Newsletter „DER WEG“ 6/05-4   Mai 2006

Neubearbeitung: 19.9.13

 

 

Aktuelles zur Endzeit:  6.5.4  Was sagt die Bibel über Beginn und Ende der grossen Drangsal?

 

   Jesus sprach von einer grossen Drangsal, wie es seit Anfang der Welt bis jetzt keine gegeben hat, als die Apostel ihn wegen der Zeichen seiner Wiederkehr befragten (Mat 24:3). Wann genau ist der Beginn dieser Periode und wodurch ist dies zu erkennen, damit wir gut darauf vorbereitet sein können? Was steht über das Ende jener „grossen Drangsal“ in den Schriften? Was ergänzen uns die Propheten und Apostel und Jünger zu Jesu Aussagen?

 

*** Rbi8  Matthäus 24:20-22 ***

Betet unablässig, daß eure Flucht nicht zur Winterzeit erfolge noch am Sabbattag; 21 denn dann wird große Drangsal sein, wie es seit Anfang der Welt bis jetzt keine gegeben hat, nein, noch wieder geben wird. 22 Tatsächlich, wenn jene Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Fleisch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen werden jene Tage verkürzt werden.

 

   Als Jesus von der „grossen Drangsal“ sprach wiederholte er Worte, welche bereits Jahrhunderte zuvor der Prophet Daniel erwähnte, wo er vom Aufstehen Michaels am Ende der „sieben Zeiten der Nationen spricht, während der „Zeit des Endes“ (Da 8:17) oder dem „Schlussteil der Tage“.

 

http://www.kunstkopie.de/kunst/luca_giordano/2-r41-b4-1655.jpg*** Rbi8  Daniel 12:1 ***

Und während jener Zeit wird Michael aufstehen, der große Fürst, der zugunsten der Söhne deines Volkes steht. Und es wird gewiß eine Zeit der Bedrängnis eintreten, wie eine solche nicht herbeigeführt worden ist, seitdem eine Nation entstanden ist, bis zu jener Zeit. Und während jener Zeit wird dein Volk entrinnen, jeder, der im Buch aufgeschrieben gefunden wird.

 

   Das Volk Daniels in der Endzeit sind all jene, die sich Jehova als der höchsten Autorität unterordnen und Jesus als den „Propheten gleich mir (Mose)“ anerkennen und sich ihm freiwillig unterordnen um all seine Gebote zu halten (Joh 14:21) und damit das „GESETZ des Glaubens“ erfüllen, das Jehova Moses gab! Das ist bestimmt nicht der Fall in der Namenchristenheit noch bei den Juden mit Ausnahme der „Ebioniten“, dem Judenchristen!

 

   Wenn Jesus (wie Gott Maria befahl ihren Sohn den “…“ zu nennen) alias Michael (sein Name im Himmel) aufsteht, so deswegen, weil er bisher zur Rechten Gottes sass! Das bestätigt die Offenbarung Kapitel 11, Verse 14 und 15, wo von Jesus erklärt wird, dass Jehova nun seine Feinde ihm unter die Füsse legt: „Das Königreich der Welt ist das Königreich unseres Herrn und seines Christus geworden, und er wird für immer und ewig als König regieren.“

 

image004

 

Dies ist es, was Erfüllung von Psalm 110 bedeutet:

 

(Psalm 110:1-4)

Der Ausspruch Jehovas an meinen Herrn ist:

Setze dich zu meiner Rechten,

Bis ich deine Feinde als Schemel für deine Füße hinlege.“  

2 Den Stab deiner Macht wird Jehova aus Zion senden, [indem er spricht:]

Schreite zur Unterwerfung inmitten deiner Feinde.“  

3 Dein Volk wird sich willig darbieten am Tag deiner Streitmacht.

In der Pracht der Heiligkeit, aus dem Schoß der Morgenröte

Hast du, Tautropfen gleich, deine Jungmannschaft.  

4 Jehova hat geschworen — und er wird es nicht bedauern —:

Du bist Priester auf unabsehbare Zeit [[auf ewig]]

Nach der Weise Melchisẹdeks!

 

"Wir sind Papst"   Die Streitmacht Michaels und die Streitmacht Jesu sind identisch, Ebenso das „Volk … das sich willig darbietet“, weil allein Jesus für sich diese Ehre in Anspruch nehmen kann, von der er selbst erklärte: Mir ist alle Gewalt im Himmel und auf der Erde gegeben worden.“ Es gibt nur einen Erzengel, selbst dann, wenn alle Päpste etwas anderes behaupten! (Jud 9) Beachten wir, dass Jesus sein eigenes „Volk“ hat, was auf ein Staatsgebilde hinweist. Paulus nennt es im Brief an die Kolosser das „Königreich des Sohnes seiner Liebe“ (Kol 1:13). Da Jesus zudem Hohepriester ist anerkennt dieses „Volk Jesu“ keine anderen Hohepriester, die ihm die Stellung streitig machen! Zudem stirbt Jesus nie mehr, wie er in der Offenbarung selbst dem Johannes offenlegt (Off 1:17, 18) und benötigt daher auch keinen Stellvertreter! Jedes Gebet, das an Jehova gerichtet ist in seinem Namen verspricht er zu erhören und selbst zu handeln! Das tönt nicht nach Stellvertreter, weder in Rom, noch New York noch in Salt Lake City usw.!

 

http://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2010/04/un-papst-paulii.jpg   Der Beginn der Endzeit hat sich aufgrund vorhergesagter Ereignisse bereits 1986 deutlich angemeldet! Es war das Friedensjahr der UNO und der Friedensgebete in Assisi! Paulus erwähnte, dass wenn sie „Frieden und Sicherheit“ ausrufen würden, sie plötzliche Vernichtung überfällt, wie eine Schwangere die Wehen! Von Jesu Tod im Jahre 33 u.Z. bis zur Vernichtung des jüdischen Systems im Jahre 70 u.Z. vergingen rund 37 Jahre und wie er vorhergesagt hat wurde der Tempel innerhalb „dieser Generation“ zerstört! Wir sind somit innerhalb der Zeitgrenzen die Jesus setzte!

 

*** Rbi8  1. Thessalonicher 5:1-5 ***

Was nun die Zeiten und die Zeitabschnitte betrifft, Brüder, braucht euch nichts geschrieben zu werden. 2 Denn ihr selbst wißt sehr wohl, daß Jehovas Tag genauso kommt wie ein Dieb in der Nacht. 3 Wann immer sie sagen: „Frieden und Sicherheit!“, dann wird plötzliche Vernichtung sie überfallen wie die Geburtswehe eine Schwangere; und sie werden keinesfalls entrinnen. 4 Ihr aber, Brüder, ihr seid nicht in Finsternis, so daß jener Tag euch so überfalle, wie er Diebe [überfallen] würde, 5 denn ihr alle seid Söhne des Lichts und Söhne des Tages. Wir gehören weder zur Nacht noch zur Finsternis.

 

Zeiten und Zeitabschnitte“ sind den „Söhnen des Lichts“ nicht unbekannt oder verborgen! Nur die Bibel wirft Licht auf diese Zusammenhänge, dazu jedoch müssen wir Gottes Wort mit grosser Aufmerksamkeit zuhören!

 

   Da wir bereits sehr nahe dieser Zeit des Höhepunkts der „grossen Drangsal sind, der durch die Aufrichtung von Gottes Königreich gekennzeichnet ist [B1], wollen wir weitere Details besprechen, welche die Propheten deutlich hervorhoben, die uns helfen werden ein noch genaueres Verständnis zu erlangen! 

 

(Vergleiche: Grobübersicht Zeitband Ablaufschema „Harmagedons Endgericht“)

 

image010

 

   Wen spricht der Engel Gabriel, der mit Daniel spricht, als mit „deinem Volk“ an? Die Juden Israels sind der festen Überzeugung, dass sie damit gemeint sind, Jehovas Zeugen behaupten, dass nur jene die ihnen angehören jenes Volk wären, der Papst schwört darauf, dass es ausschliesslich getaufte Katholiken sind die zur Ostermesse gingen und andere Religionsgruppen behaupten mit derselben Inbrunst Gottes Auserwählte zu sein. Was aber drücken die Bibelschreiber zu diesem Thema mit Klarheit aus?

 

   Jehova ist ein Gott der öfters in Rätseln spricht, aber gleichzeitig auch die Lösung des Rätsels erwähnt! Jesus sprach zum Volk nur in Gleichnissen, gab aber dessen Sinn seinen Getreuen, den Aposteln zu verstehen! Die Schriften fordern uns dazu auf, sie genau zu studieren, um vom wichtigsten Abgesandten Gottes eindeutige Antworten zu erhalten! Paulus und Johannes in der Offenbarung erhielt durch Visionen Einsicht, die sie uns übermittelten aber ebenso wie das Rätsel Daniels des Propheten erst in der „Zeit des Endes“ verstanden werden konnte!

 

   Wichtiger Hinweis 19.10.08:  Gemäss unserer damaligen Einsicht und Erwartung aufgrund der Übereinstimmung verschiedener grosser Zeichen mit den Vorhersagen Jesu wagten wir es erstmals exakte Daten für gegenwärtige und künftige Ereignisse zu nennen, stets aber mit der Einschränkung verbunden, dass auch die übrigen Ereignisse noch eintreffen müssten.

 

   Heute zeigt es sich, dass die Hauptereignisse am Ende nicht eingetroffen sind, somit auch die früheren „Zeichen“ und deren Identifizierung mit gewissen Fehlern behaftet sind! Sie dienen uns heute als Muster kommender Dinge, die es weiterhin zu erwarten gilt!

 

   Wir empfehlen dem Leser auf die logischen Zusammenhänge gemäss der Schrift zu achten, denn die Erfüllung mag sich verzögern, die Vorhersagen werden sich bestimmt als wahr erweisen!

 

   Mit Revision des Artikels vom 15.9.13 bringen wir neue Erkenntnisse und aktuelles Geschehen, was im Hinblick auf fortschreitende Erfüllung biblischer Vorhersagen hindeutet!

 

 

 

Inhaltsverzeichnis des Studienartikels

 

5.4     Was sagt die Bibel über Beginn und Ende der grossen Drangsal?.. 3

5.4.1           Das Gericht an der grossen Hure wird vollzogen werden! 3

5.4.1.1      Die bisherigen Ereignisse passen exakt in Gottes Raster des Ablaufs der Endzeit! 3

5.4.1.2      Die Logik im Ablauf der Ereignisse ist von Gott vorgegeben! Können wir sie herausfinden?. 4

5.4.1.3      Gott selbst gibt den Geist des Prophezeiens denen die umkehren! 4

5.4.1.4      Propheten die in der Zeit des Endes  falsches prophezeien. 5

5.4.1.5      Respekt zeigen vor jenen, welche in Gottes vertrauter Gruppe standen! 6

5.4.2           Gottes wahre Propheten gaben alle notwendigen Hinweise! Haben wir Vertrauen in die Heilige Schrift?. 8

5.4.2.1      Daniels Prophezeiung der 2300 Tagefrist setzt deutliche Limiten! Achtest du auf die Feinheiten?. 8

5.4.2.2      Daniels Prophetie zweifelsfrei auf die Zeit unmittelbar vor dem Ende dieses Systems gerichtet 9

5.4.2.3      Jesus eröffnete seinen Aposteln die Zeichen, worauf heute zu achten sind! 10

5.4.2.4      Sind von Jesus her Zeichen zu erwarten, welche die Aufrichtung von Gottes Königreich bestätigen?. 12

5.4.2.5      Die Apostel können die Zeichen der Endzeit selbst beobachten und bereiten sich auf die Hochzeit mit dem Lamm vor! 13

5.4.3           Babylons der Grossen“ Untergang hat einen Beginn und ein Ende! 15

5.4.3.1      Jesu Vorhersage zur Wiederkehr des Menschensohnes, ein Ereignis, das wie ein Blitz sichtbar wird. 15

5.4.3.2      An welchem Kadaver werden die Adler versammelt?. 16

5.4.3.3      Das abscheuliche Ding, „das Verwüstung verursacht“ steht an einem Ort, wo es nicht stehen sollte! 17

5.4.4           Die grosse Drangsal wird verkürzt! 18

5.4.4.1      Hat Irans Ankündigung in der Nacht vom 11.4.2006 im Klub der Atommächte zu sein etwas mit dem Gericht an Babylon der Grossen zu tun?. 18

5.4.4.2      Was bedeutet Jesu Vorhersage, dass die Tage der Drangsal verkürzt würden?. 20

5.4.4.3      Das Ende der Einsammlung der Menschernte wird mit dem Shofarhorn angekündigt: Die vier Winde der Zerstörung werden losgelassen. 20

5.4.4.4      Spötter mit ihrem Spott, die nach ihren eigenen Begierden vorgehen. 21

5.4.4.5      Jehovas Vorkehrung der nachträglichen Passahfeier 22

5.4.4.6      Wann preist die Menge im Himmel Jehova für den Vollzug des Gerichts?. 23

5.4.4.7      Die kleinen und grossen Sklaven, die Gott fürchten, sie preisen Gott für das vollstreckte Gericht an Babylon. 23

5.4.4.8      Gottes Krieg durch den „Reiter auf dem weissen Pferd 24

5.4.5           Die Zeit nach dem Gerichtstag gut zu nutzen wissen! 25

5.4.5.1      Wann endet die Aufgabe des Predigens?. 25

5.4.5.2      Solche die sich mit Glätte in die Christenversammlung einschleichen. 26

5.4.5.3      Eine unüberbrückbare Kluft, die von Gott her stammt 27


 

5.4                Was sagt die Bibel über Beginn und Ende der grossen Drangsal?

 

 

5.4.1          Das Gericht an der grossen Hure wird vollzogen werden!

 

5.4.1.1        Die bisherigen Ereignisse passen exakt in Gottes Raster des Ablaufs der Endzeit!

Die Prophezeiungen lassen sich in ein exaktes Schema einteilen, mit Beginn und Ende von bestimmten Zeitphasen! Das ist einfach zu verstehen, wenn wir an die Äusserungen des Engels in der Offenbarung denken, der von einer ersten bis zur siebten Trompete spricht, die jedes Mal das Ausgiessen einer bestimmten Plage beinhaltet.

 

Drei Hauptakteure werden im Bibelbuch Daniel während der Zeit des Endes deutlich unterschieden:

 

1)         Der König des Nordens, der ein letztes Mal den

2)         König des Südens herausfordert. Daniel spricht von einer veränderten Identität!

3)         Während jene beiden Mächte sich um Vorherrschaft bekämpfen richtet Jehova in Stille sein Königreich auf!

 

image012*** Rbi8  Daniel 2:44 ***

Und in den Tagen dieser Könige [[des „Königs des Nordens“ und des „Königs des Südens“]] wird der Gott des Himmels ein Königreich aufrichten, das nie zugrunde gerichtet werden wird. Und das Königreich selbst wird an kein anderes Volk übergehen. Es wird alle diese Königreiche zermalmen und [ihnen] ein Ende bereiten, und selbst wird es für unabsehbare Zeiten [[auf ewig]] bestehen

 

Gott selbst bestimmt „Zeiten und Zeitabschnitte“ und gibt herausragende Zeichen im Voraus bekannt, woran der Beginn, die spezifische Handlung jener Zeit und deren Ende zu erkennen sind!

 

*** Rbi8  Daniel 11:29 ***

Zur bestimmten Zeit wird er [[der Nordkönig]] zurückkehren, und er wird tatsächlich gegen den Süden kommen; aber es wird sich erweisen, daß es zuletzt nicht gleich ist wie zuerst.

 

http://www.eso.cidsnet.de/kalender.jpgDaniel berichtet von einer „bestimmten Zeit“. Im Kapitel 12 wird diese Zeit vom Engel Gabriel definiert und mit „dreieinhalb Zeiten“ oder dreieinhalb Jahren definiert, die am Tag Harmagedons enden! Da Gottes „Zeiten“ oder Jahre laut Seiner Definition am 1. Nisan (oder Abib) beginnen lässt, muss der Beginn der „bestimmten Zeiten“ zumindest auf den 1. eines der Mondmonate fallen (2. Mo 12:1, 2), das Ende dagegen auf den letzten Tag des 42. Monats, was dem 30. des Monats Elul entspricht. Aber Achtung: Der Monat Adar hat 29 Tage, was so oder so dem letzten Tag vor dem kommenden Neumond des Monats Tischri entspricht. Zudem gilt es zu beachten, dass alle zwei oder drei Jahre ein Schaltjahr folgt, das den Zusatzmonat Veadar vor dem Monat Adar beinhaltet!

 

Peter Schenk_pixelio.deDarum ist die Beachtung des Neumondfestes in der Endzeit erneut von hoher Wichtigkeit!

  

Worin besteht die von Daniel erwähnte Veränderung des Nordkönigs, „… daß es zuletzt nicht gleich ist wie zuerst“?

 

Bisher war doch im Kalten Krieg die Sowjetunion („Nordkönig“) der Herausforderer der USA („Südkönig“) und dessen Verbündeter. Exakt 1986, zum Beginn der „Zeit des Endes“ traten gravierende Veränderungen ein! Der polnische Papst Karol Wojtyla, Johannes-Paul II. unterstützte eine Revolution der Arbeiter durch die Gewerkschaft Solidarnosz unter Lech Walesa. Die Katastrophe in Tschernobyl am 26. April 1986 vergrösserte den Druck auf die Sowjetunion. Die Front in Afghanistan war ein tödlicher Fehler durch den erstarkten Widerstand der Taliban, die von den USA massive Unterstützung erhielten. Bin Laden begann seine Aktivität den Widerstand durch die Religionsschüler zu unterstützen und zu koordinieren! 

 

http://www.optimus-verlag.de/cover/9783941274877_Cover_front.jpgDiese Veränderung von regulärer Armee hin zum Terrorismus ist heute ein weltweites Phänomen. Was den Amerikanern in Vietnam der Guerillakrieg der Vietkong war, das war den Russen der religiös motivierte Widerstand in Afghanistan! Der Terrorismus wiederum ist heute eng mit religiösem Fundamentalismus verbunden und richtet sich gegen jedes Land, jede Art Institution! Deutlich ist die Hand des „Nordkönigs“ heute damit verbunden. Damit rücken die Religionen in den Mittelpunkt des Geschehens, welche die Offenbarung als Gesamtes als „Babylon die Grosse“ erwähnt! Die „bestimmte Zeit“, wo all dies geschehen soll, sie steht direkt mit den von Daniel geäusserten „Zeiten und Zeitabschnitten“ in Verbindung. Jesus nahm darauf Bezug, als ihn die Apostel nach seiner Wiederkehr und nach dem Zeichen dafür befragten.

 

(Matthäus 24:3)  Als er auf dem Ölberg saß, traten die Jünger allein zu ihm und sprachen: „Sag uns: Wann werden diese Dinge geschehen, und was wird das Zeichen deiner Gegenwart [[der Wiederkunft]] und des Abschlusses des Systems der Dinge sein?

 

Der „Abschluss des Systems der Dinge“ oder das „Ende der Welt“, wie andere Übersetzer es bezeichnen, steht somit in Verbindung zu vorhergesagten „Zeichen“, auf die es zu achten gilt! Das ist eine Aufgabe jeder Generation, wobei die Akkumulierung dieser „Zeichen“ auch die Gefahr einer Missdeutung beinhalten! Das darf kein Hinderungsgrund sein beständig danach Ausschau zu halten! Wer dagegen schläfrig wird oder behauptet „Der Herr bleibt noch aus“ kann leicht von den Ereignissen überrascht sein!  

 

Paulus nimmt im ersten Thessalonicherbrief Bezug darauf:

 

*** Rbi8  1. Thessalonicher 5:1-5 ***

Was nun die Zeiten und die Zeitabschnitte betrifft, Brüder, braucht euch nichts geschrieben zu werden. 2 Denn ihr selbst wißt sehr wohl, daß Jehovas Tag genauso kommt wie ein Dieb in der Nacht. 3 Wann immer sie sagen: „Frieden und Sicherheit!“, dann wird plötzliche Vernichtung sie überfallen wie die Geburtswehe eine Schwangere; und sie werden keinesfalls entrinnen. 4 Ihr aber, Brüder, ihr seid nicht in Finsternis, so daß jener Tag euch so überfalle, wie er Diebe [überfallen] würde, 5 denn ihr alle seid Söhne des Lichts und Söhne des Tages. Wir gehören weder zur Nacht noch zur Finsternis.

 

Paulus bringt das einleitende Ereignis, den Ruf „Frieden und Sicherheit“ mit Daniels „Zeiten und Zeitabschnitten“ in Verbindung! Jene, welche für den Ruf „Frieden und Sicherheit“ verantwortlich sind, sie wird „plötzliche Vernichtung“ überfallen! Der Einsatz der Religionen wirklich Frieden herzustellen zeigt sich als Illusion, da deren Götter sich doch gegenseitig widerstreiten!

 

Die Christen erwarten Jesu Wiederkehr nicht! Die Juden erwarten erst noch den Messias und die Muslime die Wiederkehr des verborgenen Imams, des Mahdi. YHWH und der dreieinige Gott der Juden sind Gegner des Allahs! Eindeutig steht gemäss Offenbarung Kapitel 17 und 18 „Babylon die Grosse“ im Zentrum der „plötzlichen Vernichtung“, wenn wir in Berechnung ziehen, dass jene „grosse Stadt“ (Off 16:19; 17: 17, 18; ) an „einem Tag“ in nur „einer Stunde“ gänzliche Vernichtung erfahren soll! „Wie schade, wie schade, du große Stadt, Babylon, du starke Stadt, denn in einer Stunde ist dein Gericht gekommen!“ (Off 18:10)

 

AbbDie UNO spielt dabei eine gewichtige Rolle, da sie die „Könige der Erde“ in sich vereint, die den Entscheid um des Friedens willen die Religionen als „Institution des Öffentlichen Rechts“ unter Bann zu stellen und aufzulösen wozu ein einziger grösserer religiös bedingter Terrorakt genügt, um den Bedrohungsfall gemäss Chapter 7 der UNO-Verfassung auszulösen! Der Zusammenschluss aller Religionen im WORLD COUNCIL OF RELIGIOS LEADERS wird dann zur tödlichen Falle für alle! Unter diesem Blickwinkel „Frieden und Sicherheit“, der wegen religiös-fundamentalistischer Bestrebungen beständig in Gefahr kommt scheinen die Bemühungen der Weltorganisation der Nationen eher auf den Blick in Glaskugel eines Hellsehers zu gleichen, wie wahre Kenntnis kommender Dinge zu verraten!

 

Söhne des Lichts“ suchen ihre Antworten zu den aufgeworfenen Fragen im Wort Gottes, das ja zu unserer Unterweisung aufgezeichnet wurde, auf uns, auf welche das „Ende der Systeme der Dinge“ gekommen ist. Paulus spricht im Brief an die Korinther in der Mehrzahl! All dies steht in Verbindung mit der Aufrichtung von Gottes „Königreich der (neuen) Himmel“, welches durch Satans System verhindert werden soll! (1.Kor 10:11)

 

$RMWO04P*** Rbi8  Daniel 2:44-45 ***

Und in den Tagen dieser Könige [[„Schlussteil der Tage“ des „Königs des Nordens“ und des „Südens“]] wird der Gott des Himmels ein Königreich aufrichten, das nie zugrunde gerichtet werden wird. Und das Königreich selbst wird an kein anderes Volk übergehen. Es wird alle diese Königreiche zermalmen und [ihnen] ein Ende bereiten, und selbst wird es für unabsehbare Zeiten bestehen; 45 wie du ja sahst, daß aus dem Berg ein Stein gehauen wurde, nicht mit Händen, und [daß] er das Eisen, das Kupfer, den geformten Ton, das Silber und das Gold zermalmte. Der große Gott selbst hat dem König bekanntgegeben, was nach diesem geschehen soll. Und der Traum ist zuverlässig, und seine Deutung ist vertrauenswürdig.“

 

Gottes Königreich in den Händen des Messias, Jesus, hat die Aufgabe alle Machtstrukturen zu beenden! Das alles geschieht nicht an einem einzigen Tag, sondern im Verlauf von dreieinhalb Jahren! Dramatische Ereignisse, welche die Welt in kürzester Zeit verändern, stehen uns bevor!

 

Warum können wir dies so deutlich erkennen? Weil Gottes Vorhersagen sich bisher als absolut „zuverlässig, und seine Deutung ... vertrauenswürdig“ erwiesen haben! (1.Kor 7:31)

 

image023

 

5.4.1.2        Die Logik im Ablauf der Ereignisse ist von Gott vorgegeben! Können wir sie herausfinden?

Der Evangelist und treue Gefährte des Apostels Paulus, der Arzt Lukas suchte schon im ersten Jahrhundert die Ereignisse rund um Jesus und dessen Aussagen in logischer Form zu ordnen! Es traf nicht ihn, in der Zeit zu leben, welche die Bibel als „Zeit des Endes“ deklariert! Wir aber, die es trifft, wir versuchen die Logik und Zusammenhänge aller Schriftstellen der Propheten, die zum Hauptthema schrieben, in ein Gesamtbild zu vereinen! Das war vor allem zu Beginn der Arbeit nicht leicht, da religiöser Hokuspokus und Mystizismus auch unseren Blick vorab trübten und die Arbeit erschwerten! Mit jedem Abwurf religiösen Ballasts stieg der Ballon der Erkenntnis leichter und höher und liess den Blick auf das Gesamtbild all der vielen Teilbilder klarer werden! Wir sollten somit die „völlig beglaubigten Tatsachen“ logisch ordnen und sie mit den Zeitzeichen verbinden, die Jesus erwähnte! Dadurch würde das Rätsel vollkommen gelüftet werden können, die „… wahre Erkenntnis wird überströmend werden“! (Da 12:4)

 

*** Rbi8  Lukas 1:1-4 ***

Da es viele unternommen haben, eine Darlegung der unter uns völlig beglaubigten Tatsachen zusammenzustellen, 2 so wie sie uns die überlieferten, die von Anfang an Augenzeugen und Diener der Botschaft wurden, 3 beschloß auch ich, weil ich allen Dingen von Anbeginn genau nachgegangen bin, sie dir, vortrefflichster Theophilus, in logischer Reihenfolge zu schreiben, 4 damit du die Gewißheit der Dinge völlig erkennst, über die du mündlich belehrt worden bist.

 

Wir sollen ebenso wie Theophilius die „Gewissheit der Dinge völlig erkennen“. Das ist mit harter Kopfarbeit verbunden! Eindeutig sollte das Geheimnis erst während der Zeit gelüftet werden können, wo die vorhergesagten Zeichen sich im Verlauf deutlich zeigen sollten!

 

*** Rbi8  Daniel 12:9-10 ***

Und er sagte weiter: Geh, Daniel, denn die Worte werden geheimgehalten und versiegelt bis zur Zeit des Endes. 10 Viele werden sich reinigen und sich weiß machen und werden geläutert werden. Und die Bösen werden bestimmt böse handeln, und gar keiner der Bösen [[Sünder]] wird [es] verstehen; die aber, die Einsicht haben, werden [es] verstehen.

 

http://www.signs-of-the-times.org/image/image/1520/madrid_bomb.jpgErst während der Zeit des Endes, die am 11. April 2004, exakt dreissig Tage nach den Attentaten von Madrid am 11. März ihren Anfang nahm, zu Beginn der Frist von 1290 Tagen lt. Daniel 12:11 [C3]. Der Zeitpunkt, um das Geheimnis vollkommen zu lüften war gekommen! Persönliche Reinigung, jeden Schmutz und Sauerteig von falscher Lehre und falscher Handlung von sich zu entfernen, eine tiefe Läuterung wäre Voraussetzung für wahre Einsicht!

 

In dieser Schlussfolgerung, dass die Attentate Beginn wären, wie jenen Terrorakten von New York und Washington täuschten wir uns, was wir offen eingestehen. Es gab aber durch den Versuch Geschehen mit Prophetie zu verbinden ein Muster jener Dinge, auf die es in Zukunft zu achten gilt!

 

5.4.1.3        Gott selbst gibt den Geist des Prophezeiens denen die umkehren!

Es ist bestimmt unsinnig zu glauben, dass die Zugehörigkeit zu einer der Religionen „Babylons der Grossen“ uns zur Erkenntnis führen könnte! Nicht umsonst sagt Jehova, dass sich deren „Sünden bis zum Himmel aufgehäuft“ hätten und sich das Volk, das Jesus zu eigen ist, sich daraus entfernen soll! Jehova hört nicht auf Ungerechte die Jesus deutlich wegen ihrer religiösen Heuchelei und ihren spiritistischen Taten verurteilt und deren Führer als gesetzlos einstuft! „Und doch will ich ihnen dann bekennen: Ich habe euch nie gekannt! Weicht von mir, ihr Täter der Gesetzlosigkeit.“ (Mat 7:21-23)

 

(Vergleiche Grafik: 9.5  Sauerteig in christlichen Organisationen)

 

*** Rbi8  Offenbarung 18:4-8 ***

Und ich hörte eine andere Stimme [[nicht jene Gottes; jene des Hohepriesterkönigs Jesus, der Erzengel Michaels]] aus dem Himmel sagen: Geht aus ihr hinaus, mein Volk [[]], wenn ihr nicht mit ihr teilhaben wollt an ihren Sünden und wenn ihr nicht einen Teil ihrer Plagen empfangen wollt. 5 Denn ihre Sünden haben sich aufgehäuft bis zum Himmel, und Gott hat ihrer Taten der Ungerechtigkeit gedacht. 6 Erstattet ihr so, wie sie selbst erstattet hat, und tut ihr doppelt soviel, ja doppelt die Zahl der Dinge, die sie tat; in den Becher, in den sie ein Gemisch tat, tut doppelt soviel Gemisch für sie. 7 In dem Maße, wie sie sich verherrlichte und in schamlosem Luxus lebte, in dem Maße gebt ihr Qual und Trauer. Denn in ihrem Herzen sagt sie beständig: ‚Ich sitze als Königin, und Witwe bin ich nicht, und ich werde niemals Trauer sehen.‘ 8 Darum werden an einem Tag ihre Plagen kommen, Tod und Trauer und Hungersnot, und sie wird gänzlich mit Feuer verbrannt werden, denn Jehova Gott, der sie gerichtet hat, ist stark.

 

Niemand der religiösen Lügen mehr Aufmerksamkeit schenkt wie dem geschriebenen Wort kann das Rätsel erkennen und lösen! Wir können nicht Teil der Lüge sein und die Lüge gleichzeitig offenlegen! „Babylon die Grosse“ muss ja der Vernichtung zugeführt werden, weil dies Gottes Gerichtsentscheid darstellt! Das wird mit harten Plagen verbunden sein, die bereits mit dem Ausgiessen der „ersten Schale“ mit Gottes Grimm 1986 ihren Anfang nahm! [Aa] Die Zeit ihrer Witwenschaft kam, als Jehova sie mit der Aufrichtung von Gottes Königreich [B1] vollkommen verworfen hatte! Nun steht der „eine Tag“ in kurzer Zeit bevor, wo sie gänzlich mit Feuer verbrannt werden wird! [B2>-<B3]

 

Jehova zeigt die beiden sich entgegengesetzten Verhaltensweisen: Jene die sich an Gottes Wort klammern und dadurch zur Erkenntnis gelangen und all jene, welche sich an menschliche Aussagen, falsche Prophetie und auf „falsche Christusse“ verlassen!

 

image029*** Rbi8  Sprüche 1:23-33 ***

Kehrt um bei meiner Zurechtweisung. Dann will ich euch meinen Geist hervorsprudeln lassen; ich will euch meine Worte bekanntgeben. 24 Weil ich gerufen habe, ihr euch aber ständig weigert, ich meine Hand ausgestreckt habe, aber keiner da ist, der achtgibt, 25 und ihr fortfahrt, all meinen Rat unbeachtet zu lassen, und ihr meine Zurechtweisung nicht angenommen habt, 26 werde auch ich meinerseits bei eurem eigenen Unheil lachen, ich werde spotten, wenn das, wovor ihr erschreckt, kommt, 27 wenn wie ein Sturm das kommt, wovor ihr erschreckt, und euer eigenes Unheil so wie ein Sturmwind herankommt, wenn Bedrängnis und schwere Zeiten über euch kommen. 28 Zu jener Zeit werden sie mich ständig rufen, aber ich werde nicht antworten; sie werden mich unablässig suchen, aber sie werden mich nicht finden, 29 darum, daß sie Erkenntnis gehaßt und die Furcht Jehovas nicht erwählt haben. 30 Sie haben meinen Rat nicht angenommen; sie haben all meine Zurechtweisung mißachtet. 31 Somit werden sie von der Frucht ihres Weges essen, und sie werden sich von ihren eigenen Ratschlägen sättigen bis zum Überdruß. 32 Denn die Abtrünnigkeit der Unerfahrenen ist das, was sie töten wird, und die Sorglosigkeit der Unvernünftigen ist das, was sie vernichten wird. 33 Was den betrifft, der auf mich hört, er wird in Sicherheit weilen und nicht beunruhigt sein wegen des Unglücks Schrecken.“

 

Wir müssen auf Gottes Rat hören und dessen Zurechtweisung annehmen! Dies bedingt die Denkweise zu ändern und von schlechten Handlungen zu lassen! Wer dies versäumt muss am vorgegebenen Zeitpunkt sehen, dass er vergeblich zu Gott um Schutz und Hilfe fleht! All die falschen Götter die Menschen sich aufgehäuft haben vermögen am Tag der Urteilsvollstreckung nicht zu retten! Gott selbst sagt an, dass er über die lacht, welche ihn zuvor nicht ernst genommen haben und keine Gottesfurcht zeigten!

 

Christen aber, welche Gottes Rat und Jesu Worte ausführten, sie werden frei von Schrecken bleiben!

 

5.4.1.4        Propheten die in der Zeit des Endes  falsches prophezeien

Es gibt nicht zwei verschiedene Formen, wie die Endzeit „interpretiert“ werden könnte! Gott weiss die Dinge mit absoluter Genauigkeit und gibt durch seine Propheten unmissverständlichen Rat!

 

Wer versuchte das Rätsel vor seiner Zeit zu lösen war bisher allerdings auf Interpretation angewiesen! Darin haben sich die drei amerikanischen Endzeitreligionen sich gegenseitig den Rang abgelaufen, um sich als „falsche Propheten“ zu profilieren: Die Mormonen (Joseph Smith), die Adventisten (Ellen G.White-Harmon) und Jehovas Zeugen (Charles Taze Russell)! Sie versuchten alle drei den Beginn der Endzeit zu berechnen und kamen auf wirklich phantasievolle und äusserst widersprüchliche Resultate! Es fehlte dabei nicht auf ägyptische Mythologie zurückzugreifen!

 

Aber erst wenn die vorhergesagten Ereignisse einzutreten beginnen, dann können jene die darauf geachtet haben die Zusammenhänge deutlich und klar erkennen! Das war aber ein oder gar mehrere Jahrhunderte zuvor nicht möglich! Die „wilden Tiere“ der Endzeit zeigten sich erst im Verlauf des zwanzigsten Jahrhunderts!

 

Religionen versuchen uns an sich zu binden und geben uns Scheinwahrheiten zu offenen Fragen, die uns vielleicht momentan zu befriedigen vermögen! Wenn aber die vorhergesagten Ereignisse innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens nicht eintreffen, so kommt Enttäuschung und Ernüchterung! Da dieselben Religionspropheten ihre Fehler erkennen versuchen sie diese zu vertuschen und gar durch „heller leuchtendes Licht“ zu erklären! Sie können dadurch aber nicht jene zurückgewinnen, welche sich enttäuscht abwenden, ohne zu erkennen, dass es ihre eigene Leichtgläubigkeit war, die sie in die Irre zur Lüge hin führen liess! Religion war, ist und bleibt bis zum Ende Gimpelfang und dient der Macht und dem finanziellen Nutzen einiger weniger!

 

Gottes wahre Propheten mussten immer und immer wieder dieselben Warnungen aussprechen die zeigen, dass jeder Einzelne selbst für sich Verantwortung trägt! Niemand sollte sich blind an andere hängen, aufgrund von aufgepeitschten Gefühlen und täuschenden Worten! All dies steht im Zusammenhang mit Gesetzesverletzung, mit Gottlosigkeit und Götzendienst. Viele erkennen die menschlichen Götzen hinter der religiösen Fassade  nicht! Jeremia musste die Nation Juda vor der babylonischen Invasion warnen. Dieselben Worte gelten sowohl der heutigen Nation Israel wie der Christenheit:

 

Der Prophet Jeremias - Sistina*** Rbi8  Jeremia 7:8-11 ***

Seht, ihr setzt euer Vertrauen in täuschende Worte — es wird bestimmt von gar keinem Nutzen sein. 9 Kann man etwa stehlen, morden und Ehebruch begehen und falsch schwören und dem Baal räuchern und anderen Göttern nachgehen, die ihr nicht gekannt hattet 10 und ihr wollt herkommen und vor mich treten in diesem Haus, über dem mein Name genannt worden ist, und wollt sprechen: ‚Wir werden gewiß befreit werden‘ ungeachtet all dieser verübten Abscheulichkeiten? 11 Ist denn dieses Haus, über dem mein Name genannt worden ist, in euren Augen eine bloße Räuberhöhle geworden? Siehe, ich selbst habe [es] auch gesehen“ ist der Ausspruch Jehovas.

 

Wer sein Vertrauen in die täuschenden Worte heutiger Kirchenführer setzt, die doch Reichtum bis zum Himmel aufhäufen und jede Art Gesetzlosigkeit in ihren Reihen akzeptieren, der gleicht jener Generation Jeremias, die nicht auf Jehova hören wollten, sondern ihren Führern weiterhin Vertrauen schenkten, obwohl die Eroberer 607 v.u.Z. unter Nebukadnezar bereits vor den Toren Jerusalems lagerten verkündeten jene, dass Frieden und Sicherheit kommen würden! Die Stadt war umzingelt und Jeremia wurde durch die eigenen Führer eingekerkert! Trotzdem erwies es sich, dass er Gottes wahrer Prophet war! Bedenken wir hier, was die Offenbarung über die „zwei Zeugen“ erklärt, welche die Ausmessung des geistigen Tempels der Endzeit verkünden müssen!

 

http://www.rockies.net/~spirit/images/samarwell.jpgDieser geistige Tempel, in welchem Christen vor Jehova treten, ist ihr vorab ihr Verstand, durch den sie Gott mit Wahrheit und Geist anbeten sollen! „Wißt ihr nicht, daß der Leib von euch der Tempel des in euch [wohnenden] heiligen Geistes ist, den ihr von Gott habt? Auch gehört ihr nicht euch selbst, denn ihr seid um einen Preis erkauft worden. Auf jeden Fall verherrlicht Gott in dem aus euch [bestehenden] Leibe.“ (1.Kor 6:19, 20) Kirchengebäude haben keinerlei Nutzen vor Gott, hatte Jesus der Samaritanerin am Brunnen von Sychar deutlich gemacht (Joh 4:20-26)

 

Dass verhärtete, unreine Herzen von Religionsangehörigen bei Gott keinen Widerhall erzeugen, dies war schon vor der Zerstörung Jerusalems und seines Tempels in den Tagen Nebukadnezars so! Jehova warnte Israel durch Jeremia, der zu jenem Volk und dessen Führern reden musste! 

 

*** Rbi8  Jeremia 7:27-28 ***

Und du sollst alle diese Worte zu ihnen reden, aber sie werden nicht auf dich hören; und du sollst ihnen zurufen, aber sie werden dir nicht antworten. 28 Und du sollst zu ihnen sagen: ‚Das ist die Nation, deren Volk der Stimme Jehovas, seines Gottes, nicht gehorcht hat und nicht Zucht angenommen hat. Die Treue ist entschwunden, und sie ist weggetilgt worden von ihrem Mund.‘

 

Jenes Volk Israel hatte sein Herz wiederum verhärtet, wie damals in der Wildnis, wo Jehova sie während vierzig Jahren weilen liess, um sie wegen ihres Unglaubens und ihrer Hartherzigkeit hinzustrecken! Jeremia klagte die falschen Propheten seiner Tage an, die behaupteten, dass Gott weder Gutes noch Schlechtes unternehmen würde, obwohl er exakt das Zweite durch seine getreuen Propheten äusserte!

 

*** Rbi8  Jeremia 23:16-20 ***

Dies ist, was Jehova der Heerscharen gesagt hat: „Hört nicht auf die Worte der Propheten, die euch prophezeien. Sie veranlassen, daß ihr nichtig werdet. Die Vision ihres eigenen Herzens ist das, was sie reden — nicht aus dem Mund Jehovas. 17 Sie sprechen immer wieder zu denen, die keinen Respekt vor mir haben: ‚Jehova hat geredet: „Frieden werdet ihr haben.“Und [zu] jedem, der im Starrsinn seines Herzens wandelt, haben sie gesagt: ‚Kein Unglück wird über euch kommen.‘ 18 Denn wer hat in der Gruppe der Vertrauten Jehovas gestanden, daß er sein Wort sehe und höre? Wer hat seinem Wort Aufmerksamkeit geschenkt, daß er es höre? 19 Siehe! Der Windsturm Jehovas, Grimm selbst, wird gewiß ausgehen, ja ein Wirbelsturm. Auf das Haupt der Bösen wird er niederwirbeln. 20 Der Zorn Jehovas wird sich nicht wenden, bis er ausgeführt und bis er verwirklicht haben wird die Gedanken seines Herzens. Im Schlußteil der Tage werdet ihr mit Verständnis darauf achten.

 

Der „Schlussteil der Tage“ der Christenheit ist angebrochen! Wenn Gott sein eigenes, durch ihn auserwähltes Volk nicht schonte, wie könnte er seinen Zorn vor den Handlungen der Christenheit abwenden die ihren eigenen Erlöser Jesus offen missachtet? Die Nation Israel lehnt ihren eigenen Messias bis heute ab! Gott aber kennt jene, die Ihm und seinem Sohn treu ergeben sind!

 

(Vergleiche Grafik: 3.2  Menschenernte der Erde ergibt „neue Himmel und neue Erde“)

 

image037

 

5.4.1.5        Respekt zeigen vor jenen, welche in Gottes vertrauter Gruppe standen!

Auch in der Zeit vor Gottes Gericht an den Religionen und am System sind dieselben Stimmen gut vernehmlich, die erklären: „Jehova hat geredet: ‚Frieden werdet ihr haben.Und [zu] jedem, der im Starrsinn seines Herzens wandelt, haben sie gesagt: ‚Kein Unglück wird über euch kommen.‘“ (Jer 23:17) All die unterschiedlichen christlichen Religionsgruppen und Sekten prophezeien, was sie sich in ihrem Herzen und durch ihre Form der Berechnung vom Kommen des Gerichtstages Gottes zurecht gelegt hatten! Gottes Wort aber, das Er durch seine vertraute Gruppe der wahren Propheten, durch Jesus und die zwölf Apostel geredet hat wird sich bestimmt bewahrheiten! Jene die „Frieden und Sicherheit“ ausgerufen haben werden ihren Untergang finden! Sie zeigen keinen Respekt vor Gott und seiner Vorhersage durch Seine Propheten!

 

(Vergleiche Zeitband: Zeitband Biblische Schriften, Bündnisse, Prophetie)

 

Bedenken wir, dass in der Zeit kurz vor dem Ende die zerstörerischen vier Winde zurückgehalten werden, bis zum Abschluss der Versiegelung des Überrests der 144.000 Mitkönige! [B2g] Erst danach werden diese zerstörerischen Winde (gr: pneuma; heb: rúach = Geist, Wind) losgelassen! Dies steht deutlich im Zusammenhang mit der „grossen Drangsal“.

 

*** Rbi8  Offenbarung 7:1-4 ***

Danach sah ich vier Engel an den vier Ecken der Erde stehen und die vier Winde [[gr: pneuma; heb: rúach = Geist, Wind, Hauch, Odem]] der Erde festhalten, damit kein Wind [[oder Geist]] über die Erde oder über das Meer oder über irgendeinen Baum wehe [[„hauche“]]. 2 Und ich sah einen anderen Engel vom Sonnenaufgang heraufkommen, der ein Siegel des lebendigen Gottes hatte; und er rief mit lauter Stimme den vier Engeln zu, denen gewährt war, die Erde und das Meer zu beschädigen, 3 und sagte: Beschädigt nicht die Erde noch das Meer, noch die Bäume, bis wir die Sklaven unseres Gottes an ihrer Stirn versiegelt haben.“

4 Und ich hörte die Zahl derer, die versiegelt waren, hundertvierundvierzigtausend, versiegelt aus jedem Stamm der Söhne Israels

 

Johannes erhielt die Visionen mit Sicherheit in hebräischer Sprache! Wahrscheinlich zeichnete er sie auch in dieser Sprache auf! Die Kopien der sieben Sendschreiben aber waren wahrscheinlich bereits in Griechisch. Da das hebräische Wort „rúach“ wie auch das griechische Wort „pneuma“ verschiedene Bedeutungen haben u.a. Wind oder Geist (Engel) bedeuten können, aber im Zusammenhang von Engeln geredet wird erscheint die Übersetzung mit „Wind“ keinen Sinn zu geben, sehr wohl aber „Geist“! Es geht um den Einsatz der Engel am Tag Harmagedons und der Urteilsvollstreckung an all denen, die kein Zeichen zum Überleben „an ihrer Stirn tragen“ (Hes 9:2-4)

 

http://www.martinus.at/batthyany/Resources/batthyanybild2.jpegHier spricht die Bibel klar und deutlich von der Auswahl der letzten, des Überrests, welche der Gruppe der 144.000 angehören werden, welche die Erde mit Jesus und den Aposteln zusammen regieren werden! Das ist somit relativ kurze vor dem Abschluss! Religionen, die ihre „Heiligen“ oder „Gesalbten“ aus eigener Gerechtigkeit erwählen oder gar dem Einzelnen überlassen ob er nun zu den „Auserwählten“ gehöre handeln gegen den „Richter der ganzen Erde“ und greifen ihm zuvor!

 

(Vergleiche Grafik: 9.4  Alte und neue „Himmel“ und „Erde“)

 

Obwohl die Christenheit als Gesamtes sich von Gott entfernt hat, ihren Besitzer Jesu durch ihre Handlungen leugnen, so halten sich doch viele Menschen an die göttlichen GESETZE und achten Jesu Gebote! Am Tag des Gerichtes [B2], wo Jesus Schafe von den Böcken trennt, bilden diese „Schafe“ eine „grosse Volksmenge, die kein Mensch zu zählen vermag“. (Off 7:9) Erst danach erfolgt die Auswahl derer, welche die „Vollzahl“ der 144.000 bilden werden innerhalb der „grossen Volksmenge“. Das geschieht nach der „Hochzeit des Lammes“, wo sich die frühauferstandenen Apostel (Php 3:11 Fn NWÜ gr. exanástasin) auf ihre zwölf Richterthrone setzen dürfen:

 

(Matthäus 19:28)  Jesus sprach zu ihnen: „Wahrlich, ich sage euch: In der Wiedererschaffung, wenn sich der Menschensohn auf seinen Thron der Herrlichkeit setzt, werdet auch ihr selbst, die ihr mir nachgefolgt seid, auf zwölf Thronen sitzen und die zwölf Stämme Israels richten.

 

Jedem der zwölf Apostel werden je 12.000 Erstlinge zugeteilt, welche das „Israel Gottes“ die „Nation aus Priestern und Königen“ bilden, weil sie Jehova in allem Gehorsam waren! (Off 7:5-8) „Und nun, wenn ihr meiner Stimme genau gehorchen und meinen Bund wirklich halten werdet, dann werdet ihr bestimmt mein besonderes Eigentum aus allen [anderen] Völkern werden, denn die ganze Erde gehört mir. Und ihr, ihr werdet mir ein Königreich von Priestern und eine heilige Nation werden.‘ Dies sind die Worte, die du zu den Söhnen Israels sprechen sollst.“ (2.Mo 19:5, 6)

 

Viele von jenen sind in kleinen Versammlungen über die ganze Erde zerstreut, die Gottes Königreich sehnlich herbeiwünschen! Sie gleichen Inseln inmitten eines aufgewühlten Meeres! „Treue und verständige Sklaven“ teilen ihnen täglich ihre Ration geistiger Speise aus! Sie haben Jesu Gebot Jünger zu machen ernst genommen und sich dadurch angesprochen gefühlt. Sie benötigten keine Kirchenstruktur wie die Religionen „Babylons der Grossen“, um ihrem Haupt Jesus direkt Gehorsam zu leisten! Sie wussten, dass Jesus zurückkehren würde und das Werk des Einsammelns in seiner Hand liegt, nicht in der Hand von Menschen, sondern von Jesu Engeln! (Mat 24:45; 28:19, 20)

 

*** Rbi8  Matthäus 13:39-43 ***

Die Ernte ist ein Abschluß eines Systems der Dinge, und die Schnitter sind Engel. 40 So, wie nun das Unkraut zusammengelesen und im Feuer verbrannt wird, so wird es beim Abschluß des Systems der Dinge sein. 41 Der Menschensohn wird seine Engel aussenden, und sie werden aus seinem Königreich alle Dinge herauslesen, die Anlaß zum Straucheln geben, und Personen, die gesetzlos handeln, 42 und sie werden sie in den Feuerofen werfen. Dort wird [ihr] Weinen und [ihr] Zähneknirschen sein. 43 Zu jener Zeit werden die Gerechten so hell leuchten wie die Sonne im Königreich ihres Vaters. Wer Ohren hat, höre zu!

 

Gerecht ist nur der, welcher Gottes Gebote hält und lehrt! Gott widersteht jenen falschen Propheten der Endzeitreligionen, die nie den wirklichen Versuch unternahmen, die Logik der Vorhersagen Gottes wirklich zu entziffern und in ein klares, verständliches Ablaufschema einzubetten!

 

image041

 

Wenn aber jemand diese Aufgabe wahrnahm und innerhalb einer jener Religionen Babylons dies zu tun versuchte, so war er bestimmt schon bald geächtet und wurde an den Rand oder ausserhalb jener Religionsorganisation gedrängt! Niemals dulden chronische Lügner und Ignoranten jene, welche deren dummdreiste Lügen mittels der Wahrheit aufzudecken versuchen! Jeremia bringt Gottes Standpunkt auf den Nenner:

 

*** Rbi8  Jeremia 23:30 ***

„Darum siehe, ich bin gegen die Propheten“, ist der Ausspruch Jehovas, „diejenigen, die meine Worte wegstehlen, ein jeder von seinem Gefährten.“

 

Das wahre Verbrechen jener lügenhaften Propheten ist es, dass sie Gottes Wort verdrehen, gewisse Teile verheimlichen, welche ihnen zur Gefahr werden, weil dadurch deutlich die Unwahrheit ihrer Aussagen ans Licht kommen! Sie stehlen förmlich Gottes Worte weg! Dies alles aber lässt in den Herzen vieler Menschen Raum für vielerlei Zweifel offen und erzeugt einen Hunger nach Wahrheit! Amos bringt Jehovas Worte zu jenen, die die Worte verdreht haben:

 

*** Rbi8  Amos 8:11-12 ***

Siehe! Es kommen Tage‘, ist der Ausspruch des Souveränen Herrn Jehova, ‚und ich will einen Hunger in das Land senden, einen Hunger, nicht nach Brot, und einen Durst, nicht nach Wasser, sondern die Worte Jehovas zu hören. 12 Und sie werden bestimmt vom Meer bis zum Meer wanken und vom Norden sogar bis zum Sonnenaufgang. Sie werden ständig umherschweifen auf der Suche nach dem Wort Jehovas, aber sie werden [es] nicht finden.

 

http://www.manfred-gebhard.de/Selbsterkenntnis.jpgWer nach Gottes Wort ausserhalb der Schriften sucht, der wird es nicht finden! Jesus warnte vor „falschen Christussen“, was „falsche Gesalbte“ bedeutet, die in jener Zeit vor dem Ende sagen würden:

 

*** Rbi8  Matthäus 24:23-26 ***

Wenn dann jemand zu euch sagt: ‚Siehe! Hier ist der Christus‘ oder: ‚Dort!‘, glaubt es nicht. 24 Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten aufstehen und werden große Zeichen und Wunder tun, um so, wenn möglich, selbst die Auserwählten irrezuführen. 25 Siehe! Ich habe euch im voraus gewarnt. 26 Wenn man daher zu euch sagt: ‚Siehe! Er ist in der Wildnis‘, geht nicht hinaus; ‚Siehe! Er ist in den inneren Gemächern‘, glaubt es nicht.

 

Jesu Warnung erfolgte frühzeitig und wiederholt! Seine Nachfolger sollten auf das aufgezeichnete Wort achten und nicht menschlichen, „falschen Propheten“ nachfolgen! Was aber ist, wenn jeder jener „falschen Propheten“ sich als wahrhaftig bezeichnet, aber alle anderen als falsch? Nun, wer eifrig die Schrift studiert, der merkt schon bald, wo grosse Widersprüche sind!

Jesu Erscheinen ist weder am Gerichtstag [B2], noch am Tag der Hochzeit des Lammes [B2e] mit sichtbaren Zeichen verbunden! Der „männliche Sohn“, der die Erde „mit eisernem Stab hüten“ wird, Jesus, als Hauptrepräsentant des eben „geborenen“ „Königreiches der (neuen) Himmel“ wurde nach dessen Aufrichtung mittels Auferweckung der Apostel erneut zum Himmel entrückt! Der „Reiter auf dem weissen Pferd“ muss doch als Erzengel Michael bis zum Endsieg von dort aus handeln! Jesus verrichtet seine Arbeit bis zu seiner endgültigen Wiederkehr am Tag des „Abendessen der Hochzeit des Lammes“ [Bb; a1; BbB] aus dem himmlischen Bereich heraus, in Zusammenarbeit mit seinen Engeln (Heb 1:6).

 

(Vergleiche Grafik: Erntefeiern zum Abschluss der Menschenernte)

 

*** Rbi8  Offenbarung 12:5-6 ***

Und sie gebar einen Sohn, einen Männlichen, der alle Nationen mit eisernem Stab hüten soll. Und ihr Kind wurde entrückt zu Gott und zu seinem Thron. 6 Und man sie [[die „Braut, die Frau des Lammes“ (Off 21:9) die Apostel nach der Früh-Auferstehung]] dort tausendzweihundertsechzig Tage ernähre.

 

An der gesetzten Frist von eintausendzweihundertsechzig Tagen [B] ändert allerdings nichts! Gott hält sich an seinen Zeitplan, bis sein Sohn allen Menschen offenbar gemacht werden wird durch sein Eingreifen in Harmagedon! [B3] „Zeiten und Zeitabschnitte“, welche die Propheten im Auftrage Gottes äusserten, sie müssen sich erfüllen! Gott wird sich auch darin als wahrhaftig erweisen: Er kann nicht lügen! (Tit 1:1)

 

Da solche Menschen mit geistigem Hunger von Religion zu Religion wanken sind sie nie in der Lage befriedigende Antworten zu finden! Die Wahrheit der einen Religionsgruppe erzeigt sich als die Lüge der anderen! Keine versucht vollkommen unabhängig allein nach Wahrheit in der Bibel zu suchen, sondern alle klammern sich zuerst an die Aussagen ihrer Gründungsväter! Alle kopieren in der einen oder anderen Form die Katholische Kirche und bauen eine Kirchenstruktur auf! Hohe Mitgliederzahlen waren ihnen stets wichtiger wie Reinheit der Versammlungen und unverfälschte Lehre! Durchsäuerung war die Folge!

 

(Vergleiche Grafik: 4.3  Durchsäuerung der Versammlung Gottes)

 

image047

 

Genau das versuchte Jesus von Anfang an zu unterbinden: „Erhöht euch nicht über einander!

 

image049Selbsterhöhung würde zum Fall werden! Jeder in der Christenversammlung hatte dieselbe Aufgabe: Jünger zu machen und sie zu belehren! Die Apostel würden nur eine beschränkte Zeit verbleiben, bis „das Ganze“, die vollständigen inspirierten Schriften gekommen wären.

 

(Vergleiche Grafik: 9.4  Sauerteig in christlichen Organisationen)

 

*** Rbi8  1. Korinther 13:9-10 ***

Denn wir erkennen teilweise, und wir prophezeien teilweise; 10 wenn aber das Vollständige gekommen ist, wird das Teilweise weggetan werden.

 

Seit Ende des ersten Jahrhunderts, mit Vollendung der Schriften des Johannes im Jahre 98 u.Z., ist „das Vollständige“ vorhanden! Keine weitere himmlische Information war mehr notwendig! Jeder konnte sich anhand der Schriften während aller Jahrhunderte orientieren!

 

(Vergleiche Grafik: 9.2  Gottes Kommunikationskanal)

 

 

5.4.2          Gottes wahre Propheten gaben alle notwendigen Hinweise! Haben wir Vertrauen in die Heilige Schrift?

 

5.4.2.1        Daniels Prophezeiung der 2300 Tagefrist setzt deutliche Limiten! Achtest du auf die Feinheiten?

Daniel spricht an mehreren Stellen im Kapitel 8 von der „Zeit des Endes“ (Da 8:17) vom „Schlussteil der Strafankündigung“ und der „bestimmten Zeit des Endes“ (Da 8:19). Im Vers 23 wird dies mit den Diadochennachfolgern nach dem Tod Alexanders des Grossen verbunden, wobei die ursprünglichen vier Generäle, die das Reich unter sich aufteilten, schlussendlich im „Südreich“ der Ptolemäer und im „Nordreich“ der Seleukiden endeten. Über Jahrhunderte weg waren es stets zwei sich um die höchste Macht buhlende Reiche: Heute die führende Weltmacht Anglo-Amerika als „König des Südens“ und der kommunistische Block aus „König des Nordens“ mit ihren alliierten und annektierten Gebieten sich in Stellvertreterkriegen messen!

 

image051Daniel spricht zudem vom „Schlussteil ihres Königreiches“. Im Verlauf der wechselhaften Geschichte waren es stets Nachfolgereiche, die den Kampf um die Vorherrschaft weiterführten! An deren Ende würde „ein König grimmigen Gesichts“ aufstehen, der doppelsinnige Reden versteht, der mächtig wird und auf verwunderliche Weise Verderben verursacht. Da jener  sich gegen den „Fürsten der Fürsten“ erhebt, womit der Christus Jesus gemeint ist, spricht der Prophet von der letzten Schlacht, den Johannes in der Offenbarung als den „Reiter auf dem weissen Pferd“, der himmlische Jesus als Engelfürst Michael in Harmagedon seinen Feind besiegen wird! (Da 10:13) Am Ende des Kapitels 11 vom Buch Daniel wird die dominierende Weltmacht „zur Zeit des Endes“ mit dem „König des Südens“ identifiziert. Die Offenbarung ihrerseits, die denselben Zeitabschnitt mit weiteren Details beschreibt, stellt den „Südkönig“ als ein „zweihörniges wildes Tier“ dar, das „aus der Erde“ hochsteigt. (Da 8:23-25; Off 19:19, 20)

 

(Vergleiche Grafik: Biblische Symbole)

 

Wer die Informationen aus Daniel mit jenen der Offenbarung vervollständigt, der erhält somit ein recht klares Bild des Ablaufs der Geschehnisse, der handelnden Parteien und der Örtlichkeiten!  

 

*** Rbi8  Daniel 8:11-12 ***

Und bis zum Fürsten des Heeres [[dem Anführer der Christen, dem Papst: Paulus will doch, dass wir die „ganze Waffenrüstung“ von Soldaten Christi tragen]] tat es [[das kleine Horn Anglo-Amerika]] groß, und das beständige [Opfer] wurde von ihm weggenommen, und die feste Stätte seines Heiligtums wurde niedergeworfen. 12 Und ein Heer [[von Christen]] selbst wurde allmählich übergeben, zusammen mit dem beständigen [Opfer], wegen der Übertretung; und es warf die Wahrheit fortgesetzt zur Erde, und es handelte und hatte Gelingen.

 

image053Das „kleine Horn, das ständig grösser wurde“, von dem Daniel im Kapitel 7 berichtet lässt sich geschichtlich eindeutig mit Anglo-Amerika identifizieren. Es entstand als Potenz aus dem zerfallenden römischen Reich durch das immer machtvolle Grossbritannien. Daniel sah zuvor in einer Vision ein besonders furchteinflössendes, viertes „wildes Tier“ aus dem Meer aufstehen! Diesem entstammte das „kleine Horn“, eines der annektierten Königreiche: England (Da 7:3, 7, 8)

 

Die sechste der sieben Potenzen, Rom, das schreckliche „wilde Tier“ übernahm als Nachfolger in der Reihe der „Könige des Südens“, des ursprünglichen Ptolemäerreiches Ägypten, durch Verheiratung von Julius Cäsar mit Kleopatra, damit die Rolle des herrschenden „Südkönigs“. England als nördlichste Provinz des römischen Reiches wurde nach dem Zerfall Roms zu einer Weltmacht und blieb zudem in enger Verbindung mit seiner ehemaligen Kolonie, den Vereinigten Staaten von Amerika. Dies wird durch Daniel deutlich als das „kleine Horn“ das grösser wurde herausgestellt! In der Offenbarung wird dieselbe Potenz dann als „zweihörniges wildes Tier“ erwähnt.

 

Die „Übertretung, die Verwüstung verursacht“, die Daniel erwähnte, sie hat mit der Unterzeichnung der Kirchenführer eines Vertrages zur Erhaltung und Sicherung des Friedens und der weltweiten Sicherheit durch dreizehn unterschiedlichen Glaubensfamilien vor der UNO zu tun. Das Vertragswerk wurde am World-Peace-Summit am 28. bis 31. August 2000 in Neu York angenommen [Fb, A1].

 

image055Es geht dabei um eine schwere Übertretung gegen Gottes Bund mit Jesus und seinen Nachfolgern, eine Sünde wider das göttliche Recht, welche Folgen haben muss! Das Ende dieser Übertretung seitens der Christenheit wird die Zerstörung „der Heiligen“ sein, die ihren Taufbund verrieten, indem sie sich das Kennzeichen des „wilden Tieres“, die „666“ geben liessen, was mit „Anbetung“ respektive Unterordnung unter ein anderes „Haupt“ als Jehova und Christus bedeutet. Keine Frage, dass dem so ist, wenn wir nur schon das Logo ansehen, wo dreizehn „Sterne“ oder „Planeten“ um die „Sonne“ der UNO herumkreisen! Wer sich die Mühe nimmt die Gründungsakte zu studieren und die Konstitution etwas studiert findet diese Unterordnung und „Anbetung“! Das Bibelbuch Daniel wie die Offenbarung des Johannes bestätigen sich darin gegenseitig!

 

(Offenbarung 13:16-18)  Und es [[das zweihörnige „wilde Tier“ Anglo-Amerika]] übt auf alle Menschen einen Zwang aus, auf die Kleinen und die Großen und die Reichen und die Armen und die Freien und die Sklaven, daß man diesen auf ihrer rechten Hand oder auf ihrer Stirn ein Kennzeichen anbringe 17 und daß niemand kaufen oder verkaufen könne, ausgenommen jemand, der das Kennzeichen hat, den Namen des wilden Tieres oder die Zahl seines Namens. 18 Hier kommt es auf Weisheit an: Wer Verstand hat, berechne die Zahl [[ziehe in Rechnung]] des wilden Tieres, denn sie ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.

 

Die Zahl „sechs“ bedeutet Unvollkommenheit, etwas Monströses, etwas inkomplettes, die „sieben“ dagegen Vollständigkeit, abgeschlossen, beendet wie die sieben Schöpfungstage oder Tage der Woche!

 

image057

Moses hatte deutlich gewarnt, jenem Engel und Mittler Jehovas zu gehorchen, der in der Wolke und Feuersäule Israel begleitete, der später zur Erde gesandt wurde um als Mensch durch Maria geboren zu werden.

 

*** Rbi8  2. Mose 23:20-21 ***

Siehe, ich sende einen Engel vor dir her, um dich auf dem Weg zu bewahren und dich an den Ort zu bringen, den ich bereitet habe. 21 Nimm dich in acht seinetwegen, und gehorche seiner Stimme. Benimm dich nicht rebellisch gegen ihn, denn er wird eure Übertretung nicht verzeihen; denn mein Name ist in ihm.

 

Der Herrscher der Linie des „Südkönigs“, der grosse Macht innerhalb der Christenheit ausübt, er führt einen Krieg, der in Wirklichkeit gegen die Aufrichtung von Gottes Königreich durch Jesus gerichtet ist! Er vereint die Könige der Erde nach Harmagedon hin. Die Gewalt dazu erhält er von Satan. Er konzentriert die Geldmacht in seinen Händen mit der er alles zu steuern weiss! (Off 16:15; 19:11, 19).

 

*** Rbi8  Offenbarung 13:7 ***

Und es wurde ihm [[dem zweihörnigen „wilden Tier“]] gewährt, mit den Heiligen Krieg zu führen und sie zu besiegen, und es wurde ihm Gewalt gegeben über jeden Stamm und [jedes] Volk und [jede] Zunge und [jede] Nation.

 

Kein Zweifel, Anglo-Amerika ist der siebte und letzte Kopf des siebenköpfigen und zehnhörnigen „wilden Tieres“ der UNO. Entscheide, gegen wenn durch die UNO kriegerisch vorgegangen wird werden durch Washington und London massgeblich bestimmt! Es geht um den Machtanspruch über die gesamte Menschheit, die Jehova seinem Gesalbten, dem Messias in Aussicht gestellt hat! Die „Neue Weltordnung“ und „Globalisation“, die Insider als Gruppe, welche die Fäden für den „Gott dieses Systems“ in eine bestimmte Richtung ziehen: Dieses sind dabei Schlüsselbegriffe der „alten Himmel“, die schon bald vergehen werden! (Ps 2; 110; Off 5:11, 12)

 

Weltbank-Insider packt aus über Korruption und die Federal Reserve [1]

 

http://www.yoice.net/blog/wp-content/uploads/2013/05/druckerpresse-fed-c-david-dees.jpgNach Angaben der von Fachleuten überprüften Studie, die die erste globale Untersuchung der Besitzstruktur in der Weltwirtschaft war, formen transnationale Unternehmen eine “gigantische Krawattenschleifenstruktur”. Dabei liegt die wesentliche Kontrolle in den Händen eines “eng verwobenen Kerns von Finanzinstitutionen”. Die Forscher beschrieben diesen Kern als ein “wirtschaftliches Supergebilde”, was politische Entscheidungsträger und Forscher vor wichtige Herausforderungen stellt. Selbstverständlich sind die Implikationen für die allgemeine Bevölkerung ebenfalls enorm.

“Die Gruppe aus der Züricher Studie, über die wir sprechen – das ist die Federal Reserve; es gibt noch mehr Teile, aber es ist praktisch die Federal Reserve”, erklärte Hudes. “Die Federal Reserve dominiert die Weltwirtschaft, indem sie geheime, miteinander verwobene Institutionen benutzt und jeden terrorisiert, der es geschafft hat, aufzudecken welche Rolle sie eigentlich spielt und wie sie Leute in Schlüsselpositionen bringt, damit sie dann einen Freifahrtschein bekommt.”

Die Mächte des Finanzkapitalismus hatten ein langfristiges Ziel, und zwar nichts weniger als die Erschaffung eines weltweiten Systems zur finanziellen Kontrolle, welches sich in privaten Händen befinden und die politischen Systeme jedes Landes und jeder Volkswirtschaft als Ganzes kontrollieren sollte”, schrieb Professor Quigley, der aber nicht mit der Geheimhaltungsagenda dieser Gruppe übereinstimmte. “Dieses System sollte auf eine feudalistische Art und Weise geführt werden, und zwar über die Zentralbanken der Welt, welche durch geheime Abkommen, die bei regelmäßigen privaten Treffen und Konferenzen entstünden, in gemeinsamer Übereinstimmung agieren würden. An der Spitze dieses Systems war die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel in der Schweiz, eine Bank in Privatbesitz, die von den Zentralbanken der Welt kontrolliert wird, die wiederum auch private Unternehmen sind.”

“Wir werden ein bereinigtes Finanzsystem haben, darauf läuft es hinaus. Aber in der Zwischenzeit werden diejenigen, die nicht wussten, dass das System manipuliert wurde, es noch herausfinden”, sagte sie. “Wir werden ein neues internationales Finanzsystem kreieren. Es wird eine neue Welt werden, in der die Menschen wissen, was passiert – keine geheime Deals in Hinterzimmern, so etwas wird es nicht mehr geben. Wir werden neue Medien haben, wenn die Menschen nicht länger kontrolliert und dominiert werden wollen, wovon ich ausgehe.” …

 

„… daß niemand kaufen oder verkaufen könne, ausgenommen jemand, der das Kennzeichen hat, den Namen des wilden Tieres oder die Zahl seines Namens … „

 

Nicht nur die Wirtschaft und das Finanzsystem sind manipuliert, genauso auch Politik und Religion! Drahtzieher war, ist und bleibt bis Harmagedon Satan der Teufel! (Lu 4:5-8) Gemeinsam machen die UNO als politisches Instrument Satans und das WCRL (World Council of Religious Leaders) als religiöses Gebilde Jesus und dem Königreich des Vaters den Platz streitig! Jesus kündigte an, dass seine eigenen Vertreter in Wirklichkeit seine Wiederkehr hassen und zu vereiteln suchen! Er erklärt aber auch, was mit jenen geschehen wird: „Im übrigen, diese meine Feinde, die nicht wollten, daß ich König über sie werde: Bringt sie her, und schlachtet sie vor mir.“ (Lu 19:27)

 

papst-neue-welt-ordnung-eine-religionDie heute religiös-rhetorische bitte: „Dein Reich komme!“ wird durch die menschliche Lösung in Form der UNO als Friedensbringerin für die Menschheit ersetzt. Anführer ist dabei das Papsttum, wie dies aus den Friedensgebeten am 27. Oktober 1986 in Assisi [Fa; Aa] deutlich hervorging! Die Katholische Kirche hat dadurch innerhalb „Babylons der Grossen“, dem Weltreich der Religionen, die Führungsrolle ergriffen! Was nun bald folgen wird, ist die Zerstörung dieses mystischen Gebildes, das die ganze Erde mit ihrem Spiritismus in die Irre führte. Dies ist als göttliches Gericht für Abtrünnigkeit zu verstehen! „Darum werden an einem Tag ihre Plagen kommen, Tod und Trauer und Hungersnot, und sie wird gänzlich mit Feuer verbrannt werden, denn Jehova Gott, der sie gerichtet hat, ist stark.“ (Off 18:8)

 

(Vergleiche: Zeitband Ablaufschema „Harmagedons Endgericht“)

 

*** Rbi8  Daniel 8:13-14 ***

Und ich hörte schließlich einen gewissen Heiligen reden, und ein anderer Heiliger sprach dann zu dem Betreffenden, der redete: Wie lange wird die Vision von dem beständigen [Opfer] und von der Übertretung, die Verwüstung verursacht, dauern, um sowohl [die] heilige Stätte [[Jerusalem???]] als auch [das] Heer [[Christenheit]] zu Dingen der Zertretung zu machen? 14 Daher sagte er zu mir: Bis zu zweitausenddreihundert Abenden [und] Morgen; und [die] heilige Stätte wird gewiß in ihren rechten Zustand gebracht werden.“

 

Vor dem Ende des Ablaufs der Frist von 2300 „Abenden und Morgen“, also wirklichen Tagen, sollte die „heilige Stätte“ „in ihrem rechten Zustand“ gebracht werden! Laut der Prophezeiung von Sacharja ist es Jesus, als „Spross“, der den geistigen Tempel fertigstellen wird! Nur durch den Christus kommt wahrer Friede, weil alle die er auserwählt seine Gebote halten, das GESETZ Jehovas auf ihre Herzen geschrieben steht!

 

 (Sacharja 6:12, 13)  Und du sollst zu ihm sagen: ,Dies ist, was Jehova der Heerscharen gesprochen hat: „Hier ist der Mann, dessen Name ‚Sproß‘ ist. Und von seiner eigenen Stelle aus wird er sprossen, und er wird gewiß den Tempel Jehovas bauen. 13 Und er selbst wird den Tempel Jehovas bauen, und er seinerseits wird Würde tragen; und er soll sich setzen und auf seinem Thron herrschen, und er soll ein Priester auf seinem Thron werden, und es wird sich erweisen, daß der Rat des Friedens selbst zwischen ihnen beiden ist.

 

Es ist wohl kaum anzunehmen, dass die religiösen Führer die heute die Stellung Jesu als „Stellvertreter“ Einnehmen von der Rückkehr begeistert sind! So werden sie alles unternehmen, dass ihre Gläubigen die wahren Zusammenhänge nie herauszufinden vermögen! Jesus bildet kein Teil eines dreieinigen Gottes, so sehr dies die Religionsführer auch behaupten und ihn als GOTT anbeten! Paulus beschreibt wie kommende Wirklichkeit die alle Religionen totzuschweigen vereinbarten!

 

(1. Korinther 15:24-28)  Als nächstes das Ende [[der Frist von Daniel von 1335 Tagen [[Bb1; e1]], wenn er seinem Gott und Vater das Königreich übergibt, wenn er Regierungen von aller Art und alle Gewalt und Macht [[in der Schlacht Harmagedons]] zunichte gemacht hat. 25 Denn er muß als König regieren, bis [Gott] alle Feinde unter seine Füße gelegt hat. 26 Als letzter Feind wird der Tod zunichte gemacht. 27 Denn [Gott] „hat alle Dinge seinen Füßen unterworfen“. Wenn er aber sagt, daß ‘alle Dinge unterworfen worden sind’, ist offenkundig der ausgenommen, der ihm alle Dinge unterworfen hat. 28 Wenn ihm aber alle Dinge unterworfen sein werden, dann wird sich auch der Sohn selbst dem unterwerfen, der ihm alle Dinge unterworfen hat, so daß Gott allen alles sei.

 

Man kann Paulus nicht falsch verstehen, man kann aber die Lügenhaftigkeit der christlichen Führer deutlich erkennen und jeder ehrliche und gerechte Christ wird sich angewidert abwenden! Gott duldet keine Lüge und keinen andern „GOTT“ neben sich! Das erste Gebot ist und bleibt intakt auch dann, wenn man durch Theologen 3 zu 1 erklärt! Jeder kann es nachprüfen, dass erst seit den Konzil von Nicäa, 325 u.Z. Jesus zu „GOTT“ erklärt wurde, weil Kaiser Konstantin dies so wollte. erst 381 u.Z. wurde am Konzil von Konstantinopel der „Heilige Geist“ zum dritten „GOTT“ erklärt. Dabei kopierte man Trinitäten die schon bei allen Heidenvölkern existierten!

 

Dass Jesus „ein Gott“ oder ein Mächtiger ist aber im Rang unter Jehova steht ist doch deutlich aus Jesu eigenen Worten zu erkennen: „Und Jesus trat herzu und redete zu ihnen, indem er sprach: „Mir ist alle Gewalt im Himmel und auf der Erde gegeben worden.“ (Mat 28:19)

 

Ja, in Zukunft sind „Hoherpriester“ und „König der Könige“ in der Person Jesu hier auf der Erde als höchste Amtsmacht vereint und nicht wie heute in Konkurrenz zueinander! Der „Spross aus Isaï“ wurde vom Gott der „Himmel der Himmel“ aus Verwalter der ganzen Erde gesetzt, der Herr Jesus! Sein „Königreich des Sohnes seiner Liebe“ ist es, das nicht vergehen wird und alle Macht wird nach Harmagedon hin zum „Israel Gottes“ kommen!

 

image067
 

Die Adventisten glauben, dass diese von Daniel erwähnte Frist von „Tagen und Nächten“ 2300 Jahre wären, die 457 v.u.Z. begannen und angeblich 1844 endeten. Jehovas Zeugen haben ihre eigene Version, bei der die gegenüber Nebukadnezar erwähnten „sieben Zeiten“ 7 x 360 Tage = 2520 Tage als Jahre bedeuten sollen. Diese begannen laut C.T. Russell bei Nebukadnezars Zerstörung des Tempels in Jerusalem und endeten laut Interpretation des „Propheten“ mit Aufrichtung von Gottes Königreich im Oktober 1914. Beide irrten gewaltig! Sie konnten es zu jenem Zeitpunkt auch gar nicht verstehen!

 

Während die 2300 Tage tatsächlich Tage sind gilt dies nicht für die „sieben Zeiten“! Die Zahl „sieben“ im Falle der „sieben Zeiten der Nationen“ bedeutet dies „Vollständigkeit“, ohne exakte Jahreszahl! Diese „Zeit der Nationen“ endet, wenn die Bosheit und Heuchelei „der Herrscher dieser Finsternis“ ihren Höhepunkt erreicht und ohne Gottes Eingreifen „kein Fleisch gerettet“ würde! (Mat 24:20-23) Beide Religionen versuchten das Ende aufgrund von Zahlenkalkulationen herauszufinden. Beide haben sich dabei als „falsche Propheten“ erwiesen.

 

5.4.2.2        Daniels Prophetie zweifelsfrei auf die Zeit unmittelbar vor dem Ende dieses Systems gerichtet

 

image069 Daniel erschrak über diese beängstigende Ankündigung! „Sein Volk“ Israel wäre ja davon betroffen! Daniel allerdings verstand vieles noch nicht! Er sollte als Sprachrohr Gottes in der Strafankündigung gegen die Mächtigsten der Erde dienen und ihnen den Geschichtsverlauf von Anfang an vorhersagen! Der Engel Gabriel, der Daniel die Mitteilungen überbrachte aber beruhigte ihn und sprach davon, dass dies alles erst eine ferne Zukunft betreffen würde: „Die Zeit des Endes“. Offensichtlich betrifft es die Zeit in der wir heute leben! Er sagte Daniel vorher, dass er zu jener Zeit zu seinem Los „aufstehen“ würde, sprach somit vom selben Ereignis, das in der Offenbarung als „erste Auferstehung“ beschrieben wird. Daniel wird gewiss unter den künftigen Regenten der Erde sein mit all seiner Erfahrung! [Bb](Off 20:6). 

 

*** Rbi8  Daniel 12:12-13 ***

Glücklich ist, wer harrt und wer die eintausenddreihundertfünfunddreißig Tage erreicht!

Und was dich selbst betrifft, geh dem Ende entgegen; und du wirst ruhen, aber du wirst aufstehen zu deinem Los am Ende der Tage.“

 

Seit jener Zeit ruht Daniel im Todesschlaf! (Mat 9:23-26; Lu 8:51-56; Joh 11:23, 24) „Das Ende der Tage“ bedeutet das Ende des Systems Satans, wo er direkt über Gottes Volk durch die von ihm kontrollierten Nationen Gewalt ausübt! Es markiert den Beginn der Herrschaft von Gottes Königreich über die ganze Erde. Wenn Jesus dem Vater das Königreich der 144.000 Priesterkönige übergibt ist „GOTT allen alles“! (1.Kor 15:25-28) Die vom Engel beschriebene Zeitphase von 1335 Tagen [C4] markiert somit einen wichtigen Zeitabschnitt!

 

Dessen Beginn wird gekennzeichnet durch das „Aufstellen des abscheulichen Ding, das Verwüstung verursacht“ am Anfang der 1290 Tagefrist (Da 12:11), somit dreissig Tage vor Jesu Wiederkehr und dieses „abscheuliche Ding“ wird zudem „an heiliger Stätte“ stehen! Jesus braucht in seiner Ankündigung über die Zeichen der Endzeit diese Begriffe, was zeigt, dass das Ende der 2300 Tagefrist während den letzten dreieinhalb Jahren der „grossen Drangsal“ liegt! 

 

Im Jahre 2004 waren wir überzeugt, dass ein weiteres grosses Zeichen seitens Satan geschehen war: Die Attentate in Madrid [Ba] die mit dem „aufstellen des abscheulichen Dings, das Verwüstung verursacht“ verknüpft sind. Das seinerseits musste dreissig Tage vor dem Ende der Zeit der „zwei Zeugen“ [A; A1-B1] stattfinden!

 

(Vergleiche: Zeitband Wiederkehr Jesu und Beginn des „Tages des Herrn“)

 

Dies war, wie wir annahmen, ein stichhaltiger zusätzlicher Beweis, dass sich die vorhergesagten Zeichen exakt durch die dazu bestimmten Parteien erfüllen und sich die vorausbestimmten „Zeiten und Zeitabschnitte“ durch diese deutlichen Zeichen zweifelsfrei bereits im Voraus identifizieren liessen. Damit schien das Geheimnis Daniels und der Offenbarung inzwischen weitgehend entschlüsselt zu sein! Das sollte gemäss dem Engel ja erst „während“ jener Zeit möglich werden, der Zeitperiode, kurz bevor und während „Michael aufsteht“ [B1]. Wie sonst könnten jene die im „Licht wandeln“ entsprechend den Vorgaben handeln? Sie lassen sich nicht durch „falsche Propheten“ blenden, welche den deutlichen Bibeltexten ihre eigene Logik aufzuzwingen versuchen! (Da 12:1, 3, 4, 9, 10; Joh 12:35, 36; Eph 5:6-9)

 

*** Rbi8  Daniel 8:17 ***

So kam er neben meinen Standort, doch als er kam, erschrak ich, so daß ich auf mein Angesicht fiel. Und er sagte dann zu mir: Versteh, o Menschensohn, daß die Vision für die Zeit des Endes ist.“

 

http://www.manfred-gebhard.de/Hure20und20tier202.jpgDie Zeit des Endes des Machtgerangels um die höchste Position im Königreich der Menschheit ist somit aufgrund der Vorhersagen und der „Zeichen“ auszumachen, nicht aufgrund skurriler Berechnungen. Es geht zudem um eine göttliche Strafankündigung von einer vorherbestimmten Dauer! Diese Strafankündigung ergeht vorab an „Babylon die Grosse“, zuerst deren Führer, dann gegen die Religionen und am Ende gegen die gottentfremdeten Nationen  (Da 4:17).

 

*** Rbi8  Daniel 8:19 ***

Und er sprach weiter: Siehe, ich lasse dich wissen, was im Schlußteil der Strafankündigung geschehen wird, denn es ist für die bestimmte Zeit des Endes.

 

Gott selbst bestimmte diese „Zeit des Endes“ und bringt sie mit dem Höhepunkt an Übertretung göttlich festgesetzter Grenzen in Verbindung! Der menschliche Machtmissbrauch richtet sich gegen all jene, die Gottes Anerkennung bis zum Ende behalten! Jene Getreuen widerstehen diesem System, bilden nicht Teil davon! Daniel spricht vom Untergang des aus „Heiligen bestehenden Volkes“, der Christenheit. Heiligung haben all jene in der Taufe erhalten. Dass sie vom Taufbund abfallen ist eine andere Sache.

 

*** Rbi8  Daniel 8:23-25 ***

President George W. Bush stands with Russian President Vladimir Putin and Former President George H.W. Bush after Putin's arrival at Walker's Point in Kennebunkport, Maine, Sunday, July 1, 2007. White House photo by Eric DraperUnd im Schlußteil ihres Königreiches, während die Übertreter ihre Taten zur Vollendung bringen, wird ein König aufstehen, der grimmigen Gesichts ist und doppelsinnige Reden versteht. 24 Und seine Kraft soll mächtig werden, aber nicht durch seine eigene Kraft. Und auf verwunderliche Weise wird er Verderben verursachen, und er wird sich gewiß als erfolgreich erweisen und wirksam handeln. Und er wird tatsächlich Mächtige ins Verderben bringen, auch das aus [den] Heiligen bestehende Volk [[Christenheit]]. 25 Und seiner Einsicht gemäß wird er auch bestimmt Trug in seiner Hand gelingen lassen. Und in seinem Herzen wird er großtun, und während [eines Zustands der] Sorglosigkeit wird er viele ins Verderben bringen. Und gegen den Fürsten der Fürsten wird er aufstehen, aber ohne Hand wird er zerbrochen werden.

 

Die zusätzliche Hebelwirkung erreicht Präsident Bush durch die UNO! In der Endschlacht Harmagedons richtet sich der überhebliche „Südkönig“ selbst gegen den „Fürsten der Fürsten“, gegen Jesus, indem er ihm den Anspruch auf die Herrschaft über die ganze Erde streitig macht! Die Politiker („Könige“) der Erde kommen ihm dabei mittels der UNO zur Hilfe!

 

*** Rbi8  Daniel 8:26 ***

Und das hinsichtlich des Abends und des Morgens Gesehene, das gesagt worden ist: Es ist wahr. Und du deinerseits halte die Vision geheim, denn sie ist noch für viele Tage.“

 

Wir können den Visionen die Daniel sah vertrauen! Sie werden sich als wahre Prophetie erweisen! Unsere Einschätzung des Tagesgeschehens mag da und dort mit Fehlern behaftet sein, im Rückblick aber wird sich Gottes Weisheit und Vorhersicht als unfehlbar erweisen! Wo wir uns mit dem Beginn irren, da bleibt trotzdem das Ablaufschema intakt: Es verschiebt sich auf der Zeitachse nach rechts und erheischt erneut volle Aufmerksamkeit beim Eintreffen dessen, was Jesus im Folgenden beschreibt!

 

5.4.2.3        Jesus eröffnete seinen Aposteln die Zeichen, worauf heute zu achten sind!

Was uns heute besonders interessieren mag ist das nächste zu erwartende Ereignis von Satans Seite her: Der Beginn der „grossen Drangsal“! Wiederum muss dies ein deutliches Zeichen sein, auf das wir achten sollen! Es steht in Verbindung mit Flucht, wie uns Jesus deutlich warnte! Die in den Prophezeiungen enthaltene Logik gibt uns zusätzliche Hinweise!

 

image075 *** Rbi8  Matthäus 24:3 ***

Als er auf dem Ölberg saß, traten die Jünger allein zu ihm und sprachen: Sag uns: Wann werden diese Dinge geschehen, und was wird das Zeichen deiner Gegenwart [[Wiederkunft; Ankunft]] und des Abschlusses des Systems der Dinge sein?

 

Jesu erste „Ankunft“ [B1] wird mit „Abschluss des Systems der Dinge“ oder „Ende der (alten) Welt“ und ihrer Herrschaftsform verbunden! [B] Jesus gab eine ganze Liste von Zeichen bekannt, die alle direkt mit seiner Wiederkehr in Verbindung stehen würden! Er beginnt mit der Zeit davor, somit während der Phase der „zwei Zeugen“ Darunter sind Kriege, Erdbeben, Seuchen und Hunger die herausragendsten.

 

Erstaunlich ist für viele Menschen die Erkenntnis, dass alle diese herausragenden Zeichen der Endzeit von Satan her stammen, also im Zusammenhang mit Gottes und Jesu Feinden stehen! Sie sind es, welche die Aufrichtung von Gottes Königreich mit allen Mitteln zu verhindern suchen! Hierbei spielt „der falsche Prophet“ eine herausragende Rolle, weil er ein selbsterrichtetes, usurpiertes Königreich an der Stelle des von Gott errichteten anbietet! Durch geschickten Irrtum verursacht er Abfall! Religion und ihr „falscher Prophet“ stellt einen der zwei „Berge“ oder hierarchisch organisierten Gebilde dar, zu dem nicht geflohen werden sollte! Der andere „Berg“ symbolisiert die Politik, das Mitverantwortung übernehmen für die Schieflage der Welt. (Sach 4:6, 7; 8:3; 14:4, 5)

 

http://de.wfp.org/sites/default/files/u68/home_graph_3.jpgFehlende Nahrungsmangel haben höhere Preise zufolge von Spekulation zur Folge: Beides fördert interne Konflikte, Bürgerkriege! Hunger und Bürgerkriege sowie zwischenstaatliche Auseinandersetzungen sind ihrerseits Grundlage für die Zunahme von Seuchen! Durch Hunger wegen Mangelerscheinungen und durch Kriegsverletzungen geschwächte Körper erkranken schneller! Alles wirkt förderlich, damit die Abwärtsspirale sich schneller und schneller dreht! Jeder fünfte Erdbewohner lebt heute in absoluter Armut!

 

Die „grosse Drangsal“, auf die das System direkt hinwirkt, sie ist das Resultat der Missherrschaft der Mächtigen und Reichen dieses Systems, das die Welt auf den selbst verursachten Kollaps zusteuert! Gottes Wort warnt deutlich davor, auf menschliche Konzepte zu vertrauen, welche im Gegensatz zu Gottes deutlich geäusserten Willen stehen! Die Schere öffnet sich weiter und weiter zwischen Hyperreichen und Ärmsten und die Mittelklasse ist beständig grösseren Druck ausgesetzt! Habsucht regiert die Welt! „Ertötet daher die Glieder eures Leibes, die auf der Erde sind, in bezug auf Hurerei, Unreinheit, sexuelle Gelüste, schädliche Begierde und Habsucht, die Götzendienst ist. Dieser Dinge wegen kommt der Zorn Gottes.“ (Kol 3:5, 6)

 

*** Rbi8  Psalm 62:9 ***

Ja, die Söhne des Erdenmenschen sind ein Dunst,

Die Menschensöhne sind eine Lüge.

Wenn auf die Waage gelegt, sind sie alle zusammen leichter als ein Dunst.

 

http://www.muellner-elektronik.at/luegenallereligionen/images/BuchCover2.jpgDie Waage bedeutet Gericht! Lüge hat vor Gott keinerlei Wert, kein Gewicht! Das Gericht über das gesamte System Satans ergibt, dass die Menschheit als Ganzes auf Unwahrheit aufbaut, dass sie direkt auf die Selbstvernichtung hinsteuert. Sie hat den ganzen Planten und seine vielfältige Schöpfung Gottes durch ihre Unvernunft in Gefahr gebracht! (Off 11:18) Wo die Grundlage schon eine Lüge ist, dass sich Leben per Zufall in der Evolution entwickelt habe, da ist das gesamte Lehrgebäude darüber auf Sand errichtet! Im kommenden Sturm wird es nicht standhalten! (Ps 14:1)

 

(Vergleiche Grafik: 1.3  Haus der Weisheit)

 

Darum richtet die gesamte Bibel ihr Augenmerk auf die wahre Grundlage, Jehova als Schöpfer und Normengeber. Nur was mit Gottes erklärtem Willen im Einklang steht wird weiterhin Bestand haben!

 

*** Rbi8  Psalm 118:7-8 ***

Es ist besser, Zuflucht zu Jehova zu nehmen,

Als auf einen Erdenmenschen zu vertrauen.

 

Im Bibelbuch der Offenbarung wird deutlich davor gewarnt, zu den „wilden Tieren“ der Regierenden oder zu deren „Bild“, der Vereinigung der Religionsführer Zuflucht zu suchen! Weder die hohen hierarchischen „Berge“ der Politik noch jene der Religion bieten sichere Zuflucht! Beide werden von Gottes Urteil schon bald eingeholt werden!

 

(Vergleiche Grafik: 6.4  Endgericht von Harmagedon: Beendigung aller Machtstrukturen)

 

http://www.cicero.de/sites/default/files/field/image/30666790.jpg*** Rbi8  Psalm 146:2-3 ***

Setzt euer Vertrauen nicht auf Edle

Noch auf den Sohn des Erdenmenschen, bei dem es keine Rettung gibt.

 

Eine Kombination von Ursache und Wirkung lässt in der Endzeit das Ganze, zerbrechliche, hochkomplexe System aus dem vorgegebenen Kurs laufen. Die Macht der Mächtigen und die widersprüchlichen Konzepte ihrer Weisen werden sich unter dem Druck der Umstände gegenseitig widersprechen und sich gegenseitig bekämpfen. Jede Autorität trägt ihr Wasser auf die eigene Mühle! Das gesamte Sicherheitskonzept des Westens zeigt sich heute schon gegenüber einer Handvoll Terroristen als unfähig und ruiniert sich durch die überbordenden Sicherheitsmassnahmen selbst! Statt das Übel an der Quelle zu bekämpfen, die himmelschreiende Ungerechtigkeit, wird mit gewaltigen Mitteln gegen die Auswirkung vorgegangen und die Ungerechtigkeit nur noch gemehrt! Die Demokratie richtet sich wie die Revolutionen gegen ihre eigenen Väter! Daniel der Prophet hatte Recht, als er unter Gottes Einfluss König Nebukadnezar zeigte, dass schlussendlich am Ende die Demokratie und die Regierungsgewalt nicht aneinander haften!

 

*** Rbi8  Daniel 2:43 ***

Daß du Eisen mit feuchtem Ton vermischt erblickt hast: Sie werden schließlich mit der Nachkommenschaft der Menschen vermischt sein; aber sie werden sicherlich nicht aneinanderhaften, dieses an jenem, so wie sich Eisen nicht mit geformtem Ton vermischt.

 

Die Entwicklungen in vielen Ländern Südamerikas wie Venezuela, Bolivien, Brasilien, Argentinien und Chile zeigen einen Ruck auf die Seite sozialistischer Ideen. Die Manipulierbarkeit der Völker durch die sie Regierenden kommt zu ihrem Bruchpunkt!

 

Wurde mit der Vertragsunterzeichnung der Religionsführer vor der UNO das „erste Wehe“ der Bibel wie durch einen Trompetenstoss seitens des fünften Engels angekündigt? [A1]  Der  Schlund des Abgrundes“ wird geöffnet, symbolischer Rauch, der mit „Heuschrecken“ angefüllt ist, welche „die Gewalt von Skorpionen“ haben, wurden freigelassen. Bin Ladens Al-Qaida und andere revolutionäre Bewegungen sollte nun all die Menschen beschädigen, die Gottes Kennzeichen nicht an ihrer Stirn tragen: Juden und Christen waren vorab die Hauptbetroffenen (Off 9:1-11)!

 

(Vergleiche Grafik: Biblische Symbole)

 

image086 Alle Polizisten, Detektive und die grösste Armee der Welt konnten bisher das Werk des Heerführers des  Nordkönigs“ nicht verhindern! Die „vier Engel“, die zur Zeit der sechsten Trompete [A3, 2] „vom Strom Euphrat losgebunden“ werden lösen das „zweite Wehe“ aus (Off 9:13-15).

 

Als der Engel Gabriel Daniel die Informationen betreffend der Geschichte des „Nord-„ und „Südkönigs“ darlegen sollte behinderten ihn Engelfürsten des Reiches Persien! Michael, einer der ersten himmlischen Fürsten musste ihm zu Hilfe eilen! Dieselben Dämonenfürsten beherrschen auch heute die Nationen am Euphrat: Irak, Iran, Syrien und die Türkei!

 

Ein  Myriaden-Reiterheer“, ein Heer an staatlichen Beamten, war bisher nicht in der Lage die „Heuschrecken, die wie Skorpione stechen“ zu besiegen! Das wird auch nicht möglich sein ohne deren Grundlage zu vernichten, den fundamentalistischen Wahnsinn sich widersprechender Religionen! Daraus schöpfen solche Fundamentalisten ihre Kraft, von denen jeder bereit ist seine Ansicht bis in den eigenen Tod und durch jede Art Mord an Andersdenkenden und selbst an den Eigenen Glaubensanhängern zu verteidigen! Die Katholische IRA und die protestantische Bewegung um Pastor Dr. Ian Paisley in Nordirland waren dabei seit langem ein Vorbild gewesen, wie man sich skrupellos gegenseitig im Namen Christi abzuschlachten hat!

 

Jesu warnenden Worte betreffend Gebrauch von Waffengewalt schlagen alle Seiten dieses Systems jedenfalls in den Wind.

 

*** Rbi8  Matthäus 26:52 ***

Da sagte Jesus zu ihm: „Stecke dein Schwert wieder an seinen Platz, denn alle, die zum Schwert greifen, werden durch das Schwert umkommen.

 

Jesu Worte aber werden sich bestimmt erfüllen: „Alle die zum Schwert greifen, werden durch das Schwert umkommen!“ Christi Schwert aus seinem Mund wird das letzte Urteil fällen und vollstrecken! (Off 19:20)

 

5.4.2.4        Sind von Jesus her Zeichen zu erwarten, welche die Aufrichtung von Gottes Königreich bestätigen?

Jesus zeigte aufgrund einer Frage seiner Feinde im Zusammenhang mit der Aufrichtung von Gottes Königreich, dass er einer ehebrecherischen Nation keine weiteren Zeichen zeigen würde! Keine Frage, dass diese Generation heute wahrscheinlich die ehebrecherischste aller Generationen ist!

 

*** Rbi8  Matthäus 16:1-4 ***

16 Hier kamen die Pharisäer und Sadduzäer zu ihm, und um ihn zu versuchen, baten sie ihn, sie ein Zeichen vom Himmel sehen zu lassen. 2 Er erwiderte ihnen und sprach: „[[Wenn der Abend anbricht, pflegt ihr zu sagen: ‚Es gibt schönes Wetter, denn der Himmel ist feuerrot‘, 3 und am Morgen: ‚Heute gibt es winterliches, regnerisches Wetter, denn der Himmel ist feuerrot, sieht aber düster aus.‘ Das Aussehen des Himmels wißt ihr zu deuten, aber die Zeichen der Zeiten könnt ihr nicht deuten.]] [2] 4 Eine böse und ehebrecherische Generation sucht fortwährend ein Zeichen, doch wird ihr kein Zeichen gegeben werden, ausgenommen das Zeichen Jonas.“ Damit ging er weg und ließ sie zurück.

 

http://wunder-heute.tv/images/content/bilder_wunderheute/literatur_cds_dvds/Ich_schaeme_mich_nicht.jpgIn der Zeit des Endes dieses Systems herrscht derselbe Geist, der in den Führern des Judaismus damals herrschte: Sie glaubten die Schriften zu verstehen, übersahen aber die Zeichen, welche den Messias mit Deutlichkeit ankündigten! Jesus wies jene Heuchler zurecht und zeigte, dass sie die Zeitzeichen des Wetters zwar zu deuten wussten nicht zu deuten vermochten, jene welche den Messias betrafen! Hunderte von Prophezeiungen waren von Den Propheten verkündet worden, auf das erste Erscheinen hinweisend. Wie viel weniger werden heutige Kirchenführer in der Endzeit dieses Systems die Dinge zu deuten vermögen, die sie direkt betreffen werden? Es wird kein Zeichen vom Himmel Gottes her geben! Selbst das erdenweite Predigen der guten Botschaft, wie dies Jehovas Zeugen und andere christliche Religionen tun, steht aufgrund der Kontexte in Matthäus eher mit den „falschen Christussen“ und den „falschen Propheten“ in Zusammenhang, wie von Gott her geleitet oder herbeigeführt! Weder Jesus noch Gott irren sich oder verbinden sich mit Menschen, die offen Lügen verbreiten!

 

Das „Zeichen des Jonas“ war das einzige, das jene Generation des ersten Jahrhunderts erhielt! Jonas war ein Prophet, der Ninive die Nachricht des Gerichtes Gottes zu überbringen hatte und den Untergang der Stadt verkündigte! So waren es ebenso die Apostel, welche die Worte Jesu über den kommenden Untergang des jüdischen Systems weithin verbreiteten! Heute ist nicht die Zeit „Frieden und Sicherheit“ zu verkünden, sondern vielmehr den Tag des herannahenden Gerichts unter den Menschen bekannt zu machen, damit Umkehr erfolgt, so lange Zeit hierzu gewährt wird!

 

http://i2.ytimg.com/vi/auMrOm8uByQ/maxresdefault.jpgDie heutige, ehebrecherische Generation der Christenheit wird von Gott her oder von Jesus ebenso wenig ein Zeichen zu erwarten haben: Das einzige Zeichen ist dieselbe Warnung die Jonas Ninive gegenüber äusserte, die deutliche Warnung vor kommender Zerstörung und der Aufruf umzukehren, so lange dazu Zeit bestünde! Genau dies tun jene „zwei Zeugen“ der Offenbarung die den Tag von Jesu Wiederkehr weltweit verkünden!

 

*** Rbi8  Offenbarung 11:3 ***

Und ich will meine zwei Zeugen tausendzweihundertsechzig Tage mit Sacktuch bekleidet prophezeien lassen.“

 

image094Die Zeit der „zwei Zeugen“ [A] die 1260 Tage oder dreieinhalb Jahre dauert, ab Beginn des Zählens der Frist von 2300 Tagen, die Daniel ankündete, endend mit deren „Tötung“ durch das zweihörnige „wilde Tier“. Drei Tage und drei Nächte vor Jesu Wiederkehr! Auch dieses Zeichen wird sich als wahr erweisen!

 

(Vergleiche: Zeitband Jesu Wiederkehr: Beginn des „Tages des Herrn“)

 

Jesus gab aber seinen Getreuen die Aufmunterung ihren Kopf hochzuheben: "Wann denn?", wenn sie die vorhergesagten Zeichen in Erfüllung gehen sehen, Zeichen, welche mit dem kommenden Ende von Satans System zusammenhängen und durch dämonischen Einfluss verursacht werden! (Lu 21:28)

 

*** Rbi8  Psalm 3:3 ***

Und doch bist du, o Jehova, ein Schild um mich her,

Meine Herrlichkeit und der mein Haupt emporhebt.

 

Gott selbst ist das Schild um jene, die ihr Vertrauen statt auf Menschenwerk auf Gott setzen! Die „Zeichen“ von Seiten des Systems sind seit Beginn der „Zeit des Endes“ immer deutlicher zu sehen, seit den Friedensgebeten 1986 in Assisi [Aa]! Die Attentate am 11. September 2001 waren ein untrügliches Zeichen, dass das Versammeln hin nach Harmagedon seinen Anfang nahm! Es war ein flagranter Vertragsbruch seitens gewisser Religionsführer, welche die geistigen Brandstifter dahinter sind!

 

Was sagt die Offenbarung des Johannes im Zusammenhang mit den Attentaten vom 11.9.2001, die wir kurz danach kurz vor dem Ausgiessen der siebten Schale des Zornes Gottes [Fc; A3] auf der Zeitachse angeordnet haben? Heute, im September 2013 wissen wir, dass dies etwas voreilig war aber bleiben fest in der Überzeugung, dass es ein „Zeichen“ im Vorfeld des „Abschlusses des Systems der Dinge“ ist! Erdenweit jedem kam es zur Kenntnis und erschütterte die gesamte Menschheit!

 

*** Rbi8  Offenbarung 16:13-16 ***

Und ich sah drei unreine inspirierte Äußerungen, [die aussahen] wie Frösche, aus dem Maul des Drachen und aus dem Maul des wilden Tieres und aus dem Mund des falschen Propheten ausgehen. 14 Sie sind tatsächlich von Dämonen inspirierte Äußerungen und vollbringen Zeichen, und sie ziehen aus zu den Königen der ganzen bewohnten Erde, um sie zu versammeln zum Krieg des großen Tages Gottes, des Allmächtigen.

 ...

16 Und sie versammelten sie an den Ort, der auf hebräisch Har-Magedon genannt wird.

 

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51rJj7X6y3L.jpgDiese „von Dämonen“ bewirkten Zeichen waren am 11. September 2001 in New York und in Washington und durch die Massenmedien in der ganzen Welt deutlich zu sehen gewesen! Seither wird zur letzten Schlacht nach Harmagedon hin gerüstet und versammelt! Wir müssen also fast ausschliesslich vom System her weitere Zeichen abwarten! Der „Nordkönig“ und sein Führer der Streitarme, bisher Bin Laden und seine Al-Qaida sind längst noch nicht besiegt, sondern erhalten immer neuen Zulauf, so lange, wie die bereits ungerechten Verhältnisse sich weiter verschlimmern!

 

Vergleiche NESLETTER DER WEG vom Juli 2005: 7.4.3  Die Streitarme des veränderten Nordkönigs in der Endzeit, Bin Ladens Werdegang als „Heerführer“

 

image098Heute ist es Syrien mit seinen Giftgasangriffen auf die eigene Bevölkerung, die auslöste, dass die sechste Flotte der USA im Mittelmeer sich vor der Küste Syriens einfand und ein weiterer Krieg dadurch entfesselt werden kann, der den schon fragilen Nahen Osten noch mehr destabilisiert! Der Bürgerkrieg forderte bereits zwischen 100.000 und 120.000 Todesopfer, meist innerhalb der  Zivilbevölkerung. Nun soll ein Zeichen gesetzt werden, dass niemand ungestraft Massenvernichtungswaffen einsetzen kann ohne mit Repressalien rechnen zu müssen!

 

Daniel zeigt zu unserer Auferbauung, dass Glaube in Gottes Rettungsvorkehrung auch die Getreuen in der Endzeit zu retten vermag! Daniel hatte sich geweigert die Anbetung seines Gottes Jehova aufzugeben, entgegen einem königlichen Dekret, das dies verbot und er es missachten musste, im Gehorsam gegenüber Jehova. Er setzte selbst in der Höhle des Löwen sein Vertrauen in Gott, dass Er ihn zu erretten vermöge. König Darius, der Meder musste dies demütig anerkennen, nachdem er Daniel aus der Löwengrube befreit hatte!

 

*** Rbi8  Daniel 6:25-27 ***

Dann schrieb Darius selbst, der König, an alle Völker, Völkerschaften und Zungen, die auf der ganzen Erde wohnen: „Möge euer Frieden sehr groß werden! 26 Von mir aus ist ein Befehl erlassen worden, daß in jeder Herrschaft meines Königreiches die Menschen beben und sich vor dem Gott Daniels fürchten sollen. Denn er ist der lebendige Gott und besteht auf unabsehbare Zeiten, und sein Königreich ist eines, das nicht zugrunde gerichtet werden wird, und seine Herrschaft währt immerdar. 27 Er rettet und befreit und vollbringt Zeichen und Wunder in den Himmeln und auf der Erde, denn er hat Daniel von der Tatze der Löwen befreit.“

 

Das war der damalige Herrscher über das Medo-Persische Imperium, das das Territorium der ganzen heutigen Krisenregion umfasste! Daniel war für lange Zeit der Vorsteher des Gerichtsbezirkes Babylon gewesen. Jehova konnte nicht nur ihn schützen, sondern wird auch Seinen Getreuen, die seinem Sohn Jesus dienen und die gute Botschaft treu verkünden trotz Angriffen Seinen Beistand geben: „Tatsächlich, wenn jene Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Fleisch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen werden jene Tage verkürzt werden.“ (Mat 24:22)

 

image102

 

Jehova verstopfte im Falle Daniels in der Löwengrube sinnbildlich den hungrigen Rachen der Löwen! Der König selbst musste schlussendlich anerkennen, dass der Gott Daniels grossartige Zeichen zu wirken in der Lage ist! Derselbe Gott Daniels vermag auch den Seinen in der grossen Drangsal Schutz zu geben, wo er immer dies als richtig erachtet (Heb 11:33).

 

5.4.2.5        Die Apostel können die Zeichen der Endzeit selbst beobachten und bereiten sich auf die Hochzeit mit dem Lamm vor!

http://www.hg-klug.de/sfarch/61posau/61posau.jpgWer die Vorhersagen der Propheten richtig einreiht und ihnen den ursprünglichen, von Gott gegebenen Sinn wiedergibt, der beginnt Gottes Denkweise zu begreifen, die weit über menschliche Intelligenz hinausreicht! Paulus war als Saulus zuerst auf der Seite der Verfolger der Christen und genoss als angesehener Pharisäer die Privilegien der herrschenden Klasse! Erst nachdem ihm Jesus auf dem Weg nach Damaskus in Form eines hellen Lichts erschienen war und ihn gefragt hatte, warum er ihn verfolge, erkannte Paulus seinen Fehler! Hatte Paulus gar die Vision der Explosion einer Atombombe? Bedenken wir, dass wer direkt hinschaut erblindet! Er sah Dinge in Visionen, die Jesus im verbot darüber zu reden! Noch wissen wir nicht mit Sicherheit, was das „abscheuliche Ding, das Verwüstung verursacht“ sein wird, wo es „an heiliger Stätte“ zu stehen kommt und welchen potentiellen Schaden es anzurichten vermag!

 

Was ihm zuvor als Gewinn erschien, sein Amt und die Ehre als Pharisäer und geschätztes Mitglied des Sanhedrins zu sein, das erkannte er nun als Verlust! Um Jesus zu gewinnen und an seiner Seite als bewährt erkannt zu werden nahm er selbst das Zurücklassen vieler Dinge in Kauf, nein, er betrachte sie gar als „Kehricht“! Er setzte die Erkenntnis des Christus als seinen Herrn allen übrigen Dingen voraus! Nur durch die Visionen die er sah erkannte er, was heute in der Endzeit geschieht und danach, bei der Aufrichtung der „neuen Himmel“, der erdenweiten Herrschaft der Priesterkönige unter Aufsicht Jesu und der Apostel! Dadurch musste er sich die bisherigen Herren, die mächtigen Pharisäer zum Feind machen!

 

*** Rbi8  Philipper 3:6-11 ***

Doch welche Dinge mir Gewinn waren, diese habe ich um des Christus willen als Verlust betrachtet. 8 Ja, tatsächlich betrachte ich überhaupt auch alle Dinge als Verlust wegen des alles übertreffenden Wertes der Erkenntnis Christi Jesu, meines Herrn. Um seinetwillen habe ich den Verlust aller Dinge erlitten, und ich betrachte sie als eine Menge Kehricht, damit ich Christus gewinne 9 und in Gemeinschaft mit ihm erfunden werde, indem ich nicht meine eigene Gerechtigkeit habe, die aus Gesetz [[Gesetzeswerken (z.B. Opfer; Bescheidung des Fleisches)]] kommt, sondern die, die durch Glauben an Christus kommt [[oder durch Erfüllung des „GESETZES des Glaubens“]], die Gerechtigkeit, die aufgrund des Glaubens aus Gott stammt, 10 um ihn zu erkennen und die Kraft seiner Auferstehung und [die] Teilhaberschaft an seinen Leiden, indem ich mich einem Tod gleich dem seinigen unterziehe, 11 [um zu sehen,] ob ich auf irgendeine Weise zu der Früh-Auferstehung [[gr. exanástasin]] von den Toten gelangen könnte.

 

Paulus hatte den Glauben bewahrt und für den Christus einen harten Kampf gekämpft! Nun war er in Erwartung der Erlangung der „Krone der Gerechtigkeit“, Teilhaber zu sein an der Früh-Auferstehung (gr. exanástasin) die nur die Apostel erwarteten: Jene „kleine Herde“, die „zuerst auf Jesus gehofft“ hatte und denen Jesus zwölf Throne versprach, zur Zeit der „Wiedererschaffung (des Königreiches für Israel)“, um nun die künftigen Vorsteher Israels zu richten. Jesus beteiligt sie an der Versiegelung (der Dokumente) des Überrests an „ihrer Stirn“. Das griechische Wort „exanástasin“ erscheint in der ganzen Schrift nur an dieser Stelle! Da Jesus noch vor Harmagedon die „Hochzeit des Lammes“ feiert (Off 19:6) ist es Unsinn anzunehmen, die 144.000, die doch als „Brautjungfrauen“ Jesu Wiederkehr von der „Hochzeit“ her erwarten mit der „Braut“ gleich zu setzen! Es gibt auch keinen Sinn, dass Jesus sich mit den künftigen Priesterkönigen „verheiratet“, während der Grossteil noch im Tode schläft, da doch die Erstauferstehung erst nach Harmagedon folgt! Eine weitere verbreitete religiöse Lüge der viele Namenchristen anhängen!

 

Am Ende seines Lebens, kurz bevor er durch den Cäsar zum Tode verurteilt wurde, schrieb Paulus im zweiten Brief an Timotheus, dass die Zeit seiner Erlösung bevorstehe. Paulus hatte einen vortrefflichen Kampf geführt und hatte vor Königen und bis hin zum Cäsar Zeugnis abgelegt!

 

*** Rbi8  2. Timotheus 4:6-8 ***

Denn schon werde ich wie ein Trankopfer ausgegossen, und die bestimmte Zeit für meine Erlösung steht bevor. 7 Ich habe den vortrefflichen Kampf gekämpft, ich habe den Lauf vollendet, ich habe den Glauben bewahrt. 8 Fortan ist mir die Krone der Gerechtigkeit aufbehalten, die mir der Herr, der gerechte Richter, an jenem Tag als Lohn geben wird, doch nicht nur mir, sondern auch all denen, die sein Offenbarwerden geliebt haben.

 

Die „Krone des Lebens“ bedeutet Unsterblichkeit. Paulus spricht nicht vom Rang, der ihm zugesagt ist. Diese Früh-Auferstehung sollte mit dem ersten Offenbarwerden Jesu, seiner Rückkehr zur Erde zum Beginn des „Tages des Herrn“ seine Erfüllung haben [B1]. Paulus hatte mit aller Kraft die Wiederkunft Jesu zur Erde verteidigt!

 

(Vergleiche: Zeitband Jesu Wiederkehr: Beginn des „Tages des Herrn“)

 

Die Apostel, welche ihre Herde „wie eine nährende Mutter gehegt und gepflegt“ hatten, werden in der Offenbarung auch als „Frau“ gekennzeichnet, die „Braut des Lammes“, die nach ihrer Frühauferweckung an einer von Gott bereiteten Stätte während eintausendzweihundertsechzig Tagen ernährt werden [B2]. Der „männliche Sohn“ kommt vom Himmel zur Erde, wo ihn der Vater erneut „in die bewohnte Erde einführen“ wird (Heb 1:6), zusammen mit seinen Engeln, um das „Königreich der (neuen) Himmel“ hier auf der Erde aufzurichten. Jesus selbst bildet den Grundeckstein des neuen, geistigen Tempels, den er als „Spross“ selbst zu Ende bauen muss.

 

*** Rbi8  Epheser 2:19-22 ***

Bestimmt seid ihr daher nicht mehr Fremde und ansässige Fremdlinge, sondern ihr seid Mitbürger der Heiligen und Hausgenossen Gottes [[im „Königreich des Sohnes seiner Liebe“]], 20 und ihr seid auf der Grundlage der Apostel und Propheten aufgebaut worden, wobei Christus Jesus selbst der Grundeckstein ist. 21 In Gemeinschaft mit ihm wächst der ganze Bau, harmonisch zusammengefügt, zu einem heiligen Tempel für Jehova. 22 In Gemeinschaft mit ihm werdet auch ihr zusammen zu einer Stätte aufgebaut, die Gott durch den Geist bewohnen wird.

 

Mit dieser Frühauferweckung der Apostel wird die Grundlage des „Königreiches des Sohnes seiner Liebe“ wiederum lebendig vorhanden sein! Jesus war ja seit seiner geistigen Auferweckung im Himmel als „der Geist“ oder „der Engel Jehovas“ (1.Pe 3:18) und der Wiederherstellung „des Tempels seines Leibes“ stets lebendig gewesen und stirbt nie mehr! „Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebende; und ich wurde ein Toter, doch siehe, ich lebe für immer und ewig, und ich habe die Schlüssel des Todes und des Hạdes“ (Off 1:17, 18) Den Aposteln zugefügt würden in der Erstauferstehung [Bb; a1] auch die früheren Propheten, so erklärt es Paulus: Jeder in seinem Rang! (Apg 1:6-11).

 

*** Rbi8  Offenbarung 12:5-6 ***

Und sie [[die himmlische Frau, Gottes; seine Engel]] gebar einen Sohn, einen Männlichen [[der widergekehrte Jesus]], der alle Nationen mit eisernem Stab hüten soll. Und ihr Kind [[Jesus]] wurde entrückt zu Gott und zu seinem Thron. 6 Und die Frau [[die (irdische), die frühauferstandenen Apostel]] floh in die Wildnis, wo sie eine von Gott bereitete Stätte hat, damit man sie dort tausendzweihundertsechzig Tage ernähre.

 

 

Eiserner Stab“ bedeutet dem Gesetz konstant Nachachtung zu verschaffen, wer dagegen verstösst! Dasselbe wird auch vom „Israel Gottes“, den 144.000 Priesterkönigen erwähnt!

 

Während dieser tausendzweihundertsechzig Tage, welche die Apostel an einem abgelegenen Ort verbringen und sich auf die kommende Aufgabe vorbereiten, ist Jesus nicht bei ihnen, sondern wiederum im Himmel! Er „reitet“ weiterhin auf dem „weissen Pferd“ zu Gunsten seiner „Braut“ und der am kommenden Gerichtstag [B2] Auserwählten „grossen Volksmenge“ und danach der jener führenden „treuen Sklaven“, dem zu versiegelnden Überrest!

 

Bald schon kommt der Tag, an dem Jesus sich erneut mit den Aposteln vereint, diesmal in besonderer Weise, indem sie sich mit Jesus zusammen auf ihre „zwölf Throne“ setzen dürfen, um das „Israel Gottes“ zu richten! Es ist die herbeigesehnte „Hochzeit des Lammes“, seine Wiedervereinigung mit den Aposteln! Es ist ein Ereignis, das den Augen der Welt verschlossen bleibt, in der Abgeschiedenheit jenes Ortes in der Wildnis geschieht! Bedenken wir dabei, dass „Wildnis“ auch die Bedeutung von ausserhalb hierarchisch organisierter Systeme dieses Systems bedeutet!

 

*** Rbi8  Offenbarung 19:6-8 ***

Freuen wir uns und frohlocken wir, und verherrlichen wir ihn, denn die Hochzeit des Lammes ist gekommen, und seine Frau hat sich bereit gemacht. 8 Ja, es ist ihr gewährt worden, in hellglänzende, reine, feine Leinwand gehüllt zu werden, denn die feine Leinwand stellt die gerechten Taten der Heiligen dar.“

 

So wie beim Auszug aus Ägypten Jehova am fünfzigsten Tag über Israel zu herrschen begann, indem Er sein Volk dadurch anerkannte, dass er ihm durch Moses als Mittler an Pfingsten das GESETZ gab und einen Bund über blutigen Opfern mit ihnen schloss, so ebenfalls am Pfingsttag des Jahres 33 u.Z., als Jesus als einziger Mittler zwischen Gott und Menschen (1.Ti 2:5, 6) über die versammelten Apostel und hundertzwanzig versammelte Jünger heiligen Geist ausgoss. Exakt an jenem Tag begann das Königreich des Sohnes der Liebe Jehovas selbständig zu handeln, öffnete seine Tore, damit vorab Juden durch Taufe eintreten konnten, dann etwas später zudem Samaritaner und am Ende der Frist von dreieinhalb Jahren, am Ende der „siebzigsten Jahrwoche“ dann zudem noch Menschen aus den Nation. Dies begann mit Kornelius, dem römischen Offizier und seiner Hausgemeinschaft!

 

image107 

 

So wird es auch in der Endzeit am festgesetzten Pfingsttag sein, wo Jehova als König wiederum über sein eigenes Volk zu herrschen beginnt! Jehova bewohnt seinen geistigen „Tempel“ nun mit seinem Geist!

 

(Vergleiche: Zeitband Moses III: Bau des Zeltes der Zusammenkunft bis zur Einweihung)

 

*** Rbi8  Offenbarung 19:6 ***

Und ich hörte etwas, was wie eine Stimme einer großen Volksmenge war und wie ein Rauschen vieler Wasser und wie ein Geräusch schwerer Donner. Sie sprachen: „Preiset Jah, denn Jehova, unser Gott, der Allmächtige, hat als König zu regieren begonnen.

 

So wie Moses auf dem Berg säumte und das Volk sich ein gegossenen Kalb als Objekt der Anbetung zu machen begann, so besteht Gefahr für die „grosse Volksmenge“ nach dem Gerichtstag [B2], ((dem Passah 2006)???), weil bis zum Ende der Versiegelung der „treuen Sklaven“ [B2e-B2g] und dem Abschluss des Systems [B3] Zeit verfliessen muss und grosser Glaube und Ausharren notwendig sind! Die „grosse Drangsal“ [B] wird eine harte Prüfung darstellen! Der Untergang „Babylons der Grossen“ wird auch für treue Christen, die ausserhalb der Kirchen stehen mit grossen Problemen verbunden sein! Gottes versprechen, die Zeit der Drangsal um ihretwillen abzukürzen ist von herausragender Wichtigkeit!

 

(Vergleiche Grafik: Das Passahfest Mose und seine Bedeutung in der Endzeit)

(Vergleiche Grafik: Erntefeste zum Abschluss der Einbringung der Menschenernte)

 

 

5.4.3          Babylons der Grossen“ Untergang hat einen Beginn und ein Ende!

 

5.4.3.1        Jesu Vorhersage zur Wiederkehr des Menschensohnes, ein Ereignis, das wie ein Blitz sichtbar wird

Jesus hatte gewarnt, dass falsche Propheten bestimmte Aussagen betreffend seinen Aufenthalt auf der Erde während der Endzeit vorgeben würden: „Siehe! Hier ist der Christus‘ oder: ‚Dort!‘, glaubt es nicht. Wir haben aus Offenbarung 12 Vers 5 gesehen, dass der „männliche Sohn“, der die Erde „mit eisernem Stab“ hüten wird, wiederum zu Gottes Thron entrückt wurde! Die Zeitdauer von eintausendzweihundertsechzig Tagen, seine Abwesenheit von der Erde, steht auch damit in Verbindung! Sein Aufenthaltsort ist somit von der Bibel eindeutig definiert: Der Himmel, die Nähe zu Gottes Thron!

 

*** Rbi8  Matthäus 24:23-28 ***

Wenn dann jemand zu euch sagt: ‚Siehe! Hier ist der Christus‘ oder: ‚Dort!‘, glaubt es nicht. 24 Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten aufstehen und werden große Zeichen und Wunder tun, um so, wenn möglich, selbst die Auserwählten irrezuführen. 25 Siehe! Ich habe euch im voraus gewarnt. 26 Wenn man daher zu euch sagt: ‚Siehe! Er ist in der Wildnis‘, geht nicht hinaus; ‚Siehe! Er ist in den inneren Gemächern‘, glaubt es nicht. 27 Denn so, wie der Blitz von östlichen Gegenden ausgeht und zu westlichen Gegenden hinüberleuchtet, so wird die Gegenwart [[Wiederkunft, Rückkehr, Ankunft]] des Menschensohnes sein. 28 Wo auch immer der Kadaver ist, da werden die Adler versammelt werden.

 

Falsche Christusse (gr. = falsche „Gesalbte“) und falsche Propheten werden behaupten, dass Jesus an einer bestimmten Stelle zu finden wäre. Alle Religionsführer behaupten, Christus wäre mit ihnen in Gemeinschaft und in ihren Gotteshäusern zu finden. Jesu Worte zeigen deutlich, dass dem nicht so ist! Auch in der „Wildnis“, an abgelegenen Orten wird er nicht zu finden sein! Wir sollten Jesu kommende Rückkehr erst zum Tag der Exekution am System erwarten, dann aber allen Sichtbar, für die meisten der letzte Anblick! Dann allerdings wird er selbst für seine Feinde in Erscheinung treten, ohne dass sie ihn direkt erkennen könnten! Sie werden sich dann allerdings vor Leid schlagen, in Erkenntnis, dass ihr Ende gekommen ist! (Off 1:7)

 

*** Rbi8  Matthäus 23:39 ***

Denn ich sage euch: Ihr werdet mich von nun an auf keinen Fall mehr sehen, bis ihr sagt: ‚Gesegnet ist der, der im Namen Jehovas kommt!‘ “

 

Der Evangelienschreiber Markus bringt jenen Tag mit dem Ende der „grossen Drangsal“ [B] in Verbindung! Bei deren Abschluss wird der Menschensohn „mit den Wolken“ sichtbar werden! Das heisst, er wird vom Himmel herabkommen! Die irdischen Gestirne am Himmel der früheren Hierarchien, die „Sonne“ und der „Mond“ der menschlichen Machtstruktur geben kein Licht mehr! „Die Kräfte der Himmel“ der menschlichen Hierarchien sind erschüttert. Sie können ihre Machtstrukturen nicht weiter aufrechterhalten wie bei einer Revolution! Die „Sterne“, die Amtsträger dieses Systems fallen vom Firmament. Jene hörten auf die Mächtigen dieses Systems, die ihnen „Frieden und Sicherheit“ versprochen hatten, aber Jehovas Worte eines göttlichen Gerichtes an den Religionen und am System hatten sie verlacht!

 

*** Rbi8  Markus 13:24-27 ***

In jenen Tagen aber, nach jener Drangsal, wird die Sonne verfinstert werden, und der Mond wird sein Licht nicht geben, 25 und die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte, die in den Himmeln sind, werden erschüttert werden. 26 Und dann [[(danach)]] werden sie den Menschensohn in Wolken mit großer Macht und Herrlichkeit kommen sehen. 27 Und dann wird er die Engel [[gr. agelos = Boten; s. Apostel die lt. Jes 66:19, 20 ihre Boten von Jerusalem senden werden]] aussenden und wird seine Auserwählten von den vier Winden her versammeln, vom äußersten [Ende] der Erde bis zum äußersten [Ende] des Himmels.

 

Die durch Jesus, die Apostel und die Engel versiegelten Auserwählten des Überrests „treuer und verständiger Sklaven“ werden daraufhin zu Jesus hin, auf den Berg Zion in Jerusalem versammelt werden. Auch hieran ist nichts Mystisches. Das griechische Wort aggelos, das mit Engel übersetzt wird heisst Bote. Das kann durchaus auch ein menschlicher Bote sein!  (Mat 19:28; Off 7:1-4)

 

(Jesaja 66:19, 20)Und ich will ein Zeichen unter sie setzen, und ich will einige von denen, die entronnen sind, zu den Nationen senden, [nach] Tạrschisch, Pul und Lud, die den Bogen spannen, Tụbal und Jạwan, den weit entfernten Inseln, die keinen Bericht über mich gehört noch meine Herrlichkeit gesehen haben; und sie werden bestimmt meine Herrlichkeit unter den Nationen kundtun. 20 Und sie werden in der Tat all eure Brüder aus allen Nationen als Gabe für Jehova bringen, auf Pferden und in Wagen und in gedeckten Wagen und auf Maultieren und auf schnellfüßigen Kamelstuten, herauf zu meinem heiligen Berg, Jerusalem“, hat Jehova gesprochen, „so wie die Söhne Israels die Gabe in einem reinen Gefäß in das Haus Jehovas bringen.“

 

Wir benötigen keine religiösen Mystiker, sondern benötigen das Zusammentragen aller Information zu selben Thema, das Ordnen und Analysieren der Daten, ihrer Ablauflogik und wen es betrifft! Die „Versiegelung“ des Überrests besteht aus einem Dokument auf jeden einzelnen Namen lautend, mit dem Siegel Jesu, das dem Empfänger bestätigt zu den Auserwählten zu gehören!

 

(Offenbarung 7:2, 3)  Und ich sah einen anderen Engel [[Michael, der Erzengel (Jesus)]] vom Sonnenaufgang heraufkommen, der ein Siegel des lebendigen Gottes hatte; und er rief mit lauter Stimme den vier Engeln zu, denen gewährt war, die Erde und das Meer zu beschädigen, 3 und sagte:Beschädigt nicht die Erde noch das Meer, noch die Bäume, bis wir die Sklaven unseres Gottes an ihrer Stirn versiegelt haben.“

 

An ihrer Stirn“ kann zwei Dinge beinhalten: So wie der „Sekretär mit dem Tintenfass“ im Bericht des Hesekiel durch „Jerusalem“ geht und jeden der würdig zum Leben ist an seiner Stirn kennzeichnet, so wird für die Engelheere an den „vier Ecken der Erde“ jeder Mensch der überleben soll für uns unsichtbar gekennzeichnet! Eine weitere Option die wahrscheinlich ist, dass jedes Dokument der Auserwählung von Jesus versiegelt werden muss, an ihrer „Stirnseite“. Nach der „Hochzeit des Lammes“ sind die zwölf Apostel als „Frau des Lammes“ nun in Amt und Ehren um das „Israel Gottes“ zu richten, wie Jesus ihnen dies doch versprochen hatte!

 

(Matthäus 19:28)  Jesus sprach zu ihnen: „Wahrlich, ich sage euch: In der Wiedererschaffung, wenn sich der Menschensohn auf seinen Thron der Herrlichkeit setzt, werdet auch ihr selbst, die ihr mir nachgefolgt seid, auf zwölf Thronen sitzen und die zwölf Stämme Israels richten.

 

Laut der Offenbarung Kapitel 7, den Versen 1-8 trifft es jeden Apostel 12.000 zu betreuen! Für einen geringen Überrest der die „Vollzahl“ ausmacht muss ein Dokument erstellt werden! All dies dient auch für die Anreise als Ausweis, dass jeder Überlebende Unterstützung geben wird, um das Ziel Jerusalem vor dem folgenden Trompetenfest zu erreichen! Jehova durch Jesus und die Engel werden all dies lenken! Es stehen 30 Tage zur Verfügung für das Aussenden, die Hin- und Rückreise zum „äussersten Ende der Erde“! Mit heutigen Transportmitteln keine aussergewöhnliche Sache!

 

Da jeder Betrüger in Harmagedon zu Tode kam sind jene Boten und ihre Dokumente glaubwürdig! Derjenige auf dem Feld, der auserwählt ist und seine Frau, an der Handmühle werden das Notwendigste packen und zum Sammelpunkt gehen!  Von dort aus wird die Reise nach Jerusalem organisiert mit jeglichen Transportmitteln, die nach Harmagedon genügend vorhanden sind: Auto, Bus, Schiff oder Flugzeug von entfernten Kontinenten! Selbst Pferd oder Esel und ein Fuhrwerk vom abgelegen Camp dienen dem Zweck. Wer in einer Oase in der Wüste ist benutzt vorab das Kamel! Ohne Mystik werden die Worte der Propheten verständlich und ergeben Sinn!

 

5.4.3.2        An welchem Kadaver werden die Adler versammelt?

Jesus sprach von einem besonderen Zeichen, das einem „Blitz“ gleichen würde, als er von seiner Wiederkehr sprach. „Denn so, wie der Blitz von östlichen Gegenden ausgeht und zu westlichen Gegenden hinüberleuchtet, so wird die Gegenwart [[Wiederkunft, Rückkehr, Ankunft]] des Menschensohnes sein. Wo auch immer der Kadaver ist, da werden die Adler versammelt werden.“  Offensichtlich wird dieser „Blitz“ von östlichen Gegenden hinüberleuchten. Gesichtspunkt ist die Stadt Jerusalem, hin zu westlichen Gegenden. Was dies bedeutet lässt sich heute nur vermuten! 1996 war es der Streit um Irans Atompläne und Bin Ladens Aktenkoffer-Nuklear-Bomben die Anhaltspunkte geben, was sein könnte!

 

image109 Da vom „Kadaver“ (Einzahl) und den „Adlern“ (Mehrzahl) die Rede ist, taucht die Frage nach der Symbolik jener Gleichnisse auf. Aufgrund der übrigen Schriften ist dies leicht zu klären und braucht auch hier nicht mystische Erklärungen: Die Politiker fressen die „Fleischteile … Babylons der Grossen“, der religiösen Hure, nachdem sie diese „an einem Tag“ und „in einer Stunde“ vernichtet haben. Die Nationen wurden wegen religiöser Streitereien aufgewühlt! Der Fundamentalismus bringt schlussendlich die gesamte Ordnung durcheinander! Die Attentate in New York und Washington waren ein deutliches Vorzeichen! Das WORLD COUNCIL OF RELIGIOUS LEADERS wird der Fundamentalisten nicht Herr werden! Waren Religionen zuvor den Politikern nützlich, um ihre Ziele zu erreichen, so werden sie zum Ende eine untragbare Last, auch finanziell bei leeren Staatskassen und hoher Schuldenlast!

 

http://www.manfred-gebhard.de/Hure2022.jpg*** Rbi8  Offenbarung 17:15-18 ***

Und er spricht zu mir: Die Wasser, die du sahst, wo die Hure sitzt, bedeuten Völker und Volksmengen und Nationen und Zungen. 16 Und die zehn Hörner [[des siebenköpfigen wilden Tieres: der UNO]], die du sahst, und das wilde Tier [[das zweihörnige; Anglo-Amerika]], diese werden die Hure [[Religionen]] hassen und werden sie verwüsten und nackt machen und werden ihre Fleischteile auffressen und werden sie gänzlich mit Feuer verbrennen. 17 Denn Gott hat es ihnen ins Herz gegeben, seinen Gedanken auszuführen, ja [ihren] einen Gedanken auszuführen, indem sie ihr Königtum dem wilden Tier geben, bis die Worte Gottes vollbracht sein werden. 18 Und die Frau, die du sahst, bedeutet die große Stadt, die ein Königtum hat über die Könige der Erde.“

 

Die „Wasser“ an denen die religiöse Hure sitz, „Völker und Volksmengen“ sind daran für die Religionen auszutrocknen! Ständige Angriffe wie z.B. das Buch „Der Da Vinci Code“ und dessen Verfilmung tragen dazu bei, dass immer mehr Menschen sich zu ihren Kirchen distanzieren. Der Aufstand des Vatikans und dessen Boykottaufruf werden nur noch mehr Menschen dazu veranlassen solchen Werken ihre Aufmerksamkeit zu schenken.

 

Was aber bringt die UNO zu einem so rasanten Kurswechsel, dass sie sich gegen die Verbündete, das WCRL wendet, die doch schriftlich in Form eines Vertrages ihre Zusammenarbeit im Hinblick auf „Frieden und Sicherheit“ gegeben hat? Jesus und die Bibel geben darauf die Antwort:

 

*** Rbi8  Matthäus 24:15-16 ***

Wenn ihr daher das abscheuliche Ding, das Verwüstung verursacht, von dem Daniel, der Prophet, geredet hat, an heiliger Stätte stehen seht (der Leser wende Unterscheidungsvermögen an), 16 dann sollen die, die in Judäa sind, in die Berge zu fliehen beginnen.

 

http://www.israelnewsagency.com/binladennuclear.jpgDas „abscheuliche Ding, das Verwüstung verursacht“ wird zu einem bestimmten Zeitpunkt offensichtlich! Das Aufstellen dieses abscheulichen Dings bringen wir mit Bin Ladens Drohung gegen die Vereinigten Staaten und deren Verbündete in Verbindung, als er am 11.3.2004 nach den Anschlägen auf die Vorortszüge im Bahnhof Atocha in Madrid in einem Bekennerschreiben in der Londoner Zeitung „Al-Quds Al-Arabi“ die Zerstörung von drei Städten androhte, mit jeweils bis zu 100.000 Toten! Dies stimmt erstaunlich genau mit der Sprengkraft der Aktenkoffer-A-Bomben überein!

 

Dies war das „Aufstellen“ des abscheulichen Dings!? Nun aber spricht Jesus davon, dass das „abscheuliche Ding an heiliger Städte gesehen wird! Offensichtlich ist dies ein Schritt vorwärts, da wir bisher diese „heilige Städte“ nur vermuten konnten und unter anderen Städten auch Jerusalem nannten. Jesus aber bringt es klar in Verbindung zur Stadt Jerusalem und zu Judäa.

 

Seit dem 12. April 2006, am Tag des jüdischen Seder, der Passahfeier, wo Präsident Ahmadinedschad einen Freudentag für die Iraner bereitete, als er ankündigte dass das Land nun im Klub der Nuklearmächte sei und wie zuvor weiter beteuerte, dass Israel von der Landkarte ausgewischt werden sollte, da wurde Absicht und Möglichkeit offensichtlich!

 

Dass China nun auch noch, selbst über den Kopf des Vatikans hinweg Bischofsernennungen vornimmt, zeigt, dass die Macht des Vatikans immer mehr bröckelt und gewisse Mächte ihn offen herausfordern, die zum „Nordkönig“ gehören! Darüber hinweg täuschen auch Massenveranstaltungen der Päpste nicht, die Millionen von Menschen anlocken, wie das Papstbegräbnis Johannes-Paul II. oder die Amtseinsetzung seines Nachfolgers Benedikt XVI.

 

Gottes Gericht an den Religionen nimmt seinen vorhergesagten Verlauf. Immer mehr Politiker nehmen Stellung ein für die UNO und gegen die Religionen! Sie werden am entscheidenden Tag ihre Stimme in der UNO gegen die Glaubensfreiheit abgeben, wenn der entsprechende Anlass vorhanden ist, um darüber abzustimmen! Deutlich verbindet dies die Offenbarung an „einen Tag“, wo ihre Plagen beginnen und „eine Stunde“, an der ihr Gericht kommt! (Off 18:8, 10, 17)

 

http://www.palazzocesi.it/img/Uploads/Logos/Musei_Vaticani.jpg?width=220&height=147Auch der Halbbruder Jesu, der Jünger Jakobus erwähnt, wie die „Fleischteile“, der aufgehäufte Reichtum jener erlauchten Kirchenführer, die schon im ersten Jahrhundert sich als über alle Übrigen herausragende Klasse zu bilden begann, wie sie nun zum Ass wird, das von den „Adlern“ dieses Systems aufgefressen werden wird.

 

*** Rbi8  Jakobus 5:1-6 ***

Kommt nun, ihr Reichen, weint, heult über euer Elend, das über euch kommt. 2 Euer Reichtum ist verfault, und eure äußeren Kleider sind von Motten zerfressen worden. 3 Euer Gold und Silber ist verrostet, und ihr Rost wird ein Zeugnis gegen euch sein und wird eure Fleischteile fressen. Etwas wie Feuer ist das, was ihr in den letzten Tagen aufgehäuft habt. 4 Seht! Der Lohn, der den Arbeitern zusteht, die eure Felder abgeerntet haben, den ihr aber zurückbehalten habt, schreit fortwährend, und die Hilferufe der Schnitter sind zu den Ohren Jehovas der Heerscharen gedrungen. 5 Ihr habt auf der Erde in Luxus gelebt und habt an sinnlichem Vergnügen Gefallen gefunden. Ihr habt am Schlachttag euer Herz fett gemacht. 6 Ihr habt verurteilt, ihr habt gemordet den Gerechten. Widersteht er euch nicht?

 

Das Gold des Vatikans und die aufgehäuften Immobilienbesitztümer der anderen Religionsgemeinschaften schreien zum Himmel und legen Zeugnis gegen jene Kirchenführer ab! Jede Art aufgehäuften ungerechten Gewinns wird am Gerichtstag keinen Nutzen haben. Diebstahl raubt die Seele! Die Welt der Armen, der Hungrigen, der Entrechteten ist daran den Aufstand zu proben!

 

5.4.3.3        Das abscheuliche Ding, „das Verwüstung verursacht“ steht an einem Ort, wo es nicht stehen sollte!

Dieses „abscheuliche Ding“ müssen wir noch weiter ins Detail studieren, da mit ihm andere wichtige Begriffe verbunden sind wie „Flucht“, der „Sabbattag“ und der „Winter“! Der Prophet Daniel bringt dies in den Zusammenhang mit der „bestimmten Zeit“, wo der „König des Nordens“, respektive dessen „Streitarme“, der Terrorismus, gegen den „Südkönig“ auftreten. Diese „bestimmte Zeit“ ist eindeutig mit der 2300-Tagefrist in Daniels Vorhersage verbunden! Im Vers 12:27 bringt Daniel dies zudem mit dem „Ende“ in Verbindung. Offensichtlich geht es um das Ende des „Nordkönigs“, der vom „Südkönig“ in die Knie gezwungen werden wird (Da 11:27). 

 

*** Rbi8  Daniel 11:30-35 ***

Und er [[der Nordkönig]] wird tatsächlich zurückkehren und Strafankündigungen gegen den heiligen Bund schleudern und wirksam handeln; und er wird zurückgehen müssen und wird denen Beachtung schenken, die den heiligen Bund verlassen. 31 Und da werden [Streit]arme sein, die aufstehen werden, von ihm ausgehend; und sie werden tatsächlich das Heiligtum, die Festung, entweihen und das beständige [Opfer] entfernen.

Und sie werden gewiß das abscheuliche Ding, das Verwüstung verursacht, aufstellen.

32 Und diejenigen, die in böser Weise gegen [den] Bund handeln [[Christenheit]], wird er mit glatten Worten zum Abfall verleiten. Was aber das Volk derer betrifft, die ihren Gott kennen [[nicht „Götzen“, das „Königreich des Sohnes seiner Liebe“]], sie werden obsiegen und wirksam handeln. 33 Und was die betrifft, die Einsicht haben unter dem Volk, sie werden den vielen Verständnis verleihen. Und sie werden gewiß durch Schwert und durch Flamme, durch Gefangenschaft und durch Plünderung zum Straucheln gebracht werden, [einige] Tage lang. 34 Aber wenn sie zum Straucheln gebracht werden, wird ihnen mit einer kleinen Hilfe geholfen werden; und viele werden sich ihnen gewiß mit Glätte anschließen. 35 Und einige von denen, die Einsicht haben, werden zum Straucheln gebracht werden, um ihretwegen ein Läuterungswerk zu tun und um [sie; „die Einsicht haben“] zu reinigen und weiß zu machen bis zur Zeit des Endes; denn es ist noch für die bestimmte Zeit.

 

http://www.harmagedon.com.ar/X/Newsletter/NEWSLETTER%202006/WEG%20ARTIKEL%202006/WEG%20Artikel%206.7.1-Dateien/image049.jpgDiejenigen, welche gegen den Taufbund mit Gott und Jesus handeln, ihn verlassen sind jene christlichen Religionen, die im WORLD COUNCIL OF RELIGIOUS LEADERS zusammengefasst sind! Sie fallen von Jesus vollkommen ab und binden sich an den „Südkönig“, Anglo-Amerika durch Bündnisse. „Was aber das Volk derer betrifft, die ihren Gott kennen, sie werden obsiegen und wirksam handeln“. Obsiegen bedeutet wie Im Falle Jesus, dass sie in Treue ausharren und nicht, dass sie zur Waffe greifen würden! Sie wehren sich bis zum Ende dagegen, das „Kennzeichen des wilden Tieres“, die „666“ oder seines „Bildes“ zu erhalten oder jenen „Anbetung“, das heisst ungebührliche Unterordnung zu gewähren! Sie obsiegen, weil sie sich mit Jesus und den Aposteln zusammen für das kommende Königreich vorbereitet haben! Jesus erringt für sie den Sieg und die Niederlage der Gegner!

 

*** Rbi8  Offenbarung 19:20 ***

Und das [[zweihörnige]] wilde Tier [[die Führung des Südkönigs]] wurde gefaßt und mit ihm der falsche Prophet, der vor ihm die Zeichen tat, durch die er die irreführte, welche das Kennzeichen des wilden Tieres empfingen, und die, die seinem Bild Anbetung darbringen. Noch lebendig wurden sie beide in den Feuersee geschleudert, der mit Schwefel brennt.

 

Das Ende der Auseinandersetzung in Harmagedons Endschlacht um die Vorherrschaft im „Königreich der Menschen“ ist somit bereits deutlich vorgegeben!

 

http://www.jesus.ch/sites/default/files/media/5487-Tempelbergzeichnung.jpgGehen wir nochmals auf Jesu Worte ein, wo er die Zeichen seiner Wiederkehr erwähnt und auf den Propheten Daniel Bezug nimmt. Das „abscheuliche Ding“ muss „an heiliger Stätte“ stehen und allgemein sichtbar sein! Das bedeutet wohl kaum, dass auf dem Tempelberg allen Menschen ersichtlich eine Atombombe oder etwas Vergleichbares aufgestellt wird, allen Nationen sichtbar! Offensichtlich aber geht von diesem „abscheulichen Ding“ grössere Gefahr aus, so dass Jesus dringend zur Flucht rät! Klar und deutlich sagt der Prophet Daniel für die kommende Zeit vorher, dass der „Südkönig“ seine „Palastzelte zwischen dem grossen Meer“, dem Mittelmeer und dem „Berg der Zierde“, dem Berg Zion, wo Jerusalem liegt, aufstellen würde! Dazu braucht die USA einen triftigen Grund, um dies zu tun! Das „abscheuliche Ding“ steht damit in Verbindung! (Da 11:41, 44, 45)

 

*** Rbi8  Matthäus 24:15-16 ***

Wenn ihr daher das abscheuliche Ding, das Verwüstung verursacht, von dem Daniel, der Prophet, geredet hat, an heiliger Stätte stehen seht (der Leser wende Unterscheidungsvermögen an), 16 dann sollen die, die in Judäa sind, in die Berge zu fliehen beginnen.

 

Als im Jahre 66 u.Z. Jerusalem durch die jüdischen Zeloten, einer religiös-nationalistische Terroristengruppe die Stadt Jerusalem von der römischen Macht befreit wurde, da freute man sich zu früh! Eigene Münzen wurden geprägt! Die Römer kehrten bald mit einem grossen Heer unter Cestius Gallus zurück und belagerten die Stadt. Es fehlte nicht viel und die Stadtmauer beim Tempel wäre durchbrochen worden. Unbegreiflicherweise zog sich Cestius unter Verlusten und Verfolgung durch die Juden zurück!

 

Dreieinhalb Jahre später gelang General Titus die Öffnung der Stadtmauer und die Zerstörung Jerusalems und des Tempels. Über eine Million Juden fanden den Tod!

 

(Vergleiche: Zeitband der Jüdische Krieg I)

 

http://bilder.t-online.de/b/58/91/08/98/id_58910898/tid_da/anlagen-fuer-chemische-und-biologische-waffen-in-syrien.jpgOffensichtlich steht in der Endzeit wiederum etwas Vergleichbares an! Matthäus warnt, dass der Leser „Unterscheidungsvermögen“ anwenden solle! Er wendet sich an Christen, die an Jesu Worte glauben, nicht an Juden, welche den Messias bis heute ablehnen! Die physische Flucht aus Jerusalem in die Berge Judäas würde wegen Kriegshandlungen oder Bedrohung mit einer Massenvernichtungswaffe bestimmt Sinn ergeben! Unter Massenvernichtungswaffen zählen auch chemische und biologische Kampfstoffe! 

 

In Patagonien, insbesondere in Bariloche wundert man sich seit einiger Zeit darüber, dass so viele junge Israeliten diese Zone besuchen. Offensichtlich sind verängstigte Eltern darauf erpicht, dass ihre Kinder einen entfernten Fluchtpunkt kennen lernen!

 

Daniel gibt uns weitere nützliche Hinweise, um bestimmte Details herauszukristallisieren:

 

*** Rbi8  Daniel 12:11 ***

Und von der Zeit an, da das beständige [Opfer] entfernt worden ist und das abscheuliche Ding, das Verwüstung verursacht, aufgestellt worden ist, werden es eintausendzweihundertneunzig Tage sein.

 

Das „beständige Opfer“ steht zudem ja in Verbindung mit der Frist von 2300 Tagen! [C2] (Da 8:12) Das Aufstellen ist eindeutig zu Beginn der Frist von 1290 Tagen [C3], die dreissig Tage vor Jesu erste Rückkehr fällt, die aber vom. 1. Des Monats an rechnet, was insgesamt 45 Tage ergibt! Jesus Rückkehr ist mit dem 1.Tischri identisch, dem Tag des Trompetenfestes! [Bb; a1]

 

Das Attentat von Atocha 2004 war exakt 30 Tage vor dem christlichen Osterfest, das im Petersdom unter starker Sicherheitsvorkehrung abgehalten wurde. Ein Muster, wie unerwartet ein Attentat uns treffen kann!

 

Die letzte der vier Zeitperioden, welche die Endzeit definieren, ist die Frist der 1335 Tage! [C4] An deren Ende steht offensichtlich Daniels eigene Auferstehung [Bb]. Sie liegt um 45 Tage nach Harmagedons Endschlacht [C3] die auf den 30. Des jüdischen Monats Ab fällt. Das Ende bedeutet den 15. Tischri, den ersten Tag des Erntefestes oder des Festes der Laubhütten, das acht Tage dauert.

 

*** Rbi8  Daniel 12:12-13 ***

Glücklich ist, wer harrt und wer die eintausenddreihundertfünfunddreißig Tage erreicht!

13 Und was dich selbst betrifft, geh dem Ende entgegen; und du wirst ruhen, aber du wirst aufstehen zu deinem Los am Ende der Tage.“

 

Von dieser Frist sind bis heute, im Mai 2006 rund zwei Drittel bereits verflossen! Ausharren und Vertrauen auf Jehovas Vorhersagen sind Voraussetzung! Wie aber werden wir in etwas Vertrauen haben, das wir nicht kennen oder was wir nicht verstehen? (Heute, bei der Revision und Ergänzung 2013 nehmen wir diese Periode und unser aufmerksames Betrachten aller herausragenden Ereignisse als ein Muster noch kommender Dinge)

 

 

5.4.4          Die grosse Drangsal wird verkürzt!

 

5.4.4.1        Hat Irans Ankündigung in der Nacht vom 11.4.2006 im Klub der Atommächte zu sein etwas mit dem Gericht an Babylon der Grossen zu tun?

Der heutige Iran bildet Teil des ehemaligen Medo-Persischen Grossreiches, das unter Cyrus dem Grossen Babylons Untergang erwirkte und kurze Zeit danach Israel aus der Gefangenschaft im Exil nach Jerusalem zurückkehren liess. Bedenken wir, dass das Gebiet des Irak einen Grossteil des alten, stolzen Babylons umfasste, das durch Nebukadnezar aufgerichtet wurde. Die religiösen und politischen Führer jener Regionen sind sich heute sehr wohl der geschichtlich herausragenden Grossmacht ihrer Vorväter bewusst!

 

Der Glaube der Muslime hat viele Teile der Bibelaussagen kopiert und an ihre eigene Lehre Mohammeds angepasst. An seiner Rede vor der UNO am 17.September 2005 äusserte der Iranische Präsident Ahmadinedschad, dass Israel kein Recht auf das Land der Palästinenser habe. Zudem kündigte er vor dem Plenum das Erscheinen des schiitischen Messias, des 12. Imams an! Damit würde eine apokalyptische Zeit verbunden sein. Da sich Iran in einer Führungsrolle aller Schiiten und unter dem Schutz des Propheten Mohammed und Allahs sieht fordert er die USA und Israel offen heraus! Auch kündigte er das Ende des agnostischen, säkularen Zeitalters an, bestimmt für viele Zuhörer eine beängstigende Sensation! Das waren bestimmt Worte für die Plenarversammlung der UNO, die den Untergang Babylons der Grossen in die mögliche Reichweite rückten!

 

Die Geheimdienste der USA hatten den Irak vor dem Angriff der alliierten Streitkräfte beschuldigt, Atomwaffen zu besitzen und dadurch für die westlichen Staaten und Israel eine ernstzunehmende Bedrohung darzustellen. Bis heute wurden solche Waffen allerdings nicht gefunden! Die Frage bleibt somit offen: Gab es Massenvernichtungswaffen im Irak oder gab es sie nicht? War alles nur ein Bluff von Saddam Hussein, oder sind jene Massenvernichtungswaffen bloss rechtzeitig weggeschafft worden und warten nun auf den gezielten Einsatz? Wurden solche vielleicht doch gefunden und soll dies geheimbleiben, weil deren Hersteller mit dem Westen oder dem Osten identifizierbar sind und ein Skandal verhindert werden soll, der die Bevölkerung gegen ihre Regierungen aufbringen könnte?

 

Mahmud Ahmadinedschad: "Iran ist Atommacht"    So taucht heute erneut die Frage auf: Gibt es nun Atomwaffen im Iran? Das selbstsichere Auftreten und die Ankündigung des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad: "Iran ist Atommacht" am Abend des 11. April 2006 lässt das Schlimmste befürchten! Seine Aufforderung an die Mitarbeiter des Atomprogramms ihre Arbeit zu beschleunigen hat offensichtlich nichts mit dem Uran für Atomkraftwerke zu tun! Dieses Material kann jederzeit auf dem internationalen Markt besorgt werden! Zudem müssen jene Reaktoren erst noch gebaut werden!

 

   Die Geheimniskrämerei des Westens, das Vermuten, aber scheinbar nicht sicher sein, dies sind ebenso ein Vorzeichen, dass dem so sein dürfte: Iran ist Nuklearmacht! In der Anreicherungsanlage stehen heute als Pilotanlage 164 Gaszentrifugen. Der Platz ist für 50.000 ausgelegt. Die bisherige 4,8%-ige Anreicherung reicht für Kernkraftwerke. Für Bomben sind 90% notwendig.

 

Iran widersetzt sich offen dem Weltsicherheitsrat der UNO, das Ende März Iran aufforderte seine Urananreicherung aufzugeben. Die Frist von 30 Tagen ist inzwischen abgelaufen, dem Begehren wurde nicht stattgegeben! Die frühere Schliessung der Anlage wurde veranlasst, als ein verdächtiges Tunnelnetz durch die IAEO gefunden wurde. Im Januar hatte Iran die Anlage wiedereröffnet. Ahmadinedschad beteuerte zum Ablauf der Frist erneut, dass nichts Iran daran hindern werde das „zivile“ Nuklearprogramm zu stoppen. Präsident Bush und seine Regierung schliessen eine militärische Aktion nicht aus.  Offen stellt die russische Nachrichtenagentur RIA Novostni am 16. Mai die Frage: „Werden die Israelis auf Iran Bombenangriffe führen?“ Die Frage ist nicht ganz unberechtigt, da Israel 1981 einen Atomreaktor im Irak zerbombt hatte! Der frühere Ministerpräsident Netanyahu stellte dieses Vorgehen als Beispiel hin, wie gehandelt werden sollte.

 

RIA Novostni schreibt: „Eine offene Einmischung Israels in den Konflikt um den Iran würde das ein weiteres Mal vor Augen führen. Das würde auch alle Anstrengungen der amerikanischen Diplomatie im Nahen Osten durchkreuzen und ihr das Recht auf die edle Messias-Mission nehmen.“

 

Ja, die Russen wissen gut mit Ausdrücken umzugehen. Ob sie allerdings verstehen, was die wahre Mission des Messias in diesen Tagen ist, dies bleibt anzuzweifeln!

 

Irans Präsident Ahmadinedschad greift Israel weiterhin verbal an, bezeichnet es als ein Regime, "... das sich auf das Übel stützt, das nicht weiter anhalten darf. Eines Tages wird Israel vernichtet sein." Bestimmt sind solche Äusserungen für Israel eine weitere Herausforderung sich zu verteidigen! Umgeben von der terroristisch eingestellten Hamas in den Palästinensergebieten, deren Militarisierung in der Westbank und im Gazastreifen wächst, ebenso der innere und der internationale Druck auf die Regierung Israels zu handeln!

 

Könnte man nicht zu Recht behaupten, dass Jerusalem heute umzingelt sei? Ist es so, dass die Zerstörung Jerusalems ein weiteres Mal nahe herbeigekommen ist und sich Jesu Worte erfüllen, dass Jerusalem bis zum Ende der Zeiten der Nationen zertreten werden würde?

 

*** Rbi8  Lukas 21:23-24 ***

Denn dann wird große Not im Land sein und Zorn über diesem Volk; 24 und sie werden durch die Schärfe des Schwertes fallen und als Gefangene zu allen Nationen geführt werden; und Jerusalem wird von den Nationen zertreten werden, bis die bestimmten Zeiten der Nationen erfüllt sind.

 

Der erste Teil erfüllte sich im Jahre 70 u.Z. Noch fehlt der Schluss, das Ende der „bestimmten Zeiten der Nationen“, das eindeutig mit Harmagedon identisch ist [B3]. Wir nähern uns mit grossen Schritten diesem Zeitpunkt.

 

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/6b/Tor-M1_MAKS_2005.jpg/220px-Tor-M1_MAKS_2005.jpgDie russische Lieferung von Tor-M1 Luftabwehrraketen-Komplexe an Iran ist laut der LOS ANGELES TIMES für Israel eine weitere Herausforderung. Dieses System funktioniert per Funksteuerung ohne Mannschaft! Zu offensichtlich ist der Nordkönig Russland mit seiner veränderten Identität auf der Seite der Feinde des Westens!

 

Inzwischen hat der Iran zudem gedroht, dass selbst die USA mit Vergeltungsschlägen rechnen müsse, falls sie einen Angriff wagen würden. Israel wurde direkt in die Drohung mit einbezogen.

 

5.4.4.2        Was bedeutet Jesu Vorhersage, dass die Tage der Drangsal verkürzt würden?

Die Weltsituation treibt auf ihren Kollaps zu! Das ganze System ist sehr leicht verwundbar, wie die Anschläge auf die Twin-Towers und das Pentagon zu Beginn unterstrichen haben! Der Klub der Atommächte ist kontinuierlich grösser geworden. Es gibt keine Trennlinie zwischen friedlicher und militärischer Nutzung, da beide denselben Zyklus benötigen! Die Bedrängung und Bedrohung seitens der reichen Nordstaaten veranlassen die ärmeren Südstaaten nach Auswegen zu suchen, um nicht nur ihre Macht zu behalten, sondern jene auch regional auszuweiten!

 

5.4.4.3        Das Ende der Einsammlung der Menschernte wird mit dem Schofarhorn angekündigt: Die vier Winde der Zerstörung werden losgelassen

Ein islamischer Grossstaat von Marokko bis zu den Philippinen wird sowohl von Russland wie den USA und Europa als reale Gefahr eingestuft! Religiöser Fanatismus wie ihn Bin Laden offensichtlich machte bleibt eine reale Gefahr! Massenvernichtungswaffen befinden sich in den Händen von „Schurkenstaaten“, wobei bestimmt auch die Grossmächte dazu zu zählen sind! Der Atomsperrvertrag sah deutlich vor, dass jene Klub-Gründungsmitglieder ihre eigenen Atomwaffen reduzieren und die Weiterverbreitung verhindern sollten! Sie haben sich genauso des Vertragsbruchs schuldig gemacht wie jene Schwellenländer, die sich Atomwaffen auf dem Hinterhof der Grossmächte besorgten! Geschäft ist eben doch Geschäft und Moral hat da nichts zu suchen! Ob diese Art Geschäft mit der Ausrottung des Menschengeschlechts endet, das kümmert offensichtlich die Mitglieder jenes erlauchten Klubs kaum! Genau das aber sagt Gottes Vorhersage: 

 

*** Rbi8  Matthäus 24:22 ***

Tatsächlich, wenn jene Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Fleisch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen werden jene Tage verkürzt werden.

 

Jehova verspricht die Zeit der „grossen Drangsal“ [C2] abzukürzen, weil sonst „kein Fleisch“ gerettet würde! Wir müssen klar und deutlich verstehen, was dies genau bedeutet! Da Anfang und Ende der Endzeit festgeschrieben stehen und Jesus „bei dem der da lebt für immer und ewig“ geschworen hat, dass es keine Verzögerung mehr gibt, wenn die „siebte Trompete“ zu blasen beginnen würde, so kann die Verkürzung nur dadurch kommen, dass der Beginn der „grossen Drangsal“ weiter in die Nähe des Abschlusses gerückt wird!

 

*** Rbi8  Offenbarung 10:5-7 ***

Und der Engel, den ich auf dem Meer und auf der Erde [[vergl. Off 10:1-4 (Jesus als Erzengel)]] stehen sah, erhob seine rechte Hand zum Himmel, 6 und bei dem, der da lebt für immer und ewig, der den Himmel und das, was darin ist, und die Erde und das, was darauf ist, und das Meer und das, was darin ist, erschaffen hat, schwor er: Es wird keine Verzögerung mehr geben, 7 sondern in den Tagen der Stimme des siebten Engels, wenn er daran ist, seine Trompete zu blasen, wird das heilige Geheimnis Gottes gemäß der guten Botschaft, die er seinen eigenen Sklaven, den Propheten, verkündet hat, tatsächlich vollendet sein.“

 

Die Vollendung „des heiligen Geheimnis Gottes gemäss der guten Botschaft“ betrifft eindeutig Gottes vorherbestimmte königliche Verwaltung der Erde! Weder Präsident Bush, noch Bin Laden, noch Präsident Ahmadinedschad, noch Israeliten oder Palästinenser werden dies verhindern oder zu verzögern vermögen!

 

http://www.morija.de/israelnetz/judentum/bilder/53_fest2.jpg Weiterhin müssen Christen somit Jehova darum bitten, dass dieser Beginn der grossen Drangsal und damit das einleitende Ereignis weder im Winter noch am Sabbat sei! (Mat 24:20) In Israel ist der Sabbat weiterhin jener Tag, an welchem die Arbeit im ganzen Lande ruhen muss. Sehr viele Israeliten nehmen auch heute noch dieses GESETZ sehr ernst und unternehmen keine Reisen oder anstrengende Tätigkeiten an diesem Tag! Geistige Israeliten schliessen sich ihnen an!

 

Am jüdische Neujahrsfest am 1.Tischri, dem biblischen Trompetenfest (Rosh HaShana) wird in diesem so wichtigen Jahr 2006 das Schofarhorn den kommenden Abschluss der Menschenernte ankündigen! Am Sühne- oder Versöhnungstag (Yom Kippur), am 10.Tischri wird ebenfalls seit den Tagen Mose das Schofarhorn geblasen. Es gilt als Signal für Gottes Volk zum Aufbruch oder als Warnung vor drohender Gefahr.

 

*** Rbi8  Psalm 81:2-4 ***

 3 Am Neumond blast das Horn,

Am Vollmond für den Tag unseres Festes.

 4 Denn es ist eine Bestimmung für Israel,

Eine richterliche Entscheidung des Gottes Jakobs.

 

Der Prophet Joel spricht im Kapitel 2 ebenfalls mehrmals davon das Horn zu blasen! Kein Zweifel, er spricht vom grossen und furchteinflössenden Gerichtstag Jehovas! Ganz Israel soll sich vor Jehova in Trauer niederbeugen!

 

*** Rbi8  Joel 2:1-2 ***

Blast das Horn in Zion, und erhebt ein Kriegsgeschrei auf meinem heiligen Berg. Mögen alle Bewohner des Landes erbeben; denn der Tag Jehovas kommt, denn er ist nahe! 2 Es ist ein Tag der Finsternis und Dunkelheit, ein Tag der Wolken und des dichten Dunkels, wie Licht der Morgenröte ausgebreitet über den Bergen.

 

(Lies doch bitte das ganze Kapitel 2 von Joel und vergleiche es mit den Reiterheeren in der Offenbarung im Kapitel 9:13-21, die wegen der Heuschreckenplage losgesandt sind)

 

5.4.4.4        Spötter mit ihrem Spott, die nach ihren eigenen Begierden vorgehen

Petrus sagte vorher, dass die vorhergesagte Wiederkehr Jesu bei vielen Menschen Spott auslösen würde! Sie erwarten grosse, sichtbare Zeichen seitens des Herrn und vergessen auf die vorhergesagten Zeichen zu achten, die durch die Feinde Gottes verursacht werden! Die Worte der Propheten, angefangen bei Moses und abschliessend der Apostel ergeben zusammen das Gesamtbild!

 

*** Rbi8  2. Petrus 3:1-4 ***

Geliebte, dies ist nun der zweite Brief, den ich euch schreibe, in welchem ich, wie in meinem ersten, durch Erinnerung euer klares Denkvermögen aufwecke, 2 damit ihr der zuvor von den heiligen Propheten geredeten Worte und des durch eure Apostel [mitgeteilten] Gebotes des Herrn und Retters gedenkt. 3 Denn dies wißt zuerst, daß in den letzten Tagen Spötter mit ihrem Spott kommen werden, die gemäß ihren eigenen Begierden vorgehen 4 und sagen: Wo ist diese seine verheißene Gegenwart [[Wiederkehr; Ankunft]]? Ja, von dem Tag an, da unsere Vorväter [im Tod] entschlafen sind, gehen alle Dinge genauso weiter wie von Anfang der Schöpfung an.“

 

http://www.tschernobylopfer.de/../bilder/tschernobyl09_th.jpgHeute gehen die Dinge allerdings nicht mehr wie von Anfang an weiter! Seit dem 11.9.2001 hat sich die Ansicht vieler Menschen verändert! Die Gefahr eines Atomschlags, eines Angriffs mit biologischen oder chemischen Massenvernichtungswaffen mitten in Europa oder innerhalb den USA ist in greifbare Nähe gerückt! Die Gefahr ist wesentlich höher und weniger einschätzbar als zur Zeit des Kalten Krieges vor 1986! Mit Tschernobyl erwies sich selbst die friedlich genutzte Kernkraft als tödliche Bedrohung der gesamten Weltbevölkerung! Spätestens dann, wenn eine der grossen befürchteten Katastrophen Wirklichkeit wird, dann werden auch die letzten Spötter verstummen!

 

*** Rbi8  Sprüche 1:22-23 ***

Wie lange, ihr Unerfahrenen, werdet ihr weiterhin Unerfahrenheit lieben, und [wie lange] wollt ihr Spötter offenen Spott für euch begehren, und [wie lange] werdet ihr Unvernünftigen weiterhin Erkenntnis hassen? 23 Kehrt um bei meiner Zurechtweisung. Dann will ich euch meinen Geist hervorsprudeln lassen; ich will euch meine Worte bekanntgeben.

 

Ein weiteres Indiz, warum Gott den Beginn der grossen Drangsal weiter in Richtung Harmagedon hinauszögert ist aus Offenbarung 7, dem Vers 1 ersichtlich! Die vier Engel, welche die zerstörerischen Winde an den vier Enden der Erde festhalten haben symbolischen Charakter. Bis zum Abschluss der Versiegelung, die vom Tag der „Hochzeit des Lammes“ [B2e], von Pfingsten bis zum Sühnetag, dem dauert [B2g].

 

Am Sühnetag ist es, wo die Sünde durch den Hohepriester „Spross“ vom ganzen Volk und den Vorstehern gelöscht wird (Sach 3:8, 9), es wird der Tag sein, wo Jesu Loskaufsopfer seine weitere Anwendung zur Deckung unwissentlich begangener Sünden findet! Jede Seele muss sich an diesem Tag in Trauer beugen!

 

*** Rbi8  Sacharja 3:8-9 ***

‚Höre bitte, o Josua, du Hoherpriester, du und deine Gefährten, die vor dir sitzen, denn sie sind Männer, [die] als Vorzeichen [dienen]; denn siehe, ich lasse meinen Knecht „Sproß“ kommen! 9 Denn siehe, der Stein, den ich vor Josua gelegt habe! Auf dem einen Stein sind sieben Augen. Siehe, ich graviere seine Gravierung ein‘, ist der Ausspruch Jehovas der Heerscharen, ‚und ich will die Vergehung jenes Landes an einem Tag hinwegnehmen.‘

 

Das am 15.-22.Tischri folgende Fest der Einsammlungen, das Laubhüttenfest schliesst die Versiegelung und Einsammlung der Menschenernte ab. Der geistige Tempel ist in seinem „rechten Zustand“ noch bevor die Frist der 2300 Tage im Dezember ausläuft! Die „neuen Himmel“ und die „neue Erde“ sind bestimmt!

 

(Vergleiche Grafik: Erntefeiern zum Abschluss der Menschenernte)

 

*** Rbi8  Offenbarung 7:1-3 ***

Danach sah ich vier Engel an den vier Ecken der Erde stehen und die vier Winde der Erde festhalten, damit kein Wind über die Erde oder über das Meer oder über irgendeinen Baum wehe. 2 Und ich sah einen anderen Engel vom Sonnenaufgang [[Michael = Jesus]] heraufkommen, der ein Siegel des lebendigen Gottes hatte; und er rief mit lauter Stimme den vier Engeln [[vier „Winden“]] zu, denen gewährt war, die Erde und das Meer zu beschädigen, 3 und sagte: Beschädigt nicht die Erde noch das Meer, noch die Bäume, bis wir die Sklaven unseres Gottes an ihrer Stirn versiegelt haben.“

 

Gottes Vorhersage, dass die Zeit der „grossen Drangsal“ verkürzt wird bestätigt sich! Der Beginn wird näher an den äussersten Punkt hinausgerückt. Die vier Engel halten die zerstörerischen Winde bis zum Ende der Versiegelung zurück! Erinnern wir uns der Worte des Engels Gabriel an Daniel?

 

*** Rbi8  Daniel 8:13-14 ***

Und ich hörte schließlich einen gewissen Heiligen reden, und ein anderer Heiliger sprach dann zu dem Betreffenden, der redete: „Wie lange wird die Vision von dem beständigen [Opfer] und von der Übertretung, die Verwüstung verursacht, dauern, um sowohl [die] heilige Stätte als auch [das] Heer zu Dingen der Zertretung zu machen?“ 14 Daher sagte er zu mir: „Bis zu zweitausenddreihundert Abenden [und] Morgen; und [die] heilige Stätte wird gewiß in ihren rechten Zustand gebracht werden.“

 

Drei unterschiedliche Ereignisgruppen sind während der zweitausenddreihundert Tage zu beobachten:

 

1.)    Die Übertretung die Verwüstung verursacht: Die Frist begann mit dem World-Peace-Summit am 28-31.8.2000 [A1; Fb] zu laufen! (??? Muster!) Das Ende ist die Verwüstung derer, die den Bund übertreten, die Zertretung des „Heeres“ (der Christenheit), die 1/3 „Babylons der Grossen“ darstellt (Off 12:3, 4). Die „heilige Städte“ bildet die Christenheit als Gesamtes, wo Paulus erwähnt, dass die Versammlung Gottes der geheiligte Tempel Gottes darstellt (1.Kor 1:1, 2; 3:16, 17). „Babylon die Grosse“ wird abgeworfen, vernichtet, ihre Fleischteile verzehrt! Dies muss gemäss den Worten des Engels eindeutig vor Ablauf der 2300 Tage geschehen! Das Ereignis das die „grosse Drangsal“ auslöst wird von Jehova um der am Gerichtstag [B2] Auserwählten willen soweit dies möglich ist hinausgezögert! Die Frist läuft Mitte Dezember 2006 aus! (wann ??? Muster!)

2.)    Im Verlauf der Frist  wird das beständige Opfer von den christlichen Priestern entfernt. Das Geschah bei Jesu erster Wiederkehr am 11.4.2004 [B1] (??? Muster!), wo die Opfer von der verurteilten Priesterschaft der Christenheit entfernt wurden, die als Gesamtes für die „Tötung“ der „zwei Zeugen“ verantwortlich war. An ihrer Stelle kamen die Apostel zum Leben, die seit ihrer Frühauferweckung Gott angenehme Opfer darbringen! (Mal 3:3, 4; Phi 3:11, 20, 21) Das führende 1/10 der Stadt Babylon, die 7000 Personen wurden durch ein geistiges Erdbeben in dem Sinne getötet, dass die Namen derer aus dem Buch des Lebens gestrichen wurden, die das „wilde Tier“ angebetet hatten und das Kennzeichen bereits an Hand oder Stirn trugen. Das Gericht fing beim Hause Gottes an (1.Pe 4:17; Off 11:3, 7-13).

3.)    Die heilige Städte, der geistige Tempel muss vor Ablauf der 2300 Tage in seinen rechten Zustand versetzt sein! Da versiegelte Vorsteher, „treue und verständige Sklaven“ als „Säulen im Tempel Gottes“ erwähnt werden ist deren Versiegelung vor Ablauf der 2300 Tage abgeschlossen (Off 3:12).

 

Wir sollen uns nicht vor dem Kommenden fürchten, wir sollen aber wachsam bleiben! Wer die Gefahr kennt, der weicht ihr aus und bringt sich rechtzeitig in Schutz! Wir sollen die wirklich zutreffenden Zeichen herausfinden!

 

*** Rbi8  Sprüche 22:3 ***

Klug ist der, der das Unglück gesehen hat und sich dann verbirgt, die Unerfahrenen aber sind weitergegangen und müssen die Strafe erleiden.

 

Treue und Ausharren sind Kennzeichen der Sklaven Jesu! Wer bis zum Ende ausgeharrt haben wird, der wird auch gerettet werden! (Ps 23:4; Pr 12:13, 14; Lu 21:28; Off 2:10, 11)

 

*** Rbi8  Jesaja 40:9-11 ***

Auf einen hohen Berg steige hinauf, du Überbringerin guter Botschaft für Zion. Erhebe deine Stimme auch mit Macht, du Überbringerin guter Botschaft für Jerusalem. Erhebe [sie]. Fürchte dich nicht. Sprich zu den Städten Judas: „Hier ist euer Gott.“ 10 Siehe! Der Souveräne Herr Jehova selbst wird ja als ein Starker kommen, und sein Arm wird für ihn herrschen. Siehe! Seine Belohnung ist bei ihm, und der Lohn, den er zahlt, ist vor ihm. 11 Wie ein Hirt wird er seine eigene Herde hüten. Mit seinem Arm wird er die Lämmer zusammenbringen; und in seinem Busen wird er [sie] tragen. Die Säugenden wird er [fürsorglich] geleiten.

 

Der Arm Jehovas ist Jesus. Er herrscht seit der Aufrichtung des Königreiches Jehovas auch über seine Feinde! [B1] Die Einsammlung der Herde, das Zusammenbringen der Zerstreuten liegt in der Hand von Gottes Hirten! Wen aber der Tod nach dem Gerichtstag [B2] trifft, dessen Taten gehen direkt mit ihm! Jesus preist solche glücklich! „Schreibe: Glücklich sind die Toten, die von dieser Zeit an in Gemeinschaft mit [dem] Herrn sterben. Ja, spricht der Geist, mögen sie ruhen von ihren mühevollen Arbeiten, denn die Dinge, die sie getan haben, gehen gleich mit ihnen.“ (Off 14:13)

 

(Vergleiche Grafik: 8.2  Schafe aus zwei Herden zu einer Hürde unter einem Hirten vereinigt)

 

5.4.4.5        Jehovas Vorkehrung der nachträglichen Passahfeier

Das Passahfest des Jahres 2006 ist aller Voraussicht nach der Zeitpunkt gewesen, an der Jesus die Trennung von Schafen und Böcken vornahm (??? Muster!). Diese Feier ist für alle Israeliten und auch die ansässigen Fremden verbindlich, um sich vor Jehova zu versammeln! Einige aber waren an jenem Tag nicht versammelt, wie Gottes GESETZ dies vorschreibt. Gibt es ein nachträgliches Gericht?

 

Gottes Vorkehrung für solche, die am Gerichtstag, am Passahfest respektive für das Abendmahl unverschuldet unvorbereitet waren, weil sie etwas Unreines berührt hatten oder sich auf einer Reise befanden gilt auch im Falle von Christen! Es ist eine göttliche, richterliche Entscheidung. Im GESETZ Mose steht das Folgende:

 

*** Rbi8  4. Mose 9:4-14 ***

Da redete Moses zu den Söhnen Israels, daß sie das Passahopfer bereiten sollten. 5 Dann bereiteten sie das Passahopfer im ersten Monat, am vierzehnten Tag des Monats, zwischen den zwei Abenden, in der Wildnis Sinai. Nach allem, was Jehova Moses geboten hatte, so taten die Söhne Israels.

6 Nun waren da Männer, die durch eine Menschenseele unrein geworden waren, so daß sie das Passahopfer an jenem Tag nicht bereiten konnten. Folglich traten sie an jenem Tag vor Moses und Aaron hin. 7 Dann sagten diese Männer zu ihm: „Wir sind durch eine Menschenseele unrein [geworden]. Warum sollten wir daran gehindert sein, Jehova die Opfergabe zu ihrer bestimmten Zeit inmitten der Söhne Israels darzubringen? 8 Darauf sprach Moses zu ihnen: „Bleibt stehen, und laßt mich hören, was Jehova euch betreffend gebietet.

9 Dann redete Jehova zu Moses, indem [er] sagte: 10Rede zu den Söhnen Israels und sprich: Wenn auch irgendein Mann von euch oder von euren Generationen durch eine Seele unrein sein sollte oder sich auf einer Reise in der Ferne befände, soll er doch das Passahopfer für Jehova bereiten. 11 Im zweiten Monat, am vierzehnten Tag, zwischen den zwei Abenden, sollten sie es bereiten. Zusammen mit ungesäuerten Broten und bitteren Kräutern sollten sie es essen. 12 Sie sollen nichts davon übriglassen bis zum Morgen, und sie sollten keinen Knochen daran zerbrechen. Gemäß der ganzen Satzung des Passahs sollten sie es bereiten. 13 Wenn der Mann aber rein war oder sich nicht gerade auf einer Reise befand und das Passahopfer zu bereiten unterließ, dann soll diese Seele von ihrem Volk abgeschnitten werden, weil er die Opfergabe Jehovas nicht zu ihrer bestimmten Zeit dargebracht hat. Dieser Mann wird sich für seine Sünde verantworten.

14 Und falls ein ansässiger Fremdling bei euch als Fremdling weilen sollte, soll auch er das Passahopfer für Jehova bereiten. Gemäß der Satzung des Passahs und gemäß seinem vorschriftsmäßigen Verfahren, so sollte er tun. Es sollte eine Satzung für euch bestehen, sowohl für den ansässigen Fremdling als auch für den Einheimischen des Landes.‘ “

 

Ganz offensichtlich gab Jehova eine weitere Möglichkeit das Passah so zu feiern wie Er es geboten hatte! Da es eine Satzung für den Einheimischen und den ansässigen Fremdling ist darf davon ausgegangen werden, dass Christen aus den Heiden derselben richterlichen Entscheidung unterliegen!

 

Diese Satzung darf nicht leicht genommen werden und als Ausrede dienen, beim Abendmahl am 14. Nisan aus irgendwelchen Gründen abwesend zu sein! Jehova hat dafür eindeutig die Abschneidung von Volk vorgesehen! Bedenken wir die Worte des Paulus an die Korinther, dass in jener Versammlung einige im Tode schliefen! Ewiges Leben kommt durch Werke des Glaubens!

 

5.4.4.6        Wann preist die Menge im Himmel Jehova für den Vollzug des Gerichts?

Nachdem Johannes durch Visionen die Vollstreckung des Gerichtes an „Babylon der Grossen“ als ein festgesetztes Ereignis gesehen hat, wo „Babylon, die grosse Stadt“ wie ein grosser Mühlstein mit Schwung ins Meer geworfen wird und unmittelbar versinkt, daraufhin sieht er weitere Details, die wir ebenso aufmerksam betrachten möchten.

 

*** Rbi8  Offenbarung 18:21 ***

Und ein starker Engel hob einen Stein auf gleich einem großen Mühlstein und schleuderte ihn ins Meer, indem er sprach: „So wird Babylon, die große Stadt, mit Schwung hinabgeschleudert werden, und sie wird nie wieder gefunden werden.

 

Die Begründung für den Untergang der Religionen hat im Vordergrund die Tötung von „Propheten und Heiligen“ als Ursache! Nahezu alle Kriege auf der Erde haben in  ihrem Ursprung auf der Missachtung von Gottes Geboten durch die Religionen zu tun! Würden Vorsteher in ihren Versammlungen Gottes GESETZE unterweisen, so wie die Apostel dies taten, und erklären, wie wahres göttliches Recht gesprochen werden muss, so wären Schlachten bald ausgeschlossen gewesen! Gott macht somit die Religionen als Gesamtheit für den gewaltsamen Tod aller Gerechten verantwortlich!

 

http://www.manfred-gebhard.de/WT20hure205.jpg*** Rbi8  Offenbarung 18:24 - 19:4 ***

Ja, in ihr [[Babylon]]] wurde das Blut von Propheten und von Heiligen und von all denen gefunden, die auf der Erde hingeschlachtet worden sind.“

19 Nach diesen Dingen hörte ich etwas, was wie eine laute Stimme einer großen Menge im Himmel war. Sie sprachen: „Preiset Jah! Die Rettung und die Herrlichkeit und die Macht gehören unserem Gott, 2 denn seine Gerichte sind wahrhaftig und gerecht. Denn er hat das Gericht an der großen Hure vollzogen, die die Erde mit ihrer Hurerei verdarb, und er hat das Blut seiner Sklaven an ihrer Hand gerächt.“ 3 Und gleich darauf sagten sie zum zweitenmal: „Preiset Jah! Und der Rauch von ihr steigt weiterhin auf für immer und ewig.“

4 Und die vierundzwanzig Ältesten und die vier lebenden Geschöpfe fielen nieder und beteten Gott an, der auf dem Thron sitzt, und sprachen: Amen. Preiset Jah!

 

Die Menge der Engel im Himmel anerkennt Gottes Urteilsvollstreckung an den Religionen als gerecht! Es ist Gottes Rache an den wahren Verantwortlichen! Auch die himmlische Verwaltung, die vierundzwanzig himmlischen Ältesten, gekrönte Engelfürsten, sie anerkennen das Gericht Gottes und die Urteilsvollstreckung als gerecht! Ebenso die vier Seraphe die rund um Gottes Thron sind!

 

5.4.4.7        Die kleinen und grossen Sklaven, die Gott fürchten, sie preisen Gott für das vollstreckte Gericht an Babylon

Mit den Stimmen im Himmel aber ist der Lobpreis noch nicht beendet! Eine Stimme geht vom Thron zur Erde hin aus! Bestimmt kommt diese von Gottes rechter Seite, wo Jesus auf dem Thron mit Jehova sitzt: Sie ist an seine Auserwählten gerichtet, die „grosse Volksmenge“ die er zuvor am Gerichtstag auf seine rechte Seite gestellt hatte!

 

*** Rbi8  Offenbarung 19:5-6 ***

Auch ging eine Stimme vom Thron aus, die sprach: Preiset unseren Gott, ihr alle seine Sklaven, die ihn fürchten, die Kleinen und die Großen.“

6 Und ich hörte etwas, was wie eine Stimme einer großen Volksmenge war und wie ein Rauschen vieler Wasser und wie ein Geräusch schwerer Donner. Sie sprachen: Preiset Jah, denn Jehova, unser Gott, der Allmächtige, hat als König zu regieren begonnen.

 

Ganz eindeutig stellt die grosse Volksmenge und die „treuen und verständigen Sklaven“, welche sie in den Versammlungen anführen eindeutig fest, dass Gott über sie zu regieren begonnen hat! Als Israel zum Berg Horeb kam und sich dort am fünfzigsten Tage nach dem Auszug aus Ägypten versammelte, da lobpries das ganze Volk Jehova, der an diesem Pfingsttag als ihr König zu herrschen begann und ihnen das GESETZ gab.

 

(Vergleiche: Zeitband Moses II: Auszug aus Ägypten bis zum Gesetzesbund am Sinai)

 

Johannes hört und sieht, dass dieses Ereignis in Verbindung mit der „Hochzeit des Lammes“ steht. Die Apostel, Jesu „kleine Herde“ ist bereit ihre Funktion an Jesu Seite als Könige über die Vorsteher wahrzunehmen und sie zu richten, wie Jesus ihnen dies versprochen hatte! (Mat 19:28)

 

*** Rbi8  Offenbarung 19:7-8 ***

Freuen wir uns und frohlocken wir, und verherrlichen wir ihn, denn die Hochzeit des Lammes ist gekommen, und seine Frau hat sich bereit gemacht. 8 Ja, es ist ihr gewährt worden, in hellglänzende, reine, feine Leinwand gehüllt zu werden, denn die feine Leinwand stellt die gerechten Taten der Heiligen dar.“

 

Die gerechten Taten der Christen schmücken nun die Apostel! Ihre Ermahnungen und Zurechtweisungen waren von jenen gehört und willig angenommen worden.

 

Die Apostel sollen nun an Jesu Seite jene aus den „treuen und verständigen Sklaven“ erwählen und versiegeln, die ihnen als Vorbild wie Versammlungsvorsteher handeln sollen nachgefolgt waren und Jesu Auftrag des Predigens und Jüngermachen ausgeführt hatten. Sie haben hundertfach, sechzigfach und dreissigfach Frucht getragen! Deutlich sagte Jesus, dass die vier Winde zurückgehalten werden bis „wir“ die Sklaven versiegelt haben. Er spricht in der Mehrzahl! (Mat 13:8; Off 7:3)

 

Natürlich freut sich die „grosse Volksmenge“, dass aus ihrer Mitte jener Überrest erwählt wird, welcher Teil der „neuen Himmel“ bildet, die an der Stelle der heute Mächtigen der Nationen stehen werden! Jene aber die „Teil dieser Welt“ bildeten werden in Harmagedon in die „ewige Abschneidung“ weggehen! Diejenigen die im Millennium herrschen werden sind Männer die Gottes Gebote auch unter schweren Umständen erfüllten! Sie stellen die fünf getreuen Jungfrauen dar, die ihren Herrn mit brennenden Lampen der Erkenntnis erwarten, wenn er von der „Hochzeit des Lammes“, seiner Vereinigung mit der „Braut“, den Aposteln zurückkehrt! [B2e] Nun kommt bald schon der Tag, wo sie zum „Abendessen der Hochzeit des Lammes“ geladen werden! [B2n] (Mat 25:1-10; Lu 12:35-40) Die Einsammlung geschieht durch Boten von den Aposteln her aus Jerusalem während der nächsten dreissig Tage nach Harmagedon! (Jes 66:19, 20) Der Engel, der Johannes die Nachricht übermittelt erklärt:

 

*** Rbi8  Offenbarung 19:9-10 ***

Und er sagt zu mir: Schreibe: Glücklich sind diejenigen, die zum Abendessen der Hochzeit des Lammes eingeladen sind.“ Auch sagt er zu mir: „Dies sind die wahren Worte Gottes.“ 10 Darauf fiel ich vor seinen Füßen nieder, um ihn anzubeten. Er aber sagt zu mir: „Sieh dich vor! Tu das nicht! Ich bin nichts weiter als ein Mitsklave von dir und deinen Brüdern, die das Werk des Zeugnisgebens für Jesus innehaben. Bete Gott an; denn das Zeugnisgeben für Jesus ist das, was zum Prophezeien inspiriert.“

 

Weiterhin bis in Ewigkeit gilt das Gebot nur Gott anzubeten! Engel sind Mitsklaven im selben Werk! Auch wenn jene „treuen Sklaven“ durch Jesus im kommenden System über Städte gesetzt werden, so bleiben sie Gottes Mitarbeiter. Als Johannes den Engel anzubeten begann, der ihm die Visionen und deren Erklärungen vermittelte, da wies jener ihn schnell zurecht! Wir sollen uns stets darum bemühen nur Gott anzubeten und bis zum Ende für Jesus Zeugnis abzulegen! Wenn wir dies tun werden wir über die kommenden Dinge weiterhin in Wahrheit prophezeien!

 

5.4.4.8        Gottes Krieg durch den „Reiter auf dem weissen Pferd

Erst einige Zeit nachdem „Babylon die Grosse“ vernichtet ist folgt die Zeitperiode, wo das Gericht an den „Böcken“ vollzogen werden soll! Jene hatten sich geweigert auf die Stimme ihres Herrn zu hören und sich andere Herren und andere Götter erwählt oder sie wurden träge und fielen in ihre alten Gewohnheiten zurück! Bis zum Ende befeinden jene Gottes Auserwählte! Die Versammlung hin nach Harmagedon erreicht ihren Höhepunkt exakt am Ende der 1260 Tage [B; C2], was zudem mit dem Ende der 1290 Tagefrist [C3] übereinstimmt! Es sind Mondmonate angesprochen, die jeweils mit Erscheinen des Neumondes beginnen!

 

Die Bibel beschreibt diesen herausragenden Tag des Krieges Jehovas gegen seine Feinde, der wie der Tag des Beginns der Sintflut sein wird: Einige sind innerhalb der Arche bevor deren Türe endgültig geschlossen wird! Lukas beschreibt es durch Jesu Worte zudem wie der Tag, an dem Lot aus Sodom herauskam und es Feuer und Schwefel vom Himmel regnete (Mat 24:36-42; 1.Pe 3:18-21; 2.Pe 2:4-10).

 

*** Rbi8  Offenbarung 19:11-16 ***

http://www.allmystery.de/dateien/rs35753,1269680183,judge.jpg?bcUnd ich sah den Himmel geöffnet, und siehe, ein weißes Pferd. Und der, der darauf sitzt, wird Treu und Wahrhaftig genannt, und er richtet und führt Krieg in Gerechtigkeit. 12 Seine Augen sind eine Feuerflamme, und auf seinem Haupt sind viele Diademe. Er trägt einen Namen geschrieben, den niemand außer ihm selbst kennt, 13 und er ist in ein mit Blut besprengtes äußeres Kleid gehüllt, und der Name, nach dem er genannt wird, ist Das Wort Gottes. 14 Und die Heere, die im Himmel waren, folgten ihm auf weißen Pferden, und sie waren in weiße, reine, feine Leinwand gekleidet. 15 Und aus seinem Mund geht ein scharfes langes Schwert hervor, daß er damit die Nationen schlage, und er wird sie mit eisernem Stab hüten. Auch tritt er die Weinkelter des Grimmes des Zorns Gottes, des Allmächtigen. 16 Und auf seinem äußeren Kleid, nämlich auf seinem Oberschenkel, trägt er einen Namen geschrieben: König der Könige und Herr der Herren.

 

Wie beim Gericht an der Erstgeburt Ägyptens beim Auszug werden jene verschont, die Gottes Kennzeichen tragen. Damals war es das Blut an den Türrahmen. Engel hatten ein vergleichbares Mal am Tag von Jesu Gericht an den Schafen und Böcken als Kennzeichen an den Auserwählten an ihrer Stirn angebracht.

 

image132 *** Rbi8  Hesekiel 9:3-4 ***

Und was die Herrlichkeit des Gottes Israels betrifft, sie wurde über den Cheruben hinweg, über denen sie sich befand, emporgehoben zu der Schwelle des Hauses hin, und er begann dem Mann zuzurufen, der mit dem Linnen bekleidet war, an dessen Hüften das Tintenfaß eines Sekretärs war. 4 Und Jehova sprach weiter zu ihm: Geh mitten durch die Stadt, mitten durch Jerusalem, und du sollst ein Kennzeichen an die Stirn der Menschen anbringen, die seufzen und stöhnen über all die Abscheulichkeiten, die in seiner Mitte getan werden.“

 

Hesekiels Vision ist eindeutig auf die Endzeit, unsere Tage ausgerichtet! Die Ernte der sauren „Trauben des Weinstocks der Erde“ ist zu jenem Zeitpunkt in Gottes Weinkelter seines Grimmes eingesammelt. Es kommt die Zeit, um die unbrauchbaren Trauben zu zertreten (Hes 9:4; Off 14:14-20).

 

(Vergleiche Grafik: 6.4  Endgericht von Harmagedon: Beendigung aller Machtstrukturen)

 

 

5.4.5          Die Zeit nach dem Gerichtstag gut zu nutzen wissen!

 

5.4.5.1        Wann endet die Aufgabe des Predigens?

Eine weitere wichtige Frage gilt es zu klären: Bis zu welchem Zeitpunkt soll die gute Botschaft verkündigt werden und bis wann ist es angebracht Taufen vorzunehmen?

 

*** Rbi8  Matthäus 28:19-20 ***

Geht daher hin, und macht Jünger aus Menschen aller Nationen, tauft sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes, 20 und lehrt sie, alles zu halten, was ich euch geboten habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zum Abschluß des Systems der Dinge.“

 

Ist die Aufgabe auch in ihrem Zeitrahmen durch Jesus definiert? „Bis zum Abschluss des Systems der Dingeist auf die Zeit bezogen, wo Jesus mit denen ist, welche seine Gebote halten!

 

*** Rbi8  Johannes 14:21 ***

Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der mich liebt. Wer aber mich liebt, wird von meinem Vater geliebt werden, und ich will ihn lieben und mich ihm deutlich zeigen.“

 

Die gute Botschaft vom Königreich zu verkündigen dauert dennoch bis zum Abschluss, nein, es ist eine ewige gute Botschaft auch im kommenden System für die Auferstandenen!

 

http://www.harmagedon.com.ar/X/Newsletter/NEWSLETTER%202006/WEG%20ARTIKEL%202006/WEG%20Artikel%206.7.1-Dateien/image034.jpg *** Rbi8  Offenbarung 14:6-7 ***

Und ich sah einen anderen Engel in der Mitte des Himmels fliegen, und er hatte eine ewige gute Botschaft, um sie als frohe Nachricht denen zu verkünden, die auf der Erde wohnen, sowie jeder Nation und [jedem] Stamm und [jeder] Zunge und [jedem] Volk, 7 indem er mit lauter Stimme sprach: Fürchtet Gott, und gebt ihm die Ehre, denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen, und betet den an, der den Himmel und die Erde und das Meer und die Wasserquellen gemacht hat.“

 

Hier spricht der Engel vom kommenden Gericht das allen Nationen verkündet werden muss! Diese Verkündigung ist somit vor dem Gerichtstag auszuführen! Nach dem Gerichtstag aber lautet die Botschaft, dass das Gericht und die von Gott festgesetzte Zeit zur Umkehr abgelaufen sind! Nachher gilt es die Treuen zu festigen, die Schwachen zu stärken!

 

Die Rettung gehört schlussendlich Gerechten, die sanftmütig sind und Jehovas richterliche Entscheidungen beachteten, so lange er hierzu Zeit einräumte!

 

*** Rbi8  Zephanja 2:1-3 ***

Versammelt euch, ja führe das Sammeln durch, o Nation, die nicht vor Scham erbleicht. 2 Ehe [die] Satzung [irgend etwas] gebiert, [ehe der] Tag wie Spreu vorübergegangen ist, ehe die Zornglut Jehovas über euch kommt, ehe der Tag des Zornes Jehovas über euch kommt, 3 sucht Jehova, all ihr Sanftmütigen der Erde, die [ihr] SEINE eigene richterliche Entscheidung ausgeführt habt. Sucht Gerechtigkeit, sucht Sanftmut. Wahrscheinlich könnt ihr am Tag des Zornes Jehovas geborgen werden.

 

Auch nach dem Gerichtstag besteht somit die Möglichkeit, dass jemand die Rettung zurückweist und aufgrund von Überredung oder Druck zum System hin abfällt! Satan ist bis zu seiner Gefangensetzung aktiv und sein Same wird das Aufrichten von Gottes Königreich bis zum Ende Harmagedons verleugnen!

 

Nach der Stunde des Gerichts [B2], wo Jesus die Böcke auf seine linke Seite gestellt hat, da ist es wohl kaum sinnvoll solche Menschen weiterhin zu belehren oder sie gar zu taufen, die sich zuvor störrisch und lieblos wie Böcke gezeigt haben! Ein Mensch kann bestimmt nicht Jesu Gerichtsurteil umwerfen, das auf Gottes Zeugnis hin erteilt wurde!

 

*** Rbi8  Matthäus 25:31-46 ***

Wenn der Menschensohn in seiner Herrlichkeit gekommen sein wird und alle Engel mit ihm, dann wird er sich auf seinen Thron der Herrlichkeit setzen. 32 Und alle Nationen werden vor ihm versammelt werden, und er wird die Menschen voneinander trennen, so wie ein Hirt die Schafe von den Ziegenböcken trennt. 33 Und er wird die Schafe zu seiner Rechten stellen, die Böcke aber zu seiner Linken.

...

46 Und diese [Böcke[]] werden in die ewige Abschneidung weggehen, die Gerechten aber in das ewige Leben.“

 

Anders sieht dies mit solchen Personen aus die bisher bereits auf Gottes Wort geachtet haben, die das Wort Gottes eifrig studierten, Versammlungen besuchten und sich auf die Taufe vorbereitet haben aber bis zum Gerichtstag ihr Ziel aus unverschuldeten Gründen nicht erreichen konnten! Hier wird eine ähnliche Regelung Platz finden wie bei der nachträglichen Passahfeier!

 

Es gilt Vertrauen auf Gottes Barmherzigkeit zu setzen! Stets bleibt zu bedenken, dass nicht wir Richter über ewiges Leben sind, sondern dies in Jesu Hand liegt! Jesus zeigte mit ehrlichgesinnten aber irregeleiteten Menschen die aus Schwäche fehlten Mitleid. Er kam um zu suchen und zu heilen!

 

http://www.jg-luebeck.derunet.de/images/feiertage/jom-kippur.jpg*** Rbi8  Jakobus 2:13 ***

Denn für den, der nicht Barmherzigkeit übt, wird das Gericht ohne Barmherzigkeit sein. Barmherzigkeit frohlockt triumphierend über das Gericht.

 

Zu jener Gruppe die das Ziel der Taufe nicht erreichten gehören auch Minderjährige, die zu jung oder noch nicht reif zum eigenen Entscheid waren. Sie haben sich nicht wissentlich oder willentlich vom Schritt hin zur Hingabe in der Erwachsenentaufe ferngehalten, sondern ihnen fehlte geistige Reife! Ihre fleischlichen oder geistigen Eltern, zumindest ein Teil von beiden aber war Jesu Gebot bereits gefolgt!

 

*** Rbi8  1. Korinther 7:14-16 ***

Denn der ungläubige Mann ist in Verbindung mit [seiner] Frau geheiligt, und die ungläubige Frau ist in Verbindung mit dem Bruder geheiligt; sonst wären ja eure Kinder unrein, nun aber sind sie heilig. 15 Wenn aber der Ungläubige dann weggeht, so mag er weggehen; ein Bruder oder eine Schwester ist unter solchen Umständen nicht sklavisch gebunden, sondern Gott hat euch zum Frieden berufen. 16 Denn wie weißt du, Frau, daß du [deinen] Mann nicht retten wirst? Oder wie weißt du, Mann, daß du [deine] Frau nicht retten wirst?

 

Gemäss den Worten des Paulus gehört zu jener Gruppe auch der bisher ungläubige Ehepartner, wenn solche sich noch zum Schritt hin zur Taufe entscheiden! Der ungläubige Ehepartner und die Kinder sind somit durch den gläubigen Ehepartner geheiligt! Bestimmt sollte solchen Menschen die Taufe nicht verwehrt und uns Vertrauen auf Gottes Barmherzigkeit gesetzt werden!

 

5.4.5.2        Solche die sich mit Glätte in die Christenversammlung einschleichen

Daniel musste die Warnung aufzeichnen, dass sich im Schlussteil der Tage auch viele mit Glätte der Worte der Christenversammlung anschliessen würden. Das bedeutet, dass ihr Herz nicht bei Jehova und nicht mit Jesus ist, sondern sie ihren ungerechten Taten weiterhin nachgehen würden. Sie werden während der grossen Drangsal oder bereits zuvor straucheln! Sie kennzeichnen sich durch Zügellosigkeit! Der Jünger Judas schreibt: (Da 11:32, 33)

 

*** Rbi8  Judas 4 ***

Ich habe Grund dazu, denn es haben sich gewisse Leute eingeschlichen, die durch die Schriften vor langem für dieses Gericht bestimmt worden sind, gottlose Menschen, welche die unverdiente Güte unseres Gottes zu einer Entschuldigung für Zügellosigkeit verkehren und sich gegenüber unserem alleinigen Besitzer und Herrn, Jesus Christus, als falsch erweisen.

 

Auch sind schon zuvor falsche Brüder in die Versammlung eingedrungen, durch Glätte ihrer verdrehten Worte wurde ihnen Glauben geschenkt und sie erhielten die Taufe. Ihnen wegen soll ein Reinigungswerk vor und nach dem Gerichtstag erfolgen! Paulus beschreibt dies im Brief an die Galater:

 

http://img.welt.de/img/wissenschaft/crop100781975/4608722834-ci3x2l-w620/fsl-apostel-paulus-1-DW-Politik-Celle.jpg*** Rbi8  Galater 2:4-5 ***

Doch wegen der falschen Brüder, die unauffällig hereingebracht wurden und sich einschlichen, um unsere Freiheit, die wir in Gemeinschaft mit Christus Jesus haben, zu belauern, damit sie uns vollständig versklaven könnten 5 diesen gaben wir nicht nach durch Unterwerfung, nein, nicht für eine Stunde, damit euch die Wahrheit der guten Botschaft erhalten bliebe.

 

Die Christen die sich an Gottes Wort und Jesu Gebot klammern geben solchen Menschen „nicht nach durch Unterwerfung, nein, nicht für eine Stunde, damit euch die Wahrheit der guten Botschaft erhalten bliebe“. Die einfache Wahrheit der guten Botschaft muss ohne Sauerteig irrtümlicher und lügenhafter Unterweisung erhalten bleiben! Dies ist und bleibt Aufgabe der Vorsteher! Sie achten auf Jesu Worte was Unwahrheit betrifft! Sie wissen um die Erstlinge Gottes!

 

*** Rbi8  Offenbarung 14:4-5 ***

Diese wurden als Erstlinge aus den Menschen für Gott und für das Lamm erkauft, 5 und in ihrem Mund wurde keine Unwahrheit gefunden; sie sind ohne Makel.

 

Aber auch Gerechte würden straucheln, denken wir an Petrus und sein Versprechen mit Jesus bis in den Tod zu verbleiben und wie er unter Druck Jesus dreimal verriet! Wir sollten somit nicht zu selbstsicher sein, sondern uns durch ständiges Gebet auf die kommende Prüfung geistig vorbereiten!

 

Jesus versprach, dass er den Strauchelnden aufhelfen würde! Das hängt aber vom Herzenszustand ab! Einige aber straucheln über ihre eigene Ungerechtigkeit und werden auch nach dem Gerichtstag als reuelose Sünder aus der Versammlung ausgeschlossen!

 

*** Rbi8  Daniel 11:34-35 ***

Aber wenn sie zum Straucheln gebracht werden, wird ihnen mit einer kleinen Hilfe geholfen werden; und viele werden sich ihnen gewiß mit Glätte anschließen. 35 Und einige von denen, die Einsicht haben, werden zum Straucheln gebracht werden, um ihretwegen ein Läuterungswerk zu tun und um [sie] zu reinigen und weiß zu machen bis zur Zeit des Endes; denn es ist noch für die bestimmte Zeit.

 

Jene die ihr Herz wirklich zu Gott geneigt haben mögen straucheln, Jehova wird ihnen wiederum aufhelfen! Sie werden wie Petrus die Reue die aus dem Herzen kommt zeigen und dies durch echte Werke der Reue bestätigen. Zur bestimmten Zeit des Gerichtstages [B2] aber wird es sich erwiesen haben, wer auf der Seite Jesu fest stand! Für „Böcke“ ist es später unmöglich umzukehren.

 

5.4.5.3        Eine unüberbrückbare Kluft, die von Gott her stammt

Im Gleichnis vom gerechten Bettler Lazarus und dem Reichen wird dies durch die unüberbrückbare Kluft zwischen diesen beiden Seiten gezeigt! Priester der Christenheit die im letzten Moment noch umzukehren versuchen gleichen dem Reichen in Jesu Gleichnis! Die Seite Abrahams, die an Glauben gebunden war bleibt solchen verschlossen!

 

*** Rbi8  Lukas 16:25-26 ***

Abraham aber sagte: ‚Kind, bedenke, daß du dein Gutes zu deinen Lebzeiten schon völlig empfangen hast, Lazarus aber entsprechend das Schlechte. Nun aber wird er hier getröstet, du aber leidest Pein. 26 Und außer all diesem ist zwischen uns und euch eine große Kluft festgelegt, so daß die, welche von hier zu euch hinübergehen wollen, es nicht können, noch können Leute von dort zu uns herüberkommen.‘

 

All jene, die ihr eigenes religiöses „Jerusalem“ der Rettung aufgebaut haben, sie werden im Schlussteil Pein leiden! Die Kluft zwischen dem Bettler Lazarus und dem Reichen hat Jehova selbst festgesetzt! Wir aber wollen auf der Seite Abrahams ausharren und die Stadt die wahre Grundlagen hat erwarten! Glaube in die Verheissungen Gottes ist die Grundlage, um rechtzeitig auf der Seite Jehovas Stellung zu beziehen und sich durch nichts abirren zu lassen!

 

*** Rbi8  Hebräer 11:8-10 ***

Durch Glauben gehorchte Abraham, als der Ruf an ihn erging, nach einem Ort auszuziehen, den er zum Erbe erhalten sollte; und er zog aus, ohne zu wissen, wohin er ging. 9 Durch Glauben weilte er als Fremdling im Land der Verheißung wie in einem fremden Land und wohnte in Zelten mit Isaak und Jakob, den Miterben derselben Verheißung. 10 Denn er wartete auf die Stadt, die wahre Grundlagen hat, deren Bildner und Erbauer Gott ist.

 

Stadt“ bedeutet Organisation, „Wildnis“ das Gegenteil! Alle die „Babylon die Grosse“ rechtzeitig verlassen haben, Den Religionsorganisationen aber nicht Gott den Rücken zugekehrt haben, sie sind demselben Ruf Gottes gefolgt! Sie mussten in der „Wildnis“ ausharren weil die „grosse Stadt Babylon“ für sie kein Wohnsitz war, genauso wenig das alte, gegenbildliche „Jerusalem“ christlichen Organisationstalentes, das ebenso vergehen wird!

 

 

Home ¦ Eingang ¦ Erkenntnis ¦ Was tun? ¦ Portrait ¦ Bestellung ¦ Mail ¦ Forum ¦ Links ¦ Copyright

 

© 2004-2013  DER WEG, Urs Martin Schmid, Bariloche, AR  www.harmagedon.com.ar  / All rights reserved / E-Mail: ms@bariloche.com.ar

 



[2] Fussnote NW-Übersetzung:

***  Matthäus 16:3 (Fn) ***
Gemäß CDWItVg; in
!BSyc,sArm fehlen die doppelt eingeklammerten Worte.