E-MAIL vom 14.10.2011

Das Millennium als Vorstufe der Ewigkeit mit der Schlussprüfung

 

Liebe Freunde, liebe Brüder und Schwestern im Glauben an Christus

 

Der gestrige Donnerstag war der 15.Tischri, der erste Tag des Laubhüttenfestes, laut Gottes GESETZ und der Gewohnheit der Christen des ersten Jahrhunderts ein feierlicher Festtag mit Zusammenkunft und geselligem Gemeinschaftsessen! Wer die Heilige Schrift wirklich neutral untersucht merk sehr bald, dass Gott der Höchste auf diese seine Festtage ein besonderes Augenmerk hatte! Als die Nation Juda seine Sabbatjahre nicht mehr hielt musste es für siebzig Jahre ins babylonische Exil, bis alle Sabbate abbezahlt waren! Der Prophet Hesekiel verweist auf Jehovas Aussage, was künftiges Leben anbetrifft:

 

(Hesekiel 20:11-12)  Und ich gab ihnen dann meine Satzungen; und meine richterlichen Entscheidungen tat ich ihnen kund, damit der Mensch, der sie ständig tut, auch dadurch am Leben bleibt. 12 Und auch meine Sabbate gab ich ihnen, daß sie ein Zeichen zwischen mir und ihnen würden, damit [man] erkenne, daß ich Jehova bin, der sie heiligt.

 

Die Sabbate waren und blieben das Kennzeichen der Verbindung Jehovas mit Israel! Nur dadurch wird dieses Volk geheiligt! Wir nun sind Israel, wenn wir die Gebote halten und Christus als König und Hohepriester anerkennen, einzigen Mittler zu Gott! (Rö 9:6-13) Die Endschlacht Harmagedons hat eine ähnlich reinigende Funktion, weil Jesaja danach vorhersagt, dass alle Menschen Gottes Sabbate und Feste halten werden! Jeder, der heute den Sonntag als Gottes Tag anerkennt wird erstaunt sich zeigen, mit welcher Deutlichkeit Jesaja das Thema aufdeckt:

 

(Jesaja 66:23-24)  Und es wird bestimmt geschehen, daß von Neumond zu Neumond und von Sabbat zu Sabbat alles Fleisch herbeikommen wird, um sich vor mir niederzubeugen“, hat Jehova gesagt. 24 Und man wird tatsächlich hinausgehen und die Leichname der Menschen anschauen, die sich gegen mich vergangen haben; denn selbst die Würmer an ihnen werden nicht sterben, und ihr Feuer, es wird nicht ausgelöscht werden, und sie sollen für alles Fleisch zu etwas Abstoßendem werden.“

 

So leidvoll es scheint ist Harmagedon der Tag von Gottes Rache an denen, die über ihn lachten und ihn verspotteten und Seine Worte in den Wind warfen! Es gibt aber sehr viele ehrlichgesinnte Menschen, die an Gottes Wort Freude finden und es mit steigendem Interesse studieren! Es mag für einige zu Beginn schmerzlich sein zu erkennen, wie gerade jene Menschen, denen wir in der Religionsgemeinschaft der wir möglicherweise angehören besonders vertrauten, diese uns in Finsternis, in Unkenntnis der wahren Tatsachen beliessen! Jesu Worte werden uns aufwecken, wo er zu den religiösen Führern seiner Tage sagte: „Laßt sie. Blinde Leiter sind sie. Wenn aber ein Blinder einen Blinden leitet, so werden beide in eine Grube fallen.“ „(Matthäus 15:14) Ja, genaue Erkenntnis vermag aus der „Grube“, vom Grab und von den Würmern zu befreien!

 

Das letzte Kapitel vom Buch „Gesamtbild der Bibel“ ist beendet und im Internet für den ganzen Leserkreis frei zugänglich! Ich möchte mich für all die aufmunternden Zuschriften bedanken! Es sind inzwischen Hunderte, ja Tausende geworden! Selbst kritische Stimmen, die den Aussagen ihrer Religionsführer unbesehen folgen können für uns von Vorteil sein, weil sie herausfordern noch treffendere Schriftstellen zu finden! Es ist eine Kampfführung mit dem „Schwert des Geistes“, dem Schriftwort, um „starke Verschanzungen umzustossen“ (2.Kor 10:4; Eph 6:14-20).

 

Damit bin ich zum Abschluss dieses mehrbändigen Buches   „GESAMTBILD DER BIBEL“ gelangt! Ich habe es zum Ende meinen drei Kindern gewidmet, in der Hoffnung, dass auch sie aus der Lethargie dieses Systems erwachen, so lange hierzu noch Zeit besteht! Die Rolle vieler Väter ist nur noch die von Statisten, während die Mütter und Grosseltern zu Hauptakteuren wurden. Jehova kündet an, dass das Herz der Kinder wiederum zu ihren Väter sich wenden werden!

 

(Maleachi 4:6)  Und er soll das Herz der Väter wieder den Söhnen zuwenden und das Herz der Söhne wieder den Vätern, damit ich nicht komme und die Erde tatsächlich mit dem Vernichtungsbann schlage.“

 

Die Rolle beider Eltern wird erneut nach altem bewährten Muster festgesetzt werden, wo die Liebe der Kinder zu beiden Elternteilen entflammt und „langes Leben“, ja gar ewiges Leben bewirken wird! Wir aber wird das geschehen, wenn wir das Herz unserer Kinder nicht zu erreichen vermögen? (2.Mo 20:12)

 

Das 15.Kapitel vom Buch ist veröffentlicht! Viele Zusammenhänge werfen tieferes Licht auf die Zeit nach Harmagedon bis hin zum Schlussgericht, wo jeder Mensch, die Lebenden und die Auferstandenen vor Gott Rechenschaft ablegen werden! In diesem Kapitel ist nicht bloss eine Zusammenfassung von Erkenntnissen aus verschiedenen NEWSLETTERN, Artikeln und anderen Büchern, wie „Dem Falschen Propheten“, nein, es sind auch ganz neue Erkenntnisse durch Verknüpfung unterschiedlicher Prophezeiungen für den aufmerksamen Leser bereit, um seine Spannung immer erneut hervorzurufen und durch genaueres Wissen zu befriedigen! 

 

Unser Brief zu diesem Wochenende trägt den Titel:

 

Das Millennium als Vorstufe der Ewigkeit mit der Schlussprüfung

 

Du kannst Dich beim Durchlesen des Kapitels selbst darauf testen, ob Du im kommenden Gericht Harmagedons vor Gott bestehen kannst und welche Note Du Dir zuteilst am Ende des Millenniums für das Schlussgericht! „Wer auf mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, hat ewiges Leben, und er kommt nicht ins Gericht, sondern ist aus dem Tod zum Leben hinübergegangen.“ (Johannes 5:24) Wir müssen lernen auf den Christus zu hören! Jesus erklärte zudem:

 

(Johannes 3:19-21)  Dies nun ist die Grundlage für das Gericht, daß das Licht in die Welt gekommen ist, aber die Menschen haben die Finsternis mehr geliebt als das Licht, denn ihre Werke waren böse. 20 Denn wer schlechte Dinge treibt, haßt das Licht und kommt nicht zum Licht, damit seine Werke nicht gerügt werden. 21 Wer aber das tut, was wahr ist, kommt zum Licht, damit seine Werke als solche offenbar gemacht werden, die in Harmonie mit Gott gewirkt worden sind.“

 

Es lohnt den Blick um tausend Jahre vorauszuwerfen, in einer Zeit, wo niemand sicher ist, ob wir am nächsten Monatsbeginn noch unsere Rechnungen bezahlen können, den Job haben, das Pensionsgeld einstreichen oder gar das Papiergeld wie schon so oft in der traurigen Menschheitsgeschichte seinen Wert verloren hat!

 

Wir wünschen Dir ein spannendes Studium über ein Thema, wo kaum jemand je darüber wirklich nachgedacht hat und doch so lebenswichtig ist!

 

Urs Martin Schmid

 

PS:  Wir sind mitten schon innerhalb der biblischen Festtage zur Feier des Ernteabschlusses. Gottes Festtage in der Endzeit sind von besonderer Bedeutung. Kennst Du sie und ihre Begründung?

 

Bereite Dich vor auf die kommenden Festzeiten im September und Oktober 2011 (Versammlung “Der Weg”)

Das  Trompetenfest (1. Tischri) beginnt am Abend des 28. September (Mittwoch), es dauert bis zum Anden des  29. September (Donnerstag). Versammlung: 09.00-11.30, 12.00 gemeinsames Mittagessen 

Der Versöhnungstag (10. Tischri) beginnt am Abend des 7. Oktober (Freitag), er dauert bis zum Abend des 8. Oktober (ein doppelter Sabbat). Es ist ein Tag der Trauer und des vollständigen Fastens. Versammlung: 09.00-11.30 

Das Laubhüttenfest (15.-22. Tischri) beginnt am Abend des 12. Oktober (Mittwoch), der 13. Oktober=2.Tag, es dauert bis zum Abend des 20. Oktober (Donnerstag). Der erste und letzte Tag sind heilige Sabbate: 09.00-11.30, Mittagessen um 12.00; die übrigen Tagen versammeln wir uns um 17.00 mit anschliessender gemeinsamer Mahlzeit.

 

Keinerlei Arbeit soll an diesen heiligen Sabbaten verrichtet werden, sie sind ein vollkommener Ruhetag für Jehova (2.Mo 20:8-10; 3.Mo 16:29)