Brief an unsere Mitbrüder

X2.2-18.03.30  Todesstrafe 3

 

 

Warum ist es von Vorteil Gottes Ansicht zur Todesstrafe zu kennen?

 

3.Teil: Gottes Strafmass für Übertretung seines GESETZES hat nicht geändert!

 

 

Bariloche,  30. März 2018

 

Hat wirklich nichts geändert an Gottes Strafmass der Todesstrafe mit Jesu Erhöhung zum Hohepriesterkönig? Nun, wir wissen, dass die Taufe den „Fluch“ auf frühere Sünden löschte, damit eine sehr grosse Wirkung erzeugt wurde!

 

Gegenüber uns, den getauften „Schafen“ sind die Änderungen innerhalb des GESETZES jedoch moderat, ja gering! Der „Fluch“ auf willentliche Übertretung blieb derselbe, so schreibt uns Paulus, ja, die Ausführungsbestimmungen wurden gar verstärkt!

 

$R3OCYTZ (Hebräer 10:26-31)  Denn wenn wir willentlich Sünde treiben, nachdem wir die genaue Erkenntnis der Wahrheit empfangen haben, so bleibt kein Schlachtopfer für Sünden mehr übrig, 27 [wohl] aber ein gewisses furchtvolles Erwarten des Gerichts und eine feurige Eifersucht, die die Gegner verzehren wird. 28 Jemand, der das Gesetz [[GESETZ]] Mose mißachtet hat, stirbt ohne Erbarmen auf das Zeugnis von zwei oder drei [Personen] hin. 29 Einer wieviel strengeren Strafe, denkt ihr, wird der wert geachtet werden, der den Sohn Gottes mit Füßen getreten und der das Blut des Bundes, durch das er geheiligt worden ist, als von gewöhnlichem Wert geachtet und der den Geist der unverdienten Güte durch Verachtung gröblich verletzt hat? 30 Denn wir kennen den, der gesagt hat: „Mein ist die Rache; ich will vergelten“ und wiederum: „Jehova wird sein Volk richten.“ 31 Es ist etwas Furchtbares, in die Hände [des] lebendigen Gottes zu fallen.

 

Was aber innerhalb des GESETZES Mose geändert hat, wie wir inzwischen gut wissen, sind die Bestimmungen an Levi, das Priesteramt und den Tempeldienst mit seinen Opferhandlungen, dessen Rolle mit Jesu Tod vollkommen endete. Damit verbunden die blutigen Opfer und Erfordernisse gegenüber dem physischen Tempel in Jerusalem. Die Todesstrafe für Übertretung im Zusammenhang mit dem Dienst im Tempel, den Opfern und dem Reinheitsgebot an Levi kamen damit zum Abschluss.

 

Image result for zerstörung tempel jerusalemDie Römer zerstörten den Tempel im Jahre 70 u.Z. und bereits vier Jahre zuvor verbrannte das zentrale Register in Jerusalem aufgrund dessen jeder zum Stamm Levi Gehörende seine Herkunft hätte beweisen können und damit seine Berechtigung auch zu Aarons Nachkommen und zur Priesterschaft gezählt zu werden.

 

An deren Stelle aber traten andere Bestimmungen, den geistigen Tempel, die Versammlung betreffend und zudem Pflichten unseren physischen „Tempel des Leibes“ in den Vordergrund rückend. Paulus schreibt diesbezüglich:

 

(1. Korinther 6:15-20)  Wißt ihr nicht, daß eure Leiber Glieder Christi sind? Soll ich denn die Glieder des Christus wegnehmen [[(„Schafe“, der inselgleichen Versammlungen inmitten des Menschenmeeres)]] und sie zu Gliedern einer Hure [[(Teil „Babylons der Grossen“)]] machen? Das geschehe nie! 16 Was? Wißt ihr nicht, daß der, der sich einer Hure anschließt, ein Leib ist? Denn „die zwei“, sagt er, „werden ein Fleisch sein“. 17 Wer sich dagegen dem Herrn anschließt, ist ein Geist. 18 Flieht vor der Hurerei. Jede andere Sünde, die ein Mensch begehen mag, ist außerhalb seines Leibes, wer aber Hurerei treibt, sündigt gegen seinen eigenen Leib. 19 Was? Wißt ihr nicht, daß der Leib von euch der Tempel des in euch [wohnenden] heiligen Geistes ist, den ihr von Gott habt? Auch gehört ihr nicht euch selbst, 20 denn ihr seid um einen Preis erkauft worden. Auf jeden Fall verherrlicht Gott in dem aus euch [bestehenden] Leibe.

 

$R91F3A0In Offenbarung Kapitel 17 und 18 werden die Details der „Hure Babylon der Grossen“ besprochen. Kein Zweifel wird dabei offen gelassen, dass damit die gesamten Einheit unter dem Kreuzzeichen der abtrünnigen Christenheit im Vordergrund stehen: Sie haben sich als Gesamtes im WORLD COUNCIL OF RELIGIOUS LEADERS, dem WCRL zu einer Universalreligion zusammengeschlossen: Ein religiöses Abbild der politischen Einheit der UNO, obwohl beide untereinander vollkommen zerstritten sind.

 

Francis-world-religionDamit verbunden sind Namenchristen mit ihrem Gemisch aus dreieinigem Gott und jeder Art von Göttern und Götzen. Dies einschliesslich einiger Zweige von Christenorganisationen, die sich zwar dem WCRL (noch) nicht anschlossen haben, aber im tieferen Sinne ebenso Jehovas GESETZ und damit auch das „GESETZ des Christus“ missachten. Papst Franciskus unterstützt die Vereinigung der Religionen unter einer Dachorganisation wie dem WCRL vollumfänglich.

 

In der Glaubenstaufe haben wir uns Jesus fest angeschlossen und bestätigt, seine Worte zu halten, als wir Teil des „Königreiches des Sohnes seiner Liebe“ wurden: Teil eines geistigen Tempels, den jede Versammlung und jeder wahre Christ darstellt, Eigentum Jesu, der uns mittels seines Blutes von der Todesstrafe zufolge des „Fluches“ auf Sünde losgekauft hat! Paulus fragt die Korinther erstaunt: „Was? Wißt ihr nicht, daß der Leib von euch der Tempel des in euch [wohnenden] heiligen Geistes ist, den ihr von Gott habt?“ Darum erklärt er doch: „Wer sich dagegen dem Herrn anschließt, ist ein Geist.“ Derselbe „Geist Gottes“, der Jesus antrieb, Jehovas Belehrung seines „Erstgeborenen aller Schöpfung“ (Kol 1:15), der treibt auch uns an, die wir durch den Christus in den Schriften belehrt worden sind.

 

Image result for babel verwirrungGesamthaft bilden dagegen die Namenchristen „einen Leib“ mit jener babylonischen Hure! Der Begriff „Babel“ bedeutet doch „Verwirrung“, nicht bloss in ihrer Sprache, sondern vorab im Gottesverständnis! Ihr höchster Führer war, ist und bleibt Satan, der Teufel, die Schlange und der Urlügner, der seit Eden dazu auffordert Gottes Rechtsgrundlagen zu missachten! Jesus gab gegenüber Leitern der damaligen Sekten, der Pharisäer, Sadduzäer und Herodianer folgendes Statement ab, das bis heute auf jede Form Abtrünnigkeit und religiöser Lügen Anwendung findet:

 

(Johannes 8:43-47)  Wie kommt es, daß ihr nicht versteht, was ich rede? Weil ihr nicht auf mein Wort hören könnt. 44 Ihr seid aus eurem Vater, dem Teufel, und nach den Begierden eures Vaters wünscht ihr zu tun. Jener war ein Totschläger, als er begann, und er stand in der Wahrheit nicht fest, weil die Wahrheit nicht in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er gemäß seiner eigenen Neigung, denn er ist ein Lügner und der Vater der [Lüge]. 45 Weil ich dagegen die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht. 46 Wer von euch überführt mich einer Sünde? Wie kommt es, daß ihr mir nicht glaubt, wenn ich die Wahrheit rede? 47 Wer aus Gott ist, hört auf die Worte Gottes. Darum hört ihr nicht zu, weil ihr nicht aus Gott seid.“

 

Wer das „GESETZ des Christus“ auch nur in einem Punkt als ungültig erklärt, der widerruft das Gesamte, weil er sich über den Hohepriesterkönig erhöht, der doch nur das ihm vom Vater her Vermittelte lehrte und ausführte! Er erklärte gegenüber seinen Gegnern doch klar und deutlich: „Ich habe vieles über euch zu reden und zu richten. In der Tat, der mich gesandt hat, ist wahrhaftig, und gerade die Dinge, die ich von ihm gehört habe, rede ich in der Welt.“ (Joh 8:26) Dabei wurden durch Jesus in seiner vom Vater verliehenen Amtsgewalt auch gewisse Veränderungen in Kraft gesetzt, um den Willen Jehovas zu erfüllen die gute Botschaft bis an die Enden der Erde zu predigen! Keine der vielen Christenreligionen hält sich an die ungeschminkte Wahrheit, alle verändern sie im einen oder anderen Punkt! Machtbesessenheit und Habgier zeichnet jene genauso aus, wie die die damaligen religiösen Führer und deren Sekten!

                                       


 

Die „Königin“, die nicht „Witwe“ sein will, obwohl Gott ihr das Scheidungszeugnis ausgestellt hat, wir finden sie an oberster Stelle jeder Religion! Sie behaupten in der einen oder anderen Form Gottes Ehegefährtin, Seine „Gehilfin“ zu sein!

 

Image result for Babylon grosse hure (Offenbarung 18:7, 8)  In dem Maße, wie sie [[(Babylon die Grosse Hure)]] sich verherrlichte und in schamlosem Luxus lebte, in dem Maße gebt ihr Qual und Trauer. Denn in ihrem Herzen sagt sie beständig: ‚Ich sitze als Königin, und Witwe bin ich nicht, und ich werde niemals Trauer sehen.‘ 8 Darum werden [[(durch Beschluss der UNO, dem „siebenköpfigen wilden Tier“)]] an einem Tag ihre Plagen kommen, Tod und Trauer und Hungersnot, und sie wird gänzlich mit Feuer verbrannt werden, denn Jehova Gott, der sie gerichtet hat, ist stark.

 

Es ist ein göttliches Gericht an den Religionen, weil sie insgesamt nicht Jehova dienten, sondern ihren eigenen Göttern wie der Dreieinigkeit, Maria, Heiligen und Engeln! Da sie aktiv an jedem der Kriege in der einen oder andern Form beteiligt ist kommt das auslösende Moment, dass die Politik, auf der sie reitet sie abwerfen und zerstören wird. Nur natürlich, dass sie ein solches Urteil von sich weist und ihre Beziehung zum Schöpfer als untadelig darstellt.

 

Christus bildet als Hoherpriester die oberste Leitung des geistigen Tempels, der Versammlungen, die jede wie der siebenarmige Leuchter im „Zelt der Zusammenkunft“ Licht spenden muss. Alle gemeinsam bilden Teil des „Königreiches des Sohnes seiner Liebe“. In der Mitte der sieben Leuchter, der Gesamtzahl der Versammlungen steht Jesus, der wie „Sterne“ die sieben Vorsteher (gr. aggelos = Bote) oder ganze Summe der Ältesten in seiner rechten Hand hält. Er selbst ist ihr Richter, der sie belässt, erhöhen wird oder verwirft!

 

Jesus in eigener Person erklärte dies dem Apostel Johannes als unabänderliche Wahrheit zu Beginn der Offenbarung: „Was das heilige Geheimnis der sieben Sterne betrifft, die du auf meiner rechten Hand sahst, und der sieben goldenen Leuchter: Die sieben Sterne bedeuten [die] Engel [[(gr: aggelos = Bote, Ältester)]] der sieben Versammlungen, und die sieben Leuchter bedeuten sieben Versammlungen [[(als Lichtspender)]].“(Off 1:20) Jesus selbst als „Haupt der Versammlung“ und niemand sonst ist „der Retter dieses Leibes“ (Eph 5:21-23).

 

image017Religionsführer halten dagegen ihre Versammlungsvorsteher in ihrer eigenen Hand, befehlen, was jene entgegen biblischer Wahrheit lehren müssen und decken selbst schwerwiegende Verfehlungen wie Kindsmissbrauch zu! Wie im Falle des Papstes Franciskus, der zur Zeit der Militärdiktatur in hoher Position seine politischen Verbindungen aufrecht hielt und damit indirekt an der Entführung, der Tortur und am Tod Tausender mitschuldig wurde.

 

Die Ausmessung des Johannes in der Offenbarung des geistigen „Tempels“ der Christenheit der Endzeit muss somit die einzelnen Christenversammlungen in ihrer Gesamtheit betreffen, die innerhalb des „Königreiches des Sohnes seiner Liebe“, der Glaubensgetauften in Jesus sind und deren Vorsteher oder Älteste nun priesterliche Dienste vor ihm als einzigem Mittler zu Gott verrichten: „Das ist vortrefflich und annehmbar in den Augen Gottes, unseres Retters, dessen Wille es ist, daß alle Arten von Menschen gerettet werden und zu einer genauen Erkenntnis der Wahrheit kommen. Denn da ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und Menschen, ein Mensch, Christus Jesus, der sich selbst als ein entsprechendes Lösegeld für alle hingegeben hat — [dies] soll zu seinen eigenen besonderen Zeiten bezeugt werden.“ (1.Ti 2:3-6)

 

(Offenbarung 1:5, 6)  Ihm, der uns liebt und der uns durch sein eigenes Blut von unseren Sünden erlöst hat — 6 und er hat uns zu einem Königtum, zu Priestern für seinen Gott und Vater gemacht —, ja ihm sei die Herrlichkeit und die Macht immerdar! Amen.

 

Image result for zwei olivenbäume zwei Zeugen HerrDer nach der aaronischen Priesterschaft vom Vater eingesetzte neue Hohepriesterkönig hat in seinem Königreich das Recht die Führer der Gemeinden, der Versammlungen in ihrer priesterlichen Funktion zu belassen oder zu ersetzen! „Und es wurde mir ein Rohr gegeben, einem Stab gleich, als er sprach: ‚Steh auf, und miß das Tempel[heiligtum] Gottes und den Altar und die darin Anbetenden. Aber was den Vorhof [[(die Namenchristenheit)]] außerhalb des Tempel[heiligtums] betrifft, wirf ihn hinaus und miß ihn nicht, denn er ist den Nationen gegeben worden, und sie werden die heilige Stadt [[(Jerusalem als Symbol geistiger Führung)]] zweiundvierzig Monate lang niedertreten. Und ich will meine zwei Zeugen tausendzweihundertsechzig Tage mit Sacktuch bekleidet prophezeien lassen.‘ Diese sind [versinnbildlicht durch] die zwei Olivenbäume und die zwei Leuchter und stehen vor dem Herrn der Erde.“(Off 11:1-4)

 

Jesus weiss um die Not eines jeden Versammlungsvorstehers, welcher Priesterpflichten angenommen hat , da er sie doch selbst alle „in seiner rechten Hand hält“, weil jene geistige „Juden“ sind, Brüder. So erklärte er dem Vorsteher von Smyrna:  „Ich kenne deine Drangsal und Armut — doch du bist reich — und die Lästerung von seiten derer, die sagen, sie selbst seien Juden, und sie sind es doch nicht, sondern sind eine Synagoge [[(= Versammlung; Gemeinde; Kirche)]] des Satans.“ (Off 2:9) Nicht jede Art Versammlung und deren Vorsteher ist somit „in meiner Hand“ wie ein „Stern“ und nicht jede Kirche ein „Leuchter“, um Wahrheit zu verbreiten!

 

Wer eher einer Lüge anhängt wie auf unverfälschte Wahrheit zu hören ist Teil von Satans System, das als Gesamtes den Untergang erwartet, die völlige Vernichtung, Gottes Todesurteil zufolge ihrer „aufgehäuften Sünden bis zum Himmel“ ihrer Führungsspitzen. Dieses Urteil Gottes wird bestimmt vollstreckt werden: „Darum werden an einem Tag ihre Plagen kommen, Tod und Trauer und Hungersnot, und sie wird gänzlich mit Feuer verbrannt werden, denn Jehova Gott, der sie gerichtet hat, ist stark.“ (Off 18:4, 5, 8). In Argentinien ist eine Diskussion im Parlament entbrannt, den Bischöfen weiterhin „Lohn“ zu zahlen, die doch die Militärdiktatur unterstützt hatten. Der Tag, wo der UNO-Sicherheitsrat dieselbe Massnahme in nur „einer Stunde“ durchpaukt ist nahe gekommen! „Wie schade, wie schade, du große Stadt, Babylon, du starke Stadt, denn in einer Stunde ist dein Gericht gekommen!“ (Off 18:10)

 

image021
 

Einige Zeit, Monate bis ein zwei Jahre vor Gottes Urteilsvollstreckung in Harmagedon ist es die vereinigte Politik in der UNO, welche die Religionen als Gesamtes vernichten wird, „Babylon der Grossen“ ihre finanziellen Mittel entzieht und damit deren Untergang bewerkstelligt, weil Religionen als treibende Kraft hinter nahezu allen Konflikten stehen: Hindus gegen Muslime – Muslime gegen Juden und Christen – Juden gegen alle die Jesus als „Haupt“ ehren und verherrlichen, bis zum „Abschluss des Systems“. Dies trotz Verfolgung durch die gesamte Machart der Weltordnung des „Gottes dieses Systems der Dinge“ (1.Kor 1:20. 21): „Und der Drache wurde zornig über die Frau und ging hin, um Krieg zu führen mit den Übriggebliebenen ihres Samens, die die Gebote Gottes halten und das Werk des Zeugnisgebens für Jesus innehaben. (Off 12:17).

 

(1. Korinther 2:6-8)  Nun reden wir Weisheit unter denen, die reif sind, aber nicht die Weisheit dieses Systems der Dinge noch die der Herrscher dieses Systems der Dinge, die zunichte werden. 7 Sondern wir reden Gottes Weisheit in einem heiligen Geheimnis, die verborgene Weisheit, die Gott vor den Systemen der Dinge zu unserer Herrlichkeit vorherbestimmt hat. 8 Diese [Weisheit] hat keiner der Herrscher dieses Systems der Dinge kennengelernt, denn wenn sie [sie] erkannt hätten, so hätten sie den Herrn der Herrlichkeit nicht an den Pfahl gebracht.

 

Paulus zeigt den Unterschied der blossen Intelligenz, der „Weisheit dieses Systems“ gegenüber der Weisheit die von Gott stammt und ihre Grundlage im GESETZ Gottes hat und deren Beginn echte Gottesfurcht darstellt. Darauf gründet unser Dienst für Jehova und Seinem Auserwählten, dem Christus Jesus.

 

(2. Korinther 4:1-6)  Aus diesem Grund lassen wir nicht nach, da wir diesen Dienst entsprechend der uns erwiesenen Barmherzigkeit haben; 2 sondern wir haben uns von den hinterhältigen Dingen losgesagt [[(welche Grundlage dieses habgierigen Systems bilden)]], deren man sich zu schämen hat, indem wir nicht mit List wandeln noch das Wort Gottes verfälschen, sondern uns selbst durch das Kundmachen der Wahrheit jedem menschlichen Gewissen vor Gott empfehlen. 3 Wenn nun die gute Botschaft, die wir verkündigen, tatsächlich verhüllt ist, so ist sie unter denen verhüllt, die zugrunde gehen [[(die Todesstrafe zufolge des „Fluches“ erleiden)]], 4 unter denen der Gott dieses Systems der Dinge den Sinn der Ungläubigen verblendet hat, damit das erleuchtende Licht der herrlichen guten Botschaft über den Christus, der das Bild Gottes ist, nicht hindurchstrahle. 5 Denn wir predigen nicht uns selbst, sondern Christus Jesus als Herrn und uns selbst als eure Sklaven um Jesu willen. 6 Denn Gott ist es, der gesagt hat: „Das Licht strahle aus der Finsternis“, und er hat in unsere Herzen gestrahlt, um [sie] mit der herrlichen Erkenntnis Gottes durch das Angesicht Christi zu erleuchten.

 

Wir aus den Nationen, die „Paulikaner“ oder das „Ephraim“ der Endzeit sind es, die durch die „Leuchter“, die vielen Hausversammlungen das „Licht der Wahrheit“ unter den Nationen und auch den Juden leuchten lassen.

 

In seinem 1.Brief erklärt Johannes: „Und dadurch wissen wir, daß wir ihn [[(Jesus)]] kennengelernt haben, nämlich wenn wir fortfahren, seine Gebote [[(das „GESETZ des Christus“)]] zu halten. Wer sagt: ‚Ich habe ihn [[(Jesus)]] kennengelernt‘ und dennoch seine Gebote nicht hält, ist ein Lügner, und die Wahrheit ist nicht in diesem. Wer aber sein Wort hält, in diesem ist wahrhaftig die Liebe Gottes vollkommen gemacht worden. (1.Joh 2:4, 5)

 

image023
 

Im zweitletzten Kapitel der Offenbarung wird der künftige, der endgültige geistige Tempel und seine lebendigen „Steine“ und „Säulen“ gemäss den Visionen die Johannes in Bildern erhielt beschrieben. Das „neue Jerusalem“, die erdenweite priesterkönigliche Herrschaft unter Gottes und Jesu Führung mittels seiner zwölf Apostel wird aufgrund der einen Belehrung, aufgrund derselben Heiligen Schrift Jehovas und dem „GESETZ des Christus“ in vollkommener Harmonie sein:

 

image025(Offenbarung 21:15-21)  Der nun, der mit mir redete, hielt als Meßstab ein goldenes Rohr [[(das „GESETZ des Christus“)]], damit er die Stadt [[(künftige erdenweite „Verwaltung an der Grenze der Fülle der Zeiten“ der 144.000 Priesterkönige (Eph 1:8-10), das „Israel Gottes“, eine königliche Priesterschaft)]] und ihre Tore und ihre Mauer messe. 16 Und die Stadt liegt im Viereck, und ihre Länge ist so groß wie ihre Breite. Und er maß die Stadt mit dem Rohr, zwölftausend Stadien; ihre Länge und Breite und Höhe sind gleich. 17 Auch maß er ihre Mauer, hundertvierundvierzig Ellen, nach Menschenmaß, das zugleich Engels[maß] ist. 18 Nun war der Bau ihrer Mauer Jạspis, und die Stadt war lauteres Gold gleich klarem Glas. 19 Die Grundlagen der Stadtmauer waren mit jeder Art von kostbaren Steinen geschmückt: Die erste Grundlage war Jạspis, die zweite Saphir, die dritte Chalzedọn, die vierte Smaragd, 20 die fünfte Sardọnyx, die sechste Sạrdion, die siebte Chrysolịth, die achte Berỵll, die neunte Topạs, die zehnte Chrysoprạs, die elfte Hyazịnth, die zwölfte Amethỵst . 21 Und die zwölf Tore waren zwölf Perlen; jedes der Tore bestand aus einer einzigen Perle [[(jeder Apostel als „Haupt“ je eines der 12 Stämme der „Erstlinge“ von je 12.000 der 144.000 des „Israls Gottes“ denen er Zutritt zum Tempelberg gewährt (Off 7:5-8))]]. Und die breite Straße der Stadt war lauteres Gold, wie durchsichtiges Glas.

 

Symbolik für die Priesterkönige in ihren Einteilung in zwölf „Stämmen“ sind edle Steine, die Apostel dagegen als „Tore“, die wie „Perlen“ die Eingänge bewachen. Deutlich wird von den 144.000 „Erstlingen“, den künftigen Priesterkönigen die „grosse Volksmenge“ an „Schafen“ abgehoben! (vergl. Off 7:5-8 mit 7:9) Sie sind zu Beginn noch nicht „Volk Gottes“, (Hos 1:9) sondern das Volk das Jesus in dessen Königreich gehört! Der Vater hat ihm doch „alles übergeben“! (Mat 11:26, 27)

 

Erst wenn der Christus dem Vater das aufgerichtete „Königreich der (neuen) Himmel“ übergibt (1.Kor 15:24), so ist darin auch die „grosse Volksmenge“ enthalten von der Hosea  der Prophet als „Lo-Ammi“ redet. Er erklärt deutlich, dass Jehova sie nun, erst fünfundvierzig Tage nach Harmagedon, am Ende von Daniels Frist von 1335 Tagen [C4](Da 12:12, 13) als „mein Volk“ mit einschliesst, am Tag, wo er mit dem „Israel Gottes“ seine neue Vermählung eingeht: (Hos 2:19, 20)

 

Image result for "die Zahl der Söhne Israels "(Hosea 1:10, 11)  Und die Zahl der Söhne Israels soll wie die Sandkörner des Meeres werden, die nicht gemessen oder gezählt werden können. Und es soll geschehen, daß an dem Ort, an dem zu ihnen jeweils gesagt wurde: ‚Ihr seid nicht mein Volk‘, zu ihnen gesagt werden wird: ‚Die Söhne des lebendigen Gottes.‘ 11 Und die Söhne Judas und die Söhne Israels werden gewiß zu einer Einheit zusammengebracht werden [[(die „grosse Volksmenge“)]] werden gewiß zu einer Einheit zusammengebracht werden und werden tatsächlich ein Haupt [[(den Christus)]] für sich einsetzen [[(Jesus anerkennen in der Stellung als Hoherpriesterkönig von Jehova im Amt bestätigt)]] und aus dem Land [[(alle „Ebioniten“ (Beschnittene, „Manasse“) gemäss GESETZ innerhalb der Grenzen Israels; alle 144.000 Priesterkönige zu den Festzeiten Jehovas)]] heraufziehen; denn groß wird der Tag von Jẹsreël [[(Tiefebene, wo Har-Megiddo liegt: Gottes Sieg durch Jesus über alle Feinde)]] sein.

 

Im Gegensatz dazu stehen all die Ungerechten, die Jesu Loskaufsopfer abgelehnt haben und daher zufolge Sünde unter „Fluch“ stehen und damit dem Todesurteil und der „Gehenna“ unterliegen, am Tag Harmagedons, der erdenweiten Urteilsvollstreckung.

 

Zuvor aber hatte Jehova zur hurerischen Christenheit, dem unehelichen Sohn „Lo-Ammi“, von derselben hurerischen Mutter „Gomer“ erklärt:

 

(Hosea 1:8, 9)  Und sie entwöhnte Lo-Ruhạma [[(„Gomer“, die aus dem Exil Babylons zurückgekehrten Juden, der Führungselite innerhalb Levis)]] nach und nach, und sie wurde dann schwanger und gebar einen Sohn. 9 Da sprach ER: „Nenne seinen Namen Lo-Ammị, denn ihr seid nicht mein Volk, und ich selbst werde mich nicht als der Eure erweisen.

 

Inmitten von der Nation Juda entstand das dritte Kind, „Lo-Ammi“, die Christenheit die sich von den Lehren des abgefallenen Stammes Levis beeinflussen liessen. Jesus erklärte: „Siehe! Ich sende euch aus wie Schafe inmitten von Wölfen; darum erweist euch vorsichtig wie Schlangen und doch unschuldig wie Tauben. Hütet euch vor den Menschen; denn sie werden euch an örtliche Gerichte ausliefern, und sie werden euch in ihren Synagogen geißeln. Ja, ihr werdet vor Statthalter und Könige geschleppt werden um meinetwillen, ihnen und den Nationen zu einem Zeugnis.“ (Mat 10:16-18)

 

Image result for Paulus "bedrückewnde Wälfe" Paulus ergänzte gegenüber den Vorstehern von Ephesus warnend: „Ich weiß, daß nach meinem Weggang bedrückende Wölfe bei euch eindringen und die Herde nicht schonen werden, und aus eurer eigenen Mitte werden Männer aufstehen und verdrehte Dinge reden, um die Jünger hinter sich her wegzuziehen.“ (Apg 20:29, 30)

 

Jene „bedrückenden Wölfe“ entstammten der Gruppe um den abgefallenen dem Hymenäus, Alexander und Philetus und später Phygelus und Hermogenes, von welchen Paulus erklärt: „Gerade diese [Männer] sind von der Wahrheit abgewichen, indem sie sagen, die Auferstehung sei bereits geschehen; und sie untergraben den Glauben einiger“ (2.Ti 2:18) Dies führte mit der Zeit zum Verlust aller Versammlungen in der Region Asien. Paulus schrieb darüber im 2.Brief an Timotheus: „Das weißt du, daß sich im [Bezirk] Asien alle von mir abgewandt haben. Phygelus und Hermogenes gehören zu ihnen.“ (2.Ti 1:15).

 

Die Aussagen Jesu in der Offenbarung an zwei der Versammlungen Asiens, welche inzwischen sich reformiert hatten, rund dreissig Jahre nach den Worten des Paulus, lassen erkennen, dass aus jener Gruppe Abgefallener die Sekte der Nikolaiten entstanden war. Gegenüber dem Vorsteher in Ephesus schrieb er: „Doch das hast du, daß du die Taten der Nikolaus-Sekte haßt, die auch ich hasse. Wer ein Ohr hat, höre, was der Geist den Versammlungen sagt: Dem, der siegt, will ich gewähren, von dem Baum des Lebens zu essen, der im Paradies Gottes ist.“ (Off 2:6, 7) Die letzte Aussage steht in Verbindung mit irdischer Auferstehung nach Harmagedon! Das Paradies war auf der Erde und soll im kommenden System die Erde füllen! In der Genesis steht doch: „Ferner pflanzte Jehova Gott einen Garten in Eden, gegen Osten, und dorthin setzte er den Menschen, den er gebildet hatte.“ (1.Mo 2:8)

 

Der zweiten Versammlung die immer noch an Lehren des Hymenäus festhielt, jener von : „Dessenungeachtet habe ich einige wenige Dinge gegen dich, daß du dort solche hast, die an der Lehre Bileams festhalten, der hinging, Balak zu lehren, den Söhnen Israels eine Ursache zum Straucheln zu geben, so daß sie Dinge essen würden, die Götzen geopfert sind, und Hurerei begingen. So hast auch du solche, die in gleicher Weise an der Lehre der Nikolaus-Sekte festhalten.“ (Off 2:14, 15) Bileam war ein falscher Prophet, der den Auftrag angenommen hatte Israel zu verfluchen, da er dies aufgrund Jehovas Intervention nicht vermochte erklärte er den Feinden die Nation mittels hurerischer Freizügigkeit der Frauen der Nation Midian durch dessen König Balak zu verführen. Daher bestrafte Jehova selbst sein Volk mittels einer schlagartigen tödlichen Plage: Der Todesstrafe gemäss dem GESETZ!

 

Image result for himmel hölleDie Nikolaus-Sekte wurde ein Vorläufer der Katholischen Kirche und der gesamten Namenchristenheit, die doch alle in der einen oder anderen Form dasselbe behaupten: „die Auferstehung sei bereits geschehen“: Wo sind diese Auferstandenen? Im „Himmel“ oder in der „Hölle“, was heidnisches Gedankengut von Platon her darstellt. Der Glaube des Paulus, den er in Cäsarea vor dem Statthalter Felix äusserte spricht jedoch von einer künftigen, einer irdischen Auferstehung. 

 

(Apostelgeschichte 24:14, 15)  Doch gebe ich vor dir dies zu, daß ich gemäß dem Weg, den sie eine ‚Sekte‘ nennen, dem Gott meiner Vorväter in dieser Weise heiligen Dienst darbringe, da ich alles glaube, was im GESETZ dargelegt ist und in den PROPHETEN geschrieben steht; 15 und ich habe die Hoffnung zu Gott, welche diese [Männer] auch selbst hegen, daß es eine Auferstehung sowohl der Gerechten als auch der Ungerechten geben wird [[(Zukunft!)]].

 

Im 1.Brief an die Korinther bestätigt Paulus detailliert das, was in der ganzen Schrift angekündigt wird und Jesu Wiederkehr als Mensch bedingt: „Denn da [der] Tod durch einen Menschen [gekommen] ist, kommt auch [die] Auferstehung der Toten durch einen Menschen [[(aus der Sicht des Paulus noch künftig)]]. Denn so, wie in Adam alle sterben, so werden auch in dem Christus alle lebendig gemacht werden.“ (1.Kor 15:21, 22)

 

Hosea der Prophet zeigt auf, dass nach Jesu Tod keine hierarchische Führung mehr das wahre Israel zusammenhalten und darum grosse Verantwortung auf Vätern und Ältesten liegen würde die unverfälschte Wahrheit aus der Schrift lebendig zu erhalten!

 

(Hosea 3:4, 5)  Es ist, weil die Söhne Israels viele Tage ohne König und ohne Fürst und ohne Schlachtopfer und ohne Säule und ohne Ẹphod und Tẹraphim wohnen werden. 5 Danach werden die Söhne Israels umkehren und Jehova, ihren Gott, und David, ihren König, gewiß suchen; und sie werden tatsächlich bebend zu Jehova und zu seiner Güte kommen im Schlußteil der Tage.

 

Wir leben im „Schlussteil der Tage“ und sollen unsere Hoffnung auf Jesu Wiederkehr und seine Königreichsregierung setzen! Während „eine grosse Volksmenge, die kein Mensch zählen konnte, aus allen Nationen und Stämmen und Völkern und Zungen stand vor dem Thron und vor dem Lamm, in weiße lange Gewänder gehüllt, und Palmzweige waren in ihren Händen“ das Ende des alten Systems überleben, wird der Tag Harmagedons für die allermeisten Menschen die Vollstreckung des Todesurteils bedeuten.

 

Image result for LeichenbergeDer Prophet Nahum kündet dasselbe an, das auch Johannes in der Offenbarung sieht: (vergl. Off 19:11-18) „Der Reiter zu Roß und die Flamme des Schwertes und der Blitz des Speeres und die Menge Erschlagener und die schwere Masse von Leichnamen; und da ist kein Ende der Leichen. Sie stolpern ständig zwischen ihren Leichen; wegen der Menge der Prostitutionshandlungen der Prostituierten [[(„Babylon der Grossen“)]], der durch [ihre] Reize Anziehenden, einer Meisterin der Zaubereien [[(Religionen: Der hurerischen Verführerin der Massen (Off 18:9, 10))]], sie, die durch ihre Prostitutionshandlungen Nationen und durch ihre Zaubereien Familien umgarnt.“ (Nah 3:3, 4).

 

Image result for "große Volksmenge, die kein Mensch zählen konnte, aus allen Nationen und Stämmen und Völkern und Zungen stand vor dem Thron und vor dem Lamm"(Offenbarung 7:9-12)  Nach diesen Dingen sah ich, und siehe, eine große Volksmenge, die kein Mensch zählen konnte, aus allen Nationen und Stämmen und Völkern und Zungen stand vor dem Thron und vor dem Lamm, in weiße lange Gewänder gehüllt, und Palmzweige waren in ihren Händen. 10 Und sie rufen fortwährend mit lauter Stimme, indem sie sagen: „Die Rettung [[(aus der Urteilsvollstreckung Harmagedons)]] [verdanken wir] unserem Gott, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm.“ 11 Und alle Engel standen rings um den Thron und die Ältesten und die vier lebenden Geschöpfe, und sie fielen vor dem Thron auf ihr Angesicht und beteten Gott an, 12 indem sie sprachen: „Amen! Der Segen und die Herrlichkeit und die Weisheit und die Danksagung und die Ehre und die Macht und die Stärke [seien] unserem Gott für immer und ewig. Amen.

 

Ja, ein Engel bestätigt Johannes, dass jene die Endschlacht des „Reiters auf dem weissen Pferd“ dadurch überlebt haben, indem sie der Stimme Jesu gehorchten und das Werk des Zeugnisgebens weiterführten und welche die „Gebote Gottes“ bis zum Ende hielten! (Off 12:17)

 

(Offenbarung 21:22-27)  Und ich sah keinen [[(physischen, keinen 3.Tempel)]] Tempel darin, denn Jehova Gott, der Allmächtige, ist ihr Tempel und das Lamm. 23 Und die Stadt hat es nicht nötig, daß die Sonne oder der Mond [[(dieses Systems: Satan und Dämonenfürsten)]] auf sie scheint, denn die Herrlichkeit Gottes erleuchtete sie, und ihre Lampe war das Lamm. 24 Und die Nationen werden durch ihr Licht [[(die Unterweisung der Weisheit)]] wandeln, und die Könige der Erde werden ihre Herrlichkeit [[(die 144.000 Priesterkönige ihre Vorsteher)]] in sie hineinbringen. 25 Und ihre Tore werden überhaupt nicht geschlossen werden bei Tag, denn Nacht [[(Unwissenheit, Unkenntnis, gottenmtfremdetes Handeln)]] wird dort nicht sein. 26 Und sie werden die Herrlichkeit und die Ehre der Nationen in sie hineinbringen. 27 Doch irgend etwas Unheiliges und jeder, der Abscheuliches und Lüge verübt, wird keinesfalls in sie eingehen, nur diejenigen, die in des Lammes Buchrolle des Lebens eingeschrieben sind.

 

Mit dieser äusserst positiven Sicht enden wir die Artikelserie zum Thema der biblischen Todesstrafe, welche Jehova für willentliches Übertreten seiner Gebote in diesem, wie im kommenden System vorbehalten hat. Durch die Gabe des ewigen Lebens, die schon Adam besass wird zwar der adamische Tod kurz nach dem Harmagedon enden, wenn Jesus dem Vater das aufgerichtete Königreich der „neuen Himmel“, der gerechten erdenweiten Verwaltung übergibt. Dennoch wird der „zweite Tod“, die ewige „Abschneidung von den Lebenden“ weiter existieren!

 

Der Mensch muss lernen das Gerechte zu tun und der wissentliche Übertreter wird der Strafe nicht entgehen! Der versprochene Frieden und die Sicherheit für alle hängen davon ab! Wer einmal erkannt und anerkannt hat, dass Gottes Gebote und selbst die Strafbestimmungen unserem Guten, dem wahren Frieden und der echten Sicherheit dienen, der wird sie problemlos anerkennen und im Leben dauerhaft anwenden.

 

--------------------------------------------

 

Erneut laden wird Dich zum Studium des Inhaltsverzeichnis des vollkommen überarbeiteten und mit vielen Bildern und weiteren Querverbindungen ergänzten NEWSLETTER 6.5.2, dem letzten dieser Serie von 3 Artikeln wird Dich lieber Bruder, liebe Schwester, liebe Interessierte weiter ins Thema einführen.  Wir lernen spezifische Anweisungen kennen an die levitische Priesterschaft und das Volk Israel, die in veränderter Form auch uns gelten und neu definiert die Millenniumsherrschaft unter den Priesterkönigen bereits umreissen!

 

Inhaltsverzeichnis des Studienartikels

 

 

5.2          Gebote für deren Übertretung Jehova die Todesstrafe vorsieht 4

5.2.1            Für Priester und das Volk verbindliche Anweisungen! 4

5.2.1.1         Spezifische Gebote im Zusammenhang mit Tieropfern und der Todesstrafe  4

5.2.1.2         Heiligkeit des Blutes, Erwürgtes, Götzen Geopfertes  5

5.2.1.3         Allgemeine Regeln Jehovas betreffend der Todesstrafe  6

5.2.2            Vergehen gegen die Liebe zu Jehova  9

5.2.2.1         Das erste aller Gebote: Jehova zu lieben! Ihm ebenbürtig steht danach die Nächstenliebe! 9

5.2.2.2         Vergehen gegen Jehovas Souveränität (1.Gebot) 10

5.2.2.3         Sich vor fremden Göttern niederbeugen (2.Gebot) 11

5.2.2.4         Jehovas Namen in unwürdiger Weise verwenden (3.Gebot) 11

5.2.2.5         Auflehnung gegen die von Jehova festgesetzten Führer: gegen den Engel, gegen Moses, gegen die Propheten und gegen Jesus  13

5.2.2.6         Die Sünde die keine Vergebung erfährt 14

5.2.2.7         Übergriff auf göttliches Banngut bringt Tod! 15

5.2.3            Vergehen gegen die Nächstenliebe  16

5.2.3.1         Das zweitwichtigste Gebot, dem ersten ebenbürtig: Die Liebe zum Nächsten  16

5.2.3.2         Die neue Priesterschaft im „neuen Bund“ schafft schlussendlich gerechte Verhältnisse! 18

5.2.3.3         Jehovas Gericht an der christlichen Priesterschaft und an „Babylon der Grossen“ (1.-3.Gebot) 19

5.2.3.4         Jesu Verurteilung der „Böcke zu ewiger Abschneidung“ (4.-10.Gebot) 20

5.2.3.5         Vergehen gegen das Sabbatgebot oder gegen die Festzeiten Jehovas (4.Gebot) 22

5.2.3.6         Gewalt gegen die Eltern (5.Gebot) 23

5.2.3.7         Mord und Totschlag, Körperverletzung (6.Gebot) 24

5.2.3.8         Ehebruch, sexuelle Vergehen (7.Gebot) 28

5.2.3.9         Diebstahl (8.Gebot) 30

5.2.3.10       Medium, Spiritisten, falsche Propheten, Lügner (9.Gebot) 33

5.2.3.11       Falsches Begehren; Hurerei, Raub, Entführung, Menschenraub (10.Gebot) 35

5.2.4            Endgericht und Tausendjahrherrschaft des Messias bringen Frieden und Sicherheit 36

5.2.4.1         Das Endgericht und die Urteilsvollstreckung erfolgt nach dem geschriebenen Recht in Gerechtigkeit 36

5.2.4.2         Jesus als Bluträcher soll die Erde mit „eisernem Stab“ beherrschen  38

5.2.4.3         Eine Fülle von Leichen; Jehova unterscheidet zwischen Gerechten und Ungerechten! 39

5.2.4.4         Todesstrafe auch im tausendjährigen Reich des Messias! 40

5.2.4.5         Das Resultat ist wahrer Frieden und wahre Sicherheit! 41

 

 

Bestimmt hat Dir das Inhaltsverzeichnis geholfen weitere Details auszumachen, wo es Dir an genauer Erkenntnis fehlt. Jeder NEWSLETTER und jeder Brief hat zum Ziel Wissenslücken zu schliessen und unseren Entschluss zu stärken Jehova und Seinem Christus weiterhin treuen Dienst darzubringen in der Form, wie Jene es von uns wünschen. Die Namenchristenheit innerhalb von „Lo-Ammi“, uns, dem letzten Kind der hurerischen „Gomer“ hat sich davon ebenso weit entfernt wie ihre Mutter und deren erste zwei Kinder. Ihre Liberalität verhindert Gottes Rechtsmassstab zum Durchbruch zu verhelfen. Strafgerichte mit Vollstreckung vieler Todesurteile waren die Folge und haben ihren Höhepunkt an unserer Generation am Tag Harmagedons!

 

image035Dieses Fehlverhalten hat somit Nachwirkungen, ebenso wie zuvor im fleischlichen Israel, der Nation Jakob wegen des Abfalls der „Erstlinge“, des Stammes Levi und dessen aaronischen Priesterschaft,  der symbolischen Hurerei der geistigen Mutter „Gomer“.

 

Der neue „Hohepriesterkönig“ Jesus, von Jehova nach Erleiden des Opfertodes erhöht, hatte das Ende des „Bundes mit Levi“ als Strafe und dem Verwerfen „der vielen“, „Lo-Ruhama“ als Gottes auserwähltes Volk mit sich gebracht! (Da 9:27) 

 

Alle aber, die an Jesus als einzigem Retter glaubten liessen sich taufen und wurden dadurch Teil des „Königreiches des Sohnes seiner Liebe“, dem der Vater all seine Habe übergeben hatte (Kol 1:13).

 

(Matthäus 11:25-30)  Zu jener Zeit antwortete Jesus und sprach: „Ich preise dich öffentlich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du diese Dinge vor den Weisen und Intellektuellen verborgen und sie Unmündigen geoffenbart hast. 26 Ja, Vater, weil so zu handeln dir wohlgefällig gewesen ist. 27 Alles ist mir von meinem Vater übergeben worden, und niemand erkennt den Sohn völlig als nur der Vater, noch erkennt jemand den Vater völlig als nur der Sohn und jeder, dem der Sohn ihn offenbaren will. 28 Kommt zu mir alle, die ihr euch abmüht und die ihr beladen seid, und ich will euch erquicken. 29 Nehmt mein Joch auf euch und lernt von mir, denn ich bin mild gesinnt und von Herzen demütig, und ihr werdet Erquickung finden für eure Seele. 30 Denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.“

 

Wir alle waren „Unmündige“, vom gerade vorherrschenden System unterjocht. Jesu Lehren dagegen wirken befreiend von der „Finsternis“ an Unkenntnis gewichtiger Zusammenhänge! Darum gilt es Verständnis zu erlangen, hier über den Ablauf der Geschichte Jakobs und der Gerichte über ihn!

 

Zuerst war es zur Abspaltung des Zehnstämmereiches Samaria, dem ersten Sohn „Gomers“ mit dem Namen „Jesreel“ gekommen. Im Jahre 740 v.u.Z. führte Assyrien Gottes Strafandrohung aus. Exakt wie es Jehova dem vormals weisen Salomo wegen seiner tausend ausländischen Götzen dienenden Ehefrauen erklärt hatte, dass Hurerei zum Anfall von Jehovas Gerechtigkeit führt. Ja, zufolge Salomos und Levis unmoralischen Handlungen mit anderen Göttern und Götzen!

 

Das Resultat selbst nach siebzigjährigem Exil des Reststaates von Juda in Babylon in der Zeit 607-537 v.u.Z. war die dort „geborenen“ und erzogenen Tochter „Lo-Ruhama“, der Gott deutlich androhte bei erneuten Verlassen ihres Bundes mit ihm „kein Erbarmen“ mehr zu zeigen: Dem zurückgekehrten Juda.

 

image037
 

Jene Nation, die selbst ihren von allen Propheten klar und deutlich angekündeten Erlöser, den Messias umgebracht hatte, ihnen stellte Jehova das „Scheidungszeugnis“ aus, verwarf Levi, seine „eheliche Gefährtin“ als götzendienender „Gomer“ und zog sich von jener Generation als ihr Gott zurück! Im Jahre 70 u.Z. waren es die Römer die das Urteil vollstreckten. Jesu prophetischen Worte erfüllten sich an „Lo-Ruhama“ und wird sich bis Harmagedon weiter erfüllen:

 

(Matthäus 23:33-36)  Schlangen, Otternbrut, wie solltet ihr dem Gericht der Gehẹnna entfliehen? 34 Darum siehe, ich sende Propheten und Weise und öffentliche Unterweiser zu euch. Einige von ihnen werdet ihr töten und an den Pfahl bringen, und einige von ihnen werdet ihr in euren Synagogen geißeln und von Stadt zu Stadt verfolgen, 35 damit alles gerechte Blut über euch komme, das auf der Erde vergossen worden ist, vom Blut des gerechten Abel an bis zum Blut Sachạrjas, Barachịas’ Sohn, den ihr zwischen dem Heiligtum und dem Altar ermordet habt. 36 Wahrlich, ich sage euch: Dies alles wird über diese Generation kommen.

 

Heute sind es die Folgegenerationen der Juden, die Jesus weiterhin als Messias ablehnen und daher unter demselben Urteil stehen. Das ist nicht Antisemitismus, denn sie sind doch in geistigem Sinne unsere Brüder aus demselben Wurzelstock, sondern ein weiterer Aufruf die wahren Konsequenzen in Betracht zu ziehen!

 

Related imageDas letzten uneheliche Kind „Lo-Ammi“ sind wir Christen, von dem Jehova bis zum Abschluss erklärt: „Nicht mein Volk“. Keine der vielen Religionen hat uns diesen Teil erklärt, weil wir doch nur durch  den Mittler Jesus, dem Hohepriesterkönig an Jehovas rechter Seite Zugang zum Höchsten haben. „Und worum immer ihr in meinem Namen bittet, das will ich tun, damit der Vater in Verbindung mit dem Sohn verherrlicht werde“, erklärte Jesus doch (Joh 14:13).

 

Jehova hat für den zum Leben gekennzeichneten Überrest, alle die von Jesus im Endgericht am System als seine „Schafe“ auserwählt sind, das ewige Leben in Aussicht gestellt: Vorab für das Millennium, worin dann erst Gott die Überlebenden aus „Lo-Ammi“ nun als „mein Volk“ bezeichnet werden!

 

Harmagedon, der Abschluss der gesamten Herrschaft des „Gottes dieses Systems“, von Satan, den Dämonen und dessen irdischen Herrschern, bringt durch Christus all jenen, die ihren Retter verworfen haben dagegen die „ewige Abschneidung von den Lebenden“ (Mat 25:46; Rö 2:6-11). Keine Frage, Jehovas „Fluch“ auf willentliche Gesetzesverletzung und Ungehorsam tragen weiterhin ihre „sauren Früchte“.

 

Dies im Sinne behaltend rufen wir Dich auf, nutze die kommende Zeit des Wochenendes, um die Dich mit diesem letzten Teil zu Gottes Ansicht zur Todesstrafe ebenso vertraut zu machen, wie bereits den vorherigen zwei Artikeln: 

 

 

Warum ist es von Vorteil Gottes Ansicht zur Todesstrafe zu kennen?

 

3.Teil: Gottes Strafmass für Übertretung seines GESETZES hat nicht geändert!

 

Wie wir es gewohnt sind möchten wir Deinen Sinn für das gegenwärtige Geschehen stärken, um die Erfüllung von Vorhersagen betreffend „Zeichen“ die vom untergehenden System ausgehen und den Höhepunkt an Bosheit und Schlechtigkeit ankündigen. Jesu Worte werden sich bestimmt erfüllen:

 

Image result for "grosse Drangsal"
 

(Matthäus 24:19-22)  Wehe den schwangeren Frauen und denen, die ein Kleinkind stillen in jenen Tagen! 20 Betet unablässig, daß eure Flucht [[(vorab innerhalb Israels und aus Jerusalem zufolge des letzten Angriffs des „Nordkönigs“)]] nicht zur Winterzeit erfolge noch am Sabbattag; 21 denn dann wird große Drangsal sein, wie es seit Anfang der Welt bis jetzt keine gegeben hat, nein, noch wieder geben wird. 22 Tatsächlich, wenn jene Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Fleisch gerettet werden; aber um der [[(am Gerichtstag)]] Auserwählten willen werden jene Tage verkürzt werden.

 

Welches aktuelle Geschehen kann uns weiteres Verständnis vermitteln? Wir bleiben am Ball!

 

Ein Kommentar eines russischen Generals betreffend die Beziehungen Russland zu USA bestätigte in den vergangenen Tagen im Fernsehnetzwerk CNN einen Artikel von November 2017, worin bereits zuvor der russische Regierungschef Medwedew bestätigte, dass ein absoluter Tiefpunkt in der Beziehung Russland zu den USA erreicht sei. Dies obwohl Präsident Trump eine ausgeglichene Haltung an den Tag legt. Wir kennen die Vorhersagen im Buch Daniel gut, um zu wissen, dass in der Endschlacht Harmagedons beide Seiten, Trump (?) als „Südkönig“ und Putin (?) als „König des Nordens“ die Hauptrolle spielen werden.

 

Russland: Medwedew beklagt schlechtes Verhältnis zu USA  30. November 2017, 14:00 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, Reuters, dpa, sky 285 [1]

 

   Für den russischen Regierungschef sind die Beziehungen zwischen Russland und den USA an einem Tiefpunkt angelangt. Das liege aber nicht an Donald Trump.

Image result for Medwedew   Er könne sich nicht erinnern, dass die russisch-amerikanischen Beziehungen je so schlecht gewesen seien, sagte Medwedew in einem Interview, das jährlich im russischen Fernsehen übertragen wird. Man könne das Verhältnis aber verbessern.

 

   Zugleich äußerte er sich positiv über Präsident Donald Trump. Diesen habe er als freundlichen Menschen empfunden. Der US-Präsident sei sehr daran interessiert, mit Russland "positive Arbeitskontakte" zu schaffen. Medwedew warf US-Politikern vor, die "Russland-Karte" zu spielen, um ihre eigenen Ziele zu erreichen und die Haltung Trumps zu beeinflussen. Bereits im April dieses Jahres hatte der russische Präsident Wladimir Putin ein verschlechtertes Verhältnis der beiden Großmächte beklagt.

 

   Vor allem die unterschiedlichen Positionen zum Krieg in Syrien belasten das Verhältnis zwischen USA und Russland. Die beiden Länder unterstützen dort unterschiedliche Konfliktparteien.

 

   Medwedew sagte zudem, er werde bei der Präsidentenwahl im Frühjahr 2018 nicht kandidieren. Der Regierungschef war wegen Korruptionsvorwürfen des Oppositionellen Alexej Nawalny unter Druck geraten. Dieser hat einen Videofilm über angebliche Luxusvillen gedreht, die für Medwedew gebaut worden sein sollen. Über die Korruptionsvorwürfe wollte sich Medwedew in dem TV-Interview allerdings nicht äußern.

 

Russland plant Militärflughafen in Ägypten.

 

   Die russische Regierung bereitet derzeit den Abzug ihrer Truppen aus Syrien vor. Der Generalstabschef der russischen Streitkräfte, Waleri Gerassimow, hatte vor einer Woche angekündigt, Russland dürfe einen großen Teil seiner Soldaten aus dem Land abziehen. Vermutlich wird es jedoch unter anderem mit zwei Stützpunkten im Land präsent bleiben.

 

   Gleichzeitig plant die Regierung die Nutzung ägyptischer Luftwaffenstützpunkte. Medwedew hat einen Vertragsentwurf gebilligt, nach dem russische Kampfflugzeuge auf Militärflughäfen in Ägypten starten und landen dürfen. Das Gleiche gelte für ägyptische Militärmaschinen in Russland. Das Abkommen solle fünf Jahre gelten und könne verlängert werden.

 

Korruptionsvorwürfe von allen Seiten im Westen, Osten, Süden und Norden: Eine Geissel unserer Tage aber auch der Früheren!

 

https://linkezeitungblog.files.wordpress.com/2018/01/umzingelung.jpg?w=648&h=367Ausser dem Konflikt in Syrien ist Russlands Einmarsch in die Halbinsel Krim und den Süden der Ukraine ein ungelöster Zankapfel. Hinzu kommt Nordkorea mit seinen nuklearen Ambitionen und der Herausforderung des „Südkönigs“ USA selbst mit einem Erststreich, welche Nation Russlands Unterstützung geniesst. Ebenso wie die Mullahs Irans mit ihren Bemühungen ein weiterer Atomwaffenstaat zu werden mit nuklearbestückten Mittel- und Langstreckenraketen.

 

Russland brüstet sich mit weiteren Militärstützpunkten und Flughäfen in Ägypten und in Syrien. Damit ist Russland in die Nähe Israels gerückt und damit auch dessen Präsenz gegenüber dem Tag der Schlussabrechnung Jehovas wie es der Prophet Daniel über den „König des Nordens“ prophezeit! Wir bezeichnen die Armeen der islamischen Staaten des Iran, Syrien, Libanon u.a. als die von Daniel erwähnten „Streitarme des Nordkönigs“: Von Präsident Putin aufgerüstet, die im prophetischen Schlussangriff um Besitzrechte der Stadt Jerusalem eine Schlüsselrolle spielen werden! Beobachten wir weiter das Geschehen in der Welt!

 

Während die kommunistisch-diktatorisch regierten Staaten Russland mit Putin und  China Xi-Jingping ihre Führungskräfte für weitere vier Jahre an ihrer Spitze bestätigten ist es die USA aber auch Europa, die mit schweren politischen Verwerfungen zu handeln haben und deren Throne zufolge der Demokratie und deren Füssen aus „weichem Ton und Eisen  gemischt“ in Nebukadnezars Traum der Statue um die erste Weltherrschaft kämpfen. Offensichtlich sind Stimmen von Wählern dabei leicht zu beeinflussen:

 

Nach der Datenleck-Affäre wankt der blaue Riese [[FACEBOOK]]:  [2]

 

Entscheidend in den Wahlkampf eingegriffen

   Auslöser des Kurseinbruchs ist die Datenanalyse-Firma Cambridge Analytika. Sie soll die Wahlkampfkampagne von Donald Trump dabei unterstützt haben, seine Anhänger durch mit als Werbung getarnte Botschaften zu mobilisieren und potenzielle Wähler der Gegenkandidatin Hillary Clinton vom Urnengang abzuhalten.

 

 image056  Über das Ausmaß der Datenaffäre gibt es unterschiedliche Angaben. Die renommierte New York Times berichtete in ihrer Wochenendausgabe unter Berufung auf frühere Mitarbeiter von Cambridge Analytica, sie habe Zugriff auf die persönlichen Daten von mehr als 50 Millionen Facebook-Mitgliedern ohne deren Zustimmung erhalten. Die Datenschutzbeauftragten aller Länder sind entsetzt.

 

Hassbotschaften nicht rechtzeitig gelöscht

   Auch die Vereinten Nationen werfen Facebook vor, den Konflikt in Myanmar geschürt zu haben, wo in den vergangenen Monaten Hunderttausende Angehörige der muslimischen Minderheit der Rohingya aus dem Land geflüchtet sind. Dem Vorsitzenden der Untersuchungsmission zufolge werde Facebook, das mit Abstand wichtigste soziale Netzwerk des Landes, systematisch dazu genutzt, um Hassbotschaften von ultra-nationalistischen Buddhisten zu verbreiten.

 

   Auch hierzulande scheint Facebook zunehmend überfordert zu sein, rassistische und hasserfüllte Beiträge oder selbst Mordaufrufe rechtzeitig zu löschen. Harmlose Postings werden dagegen entfernt. Und in Amerika kam heraus, dass Immobilienmakler Anzeigen schalten und Afroamerikaner oder Menschen jüdischen Glaubens gezielt von einer Ansprache ausschließen könnten.

 

Wer glaubt vom System unabhängig zu denken und zu handeln, der wird sich immer öfters eines Besseren belehren lassen müssen. Als Christen sind wir gefordert die biblischen Grundsätze anzuwenden, die Grenzen die Gott uns durch das „GESETZ des Christus“ gibt anzuerkennen und Denkvorgänge aufgrund der beiden Hauptgebote, die Liebe zum Schöpfer und zum Nächsten zu festigen. Das vorherrschende System hat seinen Kulminationspunkt an Schlechtigkeit nahezu erreicht und sein Crash steht in Kurzem bevor. Das Tausendjahrreich Jesu dagegen steht an der Schwelle unserer Türe!

 

Dies sind unsere Gedanken, die wir Dir lieber Bruder, liebe Schwester und liebe Interessierte zu diesem Wochenende übermitteln und Gottes Segen für Dich erbitten. Bleibe Wachsam und wachse an geistiger Erkenntnis!

 

 

„DER WEG“

 

Urs Martin Schmid

 

Bereite dich vor auf die kommenden Festtage der Passahfeier im März/April 2018 und das Pfingstfest im Mai

 

Das Neujahrfest (1.Nisan – Neumondfest, Gottes Jahresbeginn (2.Mo 12:1, 2)) beginnt um ca. 18.00 h am 16. März (Freitag, Sonnenuntergang), es dauert bis zum Abend des 17. März (Samstag). Versammlung: Samstag 09.00-11.00 anschliessend Mittagessen (4.Mo 28:11-15; Jes 66:23).

 

Wo beginnt/Endet Gottes Zeitzone?Das Abendmahl (14. Nisan) ist am Abend 29. März (Donnerstag nach Sonnenuntergang), Versammlung und Abendmahl 20.00- 23.00 (3.Mo 23:5, 6)

 

Das Fest der Passahwoche (15.-21. Nisan) beginnt am Abend ca. 18.00 h des 30. März (Freitag), dauert bis zum Abend des 6. April 18.00 (Freitag). Erster Tag Passah 31.3. (Samstag) und letzter Tag Passahfeier 6.4. (Freitag) sind heilige Sabbate mit Versammlung: 09.00-11.30; gemeinsames Mittagessen; alle übrigen Tage treffen wir uns um 17.00 zur Versammlung und zum Abendessen (3.Mo 23:6-14). Befreie Dich von jeder Art Sauerteig (Produkte mit Hefe) in deinem Haus, von physischer wie geistiger Durchsäuerung! (2.Mo 12:15; 1.Kor 5:6-8)

 

Das Pfingstfest (6. Siwan) beginnt am Abend um 18.00 h des 19. Mai (Samstag), dauert bis zum Abend des 20. Mai 18.00 (Sonntag) Versammlung: Sonntag 9.00-11.30, gemeinsames Mittagessen (3.Mo 23:15-21).

 

Keine Arbeit darf an den Sabbaten verrichtet werden; sie sind eine Ruhe für Jehova! (2.Mo 20:8-10; 3.Mo 16:29)

 

Wichtiger Hinweis betreffend Zeitzonen: Da Jerusalem in Gottes Augen „das Herz der Erde“ ist, so ist zu beachten, dass die Erdrehung den Zeitpunkt bestimmt, wo z.B. in den USA, in Japan, Thailand oder im Iran der Sabbat und die Festzeiten beginnen! Die Erde dreht nur in eine Richtung, um den 24 Stundentag, 12 Tages- und 12 Nachtstunden zu erfüllen! Nicht so wie auf dem Bild, wo + 1 Tag / - 1 Tag Verwirrung verursacht! Nicht der 0-Meridian, der durch Greenwich in London geht zählt bei Jehova, sondern die Zeit des Sonnenuntergang des Neumondfestes am 1.Nisan in Jerusalem, Jehovas Jahresbeginn und dann kongruent des 14.Nisan, des Zeitpunktes des Abendmahls und Jesu Tod am Folgetag um etwa 15.00! Dieser 14.Nisan geht auch nach der modernen Datumsgrenze im Pazifik weiter, bis die 24 Stunden sich erneut in Jerusalem beim kommenden Sonnenuntergang schliessen!

Da dies auch Gottes Gerichtstage der Endzeit betrifft ist diese Unterscheidung wichtig: Das Gericht beginnt zeitlich in Jerusalem und 24 Stunden lang all jene als „Schafe“ betrifft, die Gottes Willen erfüllen und Jesu Gebot des Abendmahls respektierten, auch was seine Sabbate, Neumonde und Feste angeht! „Denn Gott ist nicht [ein Gott] der Unordnung, sondern des Friedens.“! (1.Kor 14:33)

Bedenken wir, dass das grösste Gebiet Israels in seiner maximalen Ausdehnung bis zum Euphrat reichte und alle männlichen Personen verpflichtet waren in Jerusalem das Passahmal zu feiern! Jesus machte es vor (vergl. Lu 22:7-13; Joh 1:29, 36; 1Ko 5:7; 1Pe 1:19 ). Der erste Tag jeden Monats wurde bereits auf der 40-jährigen Wanderung nach dem Auszug aus Ägypten per Hornstoss am Vorabend angekündigt, ebenso die Festzeiten, so dass es keine Unsicherheit gab! So wird das Abendmahl, um in Wirklichkeit ebenso am 14.Nisan zu sein nach der Datumsgrenze des Fernen Ostens am kommenden Tag nach Sonnenuntergang beendet, was für uns, von Europa oder Amerika aus gesehen immer noch derselbe Tag des 14.Nisan ist, weil ja der Tag mit dem Sonnenuntergang beginnt!

Nicht unser subjektiver Standpunkt und nicht die letzte Weltmacht Anglo-Amerika bestimmt die Datumslinie, sondern Jehovas Sicht der Dinge der „über den Wolken“ thront und sich die Erde unter ihm nur in einer Richtung dreht! Sowohl Ägypten wie Jerusalem haben 2 Stunden Zeitverschiebung (-2 Stunden) (rot) wie London-Greenwich. Da der Zeitbegriff „Sonnenuntergang““ überall gleich verstanden wird, klar berechnet werden kann, so ist die Zählung vom Ausgangspunkt aus zu sehen: Ägypten, das Nildelta beim Auszug und Jerusalem, wo Jesus mit seinen Aposteln das letzte Abendmahl einnahm! Achtung auf Gottes Vorhersage betreffend des letzten „Königs des Südens“, Anglo-Amerika: „Und er wird beabsichtigen, Zeiten und Gesetz zu ändern,“ (Da 7:24-26)