F-35 Kampfjets ein! Der Deal umfasst 75 Jets! Vorbereitungen zum Krieg, der bestimmt kommen muss. Russland rüstet seinerseits  Syrien und den Iran auf

 

Israel und dessen Juden aber wehren sich wie seit Beginn gegenüber Jesus, um ihn ihrerseits als „Herrn“ und ihr „Haupt“ anzuerkennen und vergrössern dadurch Jehovas Zorn ihnen gegenüber wie schon zu Beginn, nach dem Auszug: 

 

(Psalm 78:21, 22)

Darum hörte Jehova und geriet in heftigen Zorn;

Und Feuer, es entzündete sich gegen Jakob,

Und Zorn stieg auch auf gegen Israel.

22 Denn sie hatten keinen Glauben an Gott,

Und sie vertrauten nicht auf Rettung von ihm.

 

Als „Ehefrau“ wurde der Stamm Levi („Gomer“) durch Jehova verworfen, als Kaiphas Jesus zum Tode verurteile und als die zweite uneheliche „Tochter“, „Lo-Ruhama“ musste Juda das Ende des „Bundes mit den vielen“ bei Abschluss der siebzigsten Jahrwoche Daniels im Jahre 37 u.Z. in Kauf nehmen. Das wird bis zum Ende verneint werden durch die Behauptung, weiterhin Gottes „Erbe“, „Jehovas Volk“ zu sein.

 

Rabbi Aviner und der „christliche Betrug“  Sonntag, 16. April 2017 | Tsvi Sadan  [7]

(Bild: Rabbiner Shlomo Chaim haKohen Aviner (Foto: Yossi Zamir/Flash90))

 

Rabbi Shlomo Aviner, Führer der Zionisten will sich von Christen weiterhin abschotten   Rabbi Shlomo Aviner (geb. 1943) ist Chef der Ateret Yerushalyim Yeshiva und gehört zu den bedeutendsten Führern der religiösen zionistischen Bewegung. Was auch immer er sagt, hat bei seinen zahlreichen Anhängern ein bedeutendes Gewicht. Und sein neuer Artikel "Christen, die Israel lieben: Der größte Betrug der Welt" ist in der Form von Frage und Antwort geschrieben, was ihm ein noch grösseres religiöses Gewicht hinzufügt.

 

   Aviner ist besorgt über die wachsene christliche finanzielle Unterstützung für Israel. Er fragt, wie sich die Israelis gegenüber christlichen Organisationen wie HaYovel verhalten sollten, die christliche Freiwillige aus der ganzen Welt schicken, um jüdischen Bauern in der sogenannten Westbank zu helfen. Aviner ist der Ansicht, dass alle Arten der christlichen Hilfe für Juden nur einen Zweck haben: "Israel auf die eine oder andere Weise auszulöschen". Darum kommt er zu dem Entschluss, „dass wir uns nicht durch Aussagen von Liebe, Umarmungen und Küssen locken lassen sollten."

 

   Aviner teilt die christliche Welt in drei Gruppen: Katholiken, liberale Christen und Evangelikale, die er als die gefährlichste Gruppe sieht.

 

   Katholiken, sagt er, sehen Israel als "die größte Katastrophe in der Geschichte", weil Katholiken das wahre Israel sind (Verus Israel).

 

   Liberale Christen, die sich nicht viel für Katholiken interessieren, sind gegen Israel unter dem Vorwand, die Menschenrechte und Gleichheit zu verteidigen.

 

   Evangelikale, die die meisten Missionare schicken, unterstützen Israel, sehen aber den jüdischen Staat nur als Sprungbrett zum Kommen Jesu. Darum ermutigen sie Juden, nach Israel zu kommen, in Jerusalem zu leben und sogar den Tempel zu bauen. „Aviner beharrt darauf, dass Evangelikale glauben, dass "nachdem fast allen Juden getötet sein werden, der Rest von ihnen zum Christentum konvertieren und der Friede kommen wird ... darum überschütten sie uns mit Liebe und Geld."

 

Christen helfen israel, gegen deren Willen?   Liebe und Geld schwächen den traditionellen jüdischen Widerstand gegen das Christentum und macht es zu einer legitimen Option für Juden. Als Beispiel für diese neue, effektivere Taktik weist Aviner auf die christliche Botschaft hin und fragt: "Was ist effektiver für die Verbreitung des Evangeliums, das Verteilen von Flugblättern oder die Errichtung eines Schutzraumes?"

 

   Aber mit all seiner Abneigung gegen die Christen liegt das eigentliche Problem von Aviner bei den Juden, die das Geld vor allem anderen schätzen. "Es ist keine größere Schande als finanzielle Geschenke von Christen zu bekommen", schließt er. "Mögen wir alle vollkommen umkehren."

 

   Aviners Artikel sollte unendlich viele Christen beleidigen, die keine Belohnung für die Hilfe für Israel suchen. Man wünsche sich den Tag, an dem die Juden erkennen werden, dass viele Millionen Christen Israel lieben aus dem einfachen Grund, dass Gott Israel liebt. [[(Die Frage bleibt offen: Welches Israel ist Gott annehmbar, das, welches Jesus ablehnt oder jenes, das ihm sein Herz schenkt?)]]

 

   Aber kann der Verdacht von Aviner als völlig unbegründet zurückgewiesen werden?

 

Nein, Aviner‘s Verdacht kann nicht zurückgewiesen werden, weil er der Prophezeiung Jesajas über die Juden der Endzeit entspricht. Allerdings werden es weder Katholiken, noch liberale Christen, noch die Evangelikalen sein, die schlussendlich in Jerusalem weilen werden: Sondern vielmehr die neue „Verwaltung“, das während der Endzeit auserwählte „Israel Gottes“, das aus „Ebioniten“ und „Paulikanern“ besteht, die Jesus im „Königreich des Vaters“ sammelt.

 

Gottes Wahl der kommenden weltregierung für das Millennium: Eine wahre Theokratie!
 

Die Lebenden sind innerhalb der „Schafe“ im „Königreich des Sohnes seiner Liebe“ zu finden, vorab „Ebioniten“, „Manasse“, beschnittene Judenchristen, diese werden das Erbe Israels, das verheissene Land als Nachkommen Abrahams erhalten. Trotzdem wird sich „Ephraim“, die „Paulikaner als grösser erweisen, deren Erbe die ganze Erde sein wird, die vereint unter „Spross“ Gerechtigkeit und GESETZ Jehovas aufrichten werden.

 

Jesus, das "Lamm Gottes", der "Löwe von Juda" (Jesaja 11:1-5)  Und es soll ein Reis aus dem Stumpf Ịsaïs hervorgehen; und ein Sproß aus seinen Wurzeln wird fruchtbar sein [[(Jesus, der ab seinem Tod im „Königreich des Sohnes seiner Liebe“ „Frucht“ an treuen Menschen sammelt)]]. 2 Und auf ihm soll sich der Geist Jehovas niederlassen, der Geist der Weisheit und des Verständnisses, der Geist des Rates und der Macht, der Geist der Erkenntnis und der Furcht Jehovas; 3 und er wird seine Freude haben an der Furcht Jehovas. Und er wird [[(während des Millenniums, nach seiner ersten Wiederkehr „im Fleische“ [B1>])]] nicht nach dem bloßen Augenschein richten noch einfach gemäß dem zurechtweisen, was seine Ohren hören. 4 Und mit Gerechtigkeit wird er die Geringen richten, und mit Geradheit wird er Zurechtweisung erteilen müssen zugunsten der Sanftmütigen [[(seiner „Schafe“)]] der Erde. Und er muß die Erde schlagen mit der Rute seines Mundes; und mit dem Geist seiner Lippen wird er den Bösen [[(am Tag Harmagedons und dann im Schlussgericht am Ende des Millenniums)]] zu Tode bringen. 5 Und Gerechtigkeit wird sich als der Gurt seiner Hüften erweisen und Treue als der Gurt seiner Lenden.

 

Der „Schlag“ gegen die ganze Erde am Tag Harmagedons schliesst „Lo-Ruhama“, die nachexilischen Juden heute mit ein, denen „keine weitere Barmherzigkeit“ gewährt wird.

 

(Hosea 1:6, 7)  Und sie [[(die hurerische „Gomer“)]] wurde dann abermals schwanger und gebar eine Tochter. Und ER sprach weiter zu ihm: „Nenne ihren Namen Lo-Ruhạma, denn ich werde dem Hause Israel [[(den endzeitlichen Beschnittenen, die Jesus ablehnen)]] nicht wieder Barmherzigkeit erweisen, weil ich sie ganz bestimmt hinwegnehmen werde. 7 Aber dem Hause Juda [[(Jesus Nachfolger, Apostel, 144.000)]] werde ich Barmherzigkeit erweisen, und ich will sie erretten durch Jehova, ihren Gott; aber ich werde sie nicht erretten durch Bogen oder durch Schwert oder durch Krieg, durch Rosse oder durch Reiter [[(durch die himmlischen Heere des „Reiters auf dem weissen Pferd“, nicht durch Menschenhand, da sie zum Leben als „Schafe“ markiert sind)]].“

 

Bestimmt ist aber Rabiner Aviner nicht ungeduldig mit jenem Teil der Christen, die das Heer Israels mit neuster Waffentechnik ausrüstet, um wie in den Tagen Esthers und Mordechais gegen den baldigen, bevorstehenden letzten Angriff ihrer Feinde aufzutreten: Die aus dem Reich des Ahasverus (Xerxes I; Sohn des „Darius des Grossen“: Medo-Persien = Iran, Syrien, Libanon, Libyen … „von Indien bis Äthiopien“) zur Eroberung Jerusalems kommen werden. Allerdings geht ihr Kampf diesmal ohne Jehovas Unterstützung und sie werden daher unterlegen zu sein!

 

Cypern - NATO-Stützpunkte (Daniel 11:29-31)  Zur bestimmten Zeit [[(den letzten dreieinhalb Jahren dieses Systems)]] wird er [[(der „König des Nordens“, heute Russland, Putin und seine muslimischen „Streitarme“)]] zurückkehren, und er wird tatsächlich gegen den Süden [[(„König des Südens“, Anglo-Amerika und deren Interessen im Nahen Osten u.a. Israel als Verbündeten)]] kommen; aber es wird sich erweisen, daß es zuletzt nicht gleich ist wie zuerst [[(der „Nordkönig“, als seleukisches Syrien)]]. 30 Und es werden gegen ihn [[(den „Nordkönig“)]] gewiß die Schiffe von Kịttim [[(Cypern – Nato-Stützpunkt)]] kommen, und er wird verzagen müssen. Und er wird tatsächlich zurückkehren und Strafankündigungen gegen den heiligen Bund [[(Juden und vorab jene im Taufbund, die Christen)]] schleudern und wirksam handeln; und er wird zurückgehen müssen und wird denen Beachtung schenken, die den heiligen Bund verlassen [[(Juden; Christen)]]. 31 Und da werden [Streit]arme [[(des Dschihads)]] sein, die aufstehen werden, von ihm [[(dem „Nordkönig“)]] ausgehend; und sie werden tatsächlich das Heiligtum, die Festung [[(Jerusalem)]], entweihen und das beständige [Opfer] [[(Gebete der Christen)]] entfernen.

 

Die Unterstützung des „König des Nordens“, von Putin umfasst ausser im Nahen Osten mit Iran an der Spitze und Syrien zudem einige Nation in Zentral- Mittel- und Südamerika, die von diktatorische regierenden Herrschern des Neomarxismus mit eiserner Hand geführt werden. Herausragend und beunruhigend ist es in Venezuela Nicolas Maduro, der die ganze Region zu destabilisieren sucht und im Nahen Osten ist es Assad in Syrien, der Iran unter Hassan Rohani, der direkt das Regime Assads auch militärisch stützt.

 

Am 26. April flog zum Beispiel die israelische Luftwaffe nachts Angriffsflüge gegen Hangars auf dem Flughafen von Damaskus und zerstörte dort iranische Waffen die der Hisbollah geliefert werden sollten. Wie lange wird es bis zum Ausbruch offener Kriegshandlungen noch dauern?

 

Nicolas MaduroMoros: Noch Präsident in VenezuelaNicolás Maduro  [8]

 

   Nicolás Maduro Moros (* 23. November 1962 in Caracas) ist ein venezolanischer Politiker.

 

   Seit 2013 ist er der amtierende Staatspräsident Venezuelas. Der [[neomarxistische]] Politiker der Vereinigten Sozialistischen Partei war davor von 2006 bis zum 16. Januar 2013 Außenminister, ab Oktober 2012 Vizepräsident der Präsidialen Bundesrepublik Venezuela und er führte die Amtsgeschäfte für den erkrankten Hugo Chávez bis zu den vorgezogenen Neuwahlen, die mit dessen Tod am 5. März 2013 notwendig wurden.

 

   Gegen ihn läuft seit 2016 ein durch die Regierung möglichst verzögertes Verfahren zu seiner Absetzung.

 

Maduro hat Venezuela an den Rand eines Bürgerkrieges gebracht und nun selbst die anstehenden Wahlen auf unbestimmte Zeit ausgesetzt, während sich seine Gegner und Unterstützer blutige Strassenschlachten liefern.

 

Die aufgespaltene Welt in West und Ost, in Kapitalismus und Kommunismus wird bis zum Ende nicht zur Ruhe kommen! Was uns auffallen sollte, ist die klare Übereinstimmung mit biblischer Vorhersage und uns daher um exaktes Verständnis von Gottes Plan mit der Erde bemühen sollten: Mit Seinem durch Ihn eingesetzten König und Hohenpriester Jesus, dem „Reiter auf dem weissen Pferd“ der Endschlacht.

 

Der Königsthron Davids stand in Jerusalem und wird dort nach Gottes Eingreifen am Tag Harmagedons erneut aufgerichtet. Keiner, der Jesu Herrschaft ablehnt, wie dies heutige Juden und die meisten der Namenchristen tun, kann Gottes Anerkennung haben! Die christlichen Religionen haben sich insgesamt vom „heiligen Bund“ der Taufe und Unterordnung unter das „GESETZ des Christus“ abgewandt.

 

Das GESETZ des Christus: Was schliesst es mit ein?
 

Der NEWSLETTER, der diesem Brief zugrunde liegt zeigt, wie nach dem Abschluss dieses Systems die neue erdenweite „Verwaltung“ der „neuen Himmel“ in Jerusalem errichtet wird, das Königreich Gottes, „das nie zugrunde gerichtet werden wird“. Eine ewige Herrschaft, die wahren „Frieden und Sicherheit“ an all die brodelnden Brennpunkte der Erde bringt. Zuerst aber kommt die „grosse Drangsal“ zu ihrem Höhepunkt, die es trotz vielfacher Anfeindungen zu durchstehen gilt!

 

Studiere das nachstehende Inhaltsverzeichnis, um Dich mit den behandelten Themen vertraut zu machen!

 

-----------------------------------

 

Inhaltsverzeichnis des Studienartikels

 

9.2          Jehovas Nichtgeliebte wird Jehovas treue Frau  4

9.2.1            Die Vermählung Christi mit seiner „Braut“ und jene Jehovas mit seiner bereit gemachten „Geliebten  4

9.2.1.1         Durch Christi Blut wird Frieden gemacht mit den Dingen auf der Erde und in den Himmeln: Jesus als der Erste unter Engeln und Menschen  4

9.2.1.2         Nach langer Zeit der Trennung zwischen „Satan und dessen Samen“ und der „Frau und ihrem Samen“ ist Vereinigung der „Dinge in den Himmeln und den Dingen auf der Erde“ angesagt! 5

9.2.1.3         Die 144.000 Priesterkönige tragen den Namen des „neuen Jerusalem“ auf sich  6

9.2.1.4         Das Anziehen des Hochzeitsgewandes der „Braut“ Jesu und jenes andere, das der „Braut“ Jehovas voneinander unterscheiden! 7

9.2.1.5         Die „Braut“, die in Jehova frohlockt und sich ihre Schmucksachen anzieht 8

9.2.1.6         Die geladenen Gäste zum „Abendessen der Hochzeit des Lammes 10

9.2.1.7         Wer zur Vermählung Israels mit ihrem ehelichen Besitzer kein „Hochzeitskleid“ trägt, der wird in die Finsternis hinausgeworfen  12

9.2.1.8         Gott hört das Murren: Die Verbindung Jehovas mit dem „Israel Gottes“ als eine fortdauernde Einheit 12

9.2.2            Der Vater übernimmt das Königreich vom Sohn und schliesst einen eheähnlichen „neuen Bund“ mit dem „Israel Gottes  14

9.2.2.1         Die Apostel stellen die Gesamtheit der 144.000 als die bereitete „Braut“ Jehovas dem Christus dar, der sie seinerseits dem Vater übergibt 14

9.2.2.2         Jehovas Verlobung mit seiner gereinigten „Braut“, dem „Israel Gottes 15

9.2.2.3         Erneut unter das GESETZ vereint im Gehorsam gegenüber den Majestätischen  16

9.2.2.4         Die Regeln sind dieselben geblieben für die, welche im Tempel Dienst tun  18

9.2.2.5         Gott ist allen alles geworden  20

9.2.3            Das vollendete heilige Geheimnis: Worin bestand es?  21

9.2.3.1         Das heilige Geheimnis ist vollendet 22

9.2.3.2         Sich durch Prüfen und Festhalten an der Wahrheit als bewährt erweisen  24

9.2.3.3         Schwerverständliche Dinge verstehen lernen, welche die Unbefestigten verdreht haben  25

9.2.3.4         Was das heilige Geheimnis alles sonst noch mit einschliesst 26

9.2.3.5         Der Befreier aus Zion nimmt die gottlosen Handlungen weg  26

9.2.3.6         Die Verwaltung der unverdienten Güte Gottes in den Händen der Apostel 28

9.2.3.7         Das „heilige Geheimnis“ rund um die einzelnen Glieder am Leib des Christus  29

9.2.4            Jehovas „Nichtgeliebte“ wird Seine „Geliebte“ sein! 31

9.2.4.1         Die „Nichtgeliebte“ wird Jehova schon bald „Geliebte“ nennen! 31

9.2.4.2         Jehova anerkennt seine frühere, verstossene Ehefrau und schliesst einen neuen Bund mit ihr 32

9.2.4.3         Die herausragende Stellung der “Braut des Lammes“ im neuen Jerusalem   34

9.2.5            Jerusalem wird erneut die Stadt der Feste des des grossen Königs  35

9.2.5.1         Der erste Sühnetag nach Harmagedon und Beginn des grossen Jubeljahres Jehovas  35

9.2.5.2         Die Bedeutung der Salbung Aarons und seiner Söhne und Reinigung mittels Blutes vom Altar durch Moses  36

9.2.5.3         Das Erscheinen der „grossen Volksmenge“ vor ihrem König Jehova und vor Jesus am Laubhüttenfest und zu den später folgenden Festzeiten Jehovas  37

9.2.5.4         Die Leviten nicht verlassen in der Endzeit und zu Beginn des neuen Systems  38

9.2.5.5         Das Versammlungsgebot an Israel zu den Festzeiten im Auge behalten! 40

9.2.5.6         Neuerliches Abendmahl mit den Aposteln im Königreich des Vaters  42

9.2.6            Handlungen im Zusammenhang mit dem „Lamm auf dem Berg Zion  44

9.2.6.1         Das Festgebet des Christus zu Jehova und die Festansprache des Messias zur „grossen Volksmenge 44

9.2.6.2         Das Lamm und die 144.000 werden gemeinsam auf Zion der „grossen Volksmenge“ sichtbar 46

9.2.6.3         Das „neue Lied“ erklingt auf dem Berg Zion, begleitet von Harfenklängen  47

9.2.6.4         Die Umwandlung der „grossen Volksmenge“ „in einem Nu“, zu Unsterblichkeit und ewigem Leben  48

9.2.6.5         Ein Hirte über einer geeinten Herde in derselben Hürde  51

9.2.6.6         Die beide Stäbe „Lieblichkeit“ und „Verbundenheit“, die zerbrochen werden  53

9.2.6.7         Die „zur Tötung bestimmte Kleinvieherde“ wird von Jehova gehütet 54

9.2.6.8         Der zweite Hirtenstab der „Verbundenheit“ wird zerbrochen  56

9.2.7            Salomos Gebet bei der Einweihung des Tempels und die vollkommene Erfüllung seines Flehens unter Jesu Herrschaft 58

9.2.7.1         Kein einziges Wort das Jehova inspiriert hat ist dahingefallen: Gewichtige Hinweise auf den geistigen Tempel und den Samen Davids, „Spross“! 58

9.2.7.2         Wird Gott wirklich auf der Erde wohnen?  59

9.2.7.3         Der Tag, an dem Gott die Bösen für böse erklärt und Strafe vollzieht und der Gerechte als gerecht belohnt wird  61

9.2.7.4         Wenn die Ausländer zu Jehova nach Zion kommen werden und Gott sie erhört 62

9.2.7.5         Die gefangen Weggeführten werden zurückgeführt 63

9.2.7.6         Salomo segnet das Volk  65

9.2.8            Ein siebentägiges grosses erdenweites Freudenfest 65

9.2.8.1         Salomos grossartiges Schlachtopfer und Freudenfest in Jerusalem als Vorbild  65

9.2.8.2         Ein Festmahl für alle Völker der Erde von Gott selbst hergerichtet 67

9.2.8.3         Jehovas Antwort auf Salomos Flehen  69

 

-----------------------------------

 

Vielerlei Missverständnisse innerhalb christlicher und jüdischer Auslegung der Schriften, was am Ende, nach Harmagedon folgen wird kannst Du als „fake-News“ identifizieren, was Dir helfen wird ein deutliches Bild künftiger Ereignisse zu machen! Wir sind nicht in Unkenntnis, wie jene, „die in Finsternis“ wandeln sondern wir lassen das „Licht“, die Logik im Ablauf der Ereignisse, die Personen und Völker die beteiligt sind, die Orte der jeweiligen Handlungen für sich sprechen! Nutze den Sabbat und das Wochenende, um dich mit dem wichtigen Thema vertraut zu machen dieses zweitletzten, des 6.Teils der Serie.

 

Wer war, wer ist und wer wird erneut Jehovas „Ehefrau“ genannt werden? Wo ist sie zu finden? Im Himmel oder auf der Erde? Wer ist die himmlische „Braut“, die zur Erde herabkommt und mit wem wird Jehova nach Harmagedon eine „Verlobung“ feiern? Interessante Fragen und klare Antworten die es lohnt exakt zu verstehen, um diese nicht mit der „Braut, der Frau des Lammes“ zu verwechseln!

 

 

Die Einweihung des neuen Tempels und der 144.000 Priesterkönige

 

6.Teil: Jehovas Nichtgeliebte wird seine ihm treue Frau

 

 

Wir möchten wie stets zum Abschluss unseres Briefes uns mit weiteren Geschehnissen unserer Tage befassen, welche mit der Vorbereitung zum Ende dieses Systems in Verbindung zu bringen sind. Israel war in den vergangenen Jahren von der UNO Vollversammlung und im Sicherheitsrat beständig neu verurteilt worden, während andere Staaten die wesentlich schlimmere Verbrechen und Vergehen gegen die Menschlichkeit begingen nicht einmal Erwähnung fanden! Dies soll nun unter Präsident Trump ändern, der seine Freundschaft mit Israel offen bekennt, wo sein Vorgänger Obama grosse Enthaltsamkeit übte.

 

Neue amerikanische UN-Botschafterin kritisiert die Organisation und verteidigt Israel  Dienstag, 21. Februar 2017 / NAI Redaktion  [9]

 

Neue UNO-Botschafterin der USA: Nikki Haley - Neuer Wind in Sachen Israel   Seit Januar haben die USA eine neue UN-Botschafterin, sie heißt Nikki Haley. Vor ein paar Tagen nahm sie an der ersten Sitzung des Sicherheitsrats zum Thema Nahost teil. In der anschließenden Erklärung übte sie scharfe Kritik an den Vereinten Nationen und deren Einstellung gegenüber den Staat Israel.

 

Der vollständige Wortlaut der Erklärung:

 

   "Der Sicherheitsrat hat soeben sein monatliches Nahost-Meeting beendet. Ich war das erste Mal dabei und muss sagen, dass es irgendwie merkwürdig war. Der Sicherheitsrat ist dazu da, um zu beratschlagen, wie Frieden und Sicherheit international aufrechterhalten werden können. In unserem Meeting über den Nahen Osten ging es in der Diskussion jedoch nicht um Hisbollahs illegale Raketen-Aufstockung im Libanon, es ging nicht um das Geld und die Waffen, mit denen der Iran Terroristen versorgt, es ging nicht darum, wie wir ISIS besiegen können, es ging nicht darum, wie wir Bashar al-Assad für die hunderttausend getöteten Zivilisten zur Rechenschaft ziehen können. Nein, stattdessen ging es in dem Meeting darum, Israel zu kritisieren, die einzig wahre Demokratie im Nahen Osten.

 

   Ich bin neu dabei, aber ich weiß, dass der Rat schon seit Jahrzehnten Monat um Monat so verfährt. Hiermit möchte ich Ihnen sagen, dass die Vereinigten Staaten (US) nicht länger tatenlos zuschauen werden. Ich bin hier, um der eisernen Unterstützung der US für Israel Nachdruck zu verleihen. Ich bin hier, um zu bekräftigen, dass die US anti-israelischer Voreingenommenheit die Stirn bieten wird.

 

UNO-Resolution 2334 gegen Siedlungsbau in Gebieten Palästinas   Nie wieder werden wir den schrecklichen Fehler einer Resolution 2334 begehen und zulassen, dass einseitige Resolutionen des Sicherheitsrates Israel  verurteilen. Stattdessen werden wir die wahren Bedrohungen im Nahen Osten in Angriff nehmen. Wir stehen für Frieden ein. Wir unterstützen eine Lösung für den israelisch-palästinensischen Konflikt, die direkt zwischen beiden Seiten vermittelt wird, wie Präsident Trump gestern während seines Treffens mit Premierminister Netanjahu erneut betont hat.

 

   Durch die unfassbar einseitigen Resolutionen des Sicherheitsrates und der Generalversammlung rückt der Frieden nur noch weiter in die Ferne. Hier wird eine der Seiten entmutigt, sich an den Verhandlungstisch zu setzen. Unglaublicherweise gibt es in der politischen Abteilung der UN einen ganzen Bereich, der der palästinensischen Sache gewidmet ist. Stellen Sie Sich das einmal vor. Es gibt keine Abteilung für die illegalen Raketentests in Nordkorea, keine Abteilung, die sich dem Nummer Eins Terror-Unterstützer-Staat Iran widmet. Die Voreingenommenheit gegenüber der israelisch-palästinensischen Angelegenheit tut dem Friedensprozess nicht gut. Und es hat mit der Realität in der Welt um uns herum nichts zu tun. Die Doppelmoral ist einfach unglaublich.

 

   Erst vor ein paar Tagen hat die US ohne Erfolg versucht, den Sicherheitsrat zu einer Verurteilung eines Terroranschlags in Israel zu bewegen. Dort hatte ein Terrorist zunächst auf Menschen geschossen, die auf den Bus gewartet hatten, bevor er auf weitere Meschen einstach. Wäre dies in einem beliebig anderen Land geschehen, hätte der Sicherheitsrat nicht gezögert, sondern den Anschlag sofort verurteilt. Nicht so im Falle Israels. Die Stellungnahme wurde blockiert. Und das ist ausgesprochen beschämend.

 

   Israel existiert in einer Region, in der andere zur totalen Zerstörung dieses Landes aufrufen und in einer Welt, in der Antisemitismus immer stärker wird. Dies sind die Bedrohungen, die wir bei der UN besprechen sollten während wir weiter an einer ausführlichen Einigung arbeiten, die den israelisch-palästinensischen Konflikt beendet.

 

   Außerhalb der UN gibt es allerdings ein paar gute Nachrichten. Israels Stellung weltweit verändert sich. Israel knüpft neue diplomatische Beziehungen, immer mehr Länder erkennen, wie viel Israel in dieser Welt beiträgt, sie erkennen, dass Israel in dieser unruhigen Region ein stabiler Leuchtturm in der Brandung ist und dass Israel in punkto Innovation, Unternehmertum und technologischen Entdeckungen ganz vorn mitmischt.

 

   Eine Änderung in Bezug auf die anti-israelische Voreingenommenheit der Vereinten Nationen ist längst überfällig. Die US werden nicht länger zögern, wenn es darum geht, gegen diese Vorurteile die Stimme zu erheben und unserem Freund und Verbündeten Israel beizustehen."

 

Ja, die Nation Israel wird bis zum Abschluss des Systems gemäss der Worte Jesu „von den Nationen zertreten werden“, wie dies der Prophet Hesekiel lange zuvor erwähnte „In Trümmer, Trümmer, Trümmer werde ich es legen. Auch was dies betrifft, es wird gewiß [niemandes] werden, bis der kommt, der das gesetzliche Recht hat, und ihm [[(Jesus, dem gekrönten Messias)]] will ich [es] geben.“ (Hes 21:27) Nicht unser Wunschdenken zu Gunsten der einen oder anderen Kirche oder der Nation Israel und der Juden wird sich erfüllen, sondern jedes geschriebene Wort Gottes muss Wirklichkeit werden! Lukas übermittelte Jesu Worte:

 

(Lukas 21:23, 24)  Denn dann wird große Not im Land sein und Zorn über diesem Volk [[(der Juden)]]; 24 und sie werden durch die Schärfe des Schwertes fallen und als Gefangene zu allen Nationen geführt werden; und Jerusalem wird von den Nationen zertreten werden, bis die bestimmten Zeiten der Nationen erfüllt sind.

 

Das sind nicht dieselben Worte wie sie die neue UN-Botschafterin im Auftrag Donald Trumps verkündet! Die Realität der kommenden Monate wird es zeigen!

 

Baadfer: Geld, Gold und GottspielerDass unser Geldsystem im innersten schwer krank und unheilbar ist, dies wird mehr und mehr Menschen bewusst und sie versuchen ihre eigene Haut, wo immer dies möglich ist, so teuer als möglich zu verkaufen. „Die Welt steht vor dem Geldinfarkt!“ lautet der Titel eines Buches von Markus Miller, das im Juni 2017 erscheinen soll: „Das Geldsystem ist ein rollender Schneeball der täglich größer wird und unser Geld verschlechtert!“

 

Banken waren einmal ein sicherer Ort, wo es auch noch Zinsen für unsere Einlagen gab. Ist dem aber heute auch noch so? Haben sich die einst so stolzen Banker inzwischen zu Handlangern des organisierten Raubes an der gesamten Bevölkerung unterschiedlichster Länder  entwickelt? Der nachstehende Artikelausschnitt scheint dies zu bestätigen!

 

Top-Banker vor Gericht - Gerechtigkeit für Europas Anleger?   von Dimitri Speck  [10]

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

   in Spanien passiert gerade das Unfassbare: Im Rahmen eines mehrjährigen Ermittlungsverfahrens gegen den Skandal-Börsengang der Bankia - die aus den verkohlten Überresten von 7 Pleite-Banken zusammengebastelt wurde - hat das spanische Nationalgericht diese Woche sechs Top-Bankerund einen Finanzregulator vor den Richter zitiert.

 

Kriminelle Juristen und Poliziker gehören nur an einen Ort: Ins Gefängnis   Darunter sind hochrangige Banker wie der frühere Verwaltungschef Miguel Angel Fernandez Ordonez und der jetzige Chef des Instituts für Finanzstabilität (FSI) der BIZ, Fernando Restoy. Ebenfalls vor Gericht melden muss sich Julio Segura, der ehemalige Präsident der spanischen Börsenaufsicht CNMV.

 

   Kurz und gut: Es handelt sich hier nicht um Lakaien... die Liste liest sich wie ein Who-is-Who der spanischen Finanzwelt.

 

   Diese Herren müssen sich vor Gericht verantworten, da sie den Börsengang der Bankia 2011 genehmigt haben... obwohl die Bank von Spanien den Börsengang mehrmals als "nicht lebensfähig" bezeichnet hatte... und die Bankia kurz in Folge pleiteging.

 

Über 500.000 ahnungslose Anleger mit frisierten Bilanzen geprellt

   Zeugenaussagen von Finanzinspektoren der Bank von Spanien und interne E-Mails zeichnen ein deutliches Bild: Die spanischen Top-Banker haben frisierte Bilanzen vorgelegt und wussten genau, dass die Bankia beim Börsengang 2011 bereits kurz vor dem Kollaps war.

 

   Dennoch lockten sie über 360.000 ahnungslose Investoren an, die in Aktien der Pleitebank investierten... ganz zu schweigen von den 238.000 spanischen Bürgern, die Vorzugsaktien erworben haben.

 

   Diese Investments wurden vom Vertriebsteam von Bankia als "absolut sichere Investitionen" verkauft... obwohl das Management genau wusste, dass die Bankia kurz vor dem Bankrott stand. Die Anleger wurden später mit 1,2 MILLIARDEN Euro entschädigt - auf Kosten der spanischen Steuerzahler!

 

Image result for Bankia deloitte?Deloitte: Wirtschaftsprüfer der Bank BANKIA die marode als stabil erklärt wurde: Milliardenverluste für AnlegerKorrupte Wirtschaftsprüfer machten Millionen mit dem Deal

   Ebenfalls involviert ist das Wirtschaftsprüfungsunternehmen Deloitte. Das Unternehmen auditierte nicht nur die Frankia, sondern steuerte als Consultant sogar gleich noch die frisierten Bücher bei! Wie die spanische Zeitung El Mundo berichtet, hat Deloitte zunächst die Bilanzen frisiert... dann das Unternehmen auditiert... und schließlich grünes Licht für den Börsengang gegeben.

 

   Das verstößt gegen das grundlegende Prinzip, dass Audits von unabhängigen Unternehmen durchgeführt werden sollen - und ist hochgradig illegal! Doch Deloitte war nur zu glücklich, den Börsengang der Pleitebank durchzuwinken.

 

   Kein Wunder, denn das Wirtschaftsprüfunternehmen wurde dafür mit 300 MILLIONEN Euro Conusulting-Gebühren entlohnt. Sie sehen also, ein Sumpf aus Korruption und Betrug, für den letztlich mal wieder der Steuerzahler aufkommen darf.

 

Die konkurse BANKIA, von Maffiösen Direktoren geleitet, wie dem IWF-ex-Chef Rodrigo RatoBörsenaufsicht half sogar beim Entwurf der Werbebroschüren

   Ursprünglich standen für diesen Skandal 65 ehemalige Manager von Bankia vor Gericht... darunter auch der Ex-Chef des IWF, Rodrigo Rato, der wegen Geldwäsche, Steuerhinterziehung und Veruntreuung angeklagt wurde. Rato argumentierte in seiner Aussage vor zwei Jahren - zu Recht - dass auch Zentralbanker und Finanzregulatoren bei dem Kollaps von Bankia ihre Finger im Spiel hatten.

 

   Laut seiner Aussage half die Börsenaufsicht CNMV sogar dabei, die mit dreisten Lügen gespickte Informationsbroschüre von Bankia zusammenzustellen.

 

Erwarten Sie keine Gerechtigkeit - die Finanz-Mafia schützt ihresgleichen

   Jetzt, zwei Jahre später, wird das Verfahren wieder aufgerollt. Zum ersten Mal sehen sich Senior-Mitglieder des internationalen Zentralbank-Komplex vor Gericht. Erwarten Sie allerdings nicht zu viel von dem Verfahren! Denn die Finanz-Mafiosi wurden nur als Zeugen vorgeladen... und das spanische Justizsystem gilt als notorisch langsam - besonders wenn die Verfahren gut vernetzter Politiker und Banker hinausgezögert werden sollen!

 

   Der letzte spanische Richter, der sich mit der Finanz-Elite angelegt hat, war Elpidio Silva. Er schickte Caja Madrid's CEO Miguel Blesa gleich zweimal ins Gefängnis... und wurde zum Dank dafür für 17 Jahre vom Richterpult verbannt. Der aktuelle Richter Fernando Andreu wird sich also hüten, diesen mächtigen Leuten auf die Füße zu treten.

 

   Darüber hinaus kann sogar die EZB direkt intervenieren... wie bereits im Ermittlungsverfahren gegen die slowenische Zentralbank 2016. Damals pfiff Mario Draghi die Ermittlungsbehörden einfach zurück - das Verfahren wurde eingestellt.

 

Schützen Sie Ihr Geld vor diesen Verbrechern!

   Korrupte Wirtschaftsprüfer... kriminelle Banker... eingeschüchterte Richter - es klingt wie ein Krimi aus der Mafia-Ära. Doch all das spielt sich JETZT in Europa ab... und wird von der EZB sogar noch abgesegnet.

 

„Die spanischen Top-Banker haben frisierte Bilanzen vorgelegt und wussten genau, dass die BANKIA beim Börsengang 2011 bereits kurz vor dem Kollaps war.“ Wirtschaftsprüfungsunternehmen wie DELOITTE sind angefüllt mit klugen Finanzjongleuren und windigen Rechtsanwälten! Sie sind die Maffia mit weissem Hemd und Nadelanzug!

 

Wir werden alle ausgespielt!Ist dieser Skandal ein Einzelfall oder zeichnet sich dies nicht vielmehr als seit längerem als Regelfall aus? Warum mussten die Schweizerische Kreditanstalt und dann die UBS Strafzahlungen in Milliardenhöhebezahlen?

 

Wie oft inzwischen wurden schon die bankrotten Grossbanken zu Lasten der Steuerzahler herausgehauen, aber ihr Zockerspiel geht schlimmer weiter wie zuvor? Die Investitionen an den heutigen Börsen gleichen einem Russisch-Roulette! Selten werden die Schuldigen Lügner und Betrüger mit Krawatte und gestärkten Hemden wirklich zur Rechenschaft gezogen.

 

Bilderberger: Das geheime Zentrum der MachtSo versinken wir, die in den reichen Ländern mit harter Arbeit etwas für das Alter erspart haben mehr und mehr im von „Bänkstern“ manipulierten trüben und gefährlichen Wassern dieses Finanzsystems. Wir sind die „Bauern“ im grossartigen Schachspiel der Insider! Gottes Rat lautet für jeden Politiker und Richter, der wahre Gerechtigkeit sucht: „Du sollst keine Bestechung annehmen, denn die Bestechung blendet Klarsehende und kann die Worte Gerechter verdrehen.“ (2.Mo 23:8)

 

„… der Ex-Chef des IWF, Rodrigo Rato, der wegen Geldwäsche, Steuerhinterziehung und Veruntreuung angeklagt wurde.“ Was für ein Bild wird uns da gezeigt? Vom Chef des IWF hin zum Milliardenbetrüger im BANKIA-Skandal: Normale Rochaden, wie beim Schach, wohin das Auge blickt! Dass selbst der INTERNATIONALE WÄHRUNGS-FOND von solchen Betrügern geleitet wurde, oder war gerade dies der Anreiz zu mehr Habsucht und Risikobereitschaft,?! Die Antwort sollte uns ernüchtern: „Es ist besser, Zuflucht zu Jehova zu nehmen, Als auf einen Erdenmenschen zu vertrauen. Es ist besser, Zuflucht zu Jehova zu nehmen, Als auf Edle zu vertrauen.“ (Ps 118:8, 9)

 

Wir haben allen Grund Gottes Gericht zu erhoffen, denn von der Justiz her ist wenig bis gar nichts zu erwarten, weder in geringen Fällen, noch in den Gigantischen: Geschickte Winkeladvokaten und Millionenbeträge an Schmiergelder an Richter sind zur Regel geworden, um das Recht zu beugen!

 

Nach demselben System wie der Auditierung der BANKIA wurde die Nation Griechenland in die EU aufgenommen: Ein vollkommener Pleitestaat, um auf Kosten der Steuerzahler am Leben erhalten zu werden, vollkommen unfähig ihr Defizit unter Kontrolle zu bringen!

 

Roberto Calvi: Mitglied der Freimaurerloge M2, Leiter der skandalverwickelten Banco Ambrosiana, Tochter der VatikanbankErinnern wir uns an den spektakulären Skandal um die Banco Ambrosiana und dessen Präsidenten, Roberto Calvi, man nannte ihn „Gottes Banker“: Ein hochstehendes Mitglied der Freimaurerloge M2, in dubiose Machenschaften in Morde verwickelt, der am 17. Juni 1982 unter einer Brücke in London erhängt aufgefunden wurde. Ab 1976 begannen die Skandale um die Tochter der Vatikanbank aufzufliegen. Damit im direkten Spiel stand die Finanzwelt des Vatikans und brachte einen Schatten von Unterwanderung durch hochkriminelle Elemente der Mafia an den Tag!

 

Die Liste der Debakel reisst aber nicht ab, die unsere Leben von Tag zu Tag in höhere Gefahr rücken.

 

Der wohl schmutzigste Wahlkampf aller Zeiten in den USA brachte den Milliardär Donald Trump in das höchste Amt der Welt! Er zeigte sich bisher in den ersten 100 Tagen seiner Amtszeit als unberechenbar und traf Entscheide, die sowohl von der Abgeordnetenkammer wie dem Repräsentantenhaus abgelehnt wurden. Im Einzelgang griff er am 17. April mittels neunundfünfzig Tomahawk-Missiles einen syrischen Flugplatz an, von welchem Assad offenbar um die 100 Einwohner der syrischen Stadt Chan Schaichun einige Tage zuvor grausam mittels Sarin-Giftgas ermordet hatte. In Afghanistan setzte Trump kurz danach die „Mutter aller Bomben“ gegen ein ISIS-Lager in Bunkern an der afghanischen Grenze an. 

 

Wie Erdogan in der Türkei und der Diktator Maduro in Venezuela wird er künftig versuchen mehr Macht an sich zu reissen, um nach Willkür zu herrschen, damit !Amerika great again“ sein wird!

 

Vorbild Donald Trump: Privater Protektionismus!  von Markus Miller  [11]

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

   Die Antrittsrede von Donald Trump hat mich beeindruckt, aber auch überrascht. Ich hätte damit gerechnet, dass der neue US-Präsident moderate Worte findet, um ein versöhnliches Signal an die Welt und sein tiefgespaltenes Land zu senden. Das Gegenteil war der Fall: Seine mit Nachdruck gewählten Worte „America first, America first“ sind ein deutliches Signal an die Welt.

 

   Diesen markanten Worten sind innerhalb kürzester Zeit bereits zahlreiche gravierende Taten gefolgt: vom Auftrag der Planung einer Mauer an der Grenze zu Mexiko über die Aufhebung bestehender Gesetze und Verträge bis hin zu den Einreiseverboten von Bürgern aus sieben muslimischen Ländern.

 

Protektionismus bedeutet Schutz

 

Immer stärkere Gewitter über dem US-Kongressgebäude!   Die Maßnahmen Donald Trumps werden unter dem Schlagwort „Protektionismus“ von vielen Medien, Ökonomen, aber auch zahlreichen Bürgern als besorgniserregend bewertet, weil sich die USA durch seine geplanten Handelshemmnisse zunehmend abschotten. Protektionismus, abgeleitet vom lateinischen Wort „protectio“ für Schutz, werte ich allerdings nicht pauschal als negativ.

 

Die aktuellen Informationen zum Automatischen Informationsaustausch AIA

 

   Im September 2017 werden erstmals im Rahmen des Automatischen Informationsaustausches (AIA) Steuerdaten zwischen nationalen Finanzbehörden ausgetauscht. 54 Staaten werden dann Daten von Bankkonten und Wertpapierdepots übermitteln. 47 weitere Staaten werden damit im September 2018, also ein Jahr später, beginnen. Insgesamt haben sich somit derzeit 101 Länder weltweit zur Teilnahme am AIA verpflichtet.

 

   Der Automatische Informationsaustausch wird zukünftig den weltweiten Finanzbehörden ein effektives Werkzeug zur Aufspürung von Steuerhinterziehungen im Zusammenhang mit Auslandsvermögen liefern.

 

Wie immer, wenn der Staat auf Raub ausgeht sind es die Ersparnisse der Kleinen, die zuerst angetastet werden: Der Deutsche, Franzose oder Italiener mit einem geheimen Konto in der Schweiz sind nicht weiter unter dem Schutz des Bankgeheimnisses der Alpenfestung! Der Raub geht ungebremst weiter:

 

 SCHOCK: Bank of America veröffentlicht erschreckende Zahlen  [12]

 

   … Demnach haben die Zentralbanken weltweit Anfang 2017 bereits eine BILLION US-Dollar neues Geld in die Märkte gepumpt.

 

Central-Banks erhöhen Schuldenberg von 3.5 Milliarden auf 14.6 Milliarden USD in nur elf Jahren!Wenn die Zentralbanken so weiter machen, werden sie dieses Jahr mehr als doppelt so viel Geld drucken, wie noch 2016.

 

   Fallen Sie also nicht auf die entspannte Stimmung vieler Anleger herein. Die Gelddruckorgie der Zentralbanken ist brandgefährlich. Sehr wahrscheinlich wird es genau so enden, wie jedes Mal zuvor in der Geschichte: mit einer völlig außer Kontrolle geratenen Inflation.

 

   Wo so etwas hinführen kann, sehen Sie am Beispiel von Venezuela. Die Inflationsrate in dem Land schoss aufgrund der katastrophalen politischen Entscheidungen dieses Jahr auf 800 %! Das Land versinkt im Chaos - mit blutigen Straßenschlachten in der Hauptstadt Caracas.

 

Droht im Crash die Deflation?

   Die Zentralbanken weltweit schaffen durch ihre wahnsinnige Geldpolitik eine enorme Blase, die früher oder später platzen wird. Immer wieder fragen mich Leser, ob in diesem Fall nicht eine Deflation droht.

 

   Es ist grundsätzlich richtig: wenn Blasen platzen und Guthaben ausfallen - dann bricht die Nachfrage ein. Es kommt zur Deflation.

Ich denke allerdings nicht, dass Sie dieses Szenario erleben werden. Denn der Knackpunkt ist: die Zentralbanken können der Deflation jederzeit mit der Druckerpresse entgegen wirken.

 

   Dass die Banker und Politiker davor nicht zurückschrecken, sehen Sie bereits jetzt! Die Zahlen der Bank of America beweisen deutlich, wohin die Reise geht. Inflation ist daher die größte Gefahr für Ihr Vermögen.

 

Rechnen Sie in Zukunft mit steigender Inflation und weiteren Enteignungsmaßnahmen!

   Die Inflationsrate lag im März bei 2,2 %. So verliert Ihr Vermögen in 20 Jahren knapp die HÄLFTE an Wert.

 

   Gehen Sie davon aus, dass die EU-Eliten sich immer dreister an Ihrem Geld bedienen werden -- denn die fundamentalen Probleme des Finanzsystems werden durch die Geldschwemme nicht gelöst, sondern verschlimmert.

 

   Die Zeichen der Zeit sind inzwischen überdeutlich. Ich hoffe dass SIE entsprechende Vorbereitungen treffen!

 

Wo stehen wir auf der Zeitachse? Wird uns das globale Geldsystem schon sehr, sehr, sehr bald um die Ohren fliegen? Die Zentralbanken arbeiten hart daran, dass dies geschieht! Bricht dieses System zusammen, dann werden sie das Kommende, zumindest ihrem Glauben gemäss, doppelt gestärkt beginnen! Ihre Besitztümer glauben sie krisensicher angelegt zu haben. Ihr Reichtum aber bei Gott ist Null und Nichts! Nur diese Art Reichtum wird beim kommenden Tag der Schlussabrechnung von Nutzen sein!

 

(Hesekiel 7:19-21)  Ihr Silber werden sie auf die Straßen werfen, und ihr Gold wird zu etwas Abscheulichem werden. Weder ihr Silber noch ihr Gold wird sie am Tag des Zornausbruchs Jehovas befreien können. Ihre Seele [[(ihren lebenden Leib)]] werden sie nicht sättigen, und ihre Eingeweide werden sie nicht füllen, denn es ist eine Ursache zum Straucheln [[(gegen Gottes Gebote zu handeln)]] geworden, die ihre Vergehung verursachte. 20 Und die Zierde von jemandes Schmuck — man hat sie hingestellt als Grund zum Stolz; und ihre verabscheuungswürdigen [[Gätzen-]]Bilder, ihre abscheulichen Dinge, haben sie damit gemacht. Darum will ich es ihnen zu etwas Abscheulichem machen. 21 Und ich will es als Plündergut in die Hand der Fremden und den Bösen der Erde zur Beute geben, und sie werden es bestimmt entweihen.

 

Henry Ford, Gründer der FORD AUTOMOTORS CORPORATIONVon Henry Ford (1863 – 1947), dem Gründer der FORD MOTOR CORPORATION kommt das folgende Zitat: „Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh“.

 

Bakier Mayer RothschildAuch der Kaufmann und Bankier Mayer Amschel Rothschild (1744 – 1812) sprach einst die legendäre Aussage: „Gib mir die Kontrolle über das Geld einer Nation und es interessiert mich nicht, wer dessen Gesetze macht“. Sein Spruch ist Wirklichkeit geworden, denn das weltweite Finanzsystem wird von einigen wenigen Insidern bestimmt! Es scheint wirklich, dass uns die Druckerpressen der Nationalbanken mit ihrem gedruckten Falschgeld, das keinerlei Rücklage hat erdrosseln wollen! Der „big Bang“ des überspannten Finanzballons schickt seine Vorboten!

 

Wie stets beobachten wir vorab genau, was in Israel vor sich geht, dem Land, wo sich biblische Vorhersamen zentral zu erfüllen haben. Die drei Weltreligionen Christen, Juden und Muslime haben das Auge auf Jerusalem gerichtet und jede ist neidisch an Besitztum der andern und deren Pilgerströmen, allem voran aber des Einflusses auf die Volksmassen der Glaubenden.

 

Aber auch die zwei gefährlichsten Weltmächte, der „König des Nordens“, Putin und der „König des Südens“ Trump lassen ihre Finger nicht von jenem Land! Beide wissen exakt, dass Gottes biblische Vorhersage der künftigen Weltregierungshauptstadt sich erfüllen werden und sie alles versuchen müssen, dies zu verhindern! Die Veröffentlichung von „Fake-News“ gelten für alle gleich, um ihr Immage zu erhöhen und das der Konkurrenten zu besudeln!

 

„Wir haben nicht die Absicht, die Juden ins Meer zu werfen“   Donnerstag, 2. März 2017 |  Aviel Schneider  [13]

 

Israeli, Scheich Tamini, ein Salafist zieht es vor unter jüdischer Herrschaft zu leben    Bild: Scheich Tamimi (links) auf der 14. Jerusalem Konferenz (Yonatan Sindel/Flash90)

 

   In der Debatte um das international umstrittene Regulierungsgesetz für das biblische Kernland Judäa und Samaria hat sich ein angesehener Scheich aus dem betroffenen Gebiet zu Wort gemeldet. Was der Salafist zu sagen hat, passt so gar nicht zur vorgefassten Meinung des Westens. „Eine Zweistaatenlösung macht keinen Sinn. Wir wollen unter israelischer und gleichberechtigter Demokratie in Palästina leben“, fordert Scheich Abu Khalil al Tamimi im Interview mit Israel Heute-Chefredakteur Aviel Schneider. Tamimi ist geistlicher Führer der Salafisten und Mitglied des islamischen Scharia-Gerichtshofes in den Palästinensergebieten. „Palästinenser haben Angst davor, die Wahrheit und ihre Gefühle vor der Kamera auszusprechen“, sagt er.

 

   Israel Heute: Erfahren Sie innerhalb der palästinensischen Bevölkerung Unterstützung?

 

   Tamimi: Ja. Die große Mehrheit will in einem Staat mit Juden unter demokratischer Herrschaft zusammenleben. Selbst wenn ich mit palästinensischen Extremisten rede, höre ich diesen Tenor. Sogar der Koran spricht davon, dass eines Tages die Juden in der letzten Phase des Weltdaseins ins Heilige Land einkehren werden. Glauben Sie mir, viele Palästinenser sagen mir, dass ein Leben in Israel viel besser sei als in den Autonomiegebieten und arabischen Ländern. Die Hamas aber wird keinen Kompromiss mit Israel dulden…

 

„Sogar der Koran spricht davon, dass eines Tages die Juden in der letzten Phase des Weltdaseins ins Heilige Land einkehren werden.“ Ja, denn das sind biblische Vorhersagen, nur gilt dabei der Zeitpunkt unterschieden zu werden und welche Gruppe in Gottes Augen „Israel“ und wer schlussendlich in Gottes Augen „Juden“ sind, weil sie sich das „GESETZ des Christus“ auf ihr Herz geschriben haben! Ohne Akzeptanz des Messias, Jesus als „Propheten gleich mir (Moses)“ gibt es keine Gerechtsprechung und dauerhafte Rückkehr! (2.Mo 18:15) Paulus erklärte den Christen Roms in seinem Brief:

 

(Römer 3:27, 28)  Wo ist also das Rühmen [[(fleischlicher Juden)]]? Es ist ausgeschlossen. Durch welches Gesetz [[GESETZ]]? Das der Werke [[(Gesetzeswerke wie der Beschneidung der Vorhaut)]]? Nein, in der Tat, sondern durch das Gesetz [[GESETZ]] des Glaubens [[(und der damit verbundenen „unverdienten Güte“, den „Fluch des GESETZES“ auf frühere Sünden vollkommen zu entfernen vermag)]]. 28 Denn wir halten dafür, daß ein Mensch ohne Gesetzeswerke durch Glauben gerechtgesprochen wird.

 

Der Glaube in das zur Sündenvergebung vergossene Blut, durch „unverdiente Güte Gottes“ und damit verbunden die Hoffnung auf Jesu Wiederkehr „im Fleische“, um die Welt vor denen zu retten, die hart daran arbeiten sie zu zerstören bildet die Grundlage zur rettung!

 

Die Verbindung der "unverdienten Güte Gottes" zu Gottes GESETZ
  

Wir leben unter immer schneller sich zum Schlechten verändernden Umständen und tun gut daran unser Vertrauen auf den einzigen Retter zu setzen, der uns den Höhepunkt der „grossen Drangsal“ zu verkürzen vermag: Auf Jehova und den durch Ihn eingesetzten Retter, Jesus Christus: „Dein Reich komme, Dein Wille geschehe … hier auf der Erde.“

 

Wir wünschen Dir, lieber Bruder, liebe Schwester und liebe Interessierte einen ruhigen Sabbat und viele neue Erkenntnisse im Zusammenbhang mit dem vertieften Studium biblischer Vorhersagen während des Wochendes und der darauf folgenden freien Stunden der Woche, was notwendig ist für Verständnis unserer schwierigen Tage und wo unser Ausweg ersichtlich ist.

 

 

„DER WEG“

 

Urs Martin Schmid

 

 

Bereite dich vor auf die kommenden Festtage der Passahfeier im März/April 2017 und das Pfingstfest im Mai

 

Das Neujahrfest (1.Nisan – Neumondfest, Gottes Jahresbeginn (2.Mo 12:1, 2)) beginnt um ca. 18.00 h am 27. März (Montag, Sonnenuntergang), es dauert bis zum Abend des 28. März (Dienstag). Versammlung: Dienstag 09.00-11.00 anschliessend Mittagessen (4.Mo 28:11-15; Jes 66:23).

 

Wo beginnt/Endet Gottes Zeitzone?Das Abendmahl (14. Nisan) ist am Abend 9. April (Sonntag nach Sonnenuntergang), Versammlung und Abendmahl ca. 20.00- 23.00 (3.Mo 23:5, 6)

 

Das Fest der Passahwoche (15.-21. Nisan) beginnt am Abend ca. 18.00 h des 10. April (Montag), dauert bis zum Abend des 17. April 18.00 (Montag). Erster Tag Passah 11.4. (Dienstag) und letzter Tag Passahfeier 17.4. (Montag) sind heilige Sabbate mit Versammlung: 09.00-11.30; gemeinsames Mittagessen; alle übrigen Tage treffen wir uns um 17.00 zur Versammlung und zum Abendessen (3.Mo 23:6-14). Befreie Dich von jeder Art Sauerteig (Produkte mit Hefe) in deinem Haus, von physischer wie geistiger Durchsäuerung! (2.Mo 12:15; 1.Kor 5:6-8)

 

Das Pfingstfest (6. Siwan) beginnt am Abend um 18.00 h des 30. Mai (Dienstag), dauert bis zum Abend des 31. Mai 18.00 (Mittwoch) Versammlung: Mittwoch 9.00-11.30, gemeinsames Mittagessen (3.Mo 23:15-21).

 

Keine Arbeit darf an den Sabbaten verrichtet werden; sie sind eine Ruhe für Jehova! (2.Mo 20:8-10; 3.Mo 16:29)

 

Wichtiger Hinweis betreffend Zeitzonen: Da Jerusalem in Gottes Augen „das Herz der Erde“ ist, so ist zu beachten, dass die Erdrehung den Zeitpunkt bestimmt, wo z.B. in den USA, in Japan, Thailand oder im Iran der Sabbat und die Festzeiten beginnen! Die Erde dreht nur in eine Richtung, um den 24 Stundentag, 12 Tages- und 12 Nachtstunden zu erfüllen! Nicht so wie auf dem Bild, wo + 1 Tag / - 1 Tag Verwirrung verursacht! Nicht der 0-Meridian, der durch Greenwich in London geht zählt bei Jehova, sondern die Zeit des Sonnenuntergang des Neumondfestes am 1.Nisan in Jerusalem, Jehovas Jahresbeginn und dann kongruent des 14.Nisan, des Zeitpunktes des Abendmahls und Jesu Tod am Folgetag um etwa 15.00! Dieser 14.Nisan geht auch nach der modernen Datumsgrenze im Pazifik weiter, bis die 24 Stunden sich erneut in Jerusalem beim kommenden Sonnenuntergang schliessen!

Da dies auch Gottes Gerichtstage der Endzeit betrifft ist diese Unterscheidung wichtig: Das Gericht beginnt zeitlich in Jerusalem und 24 Stunden lang all jene als „Schafe“ betrifft, die Gottes Willen erfüllen und Jesu Gebot des Abendmahls respektierten, auch was seine Sabbate, Neumonde und Feste angeht! „Denn Gott ist nicht [ein Gott] der Unordnung, sondern des Friedens.“! (1.Kor 14:33)

Bedenken wir, dass das grösste Gebiet Israels in seiner maximalen Ausdehnung bis zum Euphrat reichte und alle männlichen Personen verpflichtet waren in Jerusalem das Passahmal zu feiern! Jesus machte es vor (vergl. Lu 22:7-13; Joh 1:29, 36; 1Ko 5:7; 1Pe 1:19 ). Der erste Tag jeden Monats wurde bereits auf der 40-jährigen Wanderung nach dem Auszug aus Ägypten per Hornstoss am Vorabend angekündigt, ebenso die Festzeiten, so dass es keine Unsicherheit gab! So wird das Abendmahl, um in Wirklichkeit ebenso am 14.Nisan zu sein nach der Datumsgrenze des Fernen Ostens am kommenden Tag nach Sonnenuntergang beendet, was für uns, von Europa oder Amerika aus gesehen immer noch derselbe Tag des 14.Nisan ist, weil ja der Tag mit dem Sonnenuntergang beginnt!

Nicht unser subjektiver Standpunkt und nicht die letzte Weltmacht Anglo-Amerika bestimmt die Datumslinie, sondern Jehovas Sicht der Dinge der „über den Wolken“ thront und sich die Erde unter ihm nur in einer Richtung dreht! Sowohl Ägypten wie Jerusalem haben 2 Stunden Zeitverschiebung (-2 Stunden) (rot) wie London-Greenwich. Da der Zeitbegriff „Sonnenuntergang““ überall gleich verstanden wird, klar berechnet werden kann, so ist die Zählung vom Ausgangspunkt aus zu sehen: Ägypten, das Nildelta beim Auszug und Jerusalem, wo Jesus mit seinen Aposteln das letzte Abendmahl einnahm! Achtung auf Gottes Vorhersage betreffend des letzten „Königs des Südens“, Anglo-Amerika: „Und er wird beabsichtigen, Zeiten und Gesetz zu ändern,“ (Da 7:24-26)

 


 

PS: Benutze den Link zum Hauptartikel:

 

Die Einweihung des neuen Tempels und der 144.000 Priesterkönige

 

6.Teil: Jehovas Nichtgeliebte wird seine ihm treue Frau

E-Mail www.harmagedon.com.ar 

Einen Grossteil der zunehmenden Schar von neuen Lesern unseres wöchentlichen E-Mails „Brief an Brüder“ verdanken wir der Meldung neuer Mailadressen von Verwandten, Bekannten und Freunden, was an dieser Stelle verdankt sei. Es sind ihrer inzwischen viele Tausende! Die durch Links offerierte Literatur ist vollkommen kostenlos. Wir fordern weder einen „Zehnten“ noch bitten wir um Spenden noch werden wir von dritter Seite her finanziert, weil wir dasselbe System der ersten Christen verwenden, das Jesus bereits den Aposteln empfahl: „Kostenfrei habt ihr erhalten, kostenfrei gebt!“ (Mat 10:8)

 

E-Mail: NEWSLETTER abonieren
www.info@harmagedon.com.arWenn Du den Inhalt unserer Briefe als für andere Mitmenschen nützlich erachtest bist Du eingeladen Kopien davon zu versenden, unter der Option der E-Mails „Weiterleiten“ kannst Du z.B. mehrere Adressen unter „BCC“ einzusetzen und dadurch die Anonymität der Empfänger für Dich und sie bewahren. Jesu Worte gelten: „In der Tat, wenn Jehova die Tage nicht verkürzt hätte, so würde kein Fleisch gerettet werden. Aber um der Auserwählten willen, die er auserwählt hat, hat er die Tage verkürzt.“ (Mar 13:20) Erweitern wir den Kreis derer, die am Gerichtstag als „Schafe“ die Anerkennung Gottes haben können!

 

 

 



[1] https://michael-mannheimer.net/2016/04/02/der-neomarxismus-der-frankfurter-schule-ist-hauptverantwortlicher-der-abschaffung-deutschlands-und-europas-2/

[2] https://www.contra-magazin.com/2017/04/usa-drei-flugzeugtraeger-auf-dem-weg-nach-korea/

[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Kim_Jong-un

[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Kim_Jong-un

[5] http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/31573/Default.aspx

[6] https://de.wikipedia.org/wiki/Geiselnahme_von_Teheran

[7] http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/31679/Default.aspx

[8] https://de.wikipedia.org/wiki/Nicol%C3%A1s_Maduro

[9] http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/31451/Default.aspx

[10] http://www.investor-verlag.de/finanzkrise-thema/spanien-krise/spanische-top-banker-vor-gericht/

[11] http://enl.fid-newsletter.de/public/read_message.jsp;jsessionid=0;apw71?sigreq=1578580388

[12] http://enl.fid-newsletter.de/public/read_message.jsp;jsessionid=0;apw63?sigreq=1287586067

[13] http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/31494/Default.aspx