Brief an unsere Mitbrüder

X2.2-13.03.01  Heiliger Geist 1

 

„Heiliger Geist“: Der am meisten missverstandene Begriff, der klares Verständnis der Schrift verhindert! (1.Teil)

 

Bariloche,  1. März 2013

 

Lieber Bruder, liebe Schwester im Glauben!

 

http://www.predigt-online.de/prewo/bild_heiliger_geist.jpgSo viele unterschiedliche Ansichten wie es über die Auslegung der Dreieinigkeitslehre innerhalb der Christenheit gibt, ebenso viele oder noch mehr Ansichten sind über den „Heiligen Geist“ verbreitet! Es hat gar fast den Anschein, dass Gott sich selbst nicht darin einig ist, was er dadurch aussagen will. Zumindest erscheint dies so all jenen, die sich dagegen sträuben selbst den Untersuch anhand der Schrift zu wagen und nach logischen Kriterien die Vielfalt zu untersuchen, wie Gott diesen Begriff verwendet! Einfacher natürlich ist es das Lied der Mehrheit zu pfeifen!

 

Da bei Jehova weder Irrtum noch Lüge als „heilig“ gelten, sondern ausgemerzt werden müssen, bevor Er uns beurteilt, lohnt es ein wenig tiefer zu gehen und nachzuforschen wie Er selbst den Begriff an unterschiedlichen Stellen gebraucht. Erinnern wir uns, dass „blinde Geführte“ in dieselbe „Grube“ stürzen wie die „blinden Leiter“! (Mat 15:14) Durch etwas eigenes Bemühen und klares Untersuchen werden die meisten Denkfehler bereits bereinigt! Wirkliches Verständnis in einer gewichtigen Sache ist das Resultat!

 

image005Wie wir schon so oft in unseren Schreiben aufgezeigt haben ist der Begriff „Heiliger Geist“ als dritte Person der Dreieinigkeitslehre erst im Jahre 381 u.Z., am Konzil von Konstantinopel geprägt worden! Nicht einmal auf dem bereits verheerende Konzil von Nicäa im Jahre 325 u.Z., wo man Jesus zu Gott gleich erklärte und Gottes Sabbatgesetz mit der heidnischen Sonntagsordnung vertauschte kam man auf die Idee, aus dem „einen Jehova“ plötzlich drei Götter zu machen! Jene Bischöfe waren weit mehr interessiert dem Kaiser Konstantin das Wort zu reden, wie Gott die Ehre zu geben. Die Worte des Höchsten an Jesajas schienen ihnen vollkommen unbekannt zu sein:

 

(Jesaja 42:8)  Ich bin Jehova. Das ist mein Name; und keinem sonst werde ich meine eigene Herrlichkeit geben noch meinen Lobpreis gehauenen Bildern.

 

Die Worte: „… keinem sonst werde ich meine eigene Herrlichkeit geben“ schliessen Jesus mit ein und sind genauso gegen die Personifizierung eines so genannten „Heiligen Geistes“ auf derselben Stufe Gottes gerichtet!

 

Wenn wir aber das hebräische Wort „ruach“ und das an derselben Stelle verwendete griechische Wort „pneuma“ etwas näher unter die Lupe nehmen, die unter anderem mit „Geist“  übersetzt werden, so erkennen wir schnell, was jeweils im Originaltext gemeint war! Spätestens der Kontext oder Parallelschriftstellen lassen jeweils jeden Zweifel draussen! Wir müssen somit beginnen gewisse Verwirrungen zu lösen, eine um die andere, um ein klares und eindeutiges Verständnis zu erlangen! Die Begriffe, sowohl in Hebräisch wie in Griechisch können gleich mehrere Dinge beinhalten! Das werden wir in diesem Artikel genauer betrachten! Die einzige Schriftstelle, an der alle drei Begriffe Gott „Vater“, „Sohn“ und „heiliger Geist“ vorkommen ist in Jesu Taufauftrag:

 

(Matthäus 28:19, 20)  Geht daher hin, und macht Jünger aus Menschen aller Nationen, tauft sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes, 20 und lehrt sie, alles zu halten, was ich euch geboten habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zum Abschluß des Systems der Dinge.“

 

Sind dies nun drei Götter in einem oder ganz einfach drei unterschiedliche Begriffe, zwei davon sind Personen, einer aber eine Sache?

 

image007Die NEWSLETTER-Serie aus dem Jahre 2008 besteht aus vier Teilen! Wir überarbeiten sie alle und bringen sie auf den neusten Erkenntnisstand! In jedem gehen wir auf andere Texte ein und zeigen, wie jedes der Sätze in der Schrift die Begriffe rund um „heiligen Geist“ verwendet und was sie gemäss Kontext wirklich bedeuten!

 

Wie gewohnt gehen wir auf alle drei Zeitebenen ein, die prophetische Vergangenheit, wo Gott direkt durch seine Auserwählten handelte und redete, die Gegenwart, wie wir heute die Begriffe anzuwenden haben, um dadurch nicht mit Gottes Vorgaben in Konflikt zu geraten und die Zukunft, wo der Begriff „heiliger Geist“ erneut eine ganz herausragende Bedeutung hat!

 

Jener „heilige Geist“ der personifiziert werden kann, ja gar in bestimmtem Zusammenhang personifiziert werden muss ist eindeutig definiert mit Namen und Stellung vor Gott und er hat gewichtige Aufgaben zu erfüllen! Deutlich wird aus all dem, dass er nicht Teil der Trinität ist!

 

http://www.märchen-und-mehr.at/uploads/kkinderaufmerksam.jpg.jpgWenn wir diesen Zusammenhang nicht erkennen, dann bleiben grosse Teile der Schrift rätselhaft, ja mystisch. Wir wollen aber Verständnis erreichen und nicht wie kleine Kinder durch Märchengeschichten abgespeist werden, in den geistigen Schlummer gewiegt werden!

 

Da sowohl Gott ein Geist oder ein Geistwesen ist und auch seine Engel laut Paulus einen „Geistleib“ besitzen: „Wenn es einen physischen Leib gibt, so gibt es auch einen geistigen“, erklär er deutlich (1Kor 15:44) und erläutert weiter: „Und es gibt himmlische Körper und irdische Körper; doch die Herrlichkeit der himmlischen Körper ist eine Art, und die der irdischen Körper ist eine andere Art.“  (1.Kor 15:40). Wir müssen somit selbst die Dinge deutlich unterscheiden lernen, welche Religionen gern bunt vermischen, um uns ihr Wunderelixier möglichst teuer zu verkaufen! Der Psalmist erklärt zu Gottes Engeln:

 

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a8/Flames_4.jpg (Psalm 104:4) 

Der seine Engel zu Geistern macht,

Seine Diener zu einem verzehrenden Feuer.

 

Gott machte nur Engel zu Geistern! Menschen können niemals Geister werden! Ihre Auferstehung, dies sagt sowohl Jesus wie auch Paulus, ist im Fleischesleib! Was exakt beim Tode geschieht behandeln wir ausgiebig im Artikel!

 

Der Begriff „heilig“ bedeutet Reinheit, fern von Gesetzlosigkeit und bildet damit die Verbindung hin zu „heiligem Geist“: Er ist im einen Fall immer auf reine Geister anzuwenden! Dämonen können nicht „heilig“ sein, da sie ja Gottes Rechtsgrundsätze ablehnen! Menschen mit verderbtem Geist, die eher der Lüge als der Wahrheit zuneigen, sie werden vom Schöpfer zur Rechenschaft gezogen! 

 

(Römer 1:24, 25)  Daher überließ sie Gott entsprechend den Begierden ihrer Herzen der Unreinheit, damit ihre Leiber untereinander entehrt würden, 25 ja diejenigen, die die Wahrheit Gottes mit der Lüge vertauschten und eher der Schöpfung Verehrung und heiligen Dienst darbrachten als dem Schöpfer, der immerdar gesegnet ist. Amen.

 

Auch Jesus ist eine Schöpfung, ebenso wie Maria und die Heiligen! Wir sollen aber allein Jehova als Schöpfer, als „dem heiligen GEIST“ Verehrung und heiligen Dienst darbringen! Das ist aber nicht ein von Ihm getrenntes Wesen, sondern einer Seiner vielen Titel!

 

Da auch Menschen Geist besitzen und dieser sich als heilig oder unrein zeigen kann gilt derselbe Massstab: Wir können mit „heiligem Geist“ etwas betrachten und tun, indem wir Gottes Willen und Seine Grenzen berücksichtigen, sein GESETZ halten oder eben mit „unreinem Geist“ handeln! Alles was der Liebe entgegengesetzt ist, sei dies zu Gott oder zum Nächsten ist unrein, denn „Liebe ist die Erfüllung des ganzen GESETZES!“

 

(Römer 13:8-10)  Seid niemandem irgend etwas schuldig, außer daß ihr einander liebt; denn wer seinen Mitmenschen liebt, hat [das] Gesetz erfüllt. 9 Denn das [geschriebene Recht]: „Du sollst nicht ehebrechen, du sollst nicht morden, du sollst nicht stehlen, du sollst nicht begehren“ und was immer für ein Gebot es sonst noch gibt, ist in diesem Wort zusammengefaßt, nämlich: „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.“ 10 Die Liebe fügt dem Nächsten nichts Böses zu; daher ist die Liebe die Erfüllung des Gesetzes.

 

http://www.israelheute.com/portals/0/images/00shabbatlesungtorahscroll12.jpgJede Religion hat ihre eigene Auslegung, wer oder was heiliger Geist sei! Wir werden sehen, ob „heiliger Geist“ eine ausführende, nicht intelligente Kraft ist, oder stets dahinter Intelligenz notwendig ist, um Naturgesetze und Gottes Gebote auszunutzen und in gewisse Bahnen zu lenken, auch wenn dies uns bis heute oft wie ein Wunder erscheint!

 

Wenn in der Genesis zu Beginn steht:

 

(1. Mose 1:1, 2) Im Anfang erschuf Gott die Himmel und die Erde.

2 Die Erde nun erwies sich als formlos und öde, und Finsternis war auf der Oberfläche der Wassertiefe; und Gottes wirksame Kraft [[heb. werúach = Gottes Geist]] bewegte sich hin und her über der Oberfläche der Wasser.

 

So gilt bereits zu Beginn, dass uns durch gutes Unterscheidungsvermögen lenken zu lassen: War da etwas wie die Gravitation oder der Magnetismus am Werk, eine „wirksame Kraft“ oder ging es bereits hier um Intelligenz, um Geistwesen, um Engel, die im Auftrag Gottes über die Wasserflächen schwebten, um gewisse Aufträge im Hinblick auf die Vorbereitung der Erde zum bewohnbaren Planeten zu vollbringen? Dazwischen liegt ein gewaltiger Unterschied im Verständnis!

 

Der NEWSLETTER geht dem Thema vollkommen auf den Grund und räumt jede Art Zweifel aus!

 

8.1.1  Wer oder was ist „heiliger Geist“?

 

1.Teil:  „Heiliger Geist“: Der am meisten missverstandene Begriff, der klares Verständnis der Schrift verhindert!

 

Wenn Du, liebe Schwester oder lieber Bruder ein wirklich klares Verständnis über den Begriff „heiliger Geist“ erreicht hast, dann werden Dir viele biblische Erklärungen klar und deutlich werden, die bisher mit einem Geheimnis, einem mystischen Gewand umkleidet waren! Bedenken wir, dass Gottes Widersacher das grösste Interesse hat uns zu verwirren und unser klares Denkvermögen zu beschränken! Jeder Irrtum und jede Lüge dient ihm: Jesus bezeichnete ihn als den „Vater der Lüge“ und identifizierte ihn als Satan, den Teufel! Keiner hat mehr Interesse daran die wirkliche Stellung Jesu zu verschleiern wie jener gefallene Cherub! (Hes 28:14, 15)

 

Anzeigen(Johannes 8:44-47)  Ihr seid aus eurem Vater, dem Teufel, und nach den Begierden eures Vaters wünscht ihr zu tun. Jener war ein Totschläger, als er begann, und er stand in der Wahrheit nicht fest, weil die Wahrheit nicht in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er gemäß seiner eigenen Neigung, denn er ist ein Lügner und der Vater der [Lüge]. 45 Weil ich dagegen die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht. 46 Wer von euch überführt mich einer Sünde? Wie kommt es, daß ihr mir nicht glaubt, wenn ich die Wahrheit rede? 47 Wer aus Gott ist, hört auf die Worte Gottes. Darum hört ihr nicht zu, weil ihr nicht aus Gott seid.“

 

Ob wir aus Gott stammen oder aus dem anderen, dem „Vater der Lüge“ bestimmen wir allein dadurch, ob wir auf Jesu Worte achten oder sie zurückweisen! Der „Same der Schlange“ hört auf jede andere Form der Eingebung!

 

Derselbe „heilige Geist“ oder „dieselbe wirksame Kraft“ wie es die NEUE WELT-ÜBERSETZUNG fälschlich ausrückt wird erneut über die Erde schweben und handeln, am Tag der Urteilsvollstreckung Gottes! In der Bibel hat jener „heilige Geist“ viele Namen und Titel und wir tun gut uns mit diesen vertraut zu machen: „Das Wort Gottes“, Jehovas „Werkmeister“, „der Sohn, der Geliebte“, „der erstgeborene aller Schöpfung“, „Gottes starker Arm“, „der Engel Jehovas“, „Friedensfürst“, Jehovas „Heerführer“ und „Ewigvater“ sind nur einige der Titel, die auf jenen „heiligen Geist“ angewendet werden! Ihn nicht zu kennen oder ihn zu verwechseln dagegen hat fatale Folgen!

 

(2. Korinther 4:1-6)  Aus diesem Grund lassen wir nicht nach, da wir diesen Dienst entsprechend der uns erwiesenen Barmherzigkeit haben; 2 sondern wir haben uns von den hinterhältigen Dingen losgesagt, deren man sich zu schämen hat, indem wir nicht mit List wandeln noch das Wort Gottes verfälschen, sondern uns selbst durch das Kundmachen der Wahrheit jedem menschlichen Gewissen vor Gott empfehlen. 3 Wenn nun die gute Botschaft, die wir verkündigen, tatsächlich verhüllt ist, so ist sie unter denen verhüllt, die zugrunde gehen, 4 unter denen der Gott dieses Systems der Dinge den Sinn der Ungläubigen verblendet hat, damit das erleuchtende Licht der herrlichen guten Botschaft über den Christus, der das Bild Gottes ist, nicht hindurchstrahle. 5 Denn wir predigen nicht uns selbst, sondern Christus Jesus als Herrn und uns selbst als eure Sklaven um Jesu willen. 6 Denn Gott ist es, der gesagt hat: „Das Licht strahle aus der Finsternis“, und er hat in unsere Herzen gestrahlt, um [sie] mit der herrlichen Erkenntnis Gottes durch das Angesicht Christi zu erleuchten.

 

Satans List uns das deutliche Bild des „heiligen Geistes“ zu trüben und uns einen Gott an der Seite Jehovas auszumalen ist wirklich hinterhältig und äusserst effektiv! Den Begriff auf etwas anzuwenden, was das erste, das zweite und dritte Gebot ungültig macht ist äusserst wirkungsvoll uns von Gottes Gunst wegzuziehen!

 

http://www.rising-sun-travel.de/images/konzil_in_nicaea.jpgWie es Paulus sagt, so empfehlen wir uns Deinem eigenen Gewissen zu untersuchen, was der Begriff „heiliger Geist“ nun wirklich bedeutet: Ob dies ein dritter Gott ist oder aber dadurch gar Gottes Grundlage zerstört wird, auf der alles aufbaut! Die Konzile von Nicäa und von Konstantinopel waren bestimmt nicht unter „heiligem Geist“, denn vom „heiligen Geist“ stammt niemals eine Lüge!

 

So möchten wir Dir, liebe Schwester, lieber Bruder und lieber Freund all dessen was wahr und was gut und was rein ist in diesem NEWSLETTER ans Herz legen! Es ist so wie beim Computer: Einen Virus oder einen Trojaner oder einen Wurm aufzulesen, ohne es zu wissen und zu wollen, weil er sich boshaft und auf uns unbewusste Weise einnistet, solches geschieht sehr leicht und geschieht fast im Handumdrehen! Der dafür Verantwortliche weiss was er tut und wird seine Strafe tragen. Ihn von der Disk zu entfernen ist mit viel Aufwand und gar Kosten verbunden! Noch verheerender ist es falsche Denkmuster auszuräumen aber trotzdem notwendig! Dies kostet uns viel Energie und Zeit, etwas aber gilt es zu bedenken, was Jesus uns verspricht: Die Wahrheit befreit!

 

Unser Hirn von all den geistigen Viren, Würmern und Trojanern zu befreien kostet somit einen weit grösseren Aufwand aber lohnt sich tausend Mal mehr! Wir sind Dir dabei behilflich und tun es ohne Kosten, weil auch wir kostenfrei empfangen haben!

 

So wünschen wir Dir eine besinnliche Sabbatruhe! Möge heiliger Geist Dich anleiten ein exaktes Verständnis zu erlangen!

 

 „DER WEG“

 

Urs Martin Schmid

 

 

Bereite dich vor auf die kommenden Festtage der Passahfeier im März 2013

Das Neujahrfest (1.Nisan) beginnt um 18.00 h am 11. März (Montag), es dauert bis zum Abend des 12. März (Dienstag). Versammlung Älteste: Montag 19.00 (4.Mo 28:11-15)

Das Abendmahl (14. Nisan) ist am Abend 24. März (Sonntag), Versammlung und Abendmahl 20.00-23.00 (3.Mo 23:5, 6)

Das Fest das Passahwoche (15.-21. Nisan) beginnt am Abend 18.00 h des 25. März (Montag), dauert bis zum Abend des 1. April 18.00 (Montag). Erster (26. März) und letzter Tag (1.April) sind heilige Sabbate. Versammlung: 09.00-11.30; Mittagessen; alle übrigen Tage treffen wir uns um 17.00 zur Versammlung und zum Abendessen (3.Mo 23:6-14). Befreie Dich von jeder Art Sauerteig in deinem Haus! (2.Mo 12:15; 1.Kor 5:6-8)

Das Pfingstfest (6. Siwan) beginnt am Abend um 18.00 h des 3. Juni (Dienstag), dauert bis zum Abend des 4. Juni 18.00 (Mittwoch) Versammlung: 9.00-11.30, Mittagessen (3.Mo 23:15-21)

Keine Arbeit darf an den Sabbaten verrichtet werden; sie sind eine Ruhe für Jehova! (2.Mo 20:8-10; 3.Mo 16:29)