Newsletter „DER WEG“ 5/1-4    Januar 2005

 

 

5.1.6  Die Bedeutung des Abendmahls in der Endzeit

 

Inhaltsverzeichnis Kommentar aller Kapitel, Titel und Untertitel

 

   Ein Studium der Haupt- und Untertitel hilft dir nicht nur einen Überblick über die Bedeutung des Abendmahls in der Endzeit zu erlangen, sondern auch viele der Querverbindungen zu anderen Teilen der Heiligen Schrift zu realisieren, die eine Beschreibung benötigen, um das Gesamtverständnis zu erweitern und wichtige Zusammenhänge zu erklären!

 

   Über die Suchfunktion des Browsers: [Bearbeiten] dann [Auf dieser Seite suchen] kannst Du direkt auf jedes Kapitel oder jeden Beginn eines Absatzes oder ein bestimmtes Stichwort springen und dort über CLICK erreichst du die Stelle innerhalb der NEWSLETTER.

 

 

 

Inhaltsverzeichnis der 3 Studienartikel

 

1.Teil:  Die Bedeutung des Abendmahls in der Endzeit

 

1.2     Die Bedeutung des Abendmahls in der Endzeit 1

1.2.1           Ein Gebot bis Jesus wiedergekommen ist! 1

1.2.1.1      Die Feier des Abendmahls: Ein Gebot Jesu bis zu seiner Rückkehr! 1

1.2.1.2      Warum wurde der Sonntag durch die Katholische Kirche für Ostern gewählt?. 2

1.2.1.3      Gibt es eine Parallele zwischen dem „Sonntag“ und dem „Tag des Herrn“?. 3

1.2.1.4      Das Abendmahl war eine beschauliche Gedenkfeier im intimen Kreis! 3

1.2.1.5      Verfolgung: Wer Jesu Gebote hält, der wird Jesus deutlich sehen! 4

1.2.1.6      Das jüdische Passah als Richtlinie nehmen! 4

1.2.2           Die Symbolik um Jesu Opfertod verstehen. 5

1.2.2.1      Das Lamm, das geschlachtet werden soll 5

1.2.2.2      Jesu Fleischesleib, rein wie ungesäuertes Brot 5

1.2.2.3      Jesu Blut, vergossen zur Sühne der Sünden der Welt 6

1.2.2.4      Bittere Kräuter 7

1.2.2.5      Christen in reine, weisse Leinwand gehüllt 8

1.2.2.6      Jesu Beispiel der Unterordnung anhand der Fusswaschung. 8

1.2.3           Mit dem letzten Passah verbunden, das göttliches Gericht! 9

1.2.3.1      Hören wir exakt auf die Unterweisung der Schrift?. 9

1.2.3.2      Ein Gericht über diese Welt im Zusammenhang mit dem Passah?. 10

1.2.3.3      Nur zwei Passah während der Endzeit würden in Frage kommen! 10

1.2.3.4      Die Aufrichtung von Gottes Königreich ist an den siebten Trompetenstoss gebunden! 11

1.2.3.5      Erhöhung der „zwei Zeugen“ in welchen Himmel?. 11

1.2.3.6      Wird Jesus den Glauben in seine Wiederkunft finden, wenn er kommt?. 12

1.2.3.7      Das Zeichen des Jonas gegenüber jüdischen religiösen Führern. 13

1.2.3.8      Wer leugnet Jesu Rückkehr im Fleische? Der “Mensch der Gesetzlosigkeit”, der “Antichrist”, “der falsche Prophet”! 13

1.2.3.9      Jesus vernichtet „den falschen Propheten“ in Harmagedon. 14

1.2.4           Gottes Königreich und die Passah-Feier 15

1.2.4.1      Das wahre Königreich Gottes wird durch Jesus selbst auf der Erde errichtet! 15

1.2.4.2      Religiöse Lügner die den Himmel versprechen. 15

1.2.4.3      Dienen wir einer Religionsorganisation oder Jesus?. 15

1.2.4.4      Gibt es Parallelen zwischen dem Auszug aus Ägypten und dem, was die Offenbarung über Kommendes verrät?. 17

1.2.4.5      Gottes Volk an einem einzigen Tag bestimmt 17

1.2.4.6      Christen achten auf Zeiten und Zeitabschnitte, der Gerichtstag überfällt sie nicht! 17

1.2.4.7      Zum Hochzeitsfest des Königs geladen. 18

1.2.4.8      Das Abendmahl ist die Fortsetzung des Passah der Juden unter neuem Vorzeichen. 19

 

 

2.Teil:  Ein Gebot bis Jesus wiedergekommen ist!

 

1.2     Die Bedeutung des Abendmahls in der Endzeit 1

1.2.1           Ein Gebot bis Jesus wiedergekommen ist! 1

1.2.1.1      Die Feier des Abendmahls: Ein Gebot Jesu bis zu seiner Rückkehr! 1

1.2.1.2      Warum wurde der Sonntag durch die Katholische Kirche für Ostern gewählt?. 2

1.2.1.3      Gibt es eine Parallele zwischen dem „Sonntag“ und dem „Tag des Herrn“?. 3

1.2.1.4      Das Abendmahl war eine beschauliche Gedenkfeier im intimen Kreis! 3

1.2.1.5      Verfolgung: Wer Jesu Gebote hält, der wird Jesus deutlich sehen! 4

1.2.1.6      Das jüdische Passah als Richtlinie nehmen! 4

1.2.2           Die Symbolik um Jesu Opfertod verstehen. 5

1.2.2.1      Das Lamm, das geschlachtet werden soll 5

1.2.2.2      Jesu Fleischesleib, rein wie ungesäuertes Brot 5

1.2.2.3      Jesu Blut, vergossen zur Sühne der Sünden der Welt 6

1.2.2.4      Bittere Kräuter 7

1.2.2.5      Christen in reine, weisse Leinwand gehüllt 8

1.2.2.6      Jesu Beispiel der Unterordnung anhand der Fusswaschung. 8

1.2.3           Mit dem letzten Passah verbunden, das göttliches Gericht! 9

1.2.3.1      Hören wir exakt auf die Unterweisung der Schrift?. 9

1.2.3.2      Ein Gericht über diese Welt im Zusammenhang mit dem Passah?. 10

1.2.3.3      Nur zwei Passah während der Endzeit würden in Frage kommen! 10

1.2.3.4      Die Aufrichtung von Gottes Königreich ist an den siebten Trompetenstoss gebunden! 11

1.2.3.5      Erhöhung der „zwei Zeugen“ in welchen Himmel?. 11

1.2.3.6      Wird Jesus den Glauben in seine Wiederkunft finden, wenn er kommt?. 12

1.2.3.7      Das Zeichen des Jonas gegenüber jüdischen religiösen Führern. 13

1.2.3.8      Wer leugnet Jesu Rückkehr im Fleische? Der “Mensch der Gesetzlosigkeit”, der “Antichrist”, “der falsche Prophet”! 13

1.2.3.9      Jesus vernichtet „den falschen Propheten“ in Harmagedon. 14

1.2.4           Gottes Königreich und die Passah-Feier 15

1.2.4.1      Das wahre Königreich Gottes wird durch Jesus selbst auf der Erde errichtet! 15

1.2.4.2      Religiöse Lügner die den Himmel versprechen. 15

1.2.4.3      Dienen wir einer Religionsorganisation oder Jesus?. 15

1.2.4.4      Gibt es Parallelen zwischen dem Auszug aus Ägypten und dem, was die Offenbarung über Kommendes verrät?. 17

1.2.4.5      Gottes Volk an einem einzigen Tag bestimmt 17

1.2.4.6      Christen achten auf Zeiten und Zeitabschnitte, der Gerichtstag überfällt sie nicht! 17

1.2.4.7      Zum Hochzeitsfest des Königs geladen. 18

1.2.4.8      Das Abendmahl ist die Fortsetzung des Passah der Juden unter neuem Vorzeichen. 19

 

 

3.Teil:  Vom Abendmahl Jesu und der ersten Christen lernen!

 

4.1      Die Bedeutung des Abendmahls in der Endzeit (3. Teil) 3

4.1.1              Vom Abendmahl Jesu und der ersten Christen lernen! 3

4.1.1.1        Der Wein als Zeichen für Jesu vergossenes Blut 3

4.1.1.2        Das ungesäuerte Brot als Symbol für Jesu fehlerlosen Leib. 4

4.1.1.3        Teilhaberschaft am einen Leib des Christus. 5

4.1.1.4        Wer ist würdig am Abendmahl teilzuhaben?. 6

4.1.1.5        Wenn das Abendmahl zum Grossanlass verkommt 7

4.1.1.6        Selbstüberhöhung weder durch Jesus noch durch Paulus geduldet! 8

4.1.1.7        Jesus schliesst den Bund für das Königreich nur mit den elf Aposteln. 9

4.1.2              Aus den Fehlern der Christenheit Lehren ziehen. 11

4.1.2.1        Katholiken, Orthodoxe und Protestanten mit demselben Ritual?. 11

4.1.2.2        Des Todes ist zu gedenken, nicht der Auferstehung! 11

4.1.2.3        Keine Ritualwiederholungen, sondern eine jährliche Gedenkfeier 12

4.1.2.4        Jehovas Zeugen einerseits genau, andererseits in grober Übertretung. 12

4.1.2.5        Wo liegt die Wahrheit, auf die wir wirklich hören sollten?. 14

4.1.2.6        Welche Wahrheit gilt: Irdische oder himmlische Auferstehung oder gar beides?. 15

4.1.2.7        Jesu Worten Gehör schenken und nicht Menschen nachfolgen! 16

4.1.3              Endzeitreligionen mit verwirrenden Lehren. 17

4.1.3.1        Adventisten in vielem als Vorbild für Jehovas Zeugen! 17

4.1.3.2        Unlösbare Problem, wenn Irrtum zur handfesten Lüge wird. 17

4.1.3.3        In den Himmel zu kommen davon abhängig am Abendmahl teilzunehmen?. 18

4.1.3.4        Am Ende der 2300 Tage Daniels wird der Tempel wiederhergestellt sein! 18

4.1.3.5        Siebzigjährige Verödung des Tempels. 19

4.1.3.6        Für wen fasten Jehovas Zeugen beim Abendmahl?. 19

4.1.3.7        Laut Sacharja enden siebzig Jahre der Übertretung! 20

4.1.4              Kein weiteres Zeichen als das Zeichen des Jona. 21

4.1.4.1        Das Zeichen Jona erfüllt sich! 21

4.1.4.2        In nur 40 Tagen wird Ninive umgekehrt werden! 22

4.1.4.3        König Hiskia als Vorbild für den „Hohepriester Josua“ der Endzeit 22

4.1.5              Das Abendmahl im Jahre 2005, am 23. April nach Sonnenuntergang. 23

4.1.5.1        Das exakte Datum des Passah im Jahr 2005 und wer daran teilhat 23

4.1.5.2        Die Verantwortung vom Hausvorstand und des Versammlungsvorstehers. 23

4.1.5.3        Der unreine Zustand führt vorab zum geistigen und später zum physischen Tod! 24

4.1.5.4        Die Reinheit der Versammlung als Erfordernis und die Verantwortlichkeit der Vorsteher anerkennen! 24

4.1.5.5        Jesu Fleisch und Blut sind wahre Speise und wahrer Trank! 25

4.1.5.6        Der Zustand der vollständigen Reinheit ist nicht nur auf das Abendmahl beschränkt! 25

4.1.5.7        Christen haben bis zum Abschluss des Systems einen Helfer beim Vater! 26

4.1.6              Das Abendmahl, ein Erinnerungsmahl an Befreiung! 27

4.1.6.1        Vorbereitung des Abendmahls. 27

4.1.6.2        Den Ort des Abendmahls entsprechend vorbereiten und sich dem Anlass entsprechend kleiden. 28

4.1.6.3        Der Ablauf des Abendmahls. 28

4.1.6.4        Die Endzeit in Verbindung mit Erfüllung biblischer Vorhersagen ernst nehmen. 29

4.1.6.5        Ungesäuertes Brot und vergorener Traubenwein waren Bestandteil des Abendmahls! 29

4.1.6.6        Auch alleinstehende Personen, die sich keiner andern Familie anschliessen können feiern das Abendmahl! 29

4.1.7              Repetition zum Thema Abendmahl 30

4.1.7.1        Haben wir wirklich das Wichtigste rund um das Thema Abendmahl verstanden?. 30

 

 

Home ¦ Eingang ¦ Erkenntnis ¦ Was tun? ¦ Portrait ¦ Bestellung ¦ Mail ¦ Forum ¦ Links ¦ Copyright

 

© 2004-2013 DER WEG, Urs Martin Schmid, Bariloche, AR  www.harmagedon.com.ar  / All rights reserved / E-Mail: ms@bariloche.com.ar